Kater erbricht oft

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Inseldeern

Inseldeern

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
639
Ort
Kreis OH
Hallo zusammen,
ich benötige mal Eure Hilfe. Ich habe die Suche gerade durchforstet, aber nicht das passende gefunden.

Mein Kater erbricht neuerdings sehr häufig (mittlerweile fast täglich :() meistens Nachts bzw. in den frühen Morgenstunden. Ich werde von seinem heftigen würgen oft wach.
Aber auch tagsüber erbricht er immer mal wieder und auch öfters hintereinander, wenn ich nachmittags nach Hause komme, oder morgens aufstehe, finde ich mehrer stellen an denen er sich erbrochen hat.

Das Erbrochene ist immer eine klare, schleimige, Flüssigkeit manchmal auch ein wenig schaumig.

Es ist mir ein Rätsel, denn er ist sonst völlig normal. Futtert gut, geht normal aufs Toi, spielt und will kuscheln.....alles wie immer.
Versucht er evtl. Fell zu erbrechen und das "flutscht" vielleicht nicht?

Werde morgen auch meine TÄ anrufen, wollte aber vorab schonmal hier fragen, ob einer von Euch soetwas mal hatte bei seiner Katze/Kater.

Freue mich auf Antworten, vielen Dank!
 
Werbung:
Inseldeern

Inseldeern

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
639
Ort
Kreis OH
Hat keiner eine Idee?

Ich dachte ich könnte dann noch etwas gezielter beim TA nachfragen.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Hat er denn nachts Futter zur freien Verfügung?
Wenn er häufig nachts/früh morgens spuckt, könnte das ein leerer übersäuerter Magen sein?!
Aber es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten.
Was für Futter bekommt er denn? Vielleicht verträgt er etwas nicht mehr?

Ansonsten kenne ich mich mit Magen/Organen etc nicht aus :oops:

Alles Gute!
 
S

schnubbi05

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2015
Beiträge
72
Hallo,

wie alt ist deine Katze denn?
Hast du evtl. Pflanzen stehen an denen er knabbern kann? Vielleicht ist da was dabei was den Würgereitz auslöst.

Mein Kater hat auch regelmäßig erbrochen, bei ihm lag es an seiner chronischen Nierengeschichte. Sobald der Magen über Nacht sozusagen leer lief (da er zum schluss größtenteils nur noch aus der HAnd gefüttert werden wollte und wir Nachts logischerweise schlafen) produzierte der Magen zuviel Magensäure und er musste sich übergeben. Sobald er tagsüber etwas gefressen hatte war alles soweit gut (wenn man das bei sowas so nennen kann)

Das ist auf jeden Fall kein normales Verhalten und die solltest heute zum Tierarzt fahren.
 
Inseldeern

Inseldeern

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
639
Ort
Kreis OH
Hat er denn nachts Futter zur freien Verfügung?
Wenn er häufig nachts/früh morgens spuckt, könnte das ein leerer übersäuerter Magen sein?!
Aber es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten.
Was für Futter bekommt er denn? Vielleicht verträgt er etwas nicht mehr?

Ansonsten kenne ich mich mit Magen/Organen etc nicht aus :oops:

Alles Gute!

Hallo,
Ja Futter stelle ich immer für die Nacht hin und es ist morgens auch immer noch ein Rest übrig.
Er bekommt granataPet, CFF, Macs, feringa, smilla u.a.

Hallo,

wie alt ist deine Katze denn?
Hast du evtl. Pflanzen stehen an denen er knabbern kann? Vielleicht ist da was dabei was den Würgereitz auslöst.

Mein Kater hat auch regelmäßig erbrochen, bei ihm lag es an seiner chronischen Nierengeschichte. Sobald der Magen über Nacht sozusagen leer lief (da er zum schluss größtenteils nur noch aus der HAnd gefüttert werden wollte und wir Nachts logischerweise schlafen) produzierte der Magen zuviel Magensäure und er musste sich übergeben. Sobald er tagsüber etwas gefressen hatte war alles soweit gut (wenn man das bei sowas so nennen kann)

Das ist auf jeden Fall kein normales Verhalten und die solltest heute zum Tierarzt fahren.

Hallo,
Er ist jetzt ca 9 Monate jung. An Pflanzen habe ich nur 2 Mini Orchideen stehen wo er bisher nicht bei gegangen ist, aber guter Tipp ich werde die Pflanzen mal genau unter die Lupe nehmen ob es knabberspuren gibt.

Und ich denke auch das ich heute Abend zum TA muss so kann es nicht weiter gehen werde gleich nochmal vorab anrufen.

Ich danke euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schnubbi05

Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2015
Beiträge
72
Ui 9 Monate erst - na dann werden es wohl nicht die Nieren sein...

Ich drücke die Daumen und wünsche dem armen Kerlchen schon mal gute Besserung!
 
Inseldeern

Inseldeern

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2015
Beiträge
639
Ort
Kreis OH
Hallo schnubbi05,

Ganz klarer Verdacht der TÄ ist ein Haarballen. Da er sonst top fit ist frech wie eh und je ;)
Nieren hatte sie auch angesprochen, allerdings auf Grund des Alters erstmal ausgeschlossen.

Er bekommt jetzt AB und hat einen krampflöser bekommen als verdachtsbehandlung. Ausserdem hat er Trockenfutter verbot (gibt's eh nur als leckerli) und bekommt eine Paste damit es besser "flutscht"
Sollte es nicht aufhören bis Freitag morgen soll ich wieder kommen dann sollen weitere Untersuchungen gemacht werden.
Ich hoffe das es sich bis dahin gibt :oops:

Vielen Dank fürs Daumen drücken!
 

Ähnliche Themen

PirAnja
Antworten
23
Aufrufe
75K
steinhoefel
steinhoefel
Colada
Antworten
6
Aufrufe
7K
Colada
Colada
M
2 3
Antworten
44
Aufrufe
10K
Marina_
M
S
Antworten
4
Aufrufe
306
salazar
S
freshchica
Antworten
13
Aufrufe
2K
Tanjuschka
Tanjuschka

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben