Holprige Zusammenfühung meiner drei Tigermädels

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Am Wochenende hatten wir mehrfach über mehrere Stunden alles offen, und jetzt seit Montag jeden Abend, wenn wir zuhause sind.

Dolly hat alles inspiziert und verbringt die Abende jetzt ziemlich regelmäßig mit bei uns. Bonnie muss zwar immer mal fauchen und brummen, aber nach max. einer halben Stunde nimmt sie es stoisch hin, dass dieses weiße etwas nun auch da ist. Insgesamt ist Bonnie sehr viel entspannter als erwartet, und Lucy nimmt eh schon alles als normal hin.

Nelly - so dachten wir - traut sich noch nicht nach unten, und daher trennen wir zwischendurch noch, damit Dolly und Nelly weiterhin viel Zeit miteinander verbringen. Gestern Abend habe ich dann eine Kamera im Flur installiert, und siehe da, Nelly ist ganz oft unten im Flur und lauscht, sie traut sich nur noch nicht, den allerletzten Schritt zu machen. Aber das wird, ich bin da jetzt sehr zuversichtlich.

Spätestens am Wochenende wollen wir mal die zwischenzeitliche Trennung aufgeben und auch nachts die Gittertür offen lassen. Ein paar Daumen könnte ich aber gebrauchten...
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Nochmal ein kleines Update:

Nachts trennen wir wieder, das war doch noch nicht das Wahre, und für unseren Schlaf war / ist es auch nicht zuträglich. Mehrfach saß Nelly irgendwann des Nachts bei uns im Schlafzimmer auf dem Schrank und Bonnie auf einem Regal gegenüber. Von Nelly kam dann immer ein Quaken und Fauchen, und Dolly wurde dann auch nervös und wollte ebenfalls auf's Regal, um Bonnie zu verscheuchen.
Da ist dann irgendwann an Schlaf nicht mehr zu denken.

Stand heute ist so, dass wir uns nun keinen Stress mehr machen und ggfs. auch mit zwei Katzenhaushalten leben können. Wenn Bonnie und Nelly noch Frieden schließen, umso besser, wenn nicht, dann bleibt es so, wie es derzeit ist:

Nachts sowie an den Tagen, an denen ich arbeite, "wohnen" Dolly und Nelly oben und Bonnie und Lucy unten.

Sobald wir zuhause sind, machen wir die Türen auf. Dolly bleibt dann meist unten bei uns. Sie versteht sich soweit gut mit Bonnie und Lucy, kürzlich hat sie Lucy sogar schonmal geputzt. Ansonsten sind die drei jetzt keine dicken Freunde, aber es gibt auch keinen Ärger. Auch im Garten war Dolly inzwischen, und auch dort gibt es keine Probleme mit den anderen beiden. Dolly möchte einfach möglichst überall mit dabei sein.

Ich teile meine abendliche Freizeit auf zwischen oben und unten, allerdings mit Tendenz nach unten. Oben ist dann der Balkon zugänglich, den Nelly sehr genießt. Zwischendurch bin ich auch immer wieder oben und spiele mit den beiden "Kleinen" oder gehe mit ihnen zusammen auf den Balkon. Oft kommen dann auch Bonnie und/oder Lucy mit nach oben, und das verläuft mal gut und mal weniger gut.

Es gibt immer noch regelmäßig die Situation, dass Bonnie hinter Nelly herrennt, wenn diese die Flucht ergreift. Was sich verändert hat, ist, dass Nelly meist nach 3 - 4 Minunten wieder vom Schrank runter kommt und so tut, als sei nichts gewesen. Immer wieder beobachten wir, dass nichts passiert, wenn Nelly nicht wegläuft. Auch das kommt ab und zu vor (vor allem auf dem Balkon oder unten), leider noch nicht dauerhaft.

Wenn ich abends eher unten bin, dann ist Dolly es auch. Manchmal lockt sie Nelly dann regelrecht nach unten, indem sie im Flur tobt. Und ab und an sehen wir dann eine kleine Tigerkatze in Wohnung schleichen. Die beiden spielen und toben dann meistens bei uns im Esszimmer (während wir - und oft auch Bonnie uns Lucy - im Wohnzimmer sind). Seltsamerweise ist es da noch nie zu einer Eskalation gekommen, meistens interessiert es Bonnie und Lucy überhaupt nicht, was nebenan passiert.

Da in einem anderen Thread, wo ich kurz über unsere mega-lange Zusammenführung geschrieben habe, der Rat kam, Nelly doch in andere Hände zu geben, möchte ich hier noch einmal sagen, dass wir bei Nelly keinesfalls den Eindruck haben, dass sie gestresst oder unglücklich ist. Wäre sie nicht scheu, würde es wahrscheinlich besser klappen mit der VG, und wären wir am Anfang einfach nicht so überoptimistisch gewesen, dann wohl auch. Aber es ist so wie es ist, und Nelly genießt ihr Leben bei uns, da bin ich ganz sicher. Sie ist auch lt. Taskali eine wirklich sehr ängstliche Katze, die sich in ihrer ersten PS nur im Schrank versteckt hatte. Wahrscheinlich hatte sie, bevor sie eingefangen wurde, noch nie Menschenkontakt. Auch wenn es wirklich ein sehr langer Weg ist, so hat sie sich meiner Meinung nach toll entwickelt in den letzten Monaten, sicherlich vor allem auch, weil sie von Dolly so viel lernt. Und sie von Dolly zu trennen wäre für uns eh undenkbar.

Nachfolgend noch ein paar Fotos (ich hoffe, es klappt mit dem Hochladen):









und zum Abschluss noch mal Bonnie und Lucy


@ElinT13, ich weiß, dass Du es sicherlich nicht böse gemeint hast, aber ich wollte das einfach nicht so stehen lassen. Trotzdem vielen Dank für Dein Feedback.
 

Mika2017

Forenprofi
Mitglied seit
8 Juni 2017
Beiträge
1.490
Ich denke auch ElinT13 hat das nur gut gemeint und, wenn man sich deinen Zeitfaktor seit 2017 zu Gemüte nimmt plus die Aussage, dass Nelly auf den Schrank flüchtet - ohne eben dabei zu wissen, dass sie ein Scheuchen ist, dass vorher in der Pflegestelle nur im Schrank lebte - das wusste ElinT13 ja fast alles nicht :)
Und schaut man sich diese Fotos an, also die heutigen, dann sieht man ja auch, dass da jeder seinen Favorit an der Seite hat und keiner außen vor ist.
Mann sind die alle schnuggelisch :pink-heart:
Und das Haus so toll :D

toi toi toi :)
 

Paula13

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2017
Beiträge
1.324
Vielen Dank für die Bilder!

Deine Katzen sind ganz bezaubernd :pink-heart:
 

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
249
Aaah, Bilder Bilder Bilder :pink-heart:

Für mich klingt es weiterhin toll. Wenn Nelly und Bonnie sich im Laufe der Zeit noch etwas mehr annähern, dann wäre das schön. Aber seit dem Einzug von Dolly gab es so unfassbar große Fortschritte, besonders bei Nelly.

So wie es sich schon lange liest, sehe ich keinen Grund, Nelly abzugeben. Nach de Einzug von Dolly erst recht nicht ;)

Für mich läuft es bei euch sehr gut. Und mit der Zeit wird Nelly noch selbstbewusster, ganz sicher! :cool:
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Ich denke auch ElinT13 hat das nur gut gemeint und, wenn man sich deinen Zeitfaktor seit 2017 zu Gemüte nimmt plus die Aussage, dass Nelly auf den Schrank flüchtet - ohne eben dabei zu wissen, dass sie ein Scheuchen ist, dass vorher in der Pflegestelle nur im Schrank lebte - das wusste ElinT13 ja fast alles nicht :)
Und schaut man sich diese Fotos an, also die heutigen, dann sieht man ja auch, dass da jeder seinen Favorit an der Seite hat und keiner außen vor ist.
Mann sind die alle schnuggelisch :pink-heart:
Und das Haus so toll :D

toi toi toi :)
Ja, das denke ich auch. Klar konnte ElinT13 das nicht wissen. Ich wollte nur im anderen Thread jetzt nicht noch seitenlang die Hintergründe erklären, daher habe ich es hier aufgeschrieben. Ich finde halt, dass Nelly das beste Beispiel dafür ist, dass der Zeitfaktor allein kein Abgabegrund ist, sondern dass immer mehrere Faktoren berücksichtigt werden müssen. Bei Simba und Nico kommt es zu Kämpfen, und eine räumliche Trennung ist auf Dauer nicht möglich, da ist es natürlich etwas anderes. Wir haben einfach das Glück, sehr viel Platz und Mögllichkeiten zu haben. Und so haben wir eben zwei x zwei Katzen anstatt 1 x 4, aber Hauptsache, es funktioniert, und allen geht es gut.

Danke Euch allen für den Zuspruch und die Komplimente für unsere Schnuffels, ich finde sie auch alle absolut zauberhaft. Es war aber Zufall, dass gerade wir die hübschesten Katzen der Welt bekommen haben, wir haben sie nicht nach Optik ausgewählt, sondern nach Charakter :)
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Aaah, Bilder Bilder Bilder :pink-heart:

Für mich klingt es weiterhin toll. Wenn Nelly und Bonnie sich im Laufe der Zeit noch etwas mehr annähern, dann wäre das schön. Aber seit dem Einzug von Dolly gab es so unfassbar große Fortschritte, besonders bei Nelly.

So wie es sich schon lange liest, sehe ich keinen Grund, Nelly abzugeben. Nach de Einzug von Dolly erst recht nicht ;)

Für mich läuft es bei euch sehr gut. Und mit der Zeit wird Nelly noch selbstbewusster, ganz sicher! :cool:
Das denke ich auch, Danke. Wie geht es Deiner Motte Gini?
 

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
249
Das denke ich auch, Danke. Wie geht es Deiner Motte Gini?
Gini macht sich gut, danke der Nachfrage :D Einen Balkon haben wir noch nicht gefunden, aber aktuell sind immer wieder Meisen am Vogelfutter, das noch vom Winter am Fenster hängt. Ab und zu haut sie auch gegen die Scheibe, um die Federtiere zu erschrecken. :D
 

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.760
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
So, gefunden. Da ich Stein des Anstoßes war, sollte ich schon antworten - zumal, bei so süßen Mädels! Sehr schöne Bilder von sehr entspannten hübschen Fellingern! :pink-heart:
Dein Fall beweist wieder: man sollte den Mund nicht so voll nehmen, wenn man nicht wirklich alle Fakten hat! Und bevor das jemand falsch versteht, ich meine hier natürlich ausschließlich mich. Bei "normalen" (sprich: nicht übermäßig scheuen) Katzen wäre mein Rat vielleicht sinnvoll gewesen, aber wenn man in Deinem Fall die Details näher anschaut, dann war mein Rat doch voreilig und daneben. Ich revidiere meine Meinung, behaupte das Gegenteil und gebe Euch allen lebenslänglich ;).

Entschuldigung, AllyHH, ich wollte Dich nicht in Aufregung versetzten (und habe Dir Extra-Arbeit mit der Updaterei verursacht - wobei es sich für uns Mitleser ja gelohnt hat, so süß wie Deine Herde ist).


Ich habe übrigens auch ein Scheuchen (bzw. Wildchen, da wild geboren), die nächsten Monat 5 Jahre da ist, aber nicht sooo scheu, Rana, unser "kleines" 8-kg-Buntchen. :D
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
So, gefunden. Da ich Stein des Anstoßes war, sollte ich schon antworten - zumal, bei so süßen Mädels! Sehr schöne Bilder von sehr entspannten hübschen Fellingern! :pink-heart:
Dein Fall beweist wieder: man sollte den Mund nicht so voll nehmen, wenn man nicht wirklich alle Fakten hat! Und bevor das jemand falsch versteht, ich meine hier natürlich ausschließlich mich. Bei "normalen" (sprich: nicht übermäßig scheuen) Katzen wäre mein Rat vielleicht sinnvoll gewesen, aber wenn man in Deinem Fall die Details näher anschaut, dann war mein Rat doch voreilig und daneben. Ich revidiere meine Meinung, behaupte das Gegenteil und gebe Euch allen lebenslänglich ;).

Entschuldigung, AllyHH, ich wollte Dich nicht in Aufregung versetzten (und habe Dir Extra-Arbeit mit der Updaterei verursacht - wobei es sich für uns Mitleser ja gelohnt hat, so süß wie Deine Herde ist).


Ich habe übrigens auch ein Scheuchen (bzw. Wildchen, da wild geboren), die nächsten Monat 5 Jahre da ist, aber nicht sooo scheu, Rana, unser "kleines" 8-kg-Buntchen. :D
Das hast Du aber lieb geschrieben, ElinT13, vielen Dank. Und natürlich liegt die Schuld nicht allein bei Dir, ich hätte ja zumindest diesen Thread mal verlinken können. Ich habe mich einfach nicht klar genug ausgedrückt, weil ich unserer VG nicht zu viel Platz geben wollte in Simbas Thread. Aber da sieht man mal wieder, wie es nach hinten losgehen kann, wenn man die Infos nur gekürzt weiter gibt.

Und vor allem: Es wurde ja eh mal wieder höchste Zeit für ein Update, so hat also alles auch was Gutes :)
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Seit einer Woche kommen wir aus dem Staunen nicht mehr raus. Nelly war jetzt schon mehrfach im Garten, hat schon bei uns im Bett gelegen mit Dolly zusammen und wird insgesamt immer mutiger.

Es gibt immer noch ab und zu kleine Zwischenfälle, und der Schrank bleibt ihr Safeplatz, aber immer öfter bleibt sie auch einfach stehen oder sitzen, wenn die Großen im Anmarsch sind, und dann hält sie sie mit Meckern auf Abstand - und das wirkt.

Wir machen genauso langsam weiter wie bisher, und ich hoffe, dass es so weiter geht mit den Fortschritten :yeah:
 

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
377
Ort
Rhein-Main
Das ist ja toll wie gut sich Dolly und Nelly verstehen.
Dann habt ihr halt ne 2x2er Truppe und keine 1x 4er Truppe - na und?
Der Erfolg gibt euch Recht und wer weiß vllt. nähern sich die zwei Truppen doch irgendwann mal mehr an.
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Genauso sehen wir das auch. Das ist im Moment für uns alle der richtige Weg, weil der Druck weg ist. Und alle kommen super damit klar.

Wir lassen am Wochenende ja immer mal offen, und insgesamt habe ich das Gefühl, dass alle gelassener werden, wobei Nelly und Bonnie wohl eher keine Freundschaft mehr schließen werden...
 

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.760
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Das würde ich jetzt nicht ausschließen, auch wenn es länger dauert. Unsere beiden sind seit ca. 5 Jahren zusammen, aber richtig echte Freundinnen sind sie erst seit höchstens 2 Jahren und abgeschlossen ist unsere Zusammenführung erst seit letzten Monat, so sich unsere sonst so distanzierte Maus sich gähnend und streckend gegen Rana hat plumsen lassen und auf ihr liegen blieb.

Von da her: gebt nicht auf. Dass die beiden es sich nicht leicht machen, heißt nicht, dass sie nicht vielleicht doch zueinander finden.

Und das Video, das Du im Taskaliländ gepostet hast, finde ich auch schön! Da sieht man, wie gut es Nelly und Dolly zusammen geht.
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Dolly und Nelly passen wirklich wie A.. auf E..., das ist so toll, und da geht mir täglich das Herz auf.

Deshalb sind wir jetzt auch so entspannt. Wir hoffen natürlich trotzdem noch darauf, dass Nelly irgendwann dauerhaft nach unten kommt und sich auch dort sicher fühlt. Aber wenn das noch Jahre dauern sollte, dann ist das halt so. Sie hat alle Möglichkeiten, sie muss sie nur nutzen. Wie lange sie dafür braucht, entscheidet sie.

Toll, dass es bei Euch auch nach so langer Zeit noch so schöne Entwicklungen gibt. Im Hause Katzenschatz tut sich ja auch immer noch was, und das nach so langer Zeit.

Scheumietz-"Eltern" brauchen halt Geduld, Geduld und noch mehr Geduld :)
 

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
249
Hach, es freut mich jedes Mal zu lesen, dass sich alles zum Guten gewendet hat :D
Ich freue mich so mit euch mit
 

AllyHH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
134
Ort
S-H
Leider gab es bei uns kein Happy End:

Mitte August waren wir mit Nelly beim TA, weil sie schlecht fraß. Wie befürchtet, waren ihre Zähne ne Katastrophe, und bis auf die Canini wurden alle entfernt, Forl wie aus dem Lehrbuch, die arme Maus...

Nur fiel der TÄ während der Untersuchung auch auf, dass Nellys Bäuchlein recht dick war, es folgte Röntgen und CT mit der Diagnose Krebs im kompletten Bauchraum.
Damit hatten wir natürlich überhaupt nicht gerechnet. Es gab keine Möglichkeit mehr, als ihr Cortison zu geben in der Hoffnung auf noch ein paar schöne Monate. Aber es sollte nicht sein, sie würde täglich schwächer und der Bauch immer dicker. Nachdem sie ein paar Tage ganz gut gefressen hatte, stellte sie die Nahrungsaufnahme bald ein, und Ende August mussten wir sie dann leider auf ihrem Weg ins Regenbogenland begleiten. Wir sind sehr traurig.

Die drei anderen kommen gut miteinander klar, wobei Dolly sich bisher aber mehr an uns Menschen als an Bonnie und Lucy orientiert. Aber es gibt keinen Stress und somit auch keine Trennung mehr, was den Alltag natürlich sehr erleichtert. Aber lieber hätte ich mehr Arbeit und dafür noch ne kleine Nelly bei uns.
 

Chipundmo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Januar 2018
Beiträge
73
Ort
NRW
Das tut mir leid zu lesen,mein aufrichtiges Mitgefühl für euch.
 

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
23.760
Alter
55
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Mein tiefes Mitgefühl an Euch alle für diesen Verlust.

Nelly, ich hoffe, Du wachst von oben über Deine Menschen. RiP, süße Maus.
 

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
377
Ort
Rhein-Main
Oh nein, das tut mir so leid :(
Ich finde es gerade bei den Scheumietzen immer besonders traurig... gerade eine Familie bekommen in der sie geliebt und umsorgt werden und dann sowas... :(
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben