Kater pullert auf's Bett

J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein Problem....

Ich füttere freilebende Katzen. Zwei von ihnen waren sehr krank und ich hatte sie in einem Zimmer in der leerstehenden Nachbarwohnung untergebracht (ein Kater und eine Katze). Habe Katzenbaum und andere Dinge besorgt und sie dann zu mir in die Wohnung geholt. Das ist jetzt eine Woche her. Seit dem Tag des Einzugs in meine Wohnung bzw. in das Kinderzimmer meines Sohnes pullert der Kater auf sein Bett. Ich weiß einfach nicht, warum er das tut. Der Kater ist eigentlich ein ganz lieber und ruhiger.. Beide sind ein knappes halbes Jahr alt und Geschwister. Verstehen sich gut. Katzentoiletten habe ich zwei Stück zu stehen und beide benutzen sie auch. Der Kater pullert nicht unüblich oft. Er benutzt dazu auch die Toilette, aber mindestens einmal das Bett am Tag.

Nun habe ich erstmal das komplette Bett mit Folie abgedeckt, was natürlich aber keine Lösung ist. Mein Sohn möchte da ja auch drin schlafen. Habt ihr eine Idee, warum er das macht oder wie man das ändern kann?

LG und schon jetzt danke für die Antworten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo :)

Ich würde in dieser Reihenfolge vorgehen:

1. Tierarzt - Urinprobe untersuchen lassen, ob eine Blasenentzündung vorliegt.
2. Tierarzt - kastrieren lassen. Wenn er schon 6 Monate alt ist, könnte er bereits geschlechtsreif sein und das pullern ist markieren.
3. Was für Streu benutzt Du? Katzen lieben meistens feinsandiges.
4. Wieviele Toiletten hast Du für die beiden? Es sollten mind. 2 KaKlos sein, nicht nebeneinander, da sie es sonst für eines ansehen.
5. Wenn Du Klos mit Haube und Klappe hast, nimm die Klappen auf jeden Fall ab. Biete evtl. ein offenes Klo an.

Und um noch mehr abzuchecken, fülle diesen Fragenkatalog aus: http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-basiswissen-unsauberkeit-und-fragenkatalog.html
 
J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
Hallo...

ich danke dir Mikesch1 für die schnelle Antwort.

Also beide habe ich Kastrieren lassen mit 5 Monaten und sie haben es super überstanden.

Katzenklos habe ich 2 Stück. Ein offenes und eins mit Haube (Klappe habe ich abgemacht). Sie stehen etwa 40 cm voneinander entfernt. Der Kater geht auch drauf.

Katzenstreu habe ich Catsan..
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
Hab ich das richtig verstanden, dass der Kater früher draußen lebte und jetzt nur in der Wohnung gehalten wird? Oder kann er auch raus gehen, wenn er möchte?
 
J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
Ja richtig. Beide sind draußen geboren und haben etwa 5 Monate draußen gelebt, bis sie Fieber bekamen. Die Tabletteneinnahme ist auch noch nicht abgeschlossen... geht noch bis Montag.. 3x am Tag. Der Kater ist ein ganz ruhiger... als er noch draußen lebte, waren die restlichen 4 Katzen/Kater tagsüber immer unterwegs... der Kater blieb immer hier.. ging nie weg. Ist ein sehr ruhiges Tier... ganz lieb. Sie sind jetzt beide drin.. Freigang ist aufgrund meines Hundes (der auch in der Wohnung lebt) nicht möglich. Sie haben sich hier im Zimmer gut eingelebt.. Man merkt, dass sie sich wohl fühlen..
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
Naja, wenn der Kater auf's Bett pullert fühlt er sich - zumindest im Moment - ja aber nicht so wohl. Irgendwas ist da im Argen...

Ich würde auch zuerst eine Pipi-Probe untersuchen lassen. Wenn da nichts zu finden ist, muss man weiter suchen. Ich würde nicht gänzlich ausschließen, dass er vielleicht doch auch gerne mal raus möchte... Auch wenn er vielleicht nicht so extrem auf seinen Freigang besteht wie andere Katzen das tun würden.

Wieso klappt das aufgrund des Hundes nicht, der ja auch mit ihm Haus lebt. Würden sich Hund und Katze draußen nicht verstehen? Das habe ich nicht verstanden... *grübel* Oder hast du Hund und Katzen auch in der Wohnung getrennt? Du schreibst, sie haben sich "im Zimmer" gut eingelebt.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Zusätzlich zu den Fragen von Fietzefatze hab ich auch noch etwas:

1. Catsan ist ziemlich grob. Wechsel das Streu.

2. 40 cm nebeneinander sind 1 Klo für Katzen. Und Katzen trennen gern großes und kleines Geschäft. Stelle ein Klo in einen anderen Raum.

Hast Du die bepinkelten Dinge gut entduftet? Nur abwischen reicht nicht. Wodka oder auch Biodor animal sind gute Entdufter. Wir riechen das Pipi nicht mehr, aber die Katzen. Und wo es nach Pipi riecht ist auch ein Klo (für Katzen).
 
J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
Ok.. dann also kein Catsan.. habt ihr einen Tip, was ich nehmen kann, was gut ist?

Ich habe die Bettwäsche immer gleich gewaschen. Also reicht das nicht? Dann muss ich das Biodor kaufen.

Stelle die Toiletten dann weiter entfernt auf.. Er geht ja auch drauf, aber eben 1-2 Mal am Tag aufs Bett :grr:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Schau, ob Du z. B. Golden Grey Streu bekommst. Verkauft Fressnapf, Zoo 21, Futterhaus etc. Das ist feinsandiges Klumpstreu.

Nein, waschen allein reicht nicht.

Magst Du noch die Fragen von Fietzefatze beantworten? Hälst Du die beiden nur in einem Zimmer? :confused:


Es wäre einfacher, Du würdest den Fragebogen einmal ausfüllen. Kopiere ihn und setze dann Deine Antworten dazu :) Hier ist er:

Die Katze:
- Geschlecht:
- kastriert (ja/nein):
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter:
- im Haushalt seit:
- Gewicht (ca.):
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:
- letzte Urinprobenuntersuchung:
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:
- Freigänger (ja/Nein):
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:
- welche Streu wird verwendet:
- gab es einen Streuwechsel:
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.):
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau:

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:
- wie oft wird die Katze unsauber:
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:
- Urinpfützen oder Spritzer:
- wo wird die Katze unsauber:
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):
- was wurde bisher dagegen unternommen:
 
Fietzefatze

Fietzefatze

Forenprofi
Mitglied seit
17 September 2010
Beiträge
1.352
Ort
bei Hannover
  • #10
Magst du die Frage bezüglich Hund/Freigang noch beantworten, die ich oben gestellt habe?

Du kannst die Klumpstreu von Premiere kaufen, die gibt es bei Fressnapf. Sehr fein, sehr gut klumpend, staubarm und geruchsbindend.
 
J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
  • #11
Sorry.. bin erst jetzt zur Beantwortung gekommen...

Die Katze:
- Geschlecht: Kater
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): ja
- Alter: 6 Monate
- im Haushalt seit: 1 Woche
- Gewicht (ca.): 3,2 Kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 2 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Bakterien im Darm – wird gerade behandelt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: auch Bakterien

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1 Katze/ 1 Kater
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Straße
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: immer wieder zwischendurch
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Einzug in Wohnung
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: beide untereinander sehr gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): eins offen, eins mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gleich nach Benutzung wird gereinigt
- welche Streu wird verwendet: Catsan
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein eigentlich nicht
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): zwischen einem Regal und einem Schrank
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: der Futterplatz ist etwa 1,5 Meter entfernt

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: seit dem Einzug in das Zimmer der Wohnung
- wie oft wird die Katze unsauber: 1 – 2 Mal am Tag
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: nur im Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur auf dem Bett des Kindes
- was wurde bisher dagegen unternommen: komplettes Waschen der Bezüge, Kissen und Decke
__________________
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
Die beiden Katzen leben also in einem Zimmer, im Kinderzimmer, richtig? Und das Kind lebt da auch, oder?

Warum dürfen sie nicht in die ganze Wohnung? Wegen dem Hund? Wie lange sollen die beiden in einem Zimmer wohnen bleiben?

Ich schätze, der Kater pinkelt, weil er 1. nicht genug Platz hat und vielleicht auch, weil er 2. 6 Monate seines Lebens Freigänger war. Die meisten Katzen lassen sich dann in nur Wohnungshaltung nicht mehr einpassen. :( Oftmals fangen sie dann an, unsauber zu werden.

Ich würde aber trotzdem 1. den Urin untersuchen lassen. Vielleicht hat er eine Blasenentzündung. Und dann lass sie in der ganzen Wohnung laufen. Sie sind doch schon zahm, oder? Und selbst, wenn es noch keine Kuschelmonster sind, sie werden es schon noch. Du wirst allerdings eine Vergesellschaftung mit dem Hund durchführen müssen. Dafür muss der Hund möglichst ruhig und gehorsam sein. Kennen die beiden denn Hunde schon?
 
die_ananas

die_ananas

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2010
Beiträge
1.751
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #13
Bei Fressnapf gibt es auch seeeehr feines Streu von Multifit (Eigenmarke)...falls dir Premiere und Golden Grey zu teuer sind...:)
 
J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
  • #14
Ja, die beiden leben bei meinem Sohn in Zimmer, was etwa 20qm groß ist. Mein Sohn ist dort natürlich für ein paar Stunden nach der Schule auch.. Nachts ist mein Sohn mit im Schlafzimmer.

Genau.. die Katzen sind dort im Zimmer untergebracht wegen meinem Hund. Mein Hund macht draußen, außerhalb der Wohnung, ein riesen Theater wenn Katzen in der Nähe sind. Bevor ich die beiden aus der leerstehenden Wohnung rüber geholt habe, habe ich immer einen von beiden in der Katzebox für ein paar Minuten mit rüber genommen. Hab die Box hingestellt und den Hund riechen lassen... Das habe ich ein paar Mal gemacht. Nun steht der Hund vor der Gittertür (die habe ich gebaut und in den Türramen der eigentlichen Tür gesetzt, damit die Katzen sich nicht eingesperrt durch eine Tür fühlen) und fiebst und jauelt und wackelt mit dem Schwanz. Ich hoffe, dass das ein gutes Zeichen ist. Ich möchte auch sehr gern, dass die Katzen sich irgendwann frei in der Wohnung bewegen können und vom Hund akzeptiert werden.

Der Kater geht ja auch auf die Toilette und er pullert nicht übermäßig viel. Eben nur 1-2 Mal auf dem Bett am Tag.

Der Kater war schon immer sehr zahm und verschmust. Die Katze hat sich damals nie anfassen lassen und seit sie so krank war ist auch sie total verschmust. Sie pullert ordentlich in die Toilette.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Es ist also eine Übergangslösung und Zusammenführung. Das mit der Gittertür ist schon mal sehr gut :) Wie reagieren die Katzen auf den Hund, wenn er davor steht?

Was das Bett betrifft: Ich würde eine Inkontinezmatratzenauflage kaufen. Bekommst Du bei Amazon schon für 20,- - 25,- Euro (im Geschäft sind die wesentlich teurer). Habe auch welche, da ich auch einen Pinkelkater habe. Tagsüber solltet ihr halt das Bettzeug wegpacken. Und wie gesagt, die Wäsche richtig entduften. Im Forum Unsauberkeit gibt es einen Thread, der ganz viele Tipps hat.

Wenn es nichts organisches ist, kann man eigentlich dann nur hoffen, dass Katerchen sich besinnt, wenn die Zusammenführung mit Hund gelaufen ist und er nicht raus möchte. Hast Du einen Balkon, den Du dann absichern könntest, so dass die Katzen zumindest Frischluft schnuppern können?
 
J

jenicc

Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2012
Beiträge
76
Ort
in der Nähe von Oschersleben
  • #17
Ich bleibe auf jeden Fall an der Zusammenführung dran. Die Kater guckt an der Gittertür immer wieder und der Hund steht jaulend davor. Den Kater interessiert das nicht so oder er ist ängstlicher.. er kommt nicht zur Tür ran. Die Katze faucht den Hund 1-2 Mal an und dann guckt sie nur.

Mit der Auflage ist eine sehr gute Idee.. werde ich tun.

Leider habe ich keinen Balkon... aber ich mache alles für die beiden, damit sie es so gut wie möglich haben.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
  • #18
Bei Fressnapf gibt es auch seeeehr feines Streu von Multifit (Eigenmarke)...falls dir Premiere und Golden Grey zu teuer sind...:)

Ich danke dir!!!!!!

Achtung, das staubt wie sonstwas. :rolleyes:

Ich benutze es hier auch, aber gemischt mit dem Premiere Sensitiv. So hält sich der Staubeffekt in Grenzen. :)

Außerdem würde ich noch die Haube von dem einen Klo runter nehmen sowie die betroffenen Stellen gut entduften (mit Animal Biodor z. B.; erhältlich im Inet).

Aber Urinuntersuchung sollte auf jeden Fall gemacht werden um körperliche Ursachen ausschliessen zu können.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
20
Aufrufe
2K
Sandm@n64
S
Antworten
6
Aufrufe
2K
Katzlinchen
Antworten
23
Aufrufe
3K
katjaro
Antworten
38
Aufrufe
3K
Zugvogel
Antworten
7
Aufrufe
610
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben