Kater hat Lymphom und nun Tumor

  • Themenstarter Smokesfrauchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Smokesfrauchen

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2021
Beiträge
35
  • #21
Meine Süße ist bald 12.. wie der Krebs genau heißt, weiss ich nicht. Die TÄ hats mir noch gesagt, aber mein Hirn war wie leergefegt. Hab so geschluchzt bei der TÄ, dass sie fast mitgeweint hätte. Sie hat im Kiefer einen großen Tumor, der die Knochen zerfrisst. Ob der Tumor gestreut hat, weiß ich nicht. Man will Baghira nicht mehr in Narkose legen. Ist vielleicht auch für mich besser so. Bin aber sofort in Alarmstimmung, wenn sie nur rumliegt.🙈 Ich lass dann alles liegen und stehen und gucke, was los ist.
Ich weiß, dass der Tag kommen wird, aber ich mag noch gar nicht dran denken. Mir zerreißt der Gedanke daran schon das Herz.
Aber Liebe bedeutet halt auch, dass man schwere Entscheidungen trifft, die für das Tier am besten ist. Man darf da nicht mehr an sich denken.
Hi, ja, in Alarmbereitschaft war ich auch sofort. Guckt komisch? Hat zuwenig gefressen? Ich bin fast froh, dass zwischen Diagnose und seinem Entschlafen nur so wenig Zeit lag. Das mag komisch klingen, aber so hatten wir noch so viel Zeit wie möglich, die nicht von der Krankheit überschattet war.
Und ich bin ganz bei Dir, dass man aus Liebe auch schwierige Entscheidungen treffen muss. Ich war heute schon vor Sichtung des Röntgenbildes fast so weit, ihn einschläfern lassen zu wollen. Eigentlich geplant und nicht so wie heute, eigentlich zuhause, aber das war mir nicht mehr vergönnt. Ich wollte nicht warten, bis er sich ganz offensichtlich quält, es war so schon schlimm genug, dass er nicht mehr auf seinen Kratzbaum kam und auf sein Lieblingsfensterbrett, von dem aus er immer die Tauben beobachtet hat.
Gestern Nacht lag er bei mir im Bett und hat meine beiden Hände blockiert, auf der einen musste sein Kopf liegen und auf der anderen seine Schultern. Er hat sanft geschnurrt, aber immer wieder überlief ihn ein Schaudern. Ich musste ein bisschen weinen und meint "Na, mein Dicker, ist es vielleicht vorbei hier für Dich?". Als hätte ich es geahnt...
Er ist nur 7,5 Jahre alt geworden und war der liebste und feinste Kater.
Ich hoffe für Dich und Baghira, dass sie noch eine möglichst lange gute Zeit hat und wenn die vorbei ist, wirst Du an ihrer Seite sein und sie im Arm halten.
 
A

Werbung

Ähnliche Themen

N
Antworten
3
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
N
2
Antworten
21
Aufrufe
41K
neghri
N
T
Antworten
6
Aufrufe
2K
Tobimama
T
G
Antworten
5
Aufrufe
26K
magic70
magic70
A
Antworten
33
Aufrufe
20K
rlm
rlm

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben