Kater unrein und aggressiv seit Baby

  • Themenstarter Emily24
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze unrein baby
E

Emily24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2022
Beiträge
4
Hallo liebes forum,

Wir haben 2 Katzen (Togo und Lila), Geschwisterpaar 5 Jahre alt. Ende November letzten Jahres kam unsere Tochter auf die Welt, dh sie ist nun 8 Monate alt. Am Anfang dachten wir es klappt gut, wir haben die Katzen immer wieder mit dem Baby vertraut gemacht und versucht die Katzen so gut es ging nicht zu vernachlässigen (damit sie die gleiche Aufmerksamkeit wie vor Baby bekommen). Anfangs waren sie kaum interessiert, haben an ihrem Kopf geschnuppert und sind wieder gegangen. Als sie etwa 3,4 Monate alt war, gings dann los. Togo hat begonnen unrein zu werden und hat vornehmlich auf Babys Spieldecke, Babys Lätzchen, Babys Spielebogen, Baby Spielsachen und überall in der Wohnung gepisst. Das hat uns natürlich ziemlich fertig gemacht, wobei es keinen offensichtlichen Grund gab, außer, dass unsere Tochter mobiler wurde, länger wach war und Ihre Umgebung mehr wahrgenommen hat. Wir haben dann versucht Togo extra viel Aufmerksamkeit zu schenken und Baby Sachen außer Reichweite zu lassen. Haben mit ihm mehr gespielt, mehr auf die Terrasse gelassen usw. Aber es wurde nicht besser.

Jeden Tag hat er irgendwohin gepisst. Entweder im Badezimmer neben seinem WC, auf den Teppich unterm Esstisch, irgendetwas das er am Boden fand oder auf Babys Sachen und sogar dann auf den eigenen Kratzbaum. Ich habe auch das Gefühl, dass Togo unglücklich reinschaut und aggressiver ist als sonst. Er faucht und kratzt zB unsere Gäste an (was er vorher nie gemacht hat). Er legt sich gern in den Kinderwagen (und ich lass ihn auch dort), aber wenn ich ihn raus nehmen muss, weil ich das Wagerl brauche, hat er mich auch schon angepfaucht, gebissen und die Pfote zum Kratzen gestreckt. Er attackiert grundlos Lila und nachts ist kaum mehr Ruhe - durch die Streitereien zwischen den Katzen wacht auch unser Baby oft auf. Wenn ich unser Baby in den Schlaf wiege tagsüber, dann kommt Togo und miaut lautstark, so dass sie dauernd aufwacht oder gar nicht einschlafen kann. Wenn ich ihn aussperre, kratzt er an der Türe. Ich gebe ihn jetzt auf die Terrasse, wenn ich sie schlafen lege...

Wir sind fix und fertig.... Juni waren wir dann 1 Woche auf Urlaub und meine Schwiegermutter hat auf die Katzen geschaut. Nach dem Urlaub war dann für 4 Wochen Ruhe - keine Pisserei, er wirkte ruhiger. Offenbar hatte ihm die Baby Auszeit gut getan. TJA......


Bis es dann wieder mit dem gleichen Muster losging. Togo pisst auf ihre Krabbelmatte, usw usw.... jetzt pisst er wieder täglich irgendwohin und wir könnten verrückt werden. Wir leben mit der Angst "Wo hat er heute wieder gepisst?"

Seit 1,2 Wochen kann unser Baby krabbeln und sie liebt die Katzen. Sie lacht immer, wenn sie sieht und will sie berühren. Sie lassen es natürlich nicht zu und heute hat Togo unser Baby sogar angefaucht, als sie ihm hinterher gekrabbelt ist (sie hat ihn nicht berührt). Ich hab jetzt natürlich Angst, dass er ihr weh tut, zutrauen würde ich es ihm...

Was soll ich tun? Wie kann ich die Pisserei stoppen? Was kann ich tun, damit Togo unsere Tochter besser akzeptiert? Wir sind schon fast am Ende mit den Nerven....

Ahja Gesundheitlich haben die Katzen keine Probleme.

Danke vorab.
 
A

Werbung

Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
4.081
Hallo, da habt ihr ja eine richtig blöde und belastete Situation.
Du schreibst, gesundheitlich ist alles in Ordnung, aber ich frag jetzt doch noch mal nach, ihr habt auch kontrolliert ob er eine Blasenentzündung hat?
Katzen neigen da bei Stress zu und das pinkeln auf weiche Sachen könnte halt auch dafür sprechen.
Und wenn sie stressbedingt ist, ist sie vielleicht in der Babypause abgeklungen und danach wieder aufgeflammt.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, dieausdemmeerkommt und Neol
C

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
909
Normalerweise würde ich jetzt was von Training usw. erzählen, aber ihr und der Kater braucht schnelle Hilfe.

Also als erstes geht ihr bitte mit ihm zu Tierarzt, lasst ihn gründlich durchchecken. Bitte mit Urin Untersuchung, optimaler Weise über Punktion entnommen, einem gründlichen Maulcheck und wenigstens einem einfachen Blutbild. Ich gehe zwar davon aus das er OK ist, aber ich habe keine Glaskugel und für das weitere bracht ihr ein Blutbild mit den Leberwerten.

Wenn da alles Ok ist soll Eure Tierärztin eine Verhaltensmedizinerin anrufen oder schreiben (Einen Namen kann ich Euch auf Wunsch per PN nennen). Die wird ihr dann sagen was sie für entstressende Medikamente für Euren Kater verschreiben soll.
Innerhalb von 4 Wochen sollte dann eine deutlich Besserung eintreten.

Der Kater kann nicht gut mit Veränderung und Stress umgehen, er hat ein schlechtes Stesssystem. Sowas kann man trainieren, braucht dafür nicht gleich Medikamente, aber Training dauert und in Eurem Fall sicher zu lange.

Die medikamentöse Unterstützung ist in Deutschland ziemlich unbekannt und stößt auf viel Skepsis, aber sie funktioniert in 80% ! solcher Fälle. Normale Tierärzte haben genau gar keine Ahnung davon.

Ich sehe zwar immer lieber das die Ursache als solche beseitigt wird, aber mit Kleinkind ist dies sicher der für Euch gangbarere Weg.
Training könnt ihr immer noch beginnen, sollte es nach absetzten der Medis wieder los gehen.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, Julia01 und Neol
Julia01

Julia01

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
6.110
Ich würde auch erst mal den Weg zum Tierarzt empfehlen. Gründlich durchchecken, ich würde mindestens Blutbild, Urinuntersuchung und v.a. auch ein Dentalröntgen machen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.722
Ort
An der Ostsee
Huhu,
Einmal Urin auf Blasenenzündung und harngries untersuchen lassen.
Termin beim Zahnspezialisten ausmachen und Zähne Dentalröntgen lassen.

Parallel dazu mit Kater und Katze clickern.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, Cats maid und Julia01
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.368
Oje, das glaube ich, das euch das belastet (habe auch ein Baby, heute 1 Jahr 🥰).

Lasst ihr die Katzen gar nicht ans Baby? Also auch nicht, wenn sie den Kontakt suchen (das lasse ich zB zu und habe anfangs mit Leckerli unterstützt).
Klar steht außer Frage, das Katz nicht beim Schlafen gestört oder gejagt werden darf (da arbeiten wir viel dran).

Wenn beim TA alles ausgeschlossen ist (und zB Blasenentzündung könnte wirklich sehr gut sein), könntest du Zylkene oder Telizen probieren, das macht etwas gelassener.

Hat der Kater freiem Zugang nach draußen, jeder Zeit?
Oder gibt es andere Rückzugsorte?
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
Kiara_007

Kiara_007

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
1.368
Und noch ein Nachtrag:
Wenn neben das Katzenklo gepinkelt wird, kann das auch dafür sprechen, daß er da unzufrieden ist (auch, "wenn es schon immer so war", oft wirds lange akzeptiert und dann - nicht mehr).

Vllt erzählst du noch was zum Klomanagement?

Und wenn er auf Babies Sachen pinkelt, geht es ihm vllt um den Geruch... vllt ihn mal vorsichtig mit getragenen Babysachen "abrubbeln"? (Macht man nach TA Besuchen zumindest so, wenn der Haussegen zwischen den Katzen schiefhängt, weil der TA-Geruch stört). Also natürlich nur, wenn er es zulässt.

Manchmal können Kleinigkeiten der unterschiedlichen Ansätze großes bewirken:)
 
  • Like
Reaktionen: Neol und Polayuki
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
11.791
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
Das Klomanagement würde mich auch noch interessieren. Hier ist der Fragebogen dazu.
Fragebogen Unsauberkeit
Und es ist wichtig, alle bepieselten Stellen mit einem Enzymreiniger zu reinigen.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007
E

Emily24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2022
Beiträge
4
Danke für die vielen Nachrichten.

Wir waren das letzte mal vor etwa einem halben Jahr beim TA. Mein Mann ist heute morgen zum TA gefahren und hat ihn mal durchchecken lassen. Sie meinte er hat leicht Zahnstein, sonst gesund. Blut hat sie aber leider nicht abgenommen. Wir werden jetzt mal sein Pipi im Streu sammeln. Die TA vermutet Eifersucht aufs Baby... und hat uns Zyklene gegeben.

Ja also den Tipp mit der Verhaltenstherapeutin nehmen wir gerne an.

Ich habe nie geklickert, wo kann ich das lernen?

Wir haben beide Katzen als Babies aufgenommen und lieben sie "wie unsere Kinder". Togo war immer schon der Dominantere von beiden. Und mein Bauchgefühl sagt mir, er kommt damit nicht klar, dass er nicht mehr die "Nummer 1" ist, selbst wenn wir alles tun, um ihn happy zu machen.

Zum WC: wir haben 2 Katzenklos, leider keinen Platz für einen dritten. Ich weiß, dass das viel besser wäre. Wir hatten das immer so und wurde eigentlich auch akzeptiert. Wir haben jetzt ein XXL Katzenkisterl bestellt, damit die vorhandenen wenigstens noch mehr Platz bieten.

Mit Babysachen abrubbeln werde ich auch probieren. Wir halten ihn nicht weg vom Baby, aber wir sind halt sehr vorsichtig, wenn sie sich ihm nähert. Sie hat ja noch keine Feinmotorik und könnte grob zupacken. Wir haben auch probiert annähern lassen, berühren und Leckerli geben, leider auch ohne Erfolg.

Ahja noch ein kleines Detail: er hat früher immer bei uns im Schlafzimmer geschlafen, dann kam das Beistellbett ins Schlafzimmer und seither schläft er oft nicht mehr bei uns, sondern im Wohnzimmer. Und wenn er im Schlafzimmer schläft, dann auf dem Teppich, früher hätte er zwischen uns oder bei unseren Füßen auf dem Bett geschlafen. Am Wochenende haben wir das Beistellbett weggegeben und gestern hat unsere Tochter das erste Mal in ihrem eigenen Zimmer geschlafen. Gestern kam er dann wieder zu uns ins Bett und hat sich zu den Füßen von meinem Mann gelegt 🥺...
 
C

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
909
  • #10
Zylkene kann einen entstressenden Effekt haben... man muss es allerdings eine ganze Weile geben. Ihr könnt auch CPD (ohne Terpene), Anxitane und oder Feliway probieren... vielleicht habt ihr ja Glück und das reicht dann schon.

Clickern... entweder Du holst Dir z.B. die Clickerbox, oder ein entsprechendes Buch oder schaust bei YouTube. Alternativ kannst Du mich auch anschreiben, ich kann's Dir gerne per Zoom oder MS Groop beibringen, also zu mindestens die Basics... Clickern muss man machen, finde ich und nicht drüber reden oder nachlesen 😉.

Auch das ist nur ein Puzzlestein in einem Reigen von vielen. Aber es ist halt so... viele Puzzelsteine ergeben am Ende ein Bild.
 
E

Emily24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2022
Beiträge
4
  • #11
Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Togo
- Geschlecht: männlcih
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, noch im ersten Lebensjahr
- Alter: 5 Jahre
- im Haushalt seit: er 8 Wochen ist
- Gewicht (ca.): 6-7 KG
- Größe und Körperbau: massige Statur, europäische Kurzhaar


Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: heute, 16.8.2022
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: wir sammeln jetzt Urin
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine


Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: beide kamen als Babies zu uns, sind Geschwister
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): vom Bauernhof
- Freigänger (Ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Baby
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): grundsätzlich gut, manchmal gibt's Streit, meist weil Togo Lila verfolgt oder sie lecken will und sie das nicht möchte. Oder wenn er Hunger hat, attackiert er sie auch gerne...


Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, 50x40 beide, wir haben jetzt xxl WCs bestellt
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Stuhlgang wird sofort entfernt, Kompletterneuerung alle 10 Tage, spätestens 2 Wochen
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): tigerino Crystals mit Lavendelduft
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 10cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) Lavendel manchmal auch andere Sorten, war aber nie ein Problem bisher

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo): im Großen Badezimmer, eines etwas versteckt in der Ecke zwischen der Dusche und Waschbecken, eins neben der Badewanne und WC

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: nach Komplettentleerung reinigen wir es innen mit Wasser und allzweckreiniger
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Futterplatz ist wo anders, nämlich in der Wohnküche


Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: seit etwa 4 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: fast täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Sehr viel Urin, richtige Lake
- wo wird die Katze unsauber: Babysachen, Babydecke, aber auch eigenen Kratzbaum, Teppich unter dem Esstisch (dort war eigentlich immer sein Lieblingsrückzugsort)...
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: TA Besuche und mehr Aufmerksamkeit, mehr Spielen, öfter und länger auf die (Dach)Terrasse gelassen
 
Werbung:
E

Emily24

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. August 2022
Beiträge
4
  • #12
Ahja er hat auch letztens die Lätzchen von unserem Baby vom Küchentresen runter geworfen und drauf gepisst...

Und er hat sowas noch nie gemacht, es liegen ja auch Geschirrtücher und ähnliches mal rum...

☹️
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
9.476
  • #13
Dass ihr weitere Klos bestellt habt, ist schonmal gut. Nach Faustregel habt ihr nämlich für 2 Katzen eines zu wenig.
Wäre ich an eurer Stelle, würde ich alles ausloten und beispielsweise mal duftfreies, feines Bentonitstreu über einen längeren Zeitraum probieren. Oft ist es nämlich so, dass Streu mit Gerüchen nicht so gern gemocht wird, aber toleriert. Dann kommt eine Veränderung im Revier dazu und ZACK, Unsauberkeit, weil diese Veränderung schließlich das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

Klos verstecken in irgendwelchen Ecken - da bin ich kein Fan von. Katzen sind Fluchttiere und haben lieber den Überblick und Möglichkeiten, zu verschiedenen Seiten auszuweichen.

Probehalber könntet ihr auch versuchen, das Streu mal höher einzufüllen, sofern es die Wanne hergibt.
Reinigen mit irgendwelchen Putzmitteln würde ich das auch nicht. Normalerweise reicht heißes Wasser. Bei Reinigern läuft man immer Gefahr, dass der Geruch davon für die feinen Katzennasen bestehen bleibt und es bloß ein weiterer Tropfen der Unannehmlichkeiten für ihn sein könnte.

Zu den gesundheitlichen Sachen wurde ja schon zu genüge was gesagt 😊
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.722
Ort
An der Ostsee
  • #14
Huhu,
Clickern ist recht simple, da findest du online viele Texte, Anleitungen und Videos. Anmerkung : Ein clicker ist nicht nötig, ich schnalze z.b. mit der Zunge.
Kann dir das gerne auch schriftlich erklären, wenn du das magst schreib mir einfach ne pn.

Ins Maul gucken funktioniert nicht. Es muss dentalgeröngt werden. Das kann nicht jeder TA.
Und urin nicht aus dem Streu nehmen, es muss steril sein. Am einfachsten direkt beim TA mittels spritze entnehmen lassen.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.722
Ort
An der Ostsee
  • #15
Bzgl Futter:
Hochwertiges nassfutter (kein Getreide, kein Zucker, mind 60% Fleisch anteil) sollte IMMER rund um die Uhr zur Verfügung stehen.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007
N

NadiaNorth12

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2022
Beiträge
65
  • #16
Die Katze wurde nicht von Kopf bis Fuss untersucht und trotzdem wird das pinkeln auf Eifersucht geschoben? Die Katze meiner Bekannten hatte auch angefangen wie wild zu pinkeln, direkt nachdem das erste Kind auf der Welt war. Dort wurde alles auf Eifersucht und protest geschoben, als die Katze dann aber genaustens untersucht wurde, hatte die Katze bereits weit fortgeschrittene HCM und FORL. Urin untersuchen und zwar im Labor, FORL ausschließen und jegliche körperliche Erkrankungen. Schmerzen führen oft zur unsauberkeit. Oft laufen Katzen dann jahrelang mit Schmerzen herum, weil die Besitzer die unsauberkeit nie weiter untersuchen lassen und immer als seelisches Problem abstempeln.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Polayuki, Kiara_007 und eine weitere Person
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
11.791
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #17
Mir fallen im Fragebogen schon ein paar Punkte auf.
ZB wenn Togo Hunger hat, attackiert er Lila gerne.
Haben die Katzen rund um die Uhr Zugang zum Nassfutter? Oder fütterst du zB morgens und abends?
Da es schon eine Unsauberkeit gibt, empfehle ich dir ein drittes Klo aufzustellen, alle drei Klos an unterschiedlichen Stellen. Und wenigstens ein Klo mit einem feinen, geruchlosen Bentonitstreu zu füllen.
Und was ganz wichtig ist, alle bepieselten Stellen müssen dringend mit einem Enzymreiniger gesäubert werden ansonsten riecht es an den Stellen nach Klo, und die Katze pinkelt immer wieder darauf.
Ein Enzymreiniger ist zB Biodor Animal Konzentrat, Simple Solution. Waschbares sollte mit Enzymreiniger in der Waschmaschine gewaschen werden, was nicht gereinigt werden kann, sollte entsorgt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Polayuki und Kiara_007

Ähnliche Themen

sandyts
Antworten
36
Aufrufe
6K
Skuld Archleone
S
Sonnenblume1207
Antworten
14
Aufrufe
981
Lirumlarum
Lirumlarum
P
Antworten
35
Aufrufe
4K
Herminekatze
Herminekatze
P
Antworten
6
Aufrufe
1K
Loeckchen
Loeckchen
Z
Antworten
2
Aufrufe
723
Zwiebelbonbon
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben