Kater nimmt immer mehr ab !!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
MaineCoon2013

MaineCoon2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2014
Beiträge
4
Hallo , bin neu hier,
habe ein grosses Problem mit meinem Maine Coon Kater Dexter.
Er muss als Baby im Gesicht getreten worden sein, oder man hat ihn irgendwo Vorgeworfen, jedenfalls steht der Oberkiefer nicht mehr gerade und zeigt Verwachsungen in höhe des Auges. dies behindert ihn massiv bei der Wasser und Futteraufnahme. jetzt möchte ich fragen ob sowas Operabel ist, weil mir jemand gesagt hat da würde keiner drangehen weil dort gefäße und nerven lang laufen und ob jemand einen Tipp hat wie ich Futter in das Tier kriege.
Lg Andrea:reallysad:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Tierklinik. Wir sind keine Wahrsager.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Hallo MaineCoon2013...was sagt dein TA. dazu ?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wie sollen wir das ohne Befunde beurteilen?
Sowas kann dir ein Tierarzt nach ordentlicher Untersuchung genau sagen.
 
MaineCoon2013

MaineCoon2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2014
Beiträge
4
Sorry ,
aber der TA der die Röntgenbilder angefertigt hat konnte nichts sehen, sagte wäre alles in Ordnung. Habe dann Kopien machen lassen und habe Sie meiner Heilpraktikerin gezeigt die die Verschattung dann gesehen hat und mir sagte das das keiner Operieren würde. muss dazu sagen das mein kater 15 Monate alt ist und innerhalb von vier Wochen von 6,1 KG auf 4,9 Kg abgemagert ist , trotz gabe von:reallysad: Schmerzmittel
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Du hast einem Heilpraktiker Röntgenbilder gezeigt und er hält das für inoperabel? Das ist echt lustig.:D
Vielleicht solltest Du die Bilder mal jemanden zeigen, der von Operationen Ahnung hat.
Samt großes Blutbild, es könnte auch was vollkommen anderes sein. Und zwar schnellstes.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
Ich würde mir aber trotzdem ganz schnell eine zweite Meinung
in einer guten Tk. holen...und zwar pronto.
Wenn er nicht richtig futtern und trinken kann stirbt er
dir unter den Händen weg.
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Sorry ,
aber der TA der die Röntgenbilder angefertigt hat konnte nichts sehen, sagte wäre alles in Ordnung. Habe dann Kopien machen lassen und habe Sie meiner Heilpraktikerin gezeigt die die Verschattung dann gesehen hat und mir sagte das das keiner Operieren würde. muss dazu sagen das mein kater 15 Monate alt ist und innerhalb von vier Wochen von 6,1 KG auf 4,9 Kg abgemagert ist , trotz gabe von:reallysad: Schmerzmittel

1,2 kg Gewichtsverlust in 2 Wochen ist lebensgefährlich!
Da kann alles mögliche passieren u.a. könnte er schon einen Leberschaden davon getragen haben.
An deiner Stelle würde ich so schnell wie möglich( am besten sofort) in eine TK gehen
um herauszufinden warum der Kater so massiv abgenommen hat.
Er hat ja lt. deiner Aussage auch Problem mit der Flüssigkeitsaufnahme, sicher ist er dann auch schon dehydriert.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Sorry ,
aber der TA der die Röntgenbilder angefertigt hat konnte nichts sehen, sagte wäre alles in Ordnung. Habe dann Kopien machen lassen und habe Sie meiner Heilpraktikerin gezeigt die die Verschattung dann gesehen hat und mir sagte das das keiner Operieren würde. muss dazu sagen das mein kater 15 Monate alt ist und innerhalb von vier Wochen von 6,1 KG auf 4,9 Kg abgemagert ist , trotz gabe von:reallysad: Schmerzmittel

Ich habe das Gefühl, du bist an mindestens einen oder zwei Stümper geraten. Geh mit den Bildern in eine größere TK mit mehreren Ärzten, lass das Tier nochmal gründlich untersuchen, Bilder, großes Blutbild usw.
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #10
a) ich würde da eher dem glauben was der Tierarzt sagt als das was von der Heilpraktikerin gesagt wurde.

b) nimm das Röntgenbild und fahre damit in eine gute Klinik. Der Kleine muss ja nicht doppelt unterwegs sein deshalb.

c) was wurde sonst noch untersucht. Nicht zu fressen kann doch viele Ursachen haben.

d) frag mal deinen Tierarzt wofür die Schmerzmittel sind, wenn er nichts feststellen konnte. Vorher würde ich ihm auch das Mittel nicht geben.
Er hat vielleicht Schmerzen und frißt mit dem Mittel wieder. Aber du behandelst nur die Schmerzen und verschleierst die Ursache, weil du dann glaubst es wäre ok.

Wenn er dann in einer Klinik komplett auf alles untersucht wurde und weiter nichts frißt, dann kann man ihn per Sonde füttern. Aber ich kann mir nicht vorstellen das es keinen Grund gibt.

Deshalb eine Reihe von Fragen an dich die du bitte beantworten müsstest.

1) ist er kastriert?

2) ist er Stubenrein?

3) hat es in letzter Zeit irgendwelche großen Veränderungen in seinem Umfeld gegeben?

4) ist er ein Einzeltier ohne Kumpel?

5) sind seine Zähne untersucht und alle inneren Organe plus Blutbild?

6) hast du in letzter Zeit das Futter umgestellt?

7) hat er Durchfall oder Verstopfung?

8) du benutzt welche Putzmittel oder Duftzerstäuber, Schimmelvernichter oder Desinfektionmittel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zaubermäuse

Zaubermäuse

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2014
Beiträge
1.312
  • #11
Da hat man dir Blödsinn erzählt.

Da gibt es vielfältige Möglichkeiten von OP´s.

Natürlich muss bei deinem Kater individuell entschieden werden, was hier möglich ist.

Dazu musst du dir einen Spezialisten suchen, der sich mit so etwas auskennt. Da werden dir weder ein Heilpraktiker, noch ein normaler TA und auch keine normale Klinik helfen können.

Beispiel: http://www.zahnarzt-fuer-tiere.de/Katze_Zahnverletzungen.html
(Bitte beachten, das ist nur ein Fallbeispiel und auch nur ein Facharzt und nicht jetzt die alleinige Patentlösung)

Ein großes Blutbild würde ich auch unbedingt machen lassen um evtl. andere Ursachen auszuschließen.
1,3 kg ist zu viel in 4 Wochen.

Wie fütterst du ihn denn momentan?
Wie viel isst er denn noch? Und was?
Und wie viel trinkt er?
(Bitte unbedingt beantworten, vielleicht kann man bei der Fütterung helfen)
 
Werbung:
MaineCoon2013

MaineCoon2013

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2014
Beiträge
4
  • #12
Hallo ihr lieben,
danke für eure Ratschläge letztes Jahr, war in der tk
Weil mein Kater immer schwächer wurde. Konnten leider nicht mehr helfen, ist an der Narkose gestorben. Leider.
LG
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #13
Oh, es tut mir so leid....fühl Dich ganz lieb gedrückt...
 

Ähnliche Themen

Henrietta
2
Antworten
29
Aufrufe
16K
Deeds
C
Antworten
35
Aufrufe
86K
C
F
Antworten
13
Aufrufe
10K
J
M
Antworten
26
Aufrufe
1K
KatzeK
K
R
Antworten
37
Aufrufe
32K
FrauFreitag
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben