Kater erbricht täglich

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rita H.

Rita H.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
7
Hallo Ihr Lieben,

unser Hauskater ist offensichtlich krank. Inzwischen erbricht er fast täglich. In der Regel noch fast unverdautes Essen.
Unsere Tierärztin hat uns gesagt, dass es vermutlich von zu viel Fell in der Verdauung kommt. Worauf hin wir "Proofi-Care" für ihn verschrieben bekam.
Dies hat zunächst super geholfen und er hat nicht mehr erbrochen und sein Stuhlgang war voller Haare.
Doch nun, nach einem halben Jahr geht es wieder los und das Medikament scheint nicht mehr anzuschlagen.

Habt Ihr eine Ahnung was er haben könnte?
Wie gesagt, ist er eine Hauskatze und tobt höchstens 15 Minuten am Tag. Außerdem ist er 9 Jahre alt. Irgendwelche ernsten Krankheiten hatte er noch nie.
Auch sein Appetit scheint nicht zu leiden. Gleich nach dem Übergeben hat er wieder Hunger und sein Fell sieht auch toll aus.
Nur wird er jetzt mit der Zeit langsam dünner.

Für jeden Ratschlag sind wir dankbar.
Beste Grüße
Rita
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Hat der Kater den kein Katzengras zur Verfügung da?
Denn soweit ich weiß, dass das ja dafür da, dass die Haare gebündelt werden und nicht die Verdauung verkleben.
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo und Herzlich Willkommen hier.
Ich würde deinen Kater gründlich beim Tierarzt durchschecken lassen. Alleine die Tatsache das er immer dünner wird, würde mich zu einer Untersuchung veranlassen.

Hat er vielleicht eine Futterunverträglichkeit?
Ich wünsche deinem Kater gute Besserung.
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
433
Huhu und erstmal Herzlich Willkommen hier:)



Erbrechen ist ja nun so eine Art Allround-Symptom, da kann vieles hinterstecken. Dein Schätzchen ist jetzt neun Jahre alt, da würde ich ihn ruhig mal komplett durchchecken lassen mit grossem Blutbild, bei dem auch die Schilddrüsenwerte mitbestimmt werden.

Wie heisst denn der Herr Kater überhaupt und gibt es vielleicht ein Bild?;):)
 
T

tiha

Gast
Hallo Rita,

zuerst mal herzlich Willkommen.

Ich würde ihn mal komplett durch checken lassen mit Blutbild und allem drum und dran.

Wenn es "nur" am Haareverdauen liegt, kannst Du auch ein kleines Stück Butter geben. Natürlich auch immer Katzengras zur Verfügung stellen. Aber zuerst sollte der Check beim TA stehen.

Alles Gute!
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
mal gründlich untersuchen lasse, kleine butterflockchen zum futter wegen der haare
 
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
klingt so ähnlich wie bei chipsy....
die fing auch irgendwann an fast täglich zu erbrechen -unverdaut - und danach am besten sofort wieder zum napf... und trotzdem wurde sie dann irgendwann auch dünner... :-(

haben am anfang auch rumgedoktert...maltpaste, etwas gegen haarballen, magen-darm-infekt usw...
dann wurde es schlimmer und sie erbroch schleim und schaum....

da waren dann zu dem zeitpunkt die bauchspeicheldrüsenwerte extrem hoch...
antibiotika und später n mittel gegen zuviel magensäure (das geht glaub auch heilerde - den tipp bekam ich von "zugvogel"..auch ein fori hier ;-) )

nun haben wir es so langsam im griff
ab und an erbricht sie zwar noch mal....aber zb. glück nicht mehr täglich *dreimalaufholzkopf*

vielleicht lässt du mal die kompletten blutwerte checken, das gibt vielleicht aufschluss...

gute besserung.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Rita,
Hmmmm- ich tippe auch dass es nicht nur an den Haaren liegt.
Da er ja bereits 9 Jahre alt ist - könnte es nicht schaden eventuell ein geriatrisches Blutbild erstellen zu lassen.....eigentlich zählen Katzen ab 8 Jahren ungefähr zu den Senioren...:oops:

lg Heidi
 
Rita H.

Rita H.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
7
Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Ich werde dann auch wieder schnellstmöglichst den Arzt aufsuchen. Nur leider machte unsere Stammärztin wegen Schwangerschaft ihre Praxis zu. Und der neue Arzt ist uns nicht so angenehm.

Katzengras und Malzpaste hat er ja schon. Daher versuchen wir es mit etwas Butter und einer Großen Blutuntersuchung.
Ich meld mich, wenn wir mehr wissen.

Und natürlich gibts ein Foto von der großen Raubkatze. Ich such später ein schönes heraus.
Er ist immerhin mit 9kg noch schlank. Unser "Balu" ist wirklich mehr Hund als Katze. :rolleyes:

Bis bald :D
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #10
Zunächst mal die Frage: bedeutet Hauskater, daß er ausschließlich im Haus/in der Wohnung lebt - oder bezeichnet es die "Rasse" EKH und der Kater ist Freigänger?

Wenn er Freigänger ist: Wurde der Kater (regelmässig) entwurmt?

Spul- und Bandwürmer, die sich über längere Zeit im Wirt einnisten, sind manchmal so zahlreich/groß/lang, daß dies zu ständigem Erbrechen der gerade eingenommenen Nahrung führen kann.


Futtermittelallergien können die Ursache sein; womit wurde er vor der Empfehlung des TA gefüttert?


Auch Nierenprobleme führen häufig zu Übelkeit & Erbrechen; charakteristisch wäre u. a. der Gewichtsverlust... ebenfalls Magen/Darmprobleme tumoröser Art...

Also auf jeden Fall bitte mal gründlich durchchecken lassen
Blutbild
Kotprobe
Urinprobe
eine Röntgenaufnahme des Körpers von der Seite, um erste Auffälligkeiten entdecken zu können:
(vergrößertes Herz, Wasser in der Lunge, untypische Größen der "Reinigungsorgane" Niere und Leber usw.)
 
Werbung:
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #12
Nein, er geht nur auf den Balkon. Und er zeigt keine Zeichen einer ernsten Erkrankung. Das geht nun schon einige Zeit so und war ja auch schonmal weg.


Daß er keine Anzeichen einer ernsten Erkrankung zeigt, ist relativ normal; Katzen können ihre Schmerzen und oder Unwohlsein unglaublich gut verstecken.....

Ich rate weiterhin zu einem gründlichen Check-Up.
 
S

susemieke

Gast
  • #13
Beobachte es einfach erstmal weiter und versuchs mit der Butter und evtl. einem anderen Futter.

Du kannst ihm auch mal selber was kochen, wie zum Beispiel Hühnchenfleisch (ohne Gewürze natürlich) oder es in etwas Butter anbraten, in Würfelchen schneiden und anbieten ...... Bleibts drin, liegts sicher am bisherigen Futter.

Ach übrigens .... Herzlich Willkommen hier:oops::):):)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Und er zeigt keine Zeichen einer ernsten Erkrankung. Das geht nun schon einige Zeit so
Ich denke, das ununterbrochene Erbrechen IST ein Zeichen einer ernsten Erkrankung.

Zugvogel
 
Rita H.

Rita H.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
7
  • #15
Ich danke noch mal den neuen Antworten und den lieben Ratschlägen. War heute zum Blutabnehmen mit Balu. Bekomme am Donnerstag das Ergebnis. Hoffe, dass es nichts Ernstes ist und "nur" eine Unverträglichkeit. Die letzten zwei Tage ist das Essen drin geblieben. Habe ihm allerdings nur viele kleine über den Tag verteilte Portionen gegeben und außerdem Futter für Junior-Katzen. Das geht natürlich nicht auf Dauer für einen älteren Herren. Die Tierärztin meinte auch, wenn sich eine Unverträglichkeit des Futters rausstellen sollte, dass ich es mit Selbstgekochtem versuchen sollte. Ich bleibe jedenfalls am Ball und melde mich wieder. Liebe Grüsse an Alle
 
Rita H.

Rita H.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
7
  • #16
Hallo Ihr Lieben!

heute habe ich die Ergebnisse des großen Blutbildes erhalten und unsere neue Tierärztin sagte, dass alle seine Organe kerngesund sind. Nicht ein kleinste Schwäche lässt sich erkennen.

Seitdem Balu das Diätfutter vom Tierarzt bekommt:

Hill's i/d für Katzen

übergibt er sich auch nicht mehr. Daher vermutet die Tierärztin eine Unverträglichkeit oder Allergie auf das normale Katzenfutter.
Damit werden wir ihn nun langfristig versorgen, damit er wieder kräftiger wird.

Habt Ihr Ratschläge für Diätfutter was man auch im Handel erhalten kann? Und wenn wo?

Liebe Grüße
Rita
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #17
Allergisch auf normales Katzenfutter?
Das ist doch quatsch.

Man kann auf einzelne Stoffe, Emulgatoren, Ei, Huhn, Pute... was weiß ich allergisch sein, doch aber nicht auf normales Katzenfutter oder seh ich das falsch *verwirrt bin*?
 
T

tiha

Gast
  • #18
Allergisch auf normales Katzenfutter?
Das ist doch quatsch.

Man kann auf einzelne Stoffe, Emulgatoren, Ei, Huhn, Pute... was weiß ich allergisch sein, doch aber nicht auf normales Katzenfutter oder seh ich das falsch *verwirrt bin*?

Nö, ich denke, Du hast da recht.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26 Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #19
Er könnte also jedes Katzenfutter fressen, daß Stoffe wie Hills enthält.


Hills ist glaubsch in Katzenkreisen auch bissel umstritten - weil teuer, von TÄ auch häufig "zwecks Geldverdienen" vertrieben - und wohl nicht soooo hochwertig, wie es gerne angepriesen wird. Das ist zumindest das, was ich immer so höre/lese....

Berichtigt mich, wenn's nicht stimmt ;) (hatte noch kein Hill's, daher keine eigenen Erfahrungen)



Bei meiner TÄ gibt's das Zeug wohl auch......

Jedoch hat sie einer Bekannten, deren Kater Futtermittelallergie hat, Bozita im Tetra-Recart empfohlen und auch gleich paar Päckel mitgegeben..... dem Kater geht's wieder gut :):):)
 
T

tiha

Gast
  • #20
Dieses Allergiefutter ist so bearbeitet, dass die Moleküle (oder so?) verkleinert sind, so dass sie im Körper nicht mehr entsprechend andocken können und sie der Körper deshalb auch nicht als Allergieauslöser erkennt.

Das ist jetzt nicht ganz 100% richtig erklärt, aber das Prinzip stimmt. Hat mir mal meine TÄ erklärt. Aber wenn man keine Ahnung von all dem Zeug hat, dann merkt ich mir in so 'nem Fall einfach nur das Prinzip, die Fachbegriffe sind dann ganz schnell wieder weg... :oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben