Hilfloser komplett Barf anfänger

  • Themenstarter princessxx
  • Beginndatum
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #41
Von Ei gibt man nur das Eigelb, das kannst du ruhig weiterhin geben, wenn es nur eins im Monat ist.

Wenn du 100% barfst mit natürlichen Supplimenten, dann brauchst du sowieso Fisch, aber keinen Thunfisch, sondern Lachs, Forelle oder Sprotte.
Die kannst du entweder unters Rezept mischen oder du rechnest aus wieviel sie über z.B. 2 Wochen im Rezept bekämen und gibst das als extra Mahlzeit.
So mache ich das weil meine so gerne Fisch fressen.

Thunfisch gebe ich meinen nicht, weil einige Fischsorten Thiaminase (ein Enzym) enthalten das Vitamin B1 abbaut.
Außer ganz selten Mal den aus der Dose im eigenen Saft.

Ich habe halt gelernt man gibt Lachs, Forelle oder Sprotte.
Auf alles andere müssen meine sie also verzichten.
 
Werbung:
P

princessxx

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
87
Ort
Kaufbeuren
  • #42
Das mit dem Thunfisch habe ich ja früher einmal im Monat gemacht. Ist gut fürs Fell. Lilly frisst auch gerne Forelle das weiss ich Lucy das kann ich net beurteilen weil ich sie noch net lang bei mir habe. Gibt man die aber auch roh oder??Das mit dem Thunfisch habe ich gar net gewusst das das net so gut ist aber man lernt ja nie aus :D

Im mom habe ich ja noch fertige Suppis da darf ich ihnen keinen Fisch geben oder??

Gut zu wissen mit dem Ei weil Lilly fährt voll drauf ab

LG
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #43
Solange du Fertigsuppies gibst würde ich noch keine Fisch füttern füttern.

Zumindest nicht als ganze Protion, ein Stückchen das von dir beim kochen abfällt ist bestimmt lecker. ;)
 
P

princessxx

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
87
Ort
Kaufbeuren
  • #44
Gut dann werde ich noch keinen Fisch dazugeben. Müssen sie drauf verzichten bis das Felini aufgebraucht ist.

So nun wollte ich mal Fleisch im Internet bestellen. Ja und da bin ich doch auf diese Küken gestoßen. Und ich hab ja schon viel im Forum gelesen das viele es ihren Katzen geben. Sehen die richtig aus wie Kücken??Irgendwie weiß ich nicht ob ich das so übers Herz bringe ihnen das zu geben. Wenn da so nen kleines mini Kücken vor mir liegt. Und gibt das ne rechte Sauerei wenn die das Fressen?? Vielleicht ist die Frage etwas doof aber trotzdem danke für die Antworten

LG
 
P

princessxx

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
87
Ort
Kaufbeuren
  • #45
Hab noch was vergessen. Ist es normal das Katzen weniger Kot absetzen?? Weil meine 2 süßen machen nicht mehr soviel. Fressen aber ganz normal und lassen sich auch Problemlos am Bauch anfassen.......

Danke schon mal
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #46
Ja das ist normal.

Mit Dosenfutter war es bei meinen 1-2 am Tag nun ist es noch einmal alle 2 Tage.


Und ja Küken sehen aus wie Küken, gelb, flauschig.

Bei guter Qualität, eher wie schlafend als wie tot.
Hat mich auch einige Überwindung gekostet die zu füttern.

Aber Sauerrei gibt es gar nicht bei Küken, Miss Kitty und Jack spielen vorher mit dem Küken.
Über bleiben aber nur ein paar Federchen und ganz selten mal ein bißchen Eigelb aus dem Dottersack.

Mit normalem Barf kann Jack eine viel größere Sauerrei machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

princessxx

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
87
Ort
Kaufbeuren
  • #47
Dann bin ich ja beruhigt wenn das normal ist. Wieder ein Vorteil vom Barfen man braucht weniger Katzenstreu :D

Ok ja ne rechte Sauerei macht meine Lilly jetzt schon letztens hat sie damit gespielt und es mir gegen die Wand gehauen und das war mit Tomate auf weißer Wand. Gut wenn nix über bleibt weil ich wil irgendwie nicht die Reste von dem Kücken weg tun.

Ich kann sonst alles sehen aber bei sowas. Ich werde mir das mit den Kücken mal anschauen bzw noch überlegen ansonsten muss mein Freund das machen. Der wollte Letztens zum Tiermarkt und nen Kaninchen für die Katzen kaufen (ne freundin schlachtet sie selbst hat so nen Bolzenschussgerät). Ich kann das net erst das Kaninchen holen dann schlachten auch wenn ich net zusehen muss. Da habe ich zuviel mitleid.........

LG
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
  • #48
Glaube mir für Tomate auf Wand wäre ich manchmal dankbar.

Wenn Jack gefressen hat sieht es so aus. :mad:


Kaninchen gibt es hier auch schonmal, ich nehme die auch selber aus und häute sie.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
  • #49
Glaube mir für Tomate auf Wand wäre ich manchmal dankbar.

Wenn Jack gefressen hat sieht es so aus. :mad:


Kaninchen gibt es hier auch schonmal, ich nehme die auch selber aus und häute sie.

:eek::massaker:
Wenn es hier so aussäh müsst ich mir das mit dem barfen vielleicht nochmal überlegen :rolleyes:
 
P

princessxx

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
87
Ort
Kaufbeuren
  • #50
:eek: Oh ja da gebe ich dir recht Jaded. Dann würde ich mir das glaube ich auch nochmal überlegen mit dem Barfen. Ne so ist Lilly zum Glück nicht. Aber zurzeit setze ich mich immer dazu und schau ihnen beim fressen zu ist einfach nur schön zu sehen wie es ihnen schmeckt und Spaß macht

Habe nun festgestellt das Lilly wohl kein Rind mag obwohl sie früher schon mal Rinderhack gefressen hat. Sie steht eher auf Geflügel macht nix Lucy frisst es und so muss ich es nicht weg schmeissen.

Mein Freund ist auch super begeistert vom Barfen (Am Anfang wurde ich als Spinnerin bezeichnet :D) vorallem sie haben ein richtig schönes Fell bekommen.

Habe mich schon mal in die natürlichen Suppis etwas eingelesen. Hab ja für mein Studium noch etwas Zeit :oops:

LG
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #51
Da würde ich dann u.U. auch noch mal drüber nachdenken - oder auf der Terrasse füttern.

Das muss aber nicht so sein, hier sieht das so aus:

dsc0009as.jpg


dsc0012efq.jpg


dsc0018xzt.jpg


dsc0030l.jpg


dsc0033dq.jpg
 
Werbung:
P

princessxx

Benutzer
Mitglied seit
14. Juni 2010
Beiträge
87
Ort
Kaufbeuren
  • #52
Gut erzogen würde ich sagen :D
 
A

Auge1960

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. April 2010
Beiträge
25
Ort
29229 Celle
  • #53
Hallo liebe Katzenfreunde
Wir haben zwei Katzendamen,die wir über alles lieben und natürlich
gut und ausgewogen ernähren wollen.
Das Futter für unsere Lieblinge sollte so Artgerecht wie möglich sein.
Darum haben wir uns auch mit dem Barfen beschäftigt.
Natürlich liegt es in der Natur der Katzen,Fleisch zu fressen.
Ich habe aber niemals eine Katze Kartoffeln oder Mören roden sehen.
Bestimmte Stoffe,die Mangelerscheinungen verhindern,können auch
ohne Gemüse zugesetzt werden.
Meiner Meinung nach ist Barfen die bessere Ernährung,als Fertigfutter.
Aber nur,wenn das nötige Wissen vorhanden ist.
Ansonsten kann diese Ernährung auch schaden.
LG Andreas
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #54
Meiner Meinung nach ist Barfen die bessere Ernährung,als Fertigfutter.
Aber nur,wenn das nötige Wissen vorhanden ist.
Ansonsten kann diese Ernährung auch schaden.
LG Andreas

Da hast du völlig Recht, Andreas! Um genau dieses Wissen und den ständigen Austausch geht es uns ja hier auch.

Das Gemüse ist nicht dazu da, Nährstoffe zu ergänzen, sondern dient lediglich als Ballaststoff, um die Verdauung im Gang zu halten. Die wildlebende Katze nimmt sie als Magen- und Darminhalt der Beutetiere auf (nicht rodend im Kartoffelfeld :D - süßes Bild), aber da keiner hier Mäuse ausnehmen will, muss es eben Gemüse sein, weil das der Sache am nächsten kommt.
 
Mini09

Mini09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
22
Ort
NRW
  • #55
Hallo erstmal,

Ich hoffe wir sind hier richtig, wir wollten nicht ein neues Thema eröffnen.

Auch wir wollen auf Barfen umstellen. Haben seit 2 Monaten zwei 10 Jahre alte Katzen, die nur das Billigfutter essen. Der Kater isst fast alle Sorten und die Dame ist sehr wählerisch, zurzeit frisst Sie mir fast nichts obwohl sie laut TA gesund ist (habe letzte Woche Zahnstein entfernen lassen müssen) bei Ihr haben wir die größten bedenken. Das einzige was Sie frisst ist Tofu. Dann haben wir noch seit 1 Monat die Alice 2 Jahre alt diese liebt Tofu und seit 2 Wochen Pebbles 2 Jahre alt und diese frisst nur Tofu. Kurz gesagt, sie essen alles was Sie nicht sollten!

Wie gewöhne ich diese komplette Bande um, ich denke da haben wir ein großes Stück Arbeit vor uns?

Können wir auch fertige Rezepte aus dem Forum nehmen die zum Teil auch von Euch sind, denn wir trauen uns nicht eigene Rezepte zu erstellen?

Wie lange kann ich das Futter stehen lassen und wie oft füttert Ihr, bei uns ist es zurzeit 3x am Tag 7.00 Uhr, 13.00 Uhr und 20.00 Uhr

Kann uns hier jemand helfen?
 
Bacon

Bacon

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2009
Beiträge
1.602
Alter
34
Ort
in der Einöde
  • #56
hallöchen,

wichtig ist erstmal, dass deine katzen überhaupt fleisch fressen. da kann die umstellung gut und gerne mal dauern.

probier einfach aus, was sie mögen (bitte kein schwein) und lies dich in die materie ein, das ist echt wichtig.

hier war die umstellung auf fleisch echt einfach. ich habs angeboten und es wurde gefressen. mal wurde gezickt, dann wurde trofu übers fleisch gebröselt.

es gibt genug tipps hier im forum, schau mal in die suchfunktion.

wegen der rezepte kann ich nix sagen, die sind nicht von mir ^^

gefüttert wird hier 2-3 mal am tag. morgens vor der arbeit, bevor wir gehen oder nachdem wir nach hause kommen (je nach dem welche schicht) und abends vorm schlafen gehen.

wenn bei uns nicht gefressen wird, geht das futter nach 30 minuten wieder in den kühlschrank und wird später nochmal angeboten. wenn sie natürlich jetzt sehr genüsslich fressen, dann auch mal 30 minuten brauchen, dann lass ich es noch stehen.

ich hoffe, ich konnte dir helfen!
 
Mini09

Mini09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
22
Ort
NRW
  • #57
Danke für die schnelle Antwort.

Wir sind hier schon seit einiger Zeit am durchlesen und haben uns auch schon so einige Tipps hier abgegriffen (gespeichert...grins..).

Aber so richtig herangetraut haben wir uns noch nicht.

Es gibt hier auch tolle links zu diesem Thema, warum man umstellen sollte usw.

Soll ich einfach mal Rinderhack kaufen um mal zu testen ob Sie dies lieben?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #58
Na klar kannst du das mit Rinderhack versuchen! Nur allzu lange sollte solcher Weichkram nicht gefüttert werden, viele Katzen verweigern Hack und mögen es nur "am Stück".

Gut für den Einstieg ist auch Hähnchenfleisch (am besten mit Haut), Hühnerherzen, Pute usw.

Danach dürfen die zäheren Sachen dran :rolleyes:
 
Mini09

Mini09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
22
Ort
NRW
  • #59
Heute wird erst mal Rinderhack gekauft, bin mal gespannt wie das ausgeht.
Hünchen wird der nächste Versuch sein da lasse ich mich mal überraschen, ob Sie auch grobere Stückchen essen. Den das Billigfutter muss ich immer mit der Gabel zerkleinern (fast wie Brei), da Sie keine Stückchen mögen. Werde danach berichten, wie dieser Versuch von statten ging.
 
Mini09

Mini09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
22
Ort
NRW
  • #60
So, habe soeben Rinderhack serviert es wurde nur die Nase gerümpft,
versuche nun ein paar Grümel ToFu drüber zu streuen mal sehen was passiert.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

kittycatt96
  • kittycatt96
  • Barfen
Antworten
7
Aufrufe
1K
Nonsequitur
Nonsequitur
B
  • bluecats
  • Barfen
Antworten
2
Aufrufe
2K
B
Flauschfreund
  • Flauschfreund
  • Barfen
2 3 4
Antworten
78
Aufrufe
24K
Kuro
dieMiffy
Antworten
8
Aufrufe
4K
dieMiffy
dieMiffy
G
Antworten
4
Aufrufe
399
Neol

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben