Kater streiten sich

S

*Stjarna*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
5
Hallo,
seit einigen Tagen kommt es zwischen unseren Katern Harry und Mac öfter zu Streitereien.
Die beiden sind vor knapp 5 Monaten aus dem Tierheim hier eingezogen, kastriert und 1 Jahr alt. Sie sind wahrscheinlich Brüder, wurden zumindest schon zusammen im Tierheim abgegeben. Bislang leben sie nur im Haus, sollen aber in den nächsten Wochen mindestens eine katzensichere Terrasse bekommen.

Bislang haben sie bei uns friedlich zusammen gelebt. Sie haben noch nie großartig miteinander gekuschelt, schlafen mit Abstand, aber putzen sich öfter, raufen und jagen sich ganz katertypisch. Das ganze in der Regel im beiderseitigen Einverständnis, also ohne Knurren, Fauchen usw. Mal hat der eine angefangen, mal der andere. Das war immer sehr ausgeglichen. Alle paar Wochen hat mal einer kurz geknurrt oder gefaucht, dann war es auch schon wieder gut.

Seit letzter Woche kommt es eigentlich jeden Tag zu Streitereien, wo Harry knurrt und faucht. Den Anfang der Streitereien habe ich in den ersten Tagen nie mitbekommen, da ich in einem anderen Geschoss oder gar nicht zu Hause war.

Beim ersten Mal kam ich nach unten, nachdem ich ordentliches Geknurre gehört hatte. Sobald Mac sich Harry gurrend näherte, wurde er von diesem angeknurrt. Erst dachte ich, Harry würde Mac nicht Richtung Katzenklos lassen. Im Nachhinein fühlte er sich aber wohl in die Enge gedrängt.
Es hat sich dann so ergeben, dass Harry sich nach einiger Zeit mit mir ins Büro verkrümelt und Mac im Wohnzimmer eine Runde geschlafen hat. Anschließend war alles wieder gut.

Am nächsten Tag war ich kurz unterwegs. Als ich wieder nach Hause kam, sah ich schon kleine Haarbüschel im Flur liegen. Da hatte es in der kurzen Zeit wieder Zoff gegeben. Harry lag verschüchtert an der Seite und fauchte und knurrte, wenn Mac sich näherte (freundlich gurrend). Ihre lange Mittagspause haben die beiden wieder in getrennten Zimmern verbracht. Gegen Abend haben sie sich wieder gurrend gesucht und die Welt war wieder in Ordnung.

Doch am nächsten Tag ging es wieder weiter… Zunächst hatten beide wieder ganz normal Fangen und Raufen gespielt. Mal jagte der eine, mal der andere.
Irgendwann jagte aber Mac den Harry auf den Kratzbaum hoch. Harry lag in der oberen Hängematte auf dem Rücken und Mac baute sich über ihm auf, woraufhin Harry mal wieder knurrte. Mac ließ sich davon aber nicht beeindrucken und blieb weiter über Harry stehen und starrte ihn an. Harry knurrte weiter. Ich habe dann einen Gegenstand auf den Boden geworfen, woraufhin Mac vom Kratzbaum ging. Nach einem Nickerchen wurde noch einmal kurz geknurrt. Dann waren sie aber wieder normal vom Verhalten.

Heute haben sie zunächst normal miteinander gespielt. Irgendwann wurde es Harry wieder zu wild und er fühlte sich in die Enge getrieben. Er duckte sich und fauchte und knurrte Mac an. Mac machte sich aber weiterhin groß vor ihm und ließ sich davon nicht beeindrucken. Als ich Richtung Tür ging, ließ er Harry erst wieder in Ruhe.

Insgesamt sind beide Kater gerade etwas schreckhafter, als sonst. Sie rufen und suchen sich, wenn es gerade keinen Streit gibt.
Wir haben bislang versucht, sie noch stärker beim Spielen und Clickern auszupowern, jederzeit genügend Futter zur Verfügung (haben sie sowieso immer), räumliche Trennung, bis die Gemüter wieder runter gekocht sind, Feliway Stecker steckt, Zylkene haben sie heute das erste Mal bekommen.

Was für weitere Tipps habt ihr für mich als Katzenanfänger? Ich bin gerade mit der Situation etwas überfordert, wie man an meinem Roman vielleicht erkennen kann… Einen Tag, bevor es losging, hatte ich noch zu Bekannten gesagt, wie gut die beiden Kater sich doch verstehen, quasi nie richtigen Streit. Und dann geht es los. Hätte ich mal den Mund gehalten…🙈

Also vielen lieben Dank schonmal, wer bis zum Ende durchgehalten hat!
 
Werbung:
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.140
Also aus eigener Erfahrung, würde ich erstmal nix machen. Eine katzensichere Terrasse, wird bestimmt dazu beitragen, dass es besser wird. Vielleicht mit Mac noch ein bisschen mehr spielen/auspowern. Mit dabird. Die sind halt jung und Mac hat scheinbar viel Energie. Aber solange sie sich so mögen stellt das kein Problem dar.
Vielleicht sichert ihr erstmal ein Fenster? Das geht schnell und sorgt für Abwechslung.
 
S

*Stjarna*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
5
Lieben Dank für die Antwort!
Die Idee hatte ich heute auch schon. Das Katzenfenster hatte ich den beiden vorhin freigegeben. Das gibt es sonst leider nur, wenn mein Mann im Homeoffice ist, da Mac (Gywer - der Name ist Programm 😬) sonst heimlich alle möglichen Sachen, die in dem Raum gelagert sind, anfrisst… Für drei andere Fenster ist jetzt Katzengitter bestellt.
Das ultimative Spielzeug habe ich dabei zufällig entdeckt - ein Maßband. Dagegen können sämtliche Spielangeln nicht mithalten im Moment. Mac war so wild darauf, inkl. irrem Blick und Hecheln. Der ist fürs erste K.O. gespielt.😄
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.678
Alter
53
Ort
NRW
lass sonst beide mal checken, nicht, das einer was ausbrütet.
 
S

*Stjarna*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2021
Beiträge
5
Lieben Dank!
Wir werden nachher wohl einmal zum Tierarzt fahren. Dass es plötzlich jeden Tag dazu kommt und Harry auch nach einem Vorfall noch einige Zeit so reagiert, ist schon irgendwie seltsam…
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
1K
tiedsche
tiedsche
freshchica
Antworten
2
Aufrufe
1K
freshchica
freshchica
S
Antworten
46
Aufrufe
3K
anjaII
S
Antworten
11
Aufrufe
20K
Steff482
Steff482

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben