ich weiß nicht mehr weiter...

tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
hallo ihr lieben,

bin am verzweifeln zur zeit. ich versuche zur zeit fosco mal wieder nassfutter zu geben. der kleine krümel hat sich in letzter zeit total dagegen gesträubt.
bisher hatte ich bei ihm :
shah: lief ne weile ganz gut
vet concept: ging ne zeit, will er gar nicht mehr
schmusy vollwert flakes: soße wird geschlappert, mehr nicht
porta thunfisch: ein paar happen, dann ist gut
schmusy fisch: ein paar happen, dann ist gut
Animonda: igitt
grau ist auch nicht interessant
nutro: will er nur ab und an und dann auch nur die soße
boos: soße schmeckt, fleisch nicht
porta: geht auch nur für ein paar happen
Lidl Futter (wie hieß das nochmal?) : wird ne lange nase gezogen
trockenfutter verträgt er nur eine kleine portion am tag, sonst gibt es durchfall (will ich ihm aber auch nicht nur geben)


was kann ich noch probieren???
ich hab jetzt nochmal schesir und applaws bestellt beim pfotenshop...

eines hat er gestern gefressen. cindy ihr sheba (hab ich gekauft weil ich dachte ich könnt die schilddrüsentabletten so verstecken, was natürlich nicht klappte)

ich verzweifle zur zeit echt. ich meine verhungert sieht er nicht aus, aber dennoch bin ich echt am verzweifeln.

wollt ich gestern rindfleisch holen-> gabs keins mehr im rewe.... heul...

kathy
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich verstehe dein Problem ehrlich gesagt absolut nciht!
Stell ihm das Futter hin, lass es 20minuten stehen und räum es bis zur nächsten Mahlzeit weg... Füttere in der Zeit KEIN Trockenfutter
Wenn du das ein paar Mal gemacht hast, wird ihm sein Hunger klar machen, dass der Inhalt des Napfes nciht soooo schlimm sein kann:rolleyes:
 
tinchen

tinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
297
ich hab meine beiden mit Bozita Tetra vom TroFu wegbekommen
war für den Ein-bzw. Umstieg super
und dann hab ichs so gemacht wie Raupenmama geschrieben hat
aber vorher hatte ich das TroFu immer feuchter gemacht damit sie sich dran gewöhnen und langsam kleiner Mengen drunter gemischt

musste wohl langsamer angehen lassen das Ganze
 
Tom-SH

Tom-SH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
864
Ort
Schleswig-Holstein
tom ist auchso ein hartnäckiger futterverweigerer.
er frißt ja nur die schälchen "unser bestes" von budnikowski (oder DM).
anderes rührt er kaum an, auch wenn ich es konsequent ihm anbiete*ggrr*
an deiner stelle würde ich bei einer marke bleiben und es nach raupenmamas vorschlag machen.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Kathy,
ich habe ja vor ein paar Wochen ebenfalls eine Futterumstellung machen müssen und es funktioniert genau so wie es Raupenmama sagt.
Ich hatte hier 3 Tage lange Gesichter - jetzt wird gefressen!
Länger als 3 Tage sollte die "Verweigerung" auch nicht gehen, dann kann es für die Leber schädlich werden.

Also nur Mut und durchhalten! Du musst wirklich stärker sein als Deine Katzen.....

Viel Glück und zeig ihnen dass Du die Oberkatze bist.
lg Heidi
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
Hallo Kathy,
Also nur Mut und durchhalten! Du musst wirklich stärker sein als Deine Katzen.....

Viel Glück und zeig ihnen dass Du die Oberkatze bist.
lg Heidi

das versuch ich ja die ganze zeit... bei rabea klappt das auch ganz gut. hab sie versucht mittlerweile von nutro runter zu bekommen :))) aber das ideale futter hab ich für sie noch nicht gefunden...

ich hab daheim soviel futter und ich versuch es immer wieder... hab auch immer das futter weg getan und abends erst wieder hingestellt, ohne das es trockenfutter gab. da lagen unter anderen 8 stunden dazwischen und was wurde gemacht??? zu gescharrt :mad::rolleyes:

ich bin halt so ein bissi nachgiebig weil ich froh bin das er bisher toitoitoi alles verträgt, bis auf das trockenfutter :eek:

kathy
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Nachgiebig sein geht gar nicht!
Entweder Du fütterst in getrennten Zimmern wenn sie nicht das Gleiche fressen dürfen - ansonsten bei einer oder zwei Marken bleiben und wie beschrieben durchziehen - ansonsten lachen sie sich eins über Dich! glaubs mir.....;)
lg Heidi
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
:eek:
Nachgiebig sein geht gar nicht!
Entweder Du fütterst in getrennten Zimmern wenn sie nicht das Gleiche fressen dürfen - ansonsten bei einer oder zwei Marken bleiben und wie beschrieben durchziehen - ansonsten lachen sie sich eins über Dich! glaubs mir.....;)
lg Heidi


die bekommen schon getrennt... und bekommen dürfen alle das gleiche... nur rabea mag es nicht wenn andere auf ihr teler schauen, sie frisst auf dem kratzbaum :) da hat sie ihre ruhe... sagt sie jedenfalls.

ich hab jetzt noch etwas futter bestellt... brauch ich eh und schau mal was davon geht. werde aber auf jedenfall mal versuchen das ganze so zu machen wie ihr sagt..

naja, das sie lachen hör ich ab udn an schon mal :)
 
tinchen

tinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
297
zieh es durch und sei stark
das wird ganz bestimmt mit der nötigen Portion Konsequenz
und am Ende lachst du :D

ganz bestimmt ;-)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Ich hatte hier die Obermäkelkatze. Madame Josie rümpfte ständig ihr Näschen und ich hatte wie du eine Auswahl wie im Futterladen.
Sie hungerte auch unbeeindruckt und ich wusste gar nicht mehr, was ich füttern sollte.
Irgendwann wars mir einfach egal. Futter hingestellt, weggedreht und nicht beachtet. Interessant: Josie hatte, wenn ich dabeistand ein Riesentheater gemacht. Nase rümpfen, Gesichtchen verziehen, zuscharren.
Interessiert mich das nicht (also aufrichtig nicht), sitzt sie wirklich 15 Minuten später am Napf und frisst. Egal, was es ist.
 
A

anna-sophie

Gast
  • #11
Länger als 3 Tage sollte die "Verweigerung" auch nicht gehen, dann kann es für die Leber schädlich werden.

Was die Leberschädigung angeht, kann ich Heidi nur Recht geben. Ich kann nur von meinen Umstellungserfahrungen berichten. Ich habe erst mal weiterhin TroFu gegeben und das an zwei Mahlzeiten am Tag. Die wurden dann nach 20 Minuten weggeräumt. Ich hab dann auch nur kleine abgewogene Mengen TroFu gegeben, die maximal 2/3 des Tagesbedarfs abgedeckt haben, so dass es eben nicht auf Dauer ausreicht. Jeden morgen war die erste Mahlzeit dann Nafu und zwar jeden morgen das gleiche NaFu meiner Wahl. Das wurde auch nach 20 Minuten weggeräumt. Klar dauert es so etwas länger, bis der Hunger tatsächlich siegt, aber die Risiken von Leberschäden sind eben auch deutlich geringer. Als sie dann irgendwann über mehrere Tage ihre NaFu-Portion täglich aufgefressen hatten, habe ich auch die zweite Mahlzeit durch NaFu ersetzt. Das ging dann schon deutlich schneller.
Katzen sind nun mal Gewohnheitstiere und eine Gewohnheit kann sich nie einstellen, wenn jeden Tag was anderes kredenzt wird und man dann im schlimmsten Fall nach einiger Zeit komplett zum TroFu zurückkehrt, weil alles nichts hilft um dann nach 2 Wochen den nächsten Versuch zu starten. Ich wünsch Dir starke Nerven und viel Geduld.
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #12
das versuch ich ja die ganze zeit... bei rabea klappt das auch ganz gut. hab sie versucht mittlerweile von nutro runter zu bekommen :))) aber das ideale futter hab ich für sie noch nicht gefunden...

ich hab daheim soviel futter und ich versuch es immer wieder... hab auch immer das futter weg getan und abends erst wieder hingestellt, ohne das es trockenfutter gab. da lagen unter anderen 8 stunden dazwischen und was wurde gemacht??? zu gescharrt :mad::rolleyes:

ich bin halt so ein bissi nachgiebig weil ich froh bin das er bisher toitoitoi alles verträgt, bis auf das trockenfutter :eek:

kathy

Ich möchte nochmal nachfragen. Hab ich das richtig verstanden? Wenn sie irgendwas fressen, wie Vet concept, dann fütterst du solange nur das Futter, bis sie es nicht mehr wollen oder wechselst du trotzdem, selbst wenn sie ein Futter gerade fressen?
 
X

xena6607

Benutzer
Mitglied seit
7. April 2008
Beiträge
69
  • #13
Hallo Kathy,

ich mach es ähnlich wie Raupenmama. Wer nicht will was es gibt, hat offensichtlich keinen Hunger. Finja mäckelt bei uns mehr rum wie Falco aber verhungert ist hier noch keiner. Und meist gibt es bei uns eh verschiedene Futtersorten am Tag. So ist für jeden was dabei.

Gruß Michaela
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
  • #14
Ich möchte nochmal nachfragen. Hab ich das richtig verstanden? Wenn sie irgendwas fressen, wie Vet concept, dann fütterst du solange nur das Futter, bis sie es nicht mehr wollen oder wechselst du trotzdem, selbst wenn sie ein Futter gerade fressen?

hallo conny,

ich hab es eine zeitlang noch so gemacht, ja. das hatte aber den hintergrund, das fosco nicht alles vertragen hat. er hat halt von den clostridien die er hatte nen angegriffenen darmtrakt und zur zeit sieht es sehr gut aus das er alle verträgt.
er hat bis vor kurzen nur shah bekommen, da da die verträglichkeit sicher war. ich hab halt in letzter zeit viel getestet und es wurde nicht angenommen... ich biete natürlich mehrere sachen an...
mein keller ist voll .-)))

kathy
 

Ähnliche Themen

Fibo
Antworten
7
Aufrufe
2K
marieplus2
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben