Kater 15 sehr schwerhörig bespassen ?

  • Themenstarter R.L
  • Beginndatum
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Hallo, mein Kater 15 Jahre eigentlich noch fit spielt nicht mehr rennt viel weniger und geht kaum noch an seinen kratzbäumen hoch. Er schläft fast nur noch.. wir haben im Dezember festgestellt das er taub wird.. er hört wohl noch manche Geräusche aber so das normale gar nix mehr.. es geht ihm sonst soweit gut ist körperlich fit. Hat eine ganz leichte Demenz, und etwas Probleme mit den Nerven. Meine Ärzte meinen das eine hängt mit dem andern zusammen. Er bekommt Medikamente mit denen ist alles soweit ganz gut. Aber er spielt kaum noch.. ubd rennt die ganze Nacht rum und schreit. Er weckt mich beinahe jede Std.. Jetzt überlege ich wie kann ich ihn Tags über noch dazu animieren mehr zu Spielen.. wach zu sein.. was ihm vorher gefiel war jagen und rennen.. habe bälle geschmissen und luftschlangen hinter mir her gezogen. Aber das zieht nicht mehr.. kann mir jemand helfen, ein paar Tips ? Das er Tagsüber mehr spielt. Und nachts wieder schläft. Er hat 200 qm 3 Stockwerke.. 3 riesige kratzbäume 2 catwalk ... und fummelbretter.. Kartons für mehr Abwechslung... bitte ich brauch hilfe... ich weiß nicht wielange ich noch mit so wenig schlaf durch halte..
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.664
Ort
Alpenrand
Das nächtliche Geweine kann auch durch die beginnende Demenz bedingt sein. Bei manchen dementen Katzen haben so Dinge wie Nachtlichter in einigen Steckdosen etwas für Entspannung gesorgt, die fungieren als Orientierungspunkt/Erinnerungspunkt. Auch die klassischen Feliyway Stecker in der ein oder anderen Streckdose können, im Falle von leichter Verwirrtheit aufgrund der beginnenden Demenz, helfen etwas mehr Orientierung zu geben.
Wenn dein Kater gerade nicht mehr für Actionspiele zu begeistern ist, dann biete ihm Entertainment an wo er z.B nur zuschauen muss. Also wenn du in der Wohnung aktiv bist, binde ihn einfach etwas mit ein, lass ihn an Dingen schnuppern und diese betrachten, welche du gerade in der Hand hast, rede viel mit ihm (auch wenn er dich nicht mehr gut hören kann), biete ihm Fummelbretter oder Snackbälle an, bring ihm von draussen mal Zeige o.ä mit zum beschnuppern, Bürste ihn (wenn er das mag) häufiger...also lauter so kleine Dinge immer wieder über den Tag verteilt, wo er Ansprache hat, seine Sinne einsetzen kann ...so schafft man auch etwas Entertainment und Auslastung, wenn er für klettern und Bälle jagen im Moment nicht zu begeistern ist.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Hallo LirumLarum, danke für deine Ideen.. ich werde das mit dem einbinden probieren. Ist leider nicht so einfach weil er sowas langweilig findet.. aber ich probier es.. ich werde meine Balkone wieder bepflanzen demnächst mal sehen wie das ist. Aber ist ihm noch zu kalt zur Zeit. Er hat 2 gesicherte Balkone. Oben lasse ich jetzt ein Regal.. Baum bauen.. mal sehen ob das besser wird.. er kontrolliert gerne unseren zweiten Kater besonders nachts er ist eifersüchtig auf ihn und will nicht das er in besondere Bereiche geht. Aber wenn er nicht schreien würde.. würde Merlin schlafen.. 🙄 naja Teufelskreis.. nachtlichter hab ich seit jahren.. zur Orientierung war das anfangs im Haus leichter und hab sie noch da ich denke das er sie braucht. Feliway hab ich wieder stecken seit ein paar Tagen. Danke erstmal.. 😊
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich habe ja auch seit 9 Monaten eine Dauernachtschreierin, Lily wird in 4 Wochen 16 Jahre alt. Sie lebt mit ihrer Wurfschwester und noch 4 anderen Katzen zusammen.
Sie fing mit der Schreierei nach dem Tod ihres Wurfbruders Ende August 2019 sporadisch an, das hat sich dann wieder gelegt. Die Dauerschreierei, sobald ich im Bett bin bis ca 4 Uhr, mit kurzen Unterbrechungen, macht Lily seit Juli 2020.
Den Tag verschläft sie, zum Spielen lässt sie sich auch nicht animieren.
Am frühen Abend mal etwas den Kratzbaum rauf und runter, das war es schon.
Anfangs haben die Nachtlichter und das an verschiedenen Stellen verteilte Futter geholfen. Das interessiert Lily inzwischen aber nicht mehr.
Du bist nicht alleine, mein Mitgefühl für deine Situation hast du.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Oha, wie kommt es das sie soviel schreit?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich vermute mal Hunger.
Lily hat seit einigen Jahren IBD mit Dauerdurchfall, seit Oktober 2019 kam noch ein verdickter Darmlymphknoten dazu. Cortison bis Juni 2020, der Durchfall ist seitdem weg, der Lymphknoten abgeschwollen. Seit Juli kommt noch eine Herpeskeratitis dazu, die Behandlung läuft immer noch.
Seit letzten Spätherbst frisst Lily wieder schlecht, Bauchweh, Übelkeit, zwischendurch gibt es Zwangsernährung mit ReConvales.
Lily verschläft fast den ganzen Tag, gefressen wird nur in homöopathischen Dosen, nachts ist sie auf der Suche.
Heute Nacht um Viertel nach Eins habe ich ihr mal wieder ReConvales mit der Spritze gegeben, danach hat Lily geschlafen bis halb sechs. Weil ich da eh ins Bad musste, habe ich ihr frisches Futter geben, was sie dann auch gefressen hat.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Ach du scheiße das hatte mein krümel auch Jahre lang.. ich war so verzweifelt das ich alles versucht habe. Meine Tierärztin hat mir damals das war vor ca 7 Jahren royal canin hyperallergen empfohlen.. sagte nur das füttern nix anderes ... naja ich habe gewartet und gewartet es tat sich nichts.. Schmerzen Geschrei auf der Toilette.. er hat nachts bei mir gelegen schreiend.. aber meine Tierärztin hat dann eine gemeinschaftspraxis mit einigen anderen eröffnet.. haben ernährungsexperten usw.. diese empfahl mir vor fast 2 Jahren vet conzept. Da gibt es Futter das nur ein protein hat.. also Pferd mit Pastinake... z.b das essen wir.. es hat 1 jahr gedauert ich war kurz vor dem aufgeben.. als er das erste mal festen Stuhlgang hatte.. er hat seit ca 1.5 jahren keine schmerzen mehr.. und jetzt ist er so stabil das er sogar jetzt langsam auf andere sachen getestet werden kann.. also anderes Futter.. aber ich nehme nur vet concept ubd mache es sehr langsam.. evtl wäre es was für euch ?

Essen tut meiner schon immer sehr schlecht immer wie eine Maus.. aber dafür bekommt er so oft er will. Er hat sein nassfutter... ißt... legt sich hin.. schläft.. 30 min.. steht auf Ißt schläft.. usw.. das geht den ganzen tag so.. wenn sein nassfutter " zu alt " ist ißt er trockenfutter.. das muss er haben.. sonst wird er sauer.. und wenn ich zuhause bin.. am we oder Urlaub dann kommt er und will neues essen.. ansonsten haben wir es eigentlich so.. ich steh um 4 uhr auf er bekommt essen.. mein mann füttert um 7 ca... dann wenn ich nach hause komme.. dann zum Abendessen.. dann zwischendurch.. dann zum ins bett gehen.. mittlerweile ist es 1-2 uhr nachts... ich geb was zu essen weil ich nicht weiß wieso er schreit.. dann ca 3-4 uhr.. ... manchmal mehr manchmal weniger.. aber er bekommt oft.. essen immer kleine Portionen so ca nen Esslöffel aber so machen wir das seit jahren.. und mittlerweile macht er spitzen Würstchen auf dem Klo... hat keine schmerzen und hat sogar 1 kg zugenommen. 😁 soviel glück wie ich bei seinen ersten Würstchen empfunden habe und eigentlich heute noch ... kann man gar nicht nach empfinden. Ich kann es so nur empfehlen.. 😊 alsnich deinen text gelesen habe Poldi... dachte ich sofort an meinen ... jetzt hat er die leichte Demenz und die schwerhörigkeit... aber keine schmerzen und er erkennt meist alles.. mit den medis ist auch alles besser.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Eine Auschlussdiät habe ich schon vor 3,5 Jahren versucht. Lily hat aber jede Futtersorte verweigert, so das ich es wieder gelassen habe.
Mausi hat gegen 9 Uhr einen Teelöffel Futter gefressen, hat geschlafen bis jetzt gerade. Am angebotenen Futter hat sie nur geleckt. Die Futterspritzen liegen schon parat.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
Das war bei mir genauso.. bis ich das vet concept probiert habe.. allerdings.. wurde mir gesagt ich muss es hartnäckiger machen nicht gleich aufgeben.. hab mich damals geärgert über die Aussage aber es half tatsächlich. Probier es.. vorallem sag ich dir bei vet concept kannst du das essen wieder zurück schicken.. kennst du das? Ich mach dir gern auch nen Foto.. glaub mir es gibt nix schöneres nach jahrelangen schmerzen und Durchfall.. und die Mühen die ich hatte anfänglich und das oh man er ißt es nicht.. alles hat sich gelohnt. Glaub mir 😊
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #10
Danke 🙂 ich kenne Vetconcept, das Futter frisst hier aber keine Katze.
Ich habe alles durch, und da Lily lieber hungert, und auch nichts anderes aus Verzweiflung frisst, dann anfängt Magensäure zu erbrechen, und dadurch auch schon blutige Magengeschwüre mit Blut im Kot hatte, mache ich bei ihr keine Futterumstellung mehr.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #11
Oha .. das versteh ich.. ich hoffe ihr bekommt das in Griff .. ubd ich fühle mit dir wünsche dir viel Kraft. Ich hatte gehofft euch helfen zu können.. naja dann müssen wir wohl weiter da durch nachts 😏
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
Werbung:
Ivylein

Ivylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
391
  • #12
Hallo R. L., unser Opi lässt sich auch nicht mehr so leicht zum Spielen animieren wie früher, ist taub und wird dann aber auch nachts aktiv. Ich probiere es in etwa so, wie es auch Lirumlarum macht. Vll hilft ja auch noch Spielzeug, welches nach Katzenminze oder Baldrian duftet? Wir haben hier zwei Angeln mit Mäuschen dran, die mit Baldrian gefüllt sind und damit kriegen wir ihn dann eigentlich immer. Ist bei uns quasi der Erfolgsgarant, um Opi aktiv werden zu lassen ;)
Außerdem hatte mir hier eine nette Userin (leider den Namen gerade nicht auf dem Schirm) vorgeschlagen, mit bestimmten Zeichen zu kommunizieren. Mittlerweile versteht Otti "prima", "nein" und "komm mit". Ich habe das Gefühl, dass ihn das Lernen der Zeichen auch gefordert und etwas mehr ausgelastet hat.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #13
Hallo Ivylein, wie hast du ihm das beigebracht mit den Zeichen? Im Moment mach ich das eher mit der gewohnheit zu nutze er weiß zu bestimmten Zeiten ca.. wann es essen gibt. Wenn ich ins Bett gehe.. gibt es ja such essen.. meist nutz ich da merlin.. ruf den dann läuft krümel mit.. ich habe es anfangs mit zweimal mit dem fusd aufstampfen probiert. Das er weiß Hallo ich bin da.. aber irgendwie hab ich das gefühl das er das ignoriert.. er schläft tagsüber unterm Bett.. er braucht immer Schutz.. wenn ich nicht da bin.. ubd seit er taub ist scheinbar noch mehr. Baldriankissen und minze Kissen haben sie.. Leider Zuffenhausen sie sich nachts weil sie sich aufpuschen damit.. habe Spielzeuge.. und ein grosses kratzpappen teil stehen.. ein essensturm und ein fummelbrett.. alles im Flur weil er sich da nachts aufhält.. statt bei mir.. er muss immer kontrollieren was merlin macht. Der könnte ja was tun was er nicht möchte ... ansonsten steh ich halt auf wenn er seine schrei Orgie anfängt er schreit auch in einer Lautstärke da kann man nicht schlafen.. und diese verschiedenen Arten 🙄
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.664
Ort
Alpenrand
  • #14
...nochmal Meinereiner...mit etwas geflickschusterten Ideen. Ich muss kurz etwas ausholen. Mein verstorbener Kater Felix, war immer ein sehr gesprächiger und äußerst aufgeweckter Zeitgenosse. Nachts war doooof für ihn, die beste Katzen Partyzeit, aber bescheurte Dosis nebst der Streberin von einer Schwester müssen zu der Zeit "Ruhen". Inakzeptabel! Die Folge: Kater mit der zarten Stimme eines Dudelsackes röhrte des nächtens gelangweilt durch die Bude...an Schlaf war bei diesen lieblichen Klängen kaum zu denken..genervter, gelangweilter Kater + schlafgrantige Dosis ist eine besch..eidene Situation.
Egal wieviel wir am Tag tobten und egal was wir anboten um Katertier ausgelastet zu bekommen..es war am Tag und eben nicht Nachts um Vier, wenn aufgeweckte Kater in bester Party-Laune sind.
Irgendann hatte ich eine Zeitschaltuhr in der Hand und dachte mir: "?hmmmmmm?". Ich habe mal ne DVD für Katzen geschenkt bekommen mit Filmchen von Vögeln, welche Katzen zur Beobachtung anregen sollen. Durch die Zeitschaltuhr auf die Idee gebracht, habe ich meinen Fernseh auf Nachts um zwei programiert die DVD zu starten. Nur um zu sehen ob, wenn sich was rührt in der Wohnung nachts, das den Kater vielleicht kurz beschäftigt und ruhiger stimmt. Ebenso folgte ein Zimmerbrunnen der zu einer anderen nächtlichen Stunde anging und mit Licht und Blubberbläschen ein paar Korken zum schwimmen brachte. Also mittels Programmierung oder Zeitschaltuhren habe ich zu unterschiedlichen Zeiten Nachts für irgendwelche Dinge gesorgt die passieren. Ein Radio was angeht, der Fernseh mit Vogelvideos, der Zimmerbrunnen ..also es gab in der Nacht immer wieder mal Stellen wo irgendwas passierte und neugierigen Katzen zumindest zwei Sekunden Verwunderung beschwerte. Tatsächlich hat das meinen holden Dudelsack doch etwas ruhiger gestimmt. Bei uns hat sich dieses Problemchen aber dann durch fortschreitendes Alter immer mehr gegeben und meine nachts sich selbstständig machende Wohnung habe ich nach kurzer Zeit wieder einstellen können.

Aber..vielleicht ist die geflickschusterte Idee mit den Zeitschaltuhren irgendwie auch für euch brauchbar.. ich hatte das tatsächlich bis zu diesem Faden hier vergessen, dass wir bei Felix, als er so jung und welteroberungswild war, mal alles mögliche für die laaange langweilige Nacht programmiert hatten...
 
  • Like
Reaktionen: Ivylein
Ivylein

Ivylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
391
  • #15
Ich finde, das ist eine super Idee, Lirumlarum! Ich werde das auch in mein Ideen-Repertoire aufnehmen.

@L.R. Mit den positiven Gesten ist es eigentlich recht einfach. Ich habe mit "komm mit" angefangen. Das hatte sich vorher schon automatisch entwickelt, wenn ich ihm in Leckerchen verpackte Medikamente geben musste oder ähnliches. Ich klopfe dann mit der flachen Hand auf meinen Oberschenkel und dann folgt er und passenderweise gab es ja dann auch immer eine Belohnung. Darauf habe ich dann aufgebaut und dies mit der "prima" Geste kombiniert. Also im Grunde genommen ist es mit den positiven Gesten wie mit dem Klickern. Man nutzt nur eben spezifische Gesten anstelle eines Geräuschs. Die Zeichen sollten klar erkennbar sein und man sollte sie ansonsten im Alltag nicht nutzen, damit es nicht zur Verwirrung kommt. Kombiniert habe ich die positiven Zeichen dann immer mit der Geste und zu Beginn einem Leckerchen. Für "prima" kneife ich die Augen zusammen, lächle und halte mir die flachen Hände unters Kinn, damit er automatisch durch das Augenkneifen versteht, dass es eine positive Geste ist und durch die Handbewegung aber eben auch eine spezifische. Das klappt auch toll mit kleinen Tricks wie High Five geben oder aber wenn er es sich im Bett bitte auf dem extra für ihn bereitgelegten Kissen gemütlich machen soll.
Die Sache mit dem "Nein" ist da etwas verzwickt, weil man ja keine positive Verstärkung nutzen kann. Im Idealfall macht er etwas, was ich nicht so gerne möchte (er springt z. B. auf den Esstisch), ich gebe das Zeichen und dann geht er im Anschluss direkt auf den Stuhl, sodas ich das dann wiederum positiv bestärken kann.
Ansonsten bin ich felsenfest davon überzeugt, dass so ein "Nein" ganz klar verstanden wird, aber genau das, was man nicht machen soll, macht eben auch häufig am meisten Spaß ;)
Ganz lustig finde ich ab und an, wenn ich die Geste "Nein" benutze, so ein enttäuscht klingendes Maunzen von ihm, ganz nach dem Motto "Du musst einem aber auch den ganzen Spaß kaputtmachen" ;)
Man darf keine Wunder erwarten, es bringt natürlich nichts, nachts bei dem Geschreie aufzustehen, hinzugehen und die "Nein"-Geste zu benutzen. Da freut er sich mehr über die Aufmerksamkeit, als daran zu denken, dass das eigentlich ein "Nein" sein soll. Aber ich muss sagen, und ich hätte das vorab nicht erwartet, er ist seit diesem "Training" nachts ruhiger und ausgeglichener. Richtiges Gebrüll in der Nacht kommt kaum noch vor. Ich hab auch das Gefühl, dass es ihm Spaß macht, geistig auf die Weise ein bisschen gefordert zu werden und ein paar erwünschte Verhaltensweisen konnten wir damit wirklich verstärken :)
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #16
Lirumlarum und Ivylein ihr habt da klasse Ideen. Nur leider kann ich davon kaum was umsetzen.. weil er es ja nicht hört das der Fernseher läuft geht er auch nicht runter.. wir schlafen oben ... und da hält er sich dann auch 98 % auf.. ich werde aber mal einen Brunnen probieren.. ubd evtl paar andere sachen.. ich danke für die Ideen und Gedanken die ihr euch macht...

Ivylein ah ok dann habe ich schon ein Kommando für komm mit.. das hab ich immer mit angeeand als er noch hörte.. Nein wird schwierig.. weil wenn soll er nur aufhören merlin zu ärgern nachts.. ja aufhören zu schreien.. aber das wird dann nur wirken wenn ich aufstehe und das macht er dann eh.. 🤭

Naja dann werde ich noch ein paar andere sachen probieren.. danke hab schon Ideen was ich sonst noch brauche..

Danke 😊
 
Alberta

Alberta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2015
Beiträge
763
  • #17
Erstmal mein volles Mitgefühl zum nächtlichen Schreien!

Einer meiner verstorbenen Kater verlor sein Gehör mit 14 Jahren (er wurde fast 18 Jahre alt) und schrie in der ersten Zeit in der Nacht, kam dazu in mein Schlafzimmer und brüllte aus voller Kehle. Leider konnte er sein Miauen nicht hören und brüllte daher so laut.
Ich begann mit Zeichensprache und ließ mich auch durch Ausdrücke der Gebärden-Sprache inspirieren um ihm etwas klar zu machen.
Schnell lernte der Kater diverse Ausdrücke, das "Nein" war der hoch gestreckte Zeigefinger hin- und herbewegt. Das bekam er von mir auch gezeigt, wenn er in der Nacht schrie. Das Gebärden lernen war, wie Ivylein schon schrieb, auch eine tolle Beschäftigung.
Zudem spielte ich mit ihm vor meinem zu Bett gehen.
 
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #18
Hallo Alberta, du machst mir richtig Hoffnung 😬
Aber naja dann ist dass so.. ich habe gestern mehr mit ihm gespielt tagsüber musste ihn fast vom Sofa schupsen aber er liebt mich so da macht das fast nix aus 🥰 musste natürlich meine Finger in Sicherheit bringen 🤣 aber er hat dann auch mit der Maus (baldriankissen) und mit dem Ball.. habs immer geworfen wenn er zu mir sah.. das klappte.. er weckte mich um 1 aber ohne schreien nur bisl miauen wie früher an meinem Kopf, hab dann was zu essen gemacht. 😊 und um 4. Das ist die gewohnte aufstehzeit.. da gab es dann auch essen.. um 5.30 haben die beiden wieder gestritten... aber da kann krümel eigentlich nix zu wenn merlin sich nicht an seine Regeln hält. ☺ aber musste um 6.00 Uhr sowieso raus.. ist halt blöd wenn ich in der einen Woche um 4 und in der andern um 6 aufstehe.. blöde Arbeitszeiten.. vielen dank.. ich probier das..
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
R.L

R.L

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2019
Beiträge
240
  • #19
Ich hätte da noch eine Frage.. zu den lauten... sind / waren die bei euren auch so unterschiedlich?.. manchmal klingt es als wolle er nur nerven.. manchmal als ob er jemand bitterlich sucht... wie ein weinen fast.. und andere male ganz normales miauen..ich kann sogar Situationen zu ordnen zu dem miauen..
Habt ihr wenn ihr das Haus das Zimmer das Stockwerk gezeigt bewusst das ihr geht ? Auch wenn sie irgendwo lagen und euch nicht beachtet haben?

Danke ihr seit mir eine grosse Hilfe.. 😊
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.254
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #20
Screenshot_20210308-112154.png
Das ist meine Schreikatze Lily. Sie ist heute über Tag auch aktiver und hat mir auf dem Sofa Gesellschaft geleistet.
Vergangene Nacht war sie deutlich ruhiger, ob es an der Zufütterung vom ReConvales lag, weiß ich nicht.
Ich verabschiede mich wenn ich ins Bett gehe, aber von allen Tieren ☺️
 
  • Like
Reaktionen: Ivylein
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
7
Aufrufe
443
Kubikossi
Kubikossi
Glücksdrache
2 3
Antworten
47
Aufrufe
32K
FiAma
breakable
Antworten
14
Aufrufe
6K
engelsstaub
engelsstaub
Ránaril
Antworten
6
Aufrufe
1K
Ránaril
Ránaril
J
Antworten
21
Aufrufe
534
Agila

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben