Ist meine Katze schwanger?

  • Themenstarter strubel
  • Beginndatum
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #21
Ach herrje :stumm:
Darf nicht wahr sein oder??
Du hast in allen Foren, in die du geschrieben hast, dieselben Antworten wie hier bekommen! Meinst du immer noch, dass wir so falsch liegen?? :reallysad:
 
Werbung:
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #22
Hier hat doch irgendeine Userin mal von ihrer zierlichen Katze erzählt, die mit 8!!! Kitten trächtig war. Zum Glück hat sie die kastrieren lassen. Die Kitten wären das Todesurteil für die Katze gewesen und zieh mal 8 Kitten per Hand auf :eek:

Kittenaufzucht ist ein sehr teures und zeitintensives Unterfangen. Rechne mal locker 1000 € Rücklagen für NotOPs ein.
Dazu mind. 200 € hochwertiges Futter für Kitten und Mama (Kitten können einem sogar die Haare vom A**** fressen).
Pro Kitten kommen zwischen 80 und 200 € TA-Kosten hinzu.

Ich habe in meine 3 Pflegekitten (kamen ab der 5 Woche zu mir) rund 500 € reingebuttert, bis ich sie mit 13 Wochen an ihre neuen Besitzer abgegeben habe. Und bei mir lief alles absolut traumhaft!
 
K

Kuba

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
9.771
Ort
Miezhaus
  • #23
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #24
Hoffentlich kommt das (angebliche) Maine Coone Gen bei den Kitten nicht durch, wenn die Mutter eh schon klein und zierlich ist....
Die Katze tut mir ohnehin schon leid und wenn sie dann auch noch etwas größere Kitten bekommt - wie soll sie das bei völlig naiven unerfahrenen Besitzern unbeschadet überleben?

Lass sie noch so schnell wie möglich kastrieren!
 
S

strubel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
4
  • #25
ich hatte schon immer Katzen, die sind immer auch vom Tierarzt untersucht worden.
Mir haben 2 Tierärzte abgeraten sie kastrieren zu lassen wenn sie schwanger sein könnte.
Mit welchem Recht wird man hier wenn man normale Fragen stellt angegriffen?
Warum dürfen Züchter zulassen dass Katzen trächtig werden?
weil die vielleicht dadurch dass sie verkauft werden besser gehalten werden?
Mit welchem Recht nennt man sich Tierschützer und will dann Katzenbabies töten?
Die Katze ist jetzt normal gross für mich zierlich weil sie eben nicht so gross ist.
Sie wurde vor der evt.Schwangerschaft untersucht,entwurmt,geimpft usw.
Man sucht hier Antworten auf Fragen und nicht schlauesGerede.
Man möge mir bitte sagen warum Züchter nicht angefetzt werden?
Warum züchtet man Katzen?
Ich habe genügend Platz es geht ihnen gut,sie haben Kratzbaum,mehrere Katzenklos sie haben alles.
Und sind oh Wunder:kerngesund

Die Katzen leben nur in der Wohnung die genug Auslauf bietet, sie sind geschützter als draussen:Autos,Vergiftung,Tierfänger
und ich habe einmal eine Katze vom Tierschutzverein geholt und hatte sie viele Jahre bis sie wegen Altersschwäche eingeschläfert werden musste

Wie mein Nick lautet oder was auch immer ist mehr als lächerlich sich darüber Gedanken zu machen
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #26
Mit welchem Recht wird man hier wenn man normale Fragen stellt angegriffen?

Du bekommst Meinungen und, in verschiedenen Fällen, auch Erfahrungswerte.

Warum dürfen Züchter zulassen dass Katzen trächtig werden?
weil die vielleicht dadurch dass sie verkauft werden besser gehalten werden?

Seriöse Züchter kennen sich mit Genetik aus, sie lassen an ihren Zuchttieren umfangreiche Untersuchungen durchführen um Krankheiten und Gendefekte zu vermeiden, und muten ihnen nicht zu viele Würfe, oder in zu jungem Alter zu. Nur 'sind doch gesund, geimpft und entwurmt' reicht da nicht so ganz...

Mit welchem Recht nennt man sich Tierschützer und will dann Katzenbabies töten?

Das wäre hier der Schutz deiner Katze - und der Kitten, weil du eben keine Erfahrung mit Aufzucht hast, und es steht halt auch eine nicht unerhebliche finanzielle Belastung im Raum. Gehst du arbeiten? Wann willst du die Kitten versorgen?

Man möge mir bitte sagen warum Züchter nicht angefetzt werden?
Warum züchtet man Katzen?

Wenn du dich mal hier umgetan hättest, hättest du gesehen, dass das Thema Zucht durchaus kontrovers gesehen wird. Was hier halt absolut verpönt ist, sind Vermehrer. Und einen Kater 8 Jahre lang nicht kastriert zu haben, ist halt einfach fahrlässig.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #27
Du wunderst dich immernoch nicht dass du in jedem Forum, in jedem deiner Threads die selben Antworten bekommst?
Wirklich nicht? :confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #28
Seriöse Züchter kennen sich mit Genetik aus, sie lassen an ihren Zuchttieren umfangreiche Untersuchungen durchführen um Krankheiten und Gendefekte zu vermeiden, und muten ihnen nicht zu viele Würfe, oder in zu jungem Alter zu. Nur 'sind doch gesund, geimpft und entwurmt' reicht da nicht so ganz...
'Seriöse' Züchter halten es mit der Genetik auch nicht immer tüpfelesgenau, sonst gäbe es keine Zuchtkaten mit Gendefekten wie Herzschwäche, Wirbelsäulendegenerationen etc...

Bei normalen Hauskatzen wird wohl deswegen nicht diese umfangreiche 'Genetik' angewandt, weil es so gut wie keine Zuchtnebenwirkungen gibt, sofern nicht Inzucht mit im Spiel ist.



Wenn du dich mal hier umgetan hättest, hättest du gesehen, dass das Thema Zucht durchaus kontrovers gesehen wird. Was hier halt absolut verpönt ist, sind Vermehrer. Und einen Kater 8 Jahre lang nicht kastriert zu haben, ist halt einfach fahrlässig.
Auch Züchter sind im Grunde nix andres als Vermehrer, oder etwa nicht? :confused:

Einen Kater so lange unkastriert zu lassen, ist nicht unbedingt fahrlässig, sondern sehr oft auch unwissentlich passiert.


Ich plädiere dafür, daß sowohl diese sogenannten 'seriösen' Züchter als auch die 'niederträchtigen' Vermehrer davon absehen würden, das Katzenelend insofern zu erhöhen, indem immer mehr Katzen auf der Welt sind.



Zugvogel
 
N

Nicolette

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2013
Beiträge
1.377
  • #29
'Seriöse' Züchter halten es mit der Genetik auch nicht immer tüpfelesgenau, sonst gäbe es keine Zuchtkaten mit Gendefekten wie Herzschwäche, Wirbelsäulendegenerationen etc...

Bei normalen Hauskatzen wird wohl deswegen nicht diese umfangreiche 'Genetik' angewandt, weil es so gut wie keine Zuchtnebenwirkungen gibt, sofern nicht Inzucht mit im Spiel ist.



Auch Züchter sind im Grunde nix andres als Vermehrer, oder etwa nicht? :confused:

Einen Kater so lange unkastriert zu lassen, ist nicht unbedingt fahrlässig, sondern sehr oft auch unwissentlich passiert.


Ich plädiere dafür, daß sowohl diese sogenannten 'seriösen' Züchter als auch die 'niederträchtigen' Vermehrer davon absehen würden, das Katzenelend insofern zu erhöhen, indem immer mehr Katzen auf der Welt sind.



Zugvogel

Bin ich doch ganz bei dir. Meine sind auch aus dem Tierschutz, was anderes wäre für mich auch gar nicht in Frage gekommen. Ich wollte lediglich den Unterschied aufzeigen zwischen einer gewissen Kontrolle, und einfach mal den kater auf die Katze zu lassen. Unwissenheit - dass es Babys geben kann, wenn man nicht-gleichgeschlechtliche, unkastierte Katzen zusammentut, sollte jedem über 10 klar sein, oder? Selbst, wenn man nicht so informiert ist, und der TE hat ja scheinbar Katzenerfahrung.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #30
Ich bin immer wieder erstaunt, daß das 'oberste' Ziel einer Population - die Vermehrung - mitunter als gefährlich, widernatürlich, von der Natur nicht gewollt hingestellt wird. :confused:

Wieso sollten junge Katzen bei der ersten Trächtigkeit und der Aufzucht generell bis auf den Tod gefährdet sein? :(



Zugvogel
 
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
57
Ort
kaiserslautern
  • #31
ich hatte schon immer Katzen, die sind immer auch vom Tierarzt untersucht worden.
Mir haben 2 Tierärzte abgeraten sie kastrieren zu lassen wenn sie schwanger sein könnte.
Mit welchem Recht wird man hier wenn man normale Fragen stellt angegriffen?
Warum dürfen Züchter zulassen dass Katzen trächtig werden?
weil die vielleicht dadurch dass sie verkauft werden besser gehalten werden?
Mit welchem Recht nennt man sich Tierschützer und will dann Katzenbabies töten?
Die Katze ist jetzt normal gross für mich zierlich weil sie eben nicht so gross ist.
Sie wurde vor der evt.Schwangerschaft untersucht,entwurmt,geimpft usw.
Man sucht hier Antworten auf Fragen und nicht schlauesGerede.
Man möge mir bitte sagen warum Züchter nicht angefetzt werden?
Warum züchtet man Katzen?
Ich habe genügend Platz es geht ihnen gut,sie haben Kratzbaum,mehrere Katzenklos sie haben alles.
Und sind oh Wunder:kerngesund

Die Katzen leben nur in der Wohnung die genug Auslauf bietet, sie sind geschützter als draussen:Autos,Vergiftung,Tierfänger
und ich habe einmal eine Katze vom Tierschutzverein geholt und hatte sie viele Jahre bis sie wegen Altersschwäche eingeschläfert werden musste

Wie mein Nick lautet oder was auch immer ist mehr als lächerlich sich darüber Gedanken zu machen

du vergleichst hier äpfel mit birnen. :confused:
und DU wunderst dich, warum du hier nur "schlaues gerede" bekommst?
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
  • #32
Mit welchem Recht nennt man sich Tierschützer und will dann Katzenbabies töten?

Tierfängerund ich habe einmal eine Katze vom Tierschutzverein geholt und hatte sie viele Jahre bis sie wegen Altersschwäche eingeschläfert werden musste

Nenne mir bitte ein einziges Beispiel, wo Tierschuetzer Katzenbabies getoetet haben. Das ist echt eine arg boese Anschuldigung.

Die Maer mit den Katzenfaengern glaubst Du auch, ja klar, Katzen werden von der Strasse weggefangen und anderswo zu Kohle gemacht.:rolleyes:

Du hast eine TH-Katze wegen Altersschwaeche einschlaefern lassen? Geht's noch? Ein gesegnetes Alter ist kein Grund, ein Tier zu ermorden. Was haelst Du denn davon, dass man Dich auch mal einschlaefert, wenn Du das Rentenalter erreicht hast?

Man, trolle Dich von dannen und lass Deine Katzen tunlichst kastrieren.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #33
Nenne mir bitte ein einziges Beispiel, wo Tierschuetzer Katzenbabies getoetet haben. Das ist echt eine arg boese Anschuldigung.

Die Maer mit den Katzenfaengern glaubst Du auch, ja klar, Katzen werden von der Strasse weggefangen und anderswo zu Kohle gemacht.:rolleyes:

Du hast eine TH-Katze wegen Altersschwaeche einschlaefern lassen? Geht's noch? Ein gesegnetes Alter ist kein Grund, ein Tier zu ermorden. Was haelst Du denn davon, dass man Dich auch mal einschlaefert, wenn Du das Rentenalter erreicht hast?

Man, trolle Dich von dannen und lass Deine Katzen tunlichst kastrieren.

Vileicht war sie krank? Wissen wir doch nicht :confused:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #34
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
  • #35
Vileicht war sie krank? Wissen wir doch nicht :confused:

Dann wuerde man sicher schreiben, man musste sie wegen unheilbarer Krankheit einschlaefern lassen.
Einfach so krank, da gaebe es ja nun wieder die Moeglichkeit, zum TA zu gehen.

Altersschwaeche allein ist ja keine Krankheit.;)
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #36
Warum wir (nicht alle hier) Züchtern die Zucht nicht ausreden? Aus Tierschutzgründen tun wir das effektiv schon. An sich ist aber ein Züchter und der hier gemeinte Vermehrer ein ganz gewaltiger Unterschied!

Züchter
kennt über 3 Generationen die Gendeffekte
Zucht frühestens ab 2 Jahren
Zuchtverein, der begleitet und kontrolliert
diverse Tests VOR der SS
hochwertiges Futter für Mama und Kitten
bleiben bis mind. zur 12 Woche bei der Mutter
werden regelmäßig vom TA untersucht
voll durchgeimpft abgegeben, oft sogar schon kastriert
Zuchtziel, nicht einfach mal um Kitten zu haben

Vermehrer
Wer war nochmal der Vater deiner Katze? Ist der Großvater eventuell Herzkrank?
Katzen werden schon früh zur "Zucht" genommen, deine ist bisschen über ein Jahr
Zuchtverein? Der würde nie Gesundheitszeugnis und Stammbaum ausstellen
absolute Grundimpfungen und Test, wenn überhaupt (kein Herzschall und co)
Meist eher billiges Futter, man will ja nicht so viel drauf zahlen
werden schon früh abgeben, sodass die Sozialisierung nicht durch ist
Wenn sie den TA überhaupt sehen, dann nur für die Impfungen.
Wenn überhaupt geimpft, kastriert schon gar nicht
Zuchtziel? Hübsche Kitten die sich verschachern lassen

Sind jetzt mal nur einige Unterschiede zwischen Züchter und Vermehrer. Bei beiden gibt es immer Abstufungen. Wo du dich rein zählen darfst, kannst du dann ja genau sehen.
Und wenn du mal guckst, wie viele Rassekatzen in den TH sitzen gegenüber den EHK, dann wirst du sicher was merken. Züchter suchen sich ihre Interessenten sehr genau aus. Vermehrer sind da eher laks mit.
Ich will dir nicht absprechen, dass du dich gut um die Familie kümmern wirst, aber du zählst nun mal zu dem von uns gemiedenen Kreis der Vermehrer, auch wenn es keine Absicht war.

Warum solltest du sie kastrieren lassen? Wenn es noch möglich ist...
Weil eine SS für eine Katze immer ein Risiko ist, das man schlicht nicht eingehen muss. Die Trächtigkeit, als auch die Aufzucht der Jungen zerrt an der Mutter. Meine Pflegekatze ist in der Zeit bei nur 3 Kitten extrem abgemagert, obwohl ich gut zugefüttert habe. Sie war auch eher klein. Nun stell dir das mal mit 4 oder mehr Kitten vor! :eek:
Und nicht zuletzt auch deine persönliche Verantwortung ... was machst du, wenn sie bei der Geburt stirbt oder die Kitten nicht annimmt? Ist bei dem ersten Wurf ab und zu der Fall. Hast du die Zeit eine Handaufzucht zu übernehmen???

Und ja eine Trächtigkeit bei Katzen ist natürlich und normal, aber in Zeiten von Katzenelend muss man das doch nicht auch noch fördern! Zudem sterben nicht wenige Kätzinnen in der Natur bei der Geburt oder der Aufzucht.
Es ist auch natürlich, dass ein Mädchen mit 13/14 fruchtbar wird. Früher war es normal dann auch schwanger zu werden. Sollen wir deshalb nun unseren Töchtern in dem Alter eine SS zumuten oder wissen wir es einfach besser ?

Du kannst es ähnlich sehen wie mit der Fütterung von TroFu. Deine Katze kann davon sehr krank werden, sie kann damit aber auch steinalt werden. Aber willst du das Risiko eingehen?
Mir für meinen Teil sind die Katzen wichtig und nicht mein persönlicher Traum von Kitten (den habe ich mir über eine PS realisiert).
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nomos

Gast
  • #37
Ich bin immer wieder erstaunt, daß das 'oberste' Ziel einer Population - die Vermehrung - mitunter als gefährlich, widernatürlich, von der Natur nicht gewollt hingestellt wird. :confused:

Wieso sollten junge Katzen bei der ersten Trächtigkeit und der Aufzucht generell bis auf den Tod gefährdet sein? :(



Zugvogel

Es hat doch niemand behauptet, dass generell jede junge Katze bei Trächtigkeit und Aufzucht stirbt. Hier wurde lediglich auf mögliche - nicht gerade abwegige - Gefahren für eine derart zierliche und junge Katze, die evtl. Nachwuchs mit MC-Gen erwartet, hingewiesen.

Das ganze dann noch gepaart mit Naivität und Unwissenheit über die Aufzucht von Kitten finde ich schon gefährlich für Mutter und Nachwuchs.

Vom Sinn solcher Hobbyvermehrungen mal ganz zu schweigen.
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #38
Dann wuerde man sicher schreiben, man musste sie wegen unheilbarer Krankheit einschlaefern lassen.
Einfach so krank, da gaebe es ja nun wieder die Moeglichkeit, zum TA zu gehen.

Altersschwaeche allein ist ja keine Krankheit.;)

An sich hast du Recht, aber manchmal werden die Katzen so dermaßen gebrechlich und altersschwach, dass sie schlicht nicht mehr zum Klo oder Futternapf kommen. Das ist dann schon ein Zeitpunkt, wo man über Einschläfern reden sollte. Da das aber meist mit Krankheiten begleitet wird, wird es wohl eher selten der Fall sein.
Ich denke sie meinte, dass im Alter bei ihrer Katze vieles zusammen gekommen ist und somit sie eingeschläfert wurde.
Was den Kitten-Kill angeht den sie angesprochen hat, wird sie vielleicht die Kastration meinen, mit der die Kitten im Bauch der Mutter getötet werden.
Dem halte ich mal dagegen, dass in Zeiten von Katzenelend solche Maßnahmen durchaus ok sind, wenn man so schon kaum die Katzen vermittelt bekommt. Zudem würde ich immer die Gesundheit der Mutter denen der Kitten vorziehen. Wenn also eine so junge Katze auch noch unabsichtlich trächtig wird, ist eine Kastra (rechtzeitig!) ein aus meiner Sicht völlig legitimes Mittel.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
33.105
  • #39
Evo,
Deine Geduld ist ja geradezu engelsgleich.:)

Mit dem Einschlaefern wegen Altersschwaeche, na gut, das kann man unter Umstaenden verstehen. Wobe ich mich da schwer tun wuerde.

Zwischen Katzenbabies und Foeten sehe ich einen Unterschied, also ich nenne die Dinge nun mal beim richtigen Namen. Die TE sprach ja nicht von Foeten.
Und wenn sie meint, die Katze war zu zierlich fuer eine kastra, nehme ich sie auch ernsthaft beim Wort und denke mal, sie luegt nicht und kann die Situation richtig einschaetzen. Und in dem Fall gehe ich davon aus, dass sie fuer eine Traechtigkeit erst recht zu schwach ist.
Wobei ich die Ausrede, Katze ist zu zierlich fuer Kastra, eigentlich nie so recht glaube, weil ich auch schon Katzen deutlich unter 12 Wochen bei der Kastra erlebt habe. Krankheit ist eine andere Sache, da wuerde ich auch nicht kastrieren lassen. Aber von Krankheit sprach die TE nicht.

Und was Ausraeumen betrifft, ich finde es nicht schoen, absolut nicht, aber im TS bleibt uns nichts anderes ueber bei den Streunern, und bei einer so zierlichen Katze, bei der Leben und Gesundheit auf dem Spiel stehen, wuerde ich auch zum Abbruch raten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #40
Es hat doch niemand behauptet, dass generell jede junge Katze bei Trächtigkeit und Aufzucht stirbt. Hier wurde lediglich auf mögliche - nicht gerade abwegige - Gefahren für eine derart zierliche und junge Katze, die evtl. Nachwuchs mit MC-Gen erwartet, hingewiesen.

Das ganze dann noch gepaart mit Naivität und Unwissenheit über die Aufzucht von Kitten finde ich schon gefährlich für Mutter und Nachwuchs.

Vom Sinn solcher Hobbyvermehrungen mal ganz zu schweigen.

Ich stelle überhaupt Vermehrung gewaltig in Frage und mache dabei zwischen den sogenannten 'seriösen' Züchtern und 'unwissenden' Vermehrern keinen Unterschied.

Es ist nunmal so, daß der stärkste Trieb der Geschlechtstrieb ist, dem alle andren Triebe untergeordnet sind, bzw. dienen alle Bestrebungen der Vermehrung, egal um welche lebende Spezies es geht.

Daß das gesamte Leben sehr oft bedroht ist, sogar lebensgefährlich, ist keine neue Weisheit, sondern nun mal ein Naturgesetz. Deswegen aber Trächtigkeit zur lebensgefährlichen Krankheit hochzustilisieren, ist m.E. ziemlich unangemessen.


Wären die Miezen nicht in der Lage, sich zu vermehren, würden sie es nicht tun. Hätten sie die 'Intelligenz' vorauszuschauen, ob eine Trächtigkeit für Mama und Nachwuchs bedrohlich ist, würden sie sich vielleicht mehr zurückhalten. Doch grad bei Katzen ist die Sterblichkeit sehr hoch, und die Natur hat es durch die hohe Vermehrungsrate mehr als ausgeglichen.

Eine Trächtigkeit zu verhindern, ist nicht so sehr zum Schutz der Betroffenen wichtig, sondern viel mehr, um die Vermehrung der Katzenpopulation einzudämmen. In der heutigen Welt ist leider garnicht mehr so viel Platz, um die vielen Katzen artgerecht halten zu können.
Das ist einer der Nachteile der hohen 'humanen' Zivilisation.



Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

amelie85
2 3
Antworten
45
Aufrufe
5K
amelie85
amelie85
M
Antworten
47
Aufrufe
12K
M
S
Antworten
14
Aufrufe
5K
Sabrinili
S
M
Antworten
3
Aufrufe
3K
Schatzkiste
Schatzkiste

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben