Hüftdysplasie bei Katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
Hallo,

am Samstag war ich mit meiner 3 Jahre alten Katze Lilly in der Tierklinik.
Leider hat man dort durch Röntgen festgestellt, dass sie eine erblichbedingte Hüftdysplasie und Arthrose hat.
Die Tierärzint hat ihr homöopatische Mittel verschrieben und gemeint wir fangen mit der geringsten Dosis an.
Als Schmerzmittel hat sie Zeel bekommen, wobei sie das nur bekommen soll wenn sie einen akuten Schub und so mit Schmerzen hat. Aktuell soll sie das Mittel 2-3 Wochen bekommen.
Dann hat sie ein Mittel bekommen mit Grünlippemmuschelextrakt. Das Mittel heißt Canosan und das soll sie jetzt lebenslänglich bekommen: "den Körper mit wichtigen Bausteinen für den Gelenkstoffwechsel unterstützt."
Ich habe jetzt zusätzlich von Royal Canin ein spezielles Futter für Katzen mit Gelenkproblemen bestellt. ( Mobility )

Die Tierklinik meinte eine Operation wäre im Moment nicht sinnvoll und nicht nötig. Lilly läuft normal und kann auch springen, klettern und rumrennen. Man merkt ihr so eigentlich nichts an. Allerdings ist sie druckempfindlich. Wenn man richtig fest draufdrückt dann macht sie sich bemerkbar.

Am Samstag war ich leider so fertig das ich ziemlich neben mir stand. Im Internet hab ich dann mal versucht estwas rauszufinden, aber da sagt leider jeder etwas anderes. Die meisten Katzen werden sofort operiert.

Kann mir bitte jemand etwas dazu sagen?
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Ich hab damit GsD keine Erfahrung. Canosan kenne ich allerdings. Das bekommt meine Daylight auch wegen Arthrose. Und es tut ihr gut.

Ich schubs deinen Beitrag mal hoch. Vielleicht meldet sich noch jemand der dir zu deiner Frage etwas sagen kann
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
11.625
was sagt denn der Züchter deiner Katze zu der Entwicklung?
Hast du schon mit Ihm / Ihr diesbezügl. gesprochen?
Die HD hat ja schliesslich Auswirkungen auf die weitere Zucht
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
ahja, jetzt sehe ich auch wieso du dich so gut auskennst..... :(
Schick mir ne PN mit deiner telefonnummer, dann kann ich dir von unseren erfahrungen berichten wenn du magst...
 
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
Ich hab damit GsD keine Erfahrung. Canosan kenne ich allerdings. Das bekommt meine Daylight auch wegen Arthrose. Und es tut ihr gut.

Ich schubs deinen Beitrag mal hoch. Vielleicht meldet sich noch jemand der dir zu deiner Frage etwas sagen kann

Vielen Dank. Kannst du mir mehr zu dem Canosan sagen? Ich weiß nur dass diese Grünlippenmuschelextrakt drin ist. Ich habe mir gestern eine Paste gekauft (Gelenk Vital) in der dieses Extrakt auch drin ist.

Danke schon mal
 
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
was sagt denn der Züchter deiner Katze zu der Entwicklung?
Hast du schon mit Ihm / Ihr diesbezügl. gesprochen?
Die HD hat ja schliesslich Auswirkungen auf die weitere Zucht

Hallo,

ich glaube da liegt ein Missverständnis vor.
Lilly ist kastriert und wird nicht zur Zucht genommen. Sie ist eine ganz normale EKH.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
canosan hab ich auch da. Ist homöopathisch und schadet nicht, aber gesund wird dadurch niemand.... Im besten fall stabilisiert es die gelenke und knorpel.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
Vielen Dank. Kannst du mir mehr zu dem Canosan sagen? Ich weiß nur dass diese Grünlippenmuschelextrakt drin ist. Ich habe mir gestern eine Paste gekauft (Gelenk Vital) in der dieses Extrakt auch drin ist.

Danke schon mal

Es ist auch ein Grünlippmuschelpräparat. Und es wird hier vor allen Dingen freiwillig als Leckerchen genommen. Ich habs auch schon mit Pulver versucht. Aber da wird das Futter nicht mehr genommen. Und Pasten jeder Art werden hier auch verschmäht. Deshalb gebe ich die Canosan weiter. Sie sind zwar recht teuer, aber Daylight läuft und springt seit dem besser. Ich bestell sie immer im I-Net. Da sind sie noch ein wenig günstiger.


http://www.tiershop.de/wbc.php?sid=86923454dadb&tpl=produktdetailneu.html&pid=5178&rid=209&recno=3
 
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
Es ist auch ein Grünlippmuschelpräparat. Und es wird hier vor allen Dingen freiwillig als Leckerchen genommen. Ich habs auch schon mit Pulver versucht. Aber da wird das Futter nicht mehr genommen. Und Pasten jeder Art werden hier auch verschmäht. Deshalb gebe ich die Canosan weiter. Sie sind zwar recht teuer, aber Daylight läuft und springt seit dem besser. Ich bestell sie immer im I-Net. Da sind sie noch ein wenig günstiger.


http://www.tiershop.de/wbc.php?sid=86923454dadb&tpl=produktdetailneu.html&pid=5178&rid=209&recno=3

Freiwillig nimmt Lilly die leider nicht. Ich brösel die klein und mische sie unter die Multivitaminpaste von Gimpet.
Ab wann merkt man denn das es hilft? Oder merkt man das gar nicht?
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #10
Freiwillig nimmt Lilly die leider nicht. Ich brösel die klein und mische sie unter die Multivitaminpaste von Gimpet.
Ab wann merkt man denn das es hilft? Oder merkt man das gar nicht?

Oh. Also ich hab in den ersten Wochen gar nichts gemerkt. Das dauert schon eine ganze Zeit bis sich eine Veränderung zeigt. Aber irgendwann konnte man sehen das Madame leichter läuft und viel besser springen kann.

Ich denke, da musst du es konsequent geben und Geduld haben.
 
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
  • #11
Oh. Also ich hab in den ersten Wochen gar nichts gemerkt. Das dauert schon eine ganze Zeit bis sich eine Veränderung zeigt. Aber irgendwann konnte man sehen das Madame leichter läuft und viel besser springen kann.

Ich denke, da musst du es konsequent geben und Geduld haben.

Mein Problem ist im Prinzip, das man ihr nichts ansieht. Sie läuft normal, springt auf ihr Fensterliege oder ihren Schlafplatz auf den Schrank (1,2m bestimmt), rennt die Treppe hoch und runter und sie spielt. Sehen kann man eigentlich nichts.
 
Werbung:
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #12
Mein Problem ist im Prinzip, das man ihr nichts ansieht. Sie läuft normal, springt auf ihr Fensterliege oder ihren Schlafplatz auf den Schrank (1,2m bestimmt), rennt die Treppe hoch und runter und sie spielt. Sehen kann man eigentlich nichts.

Dann ist es bei ihr wohl noch nicht so schmerzhaft fortgeschritten.
Canosan kann auch zur Prophylaxe gegeben werden. Ich würde es ihr auf jeden Fall geben. Dann wird es evtl. gar nicht dazu kommen das sie nicht mehr so laufen und springen kann. Canosan ist ja auch keine Chemie und schadet somit nicht.
 
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
  • #13
Dann ist es bei ihr wohl noch nicht so schmerzhaft fortgeschritten.
Canosan kann auch zur Prophylaxe gegeben werden. Ich würde es ihr auf jeden Fall geben. Dann wird es evtl. gar nicht dazu kommen das sie nicht mehr so laufen und springen kann. Canosan ist ja auch keine Chemie und schadet somit nicht.

Die Diagnose ist ja relativ früh erkannt worden. Mir ist es dadurch aufgefallen dass Lilly druckempfindlich war. Hinten am Popo. Zuerst war die Vermutung sie hätte sich was verstaucht oder geprellt. Sicherheitshalber hatte ich sie dann röntgen lassen. War eigentlich nicht nötig, aber ich bin halt ein bißchen "überängstlich" Und dabei hat man das dann festgestellt. Beim streicheln hat sie anscheinend keine Schmerzen.
Ich kenne den Verlauf der Krankheit halt nicht. Wie weit verschlimmert sich so was? Und wie schnell ist der Verlauf? Kann man das stoppen? Oder vielleicht nur verlangsamen? Was kann man alles machen? Canosan bekommt sie jetzt lebenslang. Wenn ich ihr zusätzlich diese Paste (GelenkVital) gebe kann es ja eigentlich nicht schaden. Die schmeckt ihr wenigstens. Dann habe ich Futter bestellt von Roxal Canin Mobility. Hilft das Futter was oder gibt es anderes Futter das hilft? Ich weiß nicht, aber ich will nichts unversucht lassen.
 
dayday4

dayday4

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
27.335
Ort
Im Grünen
  • #14
Die Diagnose ist ja relativ früh erkannt worden. Mir ist es dadurch aufgefallen dass Lilly druckempfindlich war. Hinten am Popo. Zuerst war die Vermutung sie hätte sich was verstaucht oder geprellt. Sicherheitshalber hatte ich sie dann röntgen lassen. War eigentlich nicht nötig, aber ich bin halt ein bißchen "überängstlich" Und dabei hat man das dann festgestellt. Beim streicheln hat sie anscheinend keine Schmerzen.
Ich kenne den Verlauf der Krankheit halt nicht. Wie weit verschlimmert sich so was? Und wie schnell ist der Verlauf? Kann man das stoppen? Oder vielleicht nur verlangsamen? Was kann man alles machen? Canosan bekommst sie jetzt lebenslang. Wenn ich ihr zusätzlich diese Paste (GelenkVital) gebe kann es ja eigentlich nicht schaden. Die schmeckt ihr wenigstens. Dann habe ich Futter bestellt von Roxal Canin Mobility. Hilft das Futter was oder gibt es anderes Futter das hilft? Ich weiß nicht, aber ich will nichts unversucht lassen.

Gut das du so überängstlich bist. Willkommen im Club. Ich bin auch so :oops:. Dadurch wurde die Diagnose früh gestellt und die Canosan können den Verlauf verzögern. Ob sie ihn ganz aufhalten können, kann ich dir leider nicht sagen. Arthrose ist ja ein Verschleiß. Und was einmal verschlissen ist, kann mal nicht reparieren. Wie bei den Mensche auch, die von Arthrose geplagt werden.

Und das Futter ist Trockenfutter, ja? Da kann ich dir auch nicht sagen ob es hilfreich auf die Erkrankung eingreift. Aber TroFu ist eigentlich überhaupt nicht das Futter der Wahl.
 
M

Mrs.Peacely

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2011
Beiträge
21
  • #15
Gut das du so überängstlich bist. Willkommen im Club. Ich bin auch so :oops:. Dadurch wurde die Diagnose früh gestellt und die Canosan können den Verlauf verzögern. Ob sie ihn ganz aufhalten können, kann ich dir leider nicht sagen. Arthrose ist ja ein Verschleiß. Und was einmal verschlissen ist, kann mal nicht reparieren. Wie bei den Mensche auch, die von Arthrose geplagt werden.

Und das Futter ist Trockenfutter, ja? Da kann ich dir auch nicht sagen ob es hilfreich auf die Erkrankung eingreift. Aber TroFu ist eigentlich überhaupt nicht das Futter der Wahl.

Arthrose kann man "verzögern", aber heilen kann man das nicht. Aber was ist mit der HD? Verschlechtert sich das oder bleibt es wie es im Moment ist?

Das Mobility habe ich als Nassfutter nicht gefunden. Das Futter gibt es auch nur über den Tierarzt (eigentlich) Dachte halt es könnte nicht schaden, vorausgesetzt sie frisst das auch.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
988
Linnet
Antworten
3
Aufrufe
522
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben