Impfen jährlich??

darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
205
Alter
37
Ort
Solingen
was meint ihr zu der frage meiner freundin??

Hallo zusammen!
Ich hätte da mal eine Frage.
Wie oft lässt ihr eure Katzen eigentlich impfen?
Ich hab meine drei letztes Jahr geimpft und entwurmt und dieses Jahr hab ich schon wieder zugeschrieben bekommen, dass die Impfungen wieder anstehen.
Nur ich bin nebenbei auch in einem Tierforum und da sagte man mir, ich bräuchte die Mietzen nur alle 2 Jahre impfen lassen, wenn sie reine Wohnungskatzen sind.
Was meint ihr dazu?
 
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Über das Thema Impfen steht eine Menge im Forum hier. Wenn du die Suchfunktion nutzt, wirst du auf deine Frage bestimmt Antworten erhalten.;)

Ich lasse meine Katzen jährlich impfen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Darüber gehen die Meinungen weit auseinander.

Kommt auch auf möglcihe Risikofaktoren an, u.a. wieviel Kontakt mit anderen Tieren Katze aber auch Mensch haben.
Viele Krankheiten können vom Mensch indirekt übertragen werden.

Am besten Du liest aus unterschiedlichen Quellen zum Für und Wider der jährlichen Impfungen und entscheidest selbst.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Der Impfschutz für Katzenschnupfen und -seuche ist jährlich zu erneuern, für Tollwut alle drei Jahre.

Zum Impfschutz muss man folgendes wissen. Nur zum Zeitpunkt kurz nach der Impfung besteht ein nahezu 100%iger Schutz. Dieser Schutz lässt mit der Zeit nach. Ich glaube es wird die Gauß´sche Verteilerregel zugrunde gelegt. Bei einem Schutz von weniger als 95% sollte nachgeimpft werden. Selbst Jahre nach einer Impfung besteht noch ein gewisser Schutz, zwar nur noch zu 50% oder 60%, aber ganz weg ist der Schutz nie.

Das sagen einem die TÄ aber nicht so, sie sagen der Schutz ist nicht mehr da, was so direkt nicht stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
205
Alter
37
Ort
Solingen
danke für die antworten ic<h leite es weiter
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
Der Impfschutz für Katzenschnupfen und -seuche ist jährlich zu erneuern, für Tollwut alle drei Jahre.

Zum Impfschutz muss man folgendes wissen. Nur zum Zeitpunkt kurz nach der Impfung besteht ein nahezu 100%iger Schutz. Dieser Schutz lässt mit der Zeit nach. Ich glaube es wird die Gauß´sche Verteilerregel zugrunde gelegt. Bei einem Schutz von weniger als 95% sollte nachgeimpft werden. Selbst Jahre nach einer Impfung besteht noch ein gewisser Schutz, zwar nur noch zu 50% oder 60%, aber ganz weg ist der Schutz nie.

Das sagen einem die TÄ aber nicht so, sie sagen der Schutz ist nicht mehr da, was so direkt nicht stimmt.

Bin voll und ganz Deiner Meinung.

lG
Andrea
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar

das finde ich jetzt wirklich mal interessant, grade, weil dieses Thema immer wieder diskutiert wird und ich mir nicht sicher bin, wie ich es handhaben soll. Mein Kater wurde letztes Jahr im Januar zum letzten Mal geimpft, mein Neuzugang noch gar nicht. (Sie, geschätzte 7 Monate alt, ungeimpft und unkastriert:mad:, kam vor zwei Wochen aus dem TH zu uns und brachte einen Ktzenschnupfen mit:mad:
Wir können sie erst in 2 Wochen impfen lassen wegen der Behandlung des Katzenschnupfens. Jetzt müßte ich eigentlich doch dann die Impfung des Katers auffrischen lassen....
 
T

tiha

Gast
kam vor zwei Wochen aus dem TH zu uns und brachte einen Ktzenschnupfen mit:mad:
Wir können sie erst in 2 Wochen impfen lassen wegen der Behandlung des Katzenschnupfens.


Soweit ich weiß, soll man Katzen, die bereits Katzenschnupfen hatten, nicht mehr dagegegen impfen lassen. Oder bin ich da jetzt falsch informiert?
 
M

mousecat

Gast
  • #10
Pepe wird jetzt acht Jahre alt und Meikel vier, beide lasse
ich, ab jetzt nur noch alle zwei Jahre impfen.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #11
Soweit ich weiß, soll man Katzen, die bereits Katzenschnupfen hatten, nicht mehr dagegegen impfen lassen. Oder bin ich da jetzt falsch informiert?

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich wirklich überlegt, die Kleine dort zu lassen und eine andere Katze mitzunehmen. Ich habe mit der dortigen TÄ gesprochen und mit meinem Haustierarzt, weil ich Salem ja auch nicht gefährden will, und beide meinten, man könne die Mietze, sobald sie ganz gesund ist, genauso impfen, wie alle anderen katzen. Ich fand es zwar etwas merkwürdig - ich hatte im Teenie-Alter Windpocken und bin danach auch nie dagegen geimpft worden - habe es aber, da ja gleich zwei das gesagt haben, geglaubt.

Nun kommen da wieder Zweifel auf:(
Ich will auf keinen Fall, daß Salem gefährdeter ist, als andere Katzen...
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #12
Soweit ich weiß, soll man Katzen, die bereits Katzenschnupfen hatten, nicht mehr dagegegen impfen lassen. Oder bin ich da jetzt falsch informiert?

Da ist richtig. Soviel ich weiss, ist die Impfung gegen Katzenschnupfen (KS) eine Passivimpfung, d.h. es werden veränderte KS-Viren gespritzt, die diese Krankheit nicht auslösen können, aber für eine sofortige Produktion von Antikörpern gegen KS sorgen. Deshalb sind unsere Katzen einen Tag nach der Impfung auch ziemlich platt, sie sind körperlich geschwächt, weil die Antikörperproduktion anläuft.

Infizierte Katzen haben diese Antikörper bereits produziert, zusätzlich kann eine Impfung dann zu schlimmen Reaktionen des infizierten Tieres führen, bis hin zu einem schlimmen Ausbruch von KS.
 
T

tiha

Gast
  • #13
Ein Katzenschnupfen ist nichts, was Dich daran hindern sollte, den Kleinen wieder mitzunehmen. Da würde ich erst gar nicht drüber nachdenken...
 
darkkittycat

darkkittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
205
Alter
37
Ort
Solingen
  • #14
sind die wohnungskatzen?ß
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #15
Pepe wird jetzt acht Jahre alt und Meikel vier, beide lasse
ich, ab jetzt nur noch alle zwei Jahre impfen.

genau diesen Turnus hatte ich geplant, aber die Kleine war doch jetzt so krank (laut TH wäre sie fast daran gestorben, einige sind es dort auch), und da wollte ich Salem dann doch schützen....
Aber was, wenn das Risiko für ihn erst recht steigt durch die Impfung + Krankheit von Aviva?
 
T

tiha

Gast
  • #16
Da ist richtig. Soviel ich weiss, ist die Impfung gegen Katzenschnupfen (KS) eine Passivimpfung, d.h. es werden veränderte KS-Viren gespritzt, die diese Krankheit nicht auslösen können, aber für eine sofortige Produktion von Antikörpern gegen KS sorgen. Deshalb sind unsere Katzen einen Tag nach der Impfung auch ziemlich platt, sie sind körperlich geschwächt, weil die Antikörperproduktion anläuft.

Infizierte Katzen haben diese Antikörper bereits produziert, zusätzlich kann eine Impfung dann zu schlimmen Reaktionen des infizierten Tieres führen, bis hin zu einem schlimmen Ausbruch von KS.

Danke Dir, Uli. Ich hab jetzt echt schon an meinem Gedächnis gezweifelt...
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #17
Ein Katzenschnupfen ist nichts, was Dich daran hindern sollte, den Kleinen wieder mitzunehmen. Da würde ich erst gar nicht drüber nachdenken...

Ich wollte einfach nicht riskieren, daß Salem krank wird.
Ich habe sie ja auch wieder bei mir.

sind die wohnungskatzen?ß

nein, Salem ist schon seit jahren Freigänger, Aviva sitzt traurig am Fenster, sie darf ohne Impfung und Kastra halt nicht raus. gute 4 Wochen wird sie sich leider noch gedulden müssen.
 
T

tiha

Gast
  • #18
genau diesen Turnus hatte ich geplant, aber die Kleine war doch jetzt so krank (laut TH wäre sie fast daran gestorben, einige sind es dort auch), und da wollte ich Salem dann doch schützen....
Aber was, wenn das Risiko für ihn erst recht steigt durch die Impfung + Krankheit von Aviva?

1. würde ich Aviva auf keinen Fall impfen
2. wie alt ist Salem denn?

edit: lese gerade "mehrere Jahre (Salem)". Patricia, Katzenschnupfen bei erwachsenen Katzen ist zwar unangenehm aber in den seltensten Fällen tödlich. Außerdem schwächt die Impfung nur die Symptome ab...
 
M

mousecat

Gast
  • #19
Mein Kenny hatte Schnupfen reingebracht, er war immun,
hatte keine Symtome, aber meine beiden anderen Katzen
erkrankten trotz Impfung, mein Woody sehr schwer. Jeden
Tag Infusionen, AB´s, Zwangsernährung. Unter Stress immer
mal wieder Herpesinfektionen. Mit Katzenschnupfen ist
nicht zu spaßen, sollte man nicht auf die leichte Schulter
nehmen.

@Die Züchterin hatte eine chr.Schnupferin(EHK) bei sich,
heute würde ich Abstand nehmen, das Risiko ist einfach
zu groß.
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #20
1. würde ich Aviva auf keinen Fall impfen
2. wie alt ist Salem denn?

edit: lese gerade "mehrere Jahre (Salem)". Patricia, Katzenschnupfen bei erwachsenen Katzen ist zwar unangenehm aber in den seltensten Fällen tödlich. Außerdem schwächt die Impfung nur die Symptome ab...

Du meinst, Aviva nicht gegen KS impfen zu lassen, aber gegen die anderen Sachen schon, ja? Sie ist Leukose und Seuche negativ getestet.

Salem wird im Juli 6.
Aviva geschätzte 7 Monate (laut TH).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nougats Cornflake
Antworten
8
Aufrufe
3K
Finda
Finda
*tinchen*
Antworten
98
Aufrufe
20K
Louisella
Louisella
Ina81
5 6 7
Antworten
132
Aufrufe
12K
Katzenschutz
Katzenschutz
Schrotty
Antworten
2
Aufrufe
1K
Schrotty
Schrotty
L
Antworten
28
Aufrufe
3K
Lillys Mama
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben