Kater pinkelt ins Bett...

G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #21
Das wusste ich nicht. Ich dachte, sie würden die Stelle meiden, weil der Geruch für sie unangenehm ist? Oder machen sie dann drüber, WEIL es stinkt?
Genau das kann dir passieren.
Ich habe beide damals tierärztlich durchchecken lassen, aber es war nichts körperliches festzustellen.
Mit Urinprobe?
Für die Zukunft: wenn Katzen plötzlich unsauber werden und mehr als vielleicht einmal, bitte den Urin untersuchen lassen. Ergibt das nichts, ist es oft günstig ein Blutbild dazuzunehmen.
Eine Katze kann nämlich krank sein, ohne irgendwelche typischen Krankheitssymptome zu zeigen.
Aber sie ist vielleicht plötzlich aggressiv(er) oder genau umgekehrt, wird gemobbt. Sie ist unsauber und auch da nicht immer und permanent.
Daher sollten dann bei dir die Alarmglocken läuten und du nicht nur äußerlich untersuchen lassen.

Hoffentlich schlagen die Medis schnell an und verbannen die Blasenentzündung für eine ganze Weile. Auch wenn eine Blasenentzündung äußerst scherzhaft ist - besser das als Kristallwachstum in Organen, oder schlimmeres. Wenigstens ist das nicht chronisch *puh*
Das kann man nur hoffen. Es gibt auch BE, die durch nicht klare Auslöser (z.B. psychischer Streß) immer wieder kommen (idiopathisch).

Es gibt mehrere wichtig gepinnte Threads zum Thema. Bitte lies sie dir durch und behalte das Gelesene im Hinterkopf.

Last but not least:
http://www.katzen-forum.net/forum-faq/20096-tutorial-zitieren.html
 
Werbung:
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #22
@AnjaBienchenMikesch: Jetzt ja, danke ;)
 
B

Baggi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. August 2012
Beiträge
7
  • #23
Genau das kann dir passieren.

Welches Reinigungsmittel kann ich verwenden, um bepinkelte Stellen zu reinigen?

Mit Urinprobe?
Für die Zukunft: wenn Katzen plötzlich unsauber werden und mehr als vielleicht einmal, bitte den Urin untersuchen lassen. Ergibt das nichts, ist es oft günstig ein Blutbild dazuzunehmen.
Eine Katze kann nämlich krank sein, ohne irgendwelche typischen Krankheitssymptome zu zeigen.
Aber sie ist vielleicht plötzlich aggressiv(er) oder genau umgekehrt, wird gemobbt. Sie ist unsauber und auch da nicht immer und permanent.
Daher sollten dann bei dir die Alarmglocken läuten und du nicht nur äußerlich untersuchen lassen.

Vor nem dreiviertel Jahr gab es für beide Stuhlprobe (Flohbefall+verdacht auf innere Parasiten wegen häufigen Erbrechen), Urinanalyse (Teststäbchen auf Entzündungen, Untersuchung auf Kristalle) und Blutbild, weil Stuhl und Urin in Ordnung waren - ohne Auffälligkeiten, dafür aber mit Geldbeuteldiät...
Es gab, seitdem ich die Zwerge aufgenommen hab, keine Verhaltensänderung, sie (aber ich denke inzwischen, wie bereits gesagt, dass es nur die Kleine war) haben zwar ins Katzenklo ihr großes Geschäft verrichtet, aber alles, was für sie ansprechend aussah (aber nie Möbel), wurde bepinkelt.
Keine Aggressionen, es kam mir fast so vor, als ob ihnen seit Geburt antrainiert wurde, Zeitungen, Kartonagen und Handtücher seinen als Toilette absolut tauglich. Und warscheinlich haben sie einen Hau weg, weil sie zu früh von der Mutter weggerissen wurden - zumindest meine Nuckel-Katze.
Wäre es nicht inzwischen besser geworden mit dem Pinkeln, und wäre nciht das Bett betroffen gewesen, hätt ich die Blasenentzündung warscheinlich gar nicht erst bemerkt, schließlich wäre es ja der der Normalzustand gewesen.

Das kann man nur hoffen. Es gibt auch BE, die durch nicht klare Auslöser (z.B. psychischer Streß) immer wieder kommen (idiopathisch).

Es gibt mehrere wichtig gepinnte Threads zum Thema. Bitte lies sie dir durch und behalte das Gelesene im Hinterkopf.

Wäre evtl. für eine Nachkontrolle und als Zukunftsinvestition Teststreifen auf Leukos und Blut im Urin sinnvoll, wie Combur 5 TEST HC Teststreifen?
 
H

Hermes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2012
Beiträge
3
  • #24
wie ich Dich versteh, hab mit meinen Damen auch Problem, ABER mein Bad ist ein Zimmer

QUOTE=Baggi;3224325]Danke, die Klappe werde ich eh gleich wieder entfernen, da er auch mit aus der Öffnung rauspinkelt. Das Hauben-Katenklo ist ein XXL-Klo... Und er trifft immer aus der Öffnung raus, da hilft erhöhter Rand wenig - aus der Ikea-Box (zweites, offenes Klo) pinkelt er ja nicht raus... Aber meine zweite Katze will nunmal ihr großes Geschäft nur im Haubenklo machen.

Wenn die Katzen das Streu nicht akzeptieren würden, würden sie dann nicht auch ihr großes Geschäft wo anders machen? Und es gehen beide ja auf das Katzenklo.
Anfangs habe ich mich außerdem durch viele versch. Streus getestet, das am liebsten von beiden Katzen benutzte war nunmal das Ökostreu. Ich kann ja noch ein zusätzliches Klo aufstellen mit einem anderen Streu, ist das sinnvoll?
Und ja, ich weiß, dass man Katzen nicht tunken soll. Die Kuscheltour hat nciht geholfen, die Holzhammermethode schon. Bei den meisten Katzen ist die Kuschelnummer ausreichend, das kenn ich ja selbst auch so - aber wenn alles nix hilft, und es HAT geholfen, tunke ich die Katze lieber, bevor ich die Katze dauerhaft dran gewöhne, dass ich ihr alles nachseh und nur ein kurzes "Nein" dazu würdige. Jetzt pinkelt meine andere Katze, die KEIN EINZIGES MAL getunkt wurde, weil ich sie niemals beim Pfützen machen erwischt habe.

Wie komme ich denn am Besten an eine Urinprobe ran?[/QUOTE]
 
H

Hermes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2012
Beiträge
3
  • #25
Ich versteh Dich, mein Bad ist ein Zimmer

Meine beiden Damen, nun schon recht lange beisammen, trotzdem unsauber ist ein Nerventhema, 2 Kistchen mit Haube und doch kann es passieren dass die alte Dame (20 Jahre) mir ins Zimmer macht. Jetzt beim Tierarzt: soweit alles OK eine Niere die nicht voll schafft, die Urin-Untersuchung hat das ergeben.
Neu hab ich ein Medikament pflanzlich und es ist besser ! Das Nassfutter nach wie vor Gourmet, Trockenfutter Hills k/d wegen den Nieren.
Freilauf nur unter meiner Obhut, Katzen sind Raubtiere, also Freilauf nur beschränkt, aber in meinem grossen Garten hat es das Gras jetzt in Hülle + Fülle. In der Wohnung war das gar nicht möglich.
Die andere Dame, ist eine Wackelkatze, ein Geburtsfehler, trotzdem sie hat es bis jetzt geschafft, also darf sie bleiben, eine gute Kotzerin, wackelt und streicht fein um die Beine wenn sie was haben will.
Vom Katzenbaum kommt sie nicht mehr runter.
Wozu hat man denn den Büchsenöffner? Eben

Probier einfach mal die beiden auseinander zu halten. Aber mit Kistchen!

Bedenke:
Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht was Leiden schafft.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
9
Aufrufe
996
Lirumlarum
Lirumlarum
H
Antworten
4
Aufrufe
7K
locke1983
locke1983
V
Antworten
5
Aufrufe
1K
Majanne
Majanne
P
Antworten
3
Aufrufe
1K
Sonnenblume4
S
L
Antworten
6
Aufrufe
2K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben