Kater und Kitten mädchen

G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
Hallo, ich brauche dringend hilfe.
Ich habe Dienstag (8.6.21) mein Kittenmädchen Bailey abgeholt.
Sie ist am 29.04.21 geboren, also eigentlich noch zu jung um sie von der mama zu trennen, das weiß ich auch. bitte keine kommentare dazu, es gab gründe dafür und keine andere möglichkeit.

Sie hat Ihr eigenes zimmer, mit allem was sie braucht und eine kleine holzplatte in der tür, damit mein Kater Casper da nicht hin kann. also kann theoretisch schon aber er macht es nicht, das habe ich ihm schon beigebracht.

Als ich mit ihr nach hause kam, habe ich einen tipp angewandt den ich von einigen leuten bekam, der absolut schief ging. Ich habe sie mit der box ins wohnzimmer gestellt, wo casper auch war und habe die geschlossene box ihm vorgestellt, damit er sie kurz beschnüffeln kann. das ging ganz gut, er war neugierig und es schien, dass er ihr welpenschutz gibt. habe die tür dann aufgemacht, damit ich sehen kann inwiefern sie mit der situation zufrieden ist. sie kam ganz neugierig langsam raus und als sie draußen war, ging der stress los. Casper ist fauchend, knurrend, mit buschigem schwanz in sekundenschnelle auf sie zu und wollte sie hauen/kratzen. ich bin da sofort zwischen und habe den kratzer abgefangen und ihn sofort weg gescheucht damit ich Bailey in ihr zimmer bringen konnte.

Da lebt sie seit dem, habe immer wieder Annäherungsversuche gestartet die zwar ohne buschigen schwanz und knurren liefen, aber dennoch faucht er sie an. Das was mich wundert: wenn Bailey ihn nicht ansieht kommt er und schnüffelt, alles ist entspannt aber sobald sie sich ansehen fängt er nach kurzer zeit an zu fauchen und haut ab. habe schon alles versucht was auf etlichen internetseiten steht. spielzeug und reviertausch, ihn ins zimmer lassen wo sie in einem kleinen auslauf drin ist damit sie sich nicht direkt treffen, er aber schnuppern kann und den raum nutzen kann aber nichts funktioniert. lediglich ich sehe mittlerweile aus wie ein laufender kratzbaum und es zerrt an meinen nerven.

ich hoffe ihr habt eine idee oder einen rat, ich weiß dass noch nicht viel zeit vergangen ist aber es sollte sich doch zumindest langsam besserung zeigen


sollten fragen zu der situation aufkommen gerne stellen, bei interesse kann ich auch erzählen, wieso wir sie so früh holen musstena aber das soll nicht thema sein
 
Werbung:
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.898
Welpenschutz gibt es bei Katzen nicht.
Wie alt ist dein Kater? Hat er schon mit anderen Katzen zusammen gelebt? Wenn ja: wie geht er mit denen um? Wenn nein: wie lange nicht?
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.950
Sie ist am 29.04.21 geboren, also eigentlich noch zu jung um sie von der mama zu trennen, das weiß ich auch. bitte keine kommentare dazu, es gab gründe dafür und keine andere möglichkeit.

Diese Gründe würden mich jetzt schonmal interessieren. Die Maus war gerade mal erst 5 Wochen jung....
 
G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
Welpenschutz gibt es bei Katzen nicht.
Wie alt ist dein Kater? Hat er schon mit anderen Katzen zusammen gelebt? Wenn ja: wie geht er mit denen um? Wenn nein: wie lange nicht?
mein Kater ist im Mai zwei jahre alt geworden, habe ihn erst seit oktober, vorher hat er alleine gelebt weiß aber nicht wie lange, seit er bei mir ist hat er nie eine andere katze bei sich gehabt
 
G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
Diese Gründe würden mich jetzt schonmal interessieren. Die Maus war gerade mal erst 5 Wochen jung....
Die vorbesitzer sind gelinde ausgedrückt richtige vollassis, haben da hunde, schlangen und alles mögliche an tieren, haben alle geschwister bereits verkauft gehabt und die mutter sollte auch weg noch in der aktuellen woche, und bevor die kleine da komplett alleine nur von hunden, schlangen und kindern umgeben da aufwächst, haben wir uns entschlossen sie zu uns zu holen. sollte eig erst mit 12 wochen zu uns kommen
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.072
Alter
45
Ich wüsste gerne, warum man sich nicht vorher informiert?

Tut mir leid, aber du hast so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.

- Kätzchen zu jung geholt
- Kätzchen nun allein in einem Raum gesperrt
- Kätzchen zu Kater
- Kitten zu älterem Kater


Ist dein Kater kastriert ? Und ist die Kleine beim Tierarzt gewesen, bevor du sie deinem Kater vorgesetzt hast?
Wer weiß, was du dir da reinschleppst.
 
G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
die mutter wollten wir eigentlich dann auch zu uns holen, aber die ließen nicht mit sich reden. haben nur das geld gesehen anscheinend, das war beim ersten treffen noch ganz anders, da hat man uns versichert dass die mutter mit all ihren kitten bis mindestens zur 12. woche zusammen bleibt
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.072
Alter
45
Die vorbesitzer sind gelinde ausgedrückt richtige vollassis, haben da hunde, schlangen und alles mögliche an tieren, haben alle geschwister bereits verkauft gehabt und die mutter sollte auch weg noch in der aktuellen woche, und bevor die kleine da komplett alleine nur von hunden, schlangen und kindern umgeben da aufwächst, haben wir uns entschlossen sie zu uns zu holen. sollte eig erst mit 12 wochen zu uns kommen

Da hätte ich ehrlich gesagt das Muttertier gleich mitgenommen.

EDIT: Hatte sich mit deiner Antwort überschnitten.

Da du schreibst, die Leute haben nur das Geld gesehen... Wieviel haben sie dir denn für die Kleine, viel zu junge, ungeimpfte, nicht entwurmte Katze mit ungewisser Herkunft abgeluxt?
 
G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
Ich wüssge gerne, warum man sich nicht vorher informiert?

Tut mir leid, aber du hast si ziemlich almes faksch gemacht, was man faksch machen kann.

- Kätzchen zu jung geholt
- Kätzen nun allein in einem Raum gesperrt
- Kätzchen zu Kater
- Kitten zu älterem Kater


Ist dein Kater kastriert ? Und ist die Kleine beim Tietarzt gewesen, bevor du sie deinem Kater vorgesetzt hast?
Wer weiß, was du dir da reinschleppst.
ich habe mich informiert, 6 monate lang jeden tag etliche seiten durchgelesen, also behaupte bitte nichts was nicht stimmt. jeder sagt was anderes, habe auch tierärzte nach rat gefragt und da hat auch jeder andere sachen gesagt.
dass die kleine so früh bei uns ist, ging nicht anders das habe ich bereits gesagt.
alleine in einen raum gesperrt was soll ich sonst machen? meinen kater sie töten lassen? überall heißt es, man soll die katzen anfangs trennen, ich bin die ganze zeit bei ihr im raum gewesen und mein mann war bei unserem kater, haben uns auch abgewechselt also alleine war sie definitiv nicht.

kastriert ist er und beim tierarzt war sie auch, sie ist kerngesund und mein kater wäre aber auhc geimpft.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Das Kitten kann auf keinen Fall so allein bleiben. Ideal wär natürlich, wenn Du für eine Mama mit Kitten im gleichen Alter Pflegestelle werden könntest, aber das wird so fix jetzt nicht zu machen sein. Deshalb melde Dich im Tierheim, evtl. kannst Du das Kitten dort zu gleichaltrigen Kitten geben und es mitsamt einer "Stiefschwester" wieder abholen wenn es alt genug ist.
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.072
Alter
45
  • #11
ich habe mich informiert, 6 monate lang jeden tag etliche seiten durchgelesen, also behaupte bitte nichts was nicht stimmt. jeder sagt was anderes, habe auch tierärzte nach rat gefragt und da hat auch jeder andere sachen gesagt.
dass die kleine so früh bei uns ist, ging nicht anders das habe ich bereits gesagt.
alleine in einen raum gesperrt was soll ich sonst machen? meinen kater sie töten lassen? überall heißt es, man soll die katzen anfangs trennen, ich bin die ganze zeit bei ihr im raum gewesen und mein mann war bei unserem kater, haben uns auch abgewechselt also alleine war sie definitiv nicht.

kastriert ist er und beim tierarzt war sie auch, sie ist kerngesund und mein kater wäre aber auhc geimpft.

Scheinbar nicht...

Der gesunde Menschenverstand sagt einem doch schon, dass man einem Kater in dem Alter, der 2 Jahre lang Einzelkatze war kein 5 Wochen Altes Kitten vor die Nase setzt.

Welpenschutz gibt es, wie Wally schon schrieb bei Katzen nicht.
 
Werbung:
Lord

Lord

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
859
  • #12
Lass dich nicht runtermachen, du musst dich auch für nichts rechtfertigen.

Es sind ja erst einige Tage. Ich würde noch Geduld haben und weiter dran bleiben.

Allerdings halte ich es für kontraproduktiv, nach einem Angriff die Situation zu beenden. Der Kater könnte so glauben, dass die Katze tatsächlich gefährlich ist.

Man muss als Vorbild sich so verhalten, wie man es von den Katzen will. Also in dem Fall entspannt bei der Katze bleiben. Wenn der Kater Angst hat, kann er selbst weg gehen, sber er sollte sehen, dass du mit der Katze spielst, dass sie dich anglotzen kann, ohne dass du Angst hast.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.991
Ort
Berlin
  • #13
die mutter wollten wir eigentlich dann auch zu uns holen, aber die ließen nicht mit sich reden. haben nur das geld gesehen anscheinend, das war beim ersten treffen noch ganz anders, da hat man uns versichert dass die mutter mit all ihren kitten bis mindestens zur 12. woche zusammen bleibt
Klar, der nächste Wurf der Mutterkatze bringt wieder Geld.
Was hat dich dran gehindert zu sagen: Mutter und Kind zusammen oder gar nicht?
 
G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
  • #14
Lass dich nicht runtermachen, du musst dich auch für nichts rechtfertigen.

Es sind ja erst einige Tage. Ich würde noch Geduld haben und weiter dran bleiben.

Allerdings halte ich es für kontraproduktiv, nach einem Angriff die Situation zu beenden. Der Kater könnte so glauben, dass die Katze tatsächlich gefährlich ist.

Man muss als Vorbild sich so verhalten, wie man es von den Katzen will. Also in dem Fall entspannt bei der Katze bleiben. Wenn der Kater Angst hat, kann er selbst weg gehen, sber er sollte sehen, dass du mit der Katze spielst, dass sie dich anglotzen kann, ohne dass du Angst hast.
das habe ich tatsächlich gemacht, habe die schiebetür aufgemacht und casper saß gespannt vor dem raum und hat zugeschaut wie ich mit ihr spiele und sie auf dem arm habe etc. deswegen wundert es mich auch dass er dann anfängt zu fauchen, wenn sie ihn sieht, sonst faucht er nie. auch nicht, wenn er direkt hinter ihr steht und sie beschnuppert
 
G

generaljuliett

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2021
Beiträge
10
  • #15
Klar, der nächste Wurf der Mutterkatze bringt wieder Geld.
Was hat dich dran gehindert zu sagen: Mutter und Kind zusammen oder gar nicht?
ich konnte nicht mit dem gewissen gehen, dass die kleine dann woanders hin verkauft wird wo sie eventuell nicht die liebe bekommt die sie verdient, oder gar von den hunden gefressen wird, da einer ihrer hunde die kleine auch schon angegriffen hat, musste die kleine deswegen schon beim tierarzt nähen lassen
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
gut, ich lösche das hier wieder. meine güte kann man statt rumstänkern nicht einfach tipps geben? ihr solltet euch echt schämen so auf jemanden los zu gehen. ich habe nur nach tipps gefragt aber nein, ich werde angegriffen, ich habe ja alles falsch gemacht und ihr seid perfekt. wenn man nicht helfen will, einfach die klappe halten.
jetzt mach mal langsam... :) Schau mal, ob Du das Würstchen nicht wirklich in einem Tierheim oder bei einer Pflegestelle unterbringen kannst, wo gleichaltrige Kitten sind. Du könntest anbieten, für die Unterbringung zu zahlen und auch gleich ein zweites Mädchen reservieren, mit dem sich die kleine Maus gut versteht (das sieht man ja irgendwann, mit wem sie besonders gern rumhängt). Und natürlich eine Garantie geben, dass Du die Kleine auch wieder abholst, wenn sie alt genug ist.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #18
Welpenschutz gibt es, wie Wally schon schrieb bei Katzen nicht.
Das war ich nicht, das war die Muddi von Urmel-Langfinger :D
Aber ich kann das bestätigen. Bei unserer Zusammenführung mit Krümel und den Terroramseln war weit und breit kein Welpenschutz in Sicht.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.732
Ort
am Bodensee
  • #19
Die Kleine sollte mit acht Wochen geimpft und auf FIV und FeLV getestet werden, dann kann ein zweites (gut sozialisiertes, gesundes und ebenfalls geimpftes) Kitten) zu ihr. Bis dahin sollte sie in einem Zimmer isoliert bleiben. Wenn die beiden Kleinen dann zusammen klappen, eine langsame Vergesellschaftung (Gittertür) mit dem Kater durchführen.
Das wäre für alle Katzen die optimale Lösung.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Die Kleine sollte mit acht Wochen geimpft und auf FIV und FeLV getestet werden, dann kann ein zweites (gut sozialisiertes, gesundes und ebenfalls geimpftes) Kitten) zu ihr. Bis dahin sollte sie in einem Zimmer isoliert bleiben. Wenn die beiden Kleinen dann zusammen klappen, eine langsame Vergesellschaftung (Gittertür) mit dem Kater durchführen.
Das wäre für alle Katzen die optimale Lösung.
und das zweite 8 Wochen alte Kitten kommt dann woher? Auch vom Vermehrer? Weil THs geben ja so kleine Würmchen i.d.R. nicht ab.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
1
Aufrufe
12K
maschari
maschari
L
Antworten
31
Aufrufe
9K
SanneG
SanneG
F
Antworten
2
Aufrufe
714
F
F
Antworten
15
Aufrufe
2K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben