Kater lehnt plötzlich Futter ab

  • Themenstarter antoniaa1
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter ablehnen
A

antoniaa1

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
44
Hallo ihr lieben,
Ich bräuchte mal eure Hilfe! Unser Freddy (Alter unbekannt, irgendwas zwischen 1,5 und 3 Jahren) war bisher der unkomplizierteste fresser überhaupt. Ihm hat ausnahmslos ALLES geschmeckt. Dazu hat er ziemlich schnell gefressen.
Von heute auf morgen lehnt er alles ab. Er hat Hunger - bettelt auch nach Futter, nimmt leckerlies an & Trockenfutter auch, aber sein Nassfutter wird verschmäht. Egal was ich ihm vor die Nase stelle, er schlabbert die Sauce ab & das war’s. Ich hab vor Verzweiflung schon Sheba probiert, weil ich dachte, das schmeckt ihm vielleicht besonders gut (Zucker und so, Hauptsache er frisst überhaupt was, dachte ich!) aber nicht mal das rührt er an. habt Ihr Tipps? Ansonsten ist alles wie immer. Keine Umstellungen zuhause, er wirkt quietschfidel, kein durchfall, kein Erbrechen, alles gut. Die Zähne scheinen ja auch zu funktionieren, sonst wäre Trockenfutter wohl auch ein Problem.
Wenn es sich nicht bessert, gehe ich Montag auf jeden Fall zum TA, aber den morgigen Tag müssen wir irgendwie rumkriegen & das bereitet mir Kopfzerbrechen…

danke & viele Grüße!
 
Werbung:
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
4.459
Ich würde auf jeden Fall Zähne, Zahnfleisch und evtl den Hals kontrollieren lassen.
Trockenfutter wird manchmal einfach geschluckt ohne zu kauen, das geht auch mit Zahnschmerzen...
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki und Ellenor
A

antoniaa1

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
44
Ich würde auf jeden Fall Zähne, Zahnfleisch und evtl den Hals kontrollieren lassen.
Trockenfutter wird manchmal einfach geschluckt ohne zu kauen, das geht auch mit Zahnschmerzen...
Ich kann aber das knacken hören, wenn er draufbeisst. Ich hab einen kleinen Blick ins Maul erhaschen können, das sieht alles unauffällig aus. Auch ist er nicht heiser, oder so…
 
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.672
Hallo ihr lieben,
Ich bräuchte mal eure Hilfe! Unser Freddy (Alter unbekannt, irgendwas zwischen 1,5 und 3 Jahren) war bisher der unkomplizierteste fresser überhaupt. Ihm hat ausnahmslos ALLES geschmeckt. Dazu hat er ziemlich schnell gefressen.
Von heute auf morgen lehnt er alles ab. Er hat Hunger - bettelt auch nach Futter, nimmt leckerlies an & Trockenfutter auch, aber sein Nassfutter wird verschmäht. Egal was ich ihm vor die Nase stelle, er schlabbert die Sauce ab & das war’s. Ich hab vor Verzweiflung schon Sheba probiert, weil ich dachte, das schmeckt ihm vielleicht besonders gut (Zucker und so, Hauptsache er frisst überhaupt was, dachte ich!) aber nicht mal das rührt er an. habt Ihr Tipps? Ansonsten ist alles wie immer. Keine Umstellungen zuhause, er wirkt quietschfidel, kein durchfall, kein Erbrechen, alles gut. Die Zähne scheinen ja auch zu funktionieren, sonst wäre Trockenfutter wohl auch ein Problem.
Wenn es sich nicht bessert, gehe ich Montag auf jeden Fall zum TA, aber den morgigen Tag müssen wir irgendwie rumkriegen & das bereitet mir Kopfzerbrechen…

danke & viele Grüße!
Bei meiner early war das ebenfalls so. Nassfutter wurde nicht mehr angenommen aber TroFu schon. Und es kam raus, dass sie zahnprobleme hatte und operiert werden musste.
seit der OP ist es Gott sei Dank viel besser und sie ist TroFu gelegentlich als leckerlie.

Der TA erklärte mir, dass beim Nassfutter gekaut wird und dadurch die Schmerzen mehr werden.
Trofu wird zu 90% runtergeschluckt.
 
A

antoniaa1

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
44
Bei meiner early war das ebenfalls so. Nassfutter wurde nicht mehr angenommen aber TroFu schon. Und es kam raus, dass sie zahnprobleme hatte und operiert werden musste.
seit der OP ist es Gott sei Dank viel besser und sie ist TroFu gelegentlich als leckerlie.

Der TA erklärte mir, dass beim Nassfutter gekaut wird und dadurch die Schmerzen mehr werden.
Trofu wird zu 90% runtergeschluckt.
Oh man, das sind ja rosige Aussichten :( er tut mir so leid, ich würde ihm so gerne helfen, der Hunger ist so groß & man kann nichts tun 😩 ich bin ja froh, dass er wenigstens ein bisschen frisst. So halten wir (hoffentlich) wenigstens bis Montag durch 😩
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor
Ellenor

Ellenor

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
1.672
Oh man, das sind ja rosige Aussichten :( er tut mir so leid, ich würde ihm so gerne helfen, der Hunger ist so groß & man kann nichts tun 😩 ich bin ja froh, dass er wenigstens ein bisschen frisst. So halten wir (hoffentlich) wenigstens bis Montag durch 😩
Drücke euch die Daumen, gute Besserung💐
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1.936
Ort
Irland
zermatsch das Nassfutter und verdünne es mit Katzenmilch oder sowas. Schlabbern/trinken ist wahrscheinlich einfacher als kauen.
Das wird euch bis Montag retten.
 
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.361
Du könntest noch versuchen das Nassfutter zu pürieren und noch etwas
Flüssigkeit dazu zu geben damit er es einfach aufschlecken kann.
Manchmal klappt das dann.

Ursache kann alles Mögliche sein.
Zahnprobleme, Halsschmerzen, Kehlkopfentzündung ….

Letzteres hatten wir hier auch schon.
 
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.192
Ort
NRW
Wenn keine andere Ursache gefunden wird: Lass ein Dentalröntgen machen und auf FORL untersuchen. Und wenn der TA sagt, man sieht das auch ohne Röntgen, such dir einen anderen TA 😉
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia und Ayleen
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.663
  • #10
Das klingt für mich ziemlich deutlich nach Zahnweh. Nassfutter verweigern, bzw nur Soße/Gelee wegschlecken und die Stückchen liegen lassen, dafür Trockenfutter knuspern etc ist eigentlich ganz typisch, soweit ich das bisher beobachten konnte. Bei meinen Katzen sind/waren 3 von 4 von FORL betroffen und bei allen war es so, dass Nassfutter verweigert wurde, Soße/Gelee schlecken und Trockenfutter ging aber noch. Lucy zerbeißt die kleinen TroFu-Stück zB auch noch, obwohl sie Zahnweh hat und die Dinger eh schon so klein sind.

FORL würde ich sicherheitshalber ordentlich abklären lassen. Das ist bei Katzen häufig, jede zweite ist betroffen, und es ist hinterhältig. Das beginnt häufig an den Zahnwurzeln, tut richtig, richtig weh und wird erst ganz spät von außen sichtbar. Ggf. kann man es aber vorher schon riechen. Mal die Nase rein halten, wenn er gähnt oder so. Stinkt er aus dem Maul?

Zur Not lass ihn den einen Tag lang Trockenfutter fressen, wenn nix anderes geht. Es wird ihn nicht umbringen, aber dafür hat er was im Bauch.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen und Polayuki
A

antoniaa1

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
44
  • #11
Ihr Lieben, danke!
Das Futter hab ich schon zermatscht. Hatte hier noch eine katzensuppe, die hab ich drüber getan, war aber scheinbar auch nicht so der Bringer, der Napf war beinahe unberührt. Meine arme Maus. Hauptsache ich bekomme ihn heute noch einigermaßen satt. Morgen dann direkt zum Tierarzt…
Find es ja immer wieder erstaunlich, dass sowas von jetzt auch gleich kommt. Typisch, dass sowas am Wochenende kommt. Ich hasse es 😅
 
Werbung:
Soenny

Soenny

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2021
Beiträge
1.027
  • #12
Für solche Fälle sollte man immer was im Haus haben. Ich habe hier immer mindestens eine Tube Reconvales Päppelpaste und eine Flasche von dem Tonicum, als bei Polly gar nichts mehr in den Magen wollte, ging das jedenfalls noch.
 
  • Like
Reaktionen: antoniaa1
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.762
  • #13
Ihr Lieben, danke!
Das Futter hab ich schon zermatscht. Hatte hier noch eine katzensuppe, die hab ich drüber getan, war aber scheinbar auch nicht so der Bringer, der Napf war beinahe unberührt. Meine arme Maus. Hauptsache ich bekomme ihn heute noch einigermaßen satt. Morgen dann direkt zum Tierarzt…
Find es ja immer wieder erstaunlich, dass sowas von jetzt auch gleich kommt. Typisch, dass sowas am Wochenende kommt. Ich hasse es 😅
Das kommt nicht von jetzt auf gleich, die Katzen zeigen es bloß nicht. Wenn eine Katze Schmerzen zeigt, hat sie auch schon sehr starke Schmerzen. Das liegt daran, das in der Natur derjenige, der Schmerzen zeigt, leichter von Freßfeinden als Beutetier ausgemacht wird. Also eine reine Schutzmaßnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: antoniaa1
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.663
  • #14
Katzen können das lange, lange verstecken, wenn es ihnen nicht gut geht und irgendwann geht es dann halt nicht mehr. Aber mach dir deswegen keine Vorwürfe, du kannst ja nicht in die kleinen Köpfchen reinschauen, was da so vor sich geht.

Gib ihm das Trockenfutter, das scheint er ja zu fressen, und genug Wasser und dann ruf morgen den Tierarzt an. Solange er zumindest ein bisschen frisst, wird er nicht von jetzt auf gleich zusammenklappen. Oder ist er schon so dünn, dass jedes Gramm weniger zuwenig ist?

Das schreibt sich immer so leicht :rolleyes: wenn ich dran denke, wie ich mich auf den Kopf gestellt hab, als der Tiger wegen Zahnweh mal nicht fressen wollte.. und der hat wirklich mehr als genug Reserven.
 
  • Like
Reaktionen: Ellenor
A

antoniaa1

Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
44
  • #15
Katzen können das lange, lange verstecken, wenn es ihnen nicht gut geht und irgendwann geht es dann halt nicht mehr. Aber mach dir deswegen keine Vorwürfe, du kannst ja nicht in die kleinen Köpfchen reinschauen, was da so vor sich geht.

Gib ihm das Trockenfutter, das scheint er ja zu fressen, und genug Wasser und dann ruf morgen den Tierarzt an. Solange er zumindest ein bisschen frisst, wird er nicht von jetzt auf gleich zusammenklappen. Oder ist er schon so dünn, dass jedes Gramm weniger zuwenig ist?

Das schreibt sich immer so leicht :rolleyes: wenn ich dran denke, wie ich mich auf den Kopf gestellt hab, als der Tiger wegen Zahnweh mal nicht fressen wollte.. und der hat wirklich mehr als genug Reserven.
Unser Zwerg ist zart, wiegt aber dennoch 4,5 kg & hatte in den letzten Wochen auch ganz gut zugenommen. Also ich denke, die verminderte Menge Futter verträgt er. Mir tut das nur so leid, weil man ja weiß, wie man sich fühlt, wenn man ganz dolle Hunger hat. Er bekommt von mir heute einfach alles, was er mag - auch wenn’s nur Leckerlies sind. Hauptsache was im Bauch 😩
 

Ähnliche Themen

PaulineG
Antworten
52
Aufrufe
2K
PaulineG
PaulineG
Hundkatze
Antworten
19
Aufrufe
656
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben