Wann zum Tierarzt bei Erbrechen

  • Themenstarter salazar
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

salazar

Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2021
Beiträge
45
Wann geht ihr mit euren Katzen bei Erbrechen zum Tierarzt?

Unsere sind seit 2,5 Wochen bei uns (s. hier: Einzug in einer Woche) und haben sich schon recht gut eingelebt. Im Tierheim haben sie nur Trockenfutter bekommen, wir haben gleich auf Nassfutter umgestellt, was sie gut angenommen haben. Immer mal habe ich weiche Stühle festgestellt, dann war es wieder fester.

Nun Fressen sie in der Summe seit ca. 3 Tage weniger und gestern und heute morgen, habe ich Erbrochenes (recht wenig verdaut) entdeckt, wusste aber nicht welche Katze es ist, die erbricht. Heute Abend habe ich gesehen, dass K. sich erbricht.

Ansonsten scheint er normal drauf zu sein, vielleicht hat er etwas mehr geruht.

Sollte ich morgen mit ihm zum Tierarzt gehen?
 
Werbung:
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.046
Ja, ich persönlich würde zum TA gehen.

Ich handhabe es so, zum TA geht's wenn:
  • Das Allgemeinbild zusätzlich verändert ist (lethargischer, Fell struppiger), auch wenn nur einmal erbrochen wurde ODER
  • Das Erbrochene irgendwie komisch riecht oder aussieht ODER
  • Mehrmals hintereinander erbrochen wurde ODER
  • Eine Regelmäßigkeit erkennbar ist, auch wenn es nur alle paar Wochen ist

Bei Fiona war es quasi von Anfang an so, dass sie immer wieder mal direkt nach dem essen erbrochen hat. Es hat sich herausgestellt, dass sie wohl eine Unverträglichkeit/Allergie auf Geflügel hat.


Was für Nassfutter bekommen sie momentan? Wie oft wechselst du das Futter aus und welche Temperatur hat es beim servieren?
 
S

salazar

Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2021
Beiträge
45
Danke für deine Antwort @oneironautin93

Und würdest du zwingend heute zum Tierarzt gehen? Oder wäre es auch ok das Anfang der Woche zu machen? Ich frage, weil ich heute gegen Covid-19 geimpft werde, davor arbeiten muss und danach eigentlich ruhen wollte. Wenn es dringend ist würde ich aber natürlich versuchen es irgendwie heute zu organisieren.

Sie bekommen verschiedene Sorten Nassfutter, zb Animonda carny, Macs, Leonardo. Das Futter hat Zimmertemperatur und bisher habe ich immer dann neues hingestellt, wenn die Näpfe leer waren. In den letzten Tagen wurde ja viel weniger gefressen und da war ich noch unsicher, ob es eine besrimmte Zeit gibt nach der ich eine alte Portion entsorgen und eine neue hinstellen sollte.
 
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.046
Sie bekommen verschiedene Sorten Nassfutter, zb Animonda carny, Macs, Leonardo. Das Futter hat Zimmertemperatur und bisher habe ich immer dann neues hingestellt, wenn die Näpfe leer waren. In den letzten Tagen wurde ja viel weniger gefressen und da war ich noch unsicher, ob es eine besrimmte Zeit gibt nach der ich eine alte Portion entsorgen und eine neue hinstellen sollte.

Lass mal das Carny weg, das scheint öfters zu Problemen zu führen. Das Nassfutter muss natürlich nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden (übrigens auch Trockenfutter, wird sonst zur Bakterienschleuder), es ist ja Fleisch das ungekühlt rumsteht. Hier im Forum wird oft geschrieben bis zu 12 Stunden könne man das Futter stehen lassen, ich persönlich würde das nur im Winter machen. Im Sommer würde ich wechseln so oft es geht, also schon 3x täglich (morgens, nach der Arbeit, vor dem Schlafengehen). Und die Näpfe müssen natürlich auch jedes Mal gewaschen werden, also nicht einfach altes Futter raus, neues rein.


Ob du mit ihm gleich zum TA solltest kommt drauf an. Wieviel weniger als üblich frisst er denn? Das kann ja auch einfach nur von der Hitze kommen, meine beiden fressen zurzeit auch deutlich weniger als sonst (von ca. 400g pro Katze auf 200g). Wie ist die Beschaffenheit und das Aussehen des Fells? Bei meinen merke ich es am Fellgefühl, wenn es ihnen nicht so gut geht. Wenn sie entspannt sind und es ihnen gut geht fühlt sich das Fell weich und seidig an, wenn irgendwas los ist fühlt es sich deutlich rauher an. Veränderte Aktivität kann auch am Wetter liegen, also nur weil er lethargischer ist als sonst muss es nicht heißen, dass es ihm schlecht geht. Wie oft hat er insgesamt erbrochen, 2x?
 
  • Like
Reaktionen: Lehmann
S

salazar

Benutzer
Mitglied seit
20. Mai 2021
Beiträge
45
Ok, das mit dem Animonda probiere ich.

3x hat er erbrochen, einmal vorgestern und zweimal gestern. Bzw. einmal noch zusätzlich Mitte letzter Woche. WENN es denn jedesmal K. war. Gesehen habe ich das nur einmal.

Sie haben zusammen ca. 500g gefressen bisher. Die letzten Tage waren es eher 200-300g. Ich wechsel eher öfter als dreimal am Tag.

Das Fell ist unverändert, er kommt auch oft zum Streicheln und ich finde nicht, dass er irgendwie verändert wirkt, außer dass er weniger interessiert am Futter ist und etwas mehr ruht.

Heute morgen war er aber wieder deutlich interessierter am Futter als die letzten Tage. Das werte ich jetzt mal als gutes Zeichen. Und mache dann mal für nächste Woche einen Tierarzt-Termin aus.
 
  • Like
Reaktionen: Lehmann

Ähnliche Themen

B
Antworten
6
Aufrufe
389
B
B
Antworten
16
Aufrufe
46K
anjaII
A
Antworten
7
Aufrufe
3K
doppelpack
doppelpack
S
Antworten
6
Aufrufe
3K
sirenchen
S
ja.fu
2 3 4
Antworten
62
Aufrufe
17K
pizzicato
pizzicato

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben