Kater hat Müllbeutelfaden verschluckt - Not OP

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
liebe Foren Freunde,
mein kleiner sieben Monate alter Kater hat spät am Mittwochabend den hauchdünnen Plastikfaden vom Hausmüllbeutel heimlich abgezurrt und gefressen. :eek: am nächsten Morgen hat er um 5 Uhr Blut und Schaum gespuckt. es wurde immer schlimmer und überall waren Blutspritzer auf dem Boden und an der Wand. ich bin sofort zum Tierarzt und es hat eine Not OP gegeben. der Darm musste geöffnet werden und der Plastikfaden wurde herausgeholt. nun hoffe ich, dass der kleine tapfere Kerl überlebt und sich wieder erholt. ich kann nur alle warnen, Fäden oder dergleichen rumliegen zu haben. Das ist extrem gefährlich! mir wurde erklärt, wieviele Katzen vor Weihnachten elendig am Darmverschluss und mit horrenden Schmerzen verenden, weil die Besitzer ihre Geschenkbänder rumliegen lassen. für mich war das eine Lehre, bei mir wird nirgendwo mehr irgendein Faden oder ein Plastikteil für das Katerchen erreichbar sein. ich mache mir schreckliches Sorgen um den kleinen Kerl und nun muss er auch noch diesen Trichter tragen und schaut ganz unglücklich. zum Glück hat er heute schon wieder etwas nassfutter speziell für nach der OP gefressen. liebe Grüße .....
 
Werbung:
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
1.012
liebe Foren Freunde,
mein kleiner sieben Monate alter Kater hat spät am Mittwochabend den hauchdünnen Plastikfaden vom Hausmüllbeutel heimlich abgezurrt und gefressen. :eek: am nächsten Morgen hat er um 5 Uhr Blut und Schaum gespuckt. es wurde immer schlimmer und überall waren Blutspritzer auf dem Boden und an der Wand. ich bin sofort zum Tierarzt und es hat eine Not OP gegeben. der Darm musste geöffnet werden und der Plastikfaden wurde herausgeholt. nun hoffe ich, dass der kleine tapfere Kerl überlebt und sich wieder erholt. ich kann nur alle warnen, Fäden oder dergleichen rumliegen zu haben. Das ist extrem gefährlich! mir wurde erklärt, wieviele Katzen vor Weihnachten elendig am Darmverschluss und mit horrenden Schmerzen verenden, weil die Besitzer ihre Geschenkbänder rumliegen lassen. für mich war das eine Lehre, bei mir wird nirgendwo mehr irgendein Faden oder ein Plastikteil für das Katerchen erreichbar sein. ich mache mir schreckliches Sorgen um den kleinen Kerl und nun muss er auch noch diesen Trichter tragen und schaut ganz unglücklich. zum Glück hat er heute schon wieder etwas nassfutter speziell für nach der OP gefressen. liebe Grüße .....

Oh nein. Das klingt schlimm. Gute Besserung euch
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
danke

Oh nein. Das klingt schlimm. Gute Besserung euch

danke Dir. Er liegt gerade neben mir auf einem Wärmekissen auf dem Schreibtisch und schläft mit vom Kissen herunter hängendem Kopf, damit der blöde Trichter ihn nicht so stört. morgen fahre ich ihn wieder in die Praxis zum Nachschauen. ich bin so fertig und lasse ihn keine Sekunde aus den Augen. er hat die ganze Nacht gewimmert und ich habe kein Auge zugetan. hoffentlich kann der kleine heute mal richtig schlafen :pink-heart: (und ich auch)
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
1.012
Oh man. Beitrag ging verloren. Also nochmal

Hat er den schmerzen?
Wie hatten früher einen Riesenschnauzer, der hat regelmäßig Steine verschluckt. 6 mal musste et notoperiert werden (habe grade extra nochmal nachgeschaut). Die bekam aber immer einen Kragen ohne Plastik, weil sie den besser vertagen hat und genug Schmerzmittel. ...
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo,

das tut mir sehr leid, was dein kleiner Kater da durchmachen muß. Leider passieren diese "Faden-Unfälle" doch häufiger als man meint. Meine Jule hat als kleine Katze "nur" einen Wollfaden gefressen. Ich merkte es erst, als sie anfing, Schlitten zu fahren und ihr ein Stück Faden aus dem Hintern hing. Bei ihr ging GsD alles gut.

Aber:
Wenn der Kleine vor Schmerzen wimmern sollte, warte bitte nicht bis morgen mit dem TA Besuch. Er sollte definitiv ohne Schmerzen sein, immerhin hat er eine große OP hinter sich. Solch ein Schmerzerlebnis kann sich traumatisch auswirken.

Alles Gute für euch
Jubo
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
bis jetzt scheint alles okay. ich habe heute zweimal mit dem TA telefoniert und er meinte, dass ich ihm häppchenweise etwas zu fressen geben darf. immer nur kleine nasse Bröckchen, damit es den Darm nicht belastet. zum Glück hat der Kleine auch schon wieder Appetit und leckt fleißig alles vom Finger ab. ob er jetzt Schmerzen hat, kann ich nicht beurteilen, er schweigt mich an:sad: aber er ist lieb und lässt sich am Rücken und am Köpfchen streicheln. wenn ich den Trichter kurz abmache, dann will er gleich das Bäuchlein lecken, was natürlich streng verboten ist, also kriegt er das Plastikding wieder aufgesetzt. bin gespannnt, was der TA morgen früh sagt. Pipi hat er auch schon gemacht, nur noch nichts großes. aber er hat auch noch nicht wirklich viel gefuttert, erst ca 120 gr seit gestern. Danke für Eure liebe Anteilnahme ....:pink-heart::yeah:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Ich drücke dem kleinen Kerl die Daumen, dass es ihm bald wieder gut geht.

Ist er alleine bei Dir oder hat er einen Katzenkumpel?
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
Ich drücke dem kleinen Kerl die Daumen, dass es ihm bald wieder gut geht.

Ist er alleine bei Dir oder hat er einen Katzenkumpel?

wir haben hier eine Haus-Katzen-WG, ist was ganz feines, sozusagen ein Haus mit vielen Dosis und mehreren "vier-Pfoten-Kumpels"die sich gegenseitig besuchen und bespielen ... da kann sich jede Katze ihre Freunde aussuchen und die anderen ignorieren, falls gewünscht, klappt richtig gut und so kann jeder Dosi auch einfach in Urlaub fahren, völlig stressfrei .....
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
Finde ich gut,dass du mit deiner Geschichte aufmerksam machst.
So wird es einem wieder mal richtig bewusst.
Danke
Deinem Kleinen gute..schnelle Genesung:pink-heart:
und
Euch beiden eine gute erholsame Nacht
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
  • #10
Finde ich gut,dass du mit deiner Geschichte aufmerksam machst.
So wird es einem wieder mal richtig bewusst.
Danke
Deinem Kleinen gute..schnelle Genesung:pink-heart:
und
Euch beiden eine gute erholsame Nacht

Chacaranda: Danke Dir für Deine lieben Worte:pink-heart:, deshalb habe ich die Geschichte auch in das Forum gestellt. ich bin mir unendlich blöd vorgekommen und mache mir Schuldgefühle bis zum geht nicht mehr, dass ich nicht besser auf den Kleinen aufgepasst habe. Der TA hat mir noch erklärt, dass man auf gar keinen Fall, einen Faden aus dem Mäulchen oder aus dem After herausziehen soll, da dadurch Risse und schlimme Verletzungen in der Speiseröhre, im Magen und im Darm entstehen können und sich dann eine Entzündung entwickeln kann, die dann sogar tödlich verlaufen kann :reallysad:. ich habe das Foto von der OP erhalten. ich könnte es als Warnung ins Forum stellen, aber ich glaube, das ist dann doch zu harte Kost für manche zarten Dosis hier im Forum. :wow::eek:
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
  • #11
Oh je, der arme Schatz.
GUTE BESSERUNG an den Süßen.

Ja, das ist sehr gefährlich, wir kennen das auch, leider.
Nur ist es bei uns damals glimpflich ausgegangen, weil Luna den roten Sack von dem gelben Sack einfach im Kot liegen hatte im Klo, es ist nix passiert.

Ich drücke die Daumen, daß es schnell bergauf geht bei Euch :)
 
Werbung:
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
1.012
  • #12
Wenn ein Faden aus dem Mund hängt nicht rausziehen? Sondern?
Zuschauen wie er geschluckt wird und dann im Darm übles anrichtet wie bei euch? Weiß nicht, was ich besser finden soll
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #13
Auf keinen Fall ziehen! Das Tier sofort eintüten und zum Fachmann (sprich TA) schaffen.
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
  • #14
Wenn ein Faden aus dem Mund hängt nicht rausziehen? Sondern?
Zuschauen wie er geschluckt wird und dann im Darm übles anrichtet wie bei euch? Weiß nicht, was ich besser finden soll

der TA hat erklärt, dass beim Rausziehen gefährliche Verletzungen entstehen. Daher unbedingt in dem Fall sofort zum TA. Es gibt verschiedene Wege, den Faden dann noch ohne OP herauszubekommen. Aber ich bin kein TA. Immer in so einem Fall den TA fragen. Er hat mich sehr detailliert befragt, was ich gemacht habe und hat mir erklärt, dass der Kleine vermutlich auch nur deshalb keine schlimmen inneren Verletzungen hat, weil ich an dem Faden nicht gezogen habe, konnte ich auch gar nicht, da das blöde Ding ja schon verschluckt war bzw. ich nur noch gesehen habe, wie er heruntergeschluckt wurde. Da war es ohnehin zu spät. ich habe drei Dinge auf sehr bittere Weise gelernt:

1) lasse niemals Fäden oder etwas "langes Dünnes" herumliegen
2) wenn etwas aus dem Mäulchen heraushängt, niemals aber auch wirklich niemals daran ziehen-
3) sofort den TA kontaktieren.

Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, aber ich werde morgen beim TA nachfragen, was es für Möglichkeiten gibt, bevor der Fremdkörper in der Katze "verschwunden" ist.:rolleyes:
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #15
wir haben hier eine Haus-Katzen-WG, ist was ganz feines, sozusagen ein Haus mit vielen Dosis und mehreren "vier-Pfoten-Kumpels"die sich gegenseitig besuchen und bespielen ... da kann sich jede Katze ihre Freunde aussuchen und die anderen ignorieren, falls gewünscht, klappt richtig gut und so kann jeder Dosi auch einfach in Urlaub fahren, völlig stressfrei .....

Das klingt gut.

entwickeln kann, die dann sogar tödlich verlaufen kann :reallysad:. ich habe das Foto von der OP erhalten. ich könnte es als Warnung ins Forum stellen, aber ich glaube, das ist dann doch zu harte Kost für manche zarten Dosis hier im Forum. :wow::eek:

Du kanst es spoilern:

So....

Das heisst, Du fügst es in den Smiley ganz oben rechts. mit dem Pflaster über dem Mund ein.
 
chacaranda

chacaranda

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2013
Beiträge
1.641
  • #16
Chacaranda: Danke Dir für Deine lieben Worte:pink-heart:, deshalb habe ich die Geschichte auch in das Forum gestellt. ich bin mir unendlich blöd vorgekommen und mache mir Schuldgefühle bis zum geht nicht mehr, dass ich nicht besser auf den Kleinen aufgepasst habe. Der TA hat mir noch erklärt, dass man auf gar keinen Fall, einen Faden aus dem Mäulchen oder aus dem After herausziehen soll, da dadurch Risse und schlimme Verletzungen in der Speiseröhre, im Magen und im Darm entstehen können und sich dann eine Entzündung entwickeln kann, die dann sogar tödlich verlaufen kann :reallysad:. ich habe das Foto von der OP erhalten. ich könnte es als Warnung ins Forum stellen, aber ich glaube, das ist dann doch zu harte Kost für manche zarten Dosis hier im Forum. :wow::eek:

Mach dir keine Schuldgefühle. Ich weiss leichter geschrieben als getan.

Ich bin froh dies gelesen zu haben. Ich achte mich immer mit Zahnseide..aber jetzt werde ich mich noch besser achten auf Abfallschnur..Kleidersammlungschnur..und so weiter.

Mir ist so etwas mal mit einem Kippfenster passiert. Hätte ich es nicht sofort bemerkt, wäre die Katze tot gewesen.
Man weiss es und trotzdem ist man dann unvorsichtig.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Wenn noch ein Ende des Fadens im Mäulchen zu sehen ist, soll das dann irgendwie fixiert werden, bis der Unglückswurm beim TA ist oder soll man das noch restlos schlucken lassen? :confused:

Meine Miez hatte einen Nähfaden samt Nadel gegrabscht, die Nadel steckte hochkant im vorderen Gaumen. Ich war entsetzt, hab sofort ein Auto gechartert und beim TA angerufen, wir konnten stande pede kommen.
Unterwegs hatte ich den raushängenden Faden sachte um meinen Finger gewickelt, damit nicht die ganze Bescherung verschluckt wird.

Der Himmel hatte ein Einsehen, plötzlich hing die Nadel baumelnd am Faden, alles außerhalb des Mäulchens. Der ganze Berg hat gerumpelt, der von meinem Herzen gerollt war.


Seit dieser Zeit stecke ich sogar Nähnadeln nicht mehr sorglos einfach neben mich ins Nadelkissen und wenn, dann laß ich es nicht aus den Augen. Gsd gabs nur einen Vorfall dieser Art und das war schon einer zuviel.




Zugvogel
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
  • #18
Umgang mit Fremdkörper in Katze

Ihr Lieben, war heute mit dem kleinen Kerl beim TA. es geht ihm gut, die Wunde beginnt zu heilen und Fieber hat er auch keines. Yeppieh:yeah:. Allerdings hasst er den Trichter, den er jetzt noch bis Donnerstag tragen muss, der Arme! ich habe den TA gefragt, was ein Dosi machen kann, wenn der Fremdkörper noch aus dem Mäulchen herausschaut (also noch nicht ganz verchluckt ist). man soll auf keinen Fall daran ziehen, aber versuchen den Finger in den Hals zu bekommen und einen natürlichen Würgereiz auslösen. in jedem Fall aber sofort zum Tierarzt, so oder so. Wenn der Fremdkörper noch nicht im Darm ist (also noch im Magen befindlich), bestehen gute Chancen, das Teil ohne OP herauszubekommen. in dieser Woche hatte der TA gleich zwei Kandidaten, die Geschenkband verschluckt haben, einer davon ist bereits verstorben, weil die Besitzerin das Band versucht hat, wieder herauszuziehen und das Kleine dadurch innerlich verblutet ist.:dead: liebe Grüße von einer erleichterten Dosi-Mami ....
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27. September 2014
Beiträge
1.012
  • #19
Ihr Lieben, war heute mit dem kleinen Kerl beim TA. es geht ihm gut, die Wunde beginnt zu heilen und Fieber hat er auch keines. Yeppieh:yeah:. Allerdings hasst er den Trichter, den er jetzt noch bis Donnerstag tragen muss, der Arme! ich habe den TA gefragt, was ein Dosi machen kann, wenn der Fremdkörper noch aus dem Mäulchen herausschaut (also noch nicht ganz verchluckt ist). man soll auf keinen Fall daran ziehen, aber versuchen den Finger in den Hals zu bekommen und einen natürlichen Würgereiz auslösen. in jedem Fall aber sofort zum Tierarzt, so oder so. Wenn der Fremdkörper noch nicht im Darm ist (also noch im Magen befindlich), bestehen gute Chancen, das Teil ohne OP herauszubekommen. in dieser Woche hatte der TA gleich zwei Kandidaten, die Geschenkband verschluckt haben, einer davon ist bereits verstorben, weil die Besitzerin das Band versucht hat, wieder herauszuziehen und das Kleine dadurch innerlich verblutet ist.:dead: liebe Grüße von einer erleichterten Dosi-Mami ....

Oh weh. ... Danke. Jetzt weiß ich Bescheid. Zum TA wäre ich eh. Aber ich glaube ich hätte daran gezogen
 
gruenekiwi

gruenekiwi

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2014
Beiträge
91
Ort
friesisch herb
  • #20
Oh weh. ... Danke. Jetzt weiß ich Bescheid. Zum TA wäre ich eh. Aber ich glaube ich hätte daran gezogen

ja, ich hätte auch daran gezogen:rolleyes: aber nun ist alles gut. nur der rasierte Bauch mit der langen Narbe tut mir beim Anblick schon weh. der TA hat das aber super hingekriegt, so dass der Kleine nicht allzu "nackig" durch die Wohnung humpelt. Liebe Grüße und nun verlasse ich auch endlich den Schreitisch nebst kleinem schlafenden Patienten auf der Wärmflasche:pink-heart:
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben