Kater verdrischt Katze

K

Karincy

Benutzer
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
33
Ort
Paphos/Zypern
Hallo Ihr Lieben,
heute bin ich am Ende, nicht mehr nur mit meinem Latein...

Der Reihe nach in Kurzform:
Vor 6 1/2 Jahren sind wir hier ins Haus eingezogen, das ist auf Zypern, in the middle of nowhere, das Dorf ist etwa 500m oder 700m entfernt, da war hier schon ein junger Kater, völlig verwahrlost, Haut und Knochen und extrem aggressiv, sowohl gegen meine Katzenmädels, die ich aus Deutschland mitgebracht habe, als auch gegen uns. Also Angst und Hunger.

Mittlerweile wissen wir, dass er von einer Familie im Dorf regelrecht verjagt wurde, weil er sich deren anderen Tieren gegenüber assozial verhielt. Sie haben ihn Vlakas genannt, was auf Deutsch sowas wie Vollidiot, gemeingefährlich, durchgeknallt heißt. Er ließ sich weder ignorieren noch vertreiben, also haben wir ihn gefüttert, in der Hoffnung, er würde ruhiger werden. Er ist immer wieder zu seiner Familie zurückgelaufen und wurde immer wieder verjagt, der arme Knopf. Eines Tages kam er mit einem gebrochenen Beinchen zurück, wir haben ihn behandeln und auch kastrieren und impfen lassen und gesund gepflegt, seither lebt er nur noch bei uns.

Aber obwohl er Futter genug hatte, er ist inzwischen dick und rund, geht er immer wieder auf meine Mädels los und nur auf sie, obwohl wir mittlerweile 8 Katzen haben.

Wir haben versucht, ihm mehr Aufmerksamkeit zu geben, aber je mehr wir mit ihm knuddeln umso mehr attackiert er die Mädels. Zeitweise habe ich ihm Camomilla D200 gegeben, er wurde scheinbar ruhiger, aber so wie das bei anderen Katzen wirkt...nicht bei ihm. Notfalltropfen hab ich versucht, beim TA war er, Blut, Urin...er ist gesund...so haben wir ihn in den letzten Jahren mehr oder weniger geduldet, immer wieder von unseren Katzen getrennt, wir haben ihn nicht ignoriert, er wurde auch geknuddelt und gebürstet, wir haben ihn nicht links liegen gelassen...aber wir konnten ihn nie so integrieren, wie alle anderen Katzen. Er hat einfach ein fettes Trauma von früher, er hat noch heute Angst vor Wasserflaschen, die hat man ihm früher nachgeschmissen hat.

Vor einer Woche ging es ihm richtig schlecht, also TA: Zahnfleischentzündung, Antibiotikum und Cortison hat er bekommen. Er wurde auch nochmal durchgecheckt, ansonsten ist alles gut. Und weil er dadurch ruhig wurde, haben wir wieder mal sein Fett durchgebürstet, er genießt das sehr inzwischen und vielleicht haben wir das wieder ein oder zwei Tage zu lang gemacht...

Vorhin höre ich eine fürchterliche Schreierei und finde den Kater mit meiner Katze, er hatte sie mit allen 4 Pfoten im Schwitzkasten und einfach nicht mehr losgelassen, das Wohnzimmer war schon voll mit Fellknäueln, die er ihr ausgerissen hat. Ich hab ihn am Nackenfell gepackt und weggeschleudert, ich hatte echt Angst, dass er sie jetzt umbringt. Die Katze ist völlig fertig, zerfetzt und ich hab ihr Rescue gegeben, der Kater hat es überlebt, obwohl ich kurz dachte, der kriegt jetzt einen Herzinfarkt, so hat er geschnauft...

Wir denken schon lange darüber nach, ob es nicht besser wäre für den kleinen Kerl, in einem Haushalt mit Freigang zu leben, wo er der einzige ist und nur er geknuddelt und geknödelt wird, er der King ist und keinerlei Konkurrenz hat. Er hätte das echt verdient. Es wäre zwar schwer für ihn zu wechseln, sein Revier ist recht groß....

Aber so kann es nicht weitergehen und ich bin jetzt wirklich auf Hilfe angewiesen....was soll ich tun????????

Jetzt war das doch nicht die Kurzform....

Ratlose Grüße,
Karin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Mir tut es in der Seele leid, aber trotzdem schreibe ich, suche ein neues Zuhause für den Kater. Ein Einzelplatz wäre sehr gut für ihn.

Er ist schon sehr lange bei euch, ihr habt wirklich alles gegeben, tut mir sehr leid, nicht etwas Hoffnung in Form eines guten Tipps geben zu können.

Und wie Tiha schon schrieb, bitte geht sofort dazwischen, denn was du schreibst, klingt sehr aggressiv und ist sehr schlecht für die Katzen.
 
K

Karincy

Benutzer
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
33
Ort
Paphos/Zypern
Ich danke Euch für Eure Offenheit...
Feliway hab ich auch versucht, lange Zeit...das Zylkene nicht, das kennt hier keiner...aber ja, wahrscheinlich habt Ihr recht...es ist ja kein böser, es ist der absolute Knuddelkater geworden, obwohl er lieber draußen lebt, er knurrt nicht mehr, beißt nicht mehr, uns Menschen gegenüber hat er ne 180 Grad-Wendung hingelegt.
Ich versuche also, ein neues Zuhause zu finden...danke.
Liebe Grüße mit Tränen in den Augen,
Karin.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
K

Karincy

Benutzer
Mitglied seit
14 September 2008
Beiträge
33
Ort
Paphos/Zypern
Danke Dir.
 

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
258
Tübinger
Antworten
9
Aufrufe
1K
Katzenneuling
Antworten
20
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben