Hilfeee!! kater beißt ständig

N

NinaTam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2015
Beiträge
26
Ort
Berlin
  • #81
Was hat der Katerkumpel damit zu tun? Das ist nichts ansteckendes im Zweifel und du brauchst so oder so einen Kater...

Den Kater bekommst du aus seriösen Händen auch nicht von heute auf morgen, also würde ich gleich morgen mit beidem zu suchen anfangen..

Kannst das terminlich ja abstimmen dann mit Einzug und Quarantäne.

Ok dann werde ich das morgen beides in angriff nehmen :)
Ich dachte nur falls (was ich nicht hoffe) mein kleiner irgendwas haben sollte, es vllt nicht so günstig wäre ihm direkt so wie aufregung auszusetzen
 
Werbung:
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #82
Nike, du biegst dir gerade selber so einiges zurecht, oder? ;)

Stell dir vor, ich sage, es ist okay, zwei junge Katzen in so einer Wohnung zu halten. Sonst hätte ich es ja nicht gemacht, ne? Ich kenne alle Haltungsformen und traue mir auch zu, meine eigene Wohnung zu beurteilen. Die Wohnung war bei meinem TS Verein gar kein Problem, mehr die Tatsache, dass ich Rentnerin bin (über der Grundsicherung). Aber auch dafür gibt es Lösungen.

LOL. Noch was zu meinem Kater: Ich würde auch nicht hysterisch im Kreis laufen, wenn er nicht das ganze Kilo verliert. Ich mache mir da mehr Sorgen um Kiu, die immer am Mindestgewicht rumkratzt. Wenn mit ihr mal was ist, muss 'bloß' ein blöder Magen-Darm-Infekt sein, habe ich ein sofort ein großes Problem. Bei Monroe nicht. Leider beides schon erlebt.

Abgesehen davon solltest du zwischen leichtem und starkem Übergewicht zu unterscheiden wissen, und zwischen krankhaft fett gefütterten Katzen.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #83
N

NinaTam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2015
Beiträge
26
Ort
Berlin
  • #84
Lass dir in ca. 2 Monaten einen Termin bei einem zertifizierten (wichtig!) Kardiologen geben. Vorher macht es leider nicht viel Sinn.

Ah ok .. liegt das dann daran das die erst mit nem Jahr ausgewachsen sind ? dh. vorher würde der Arzt nichts sehen ? Wenn da was sein sollte?
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #85
Ok dann werde ich das morgen beides in angriff nehmen :)
Ich dachte nur falls (was ich nicht hoffe) mein kleiner irgendwas haben sollte, es vllt nicht so günstig wäre ihm direkt so wie aufregung auszusetzen

Der fällt nicht gleich um von ein bisschen Aufregung und wie gesgat rechne mal mindestens 4 Wochen bis ein neuer Kumpel da ist.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #86
Ah ok .. liegt das dann daran das die erst mit nem Jahr ausgewachsen sind ? dh. vorher würde der Arzt nichts sehen ? Wenn da was sein sollte?

Soweit ich weiß, ist ein Jahr die unterste Grenze, bei der man etwas erkennen kann. Es mag Ausnahmen geben. U.U. kann es dir auch passieren, dass du ein Jahr später noch mal hin musst, wenn beim ersten Mal nichts gefunden wird und die Symptome bleiben. Aber noch einmal: Ein normaler TA hilft hier gar nichts, egal was er sagt. (Hab schon die besten Sachen gehört, ala "Ich habe super Ohren, ich kann ALLES hören!" :rolleyes:)
 
N

NinaTam

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Februar 2015
Beiträge
26
Ort
Berlin
  • #87
Soweit ich weiß, ist ein Jahr die unterste Grenze, bei der man etwas erkennen kann. Es mag Ausnahmen geben. U.U. kann es dir auch passieren, dass du ein Jahr später noch mal hin musst, wenn beim ersten Mal nichts gefunden wird und die Symptome bleiben. Aber noch einmal: Ein normaler TA hilft hier gar nichts, egal was er sagt. (Hab schon die besten Sachen gehört, ala "Ich habe super Ohren, ich kann ALLES hören!" :rolleyes:)


Ok gut.. dann werde ich mich auf jeden Fall mal auf die Suche nach einem zertifizierten kardiologen machen :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #88
Würde ich nicht. Mir wurde geraten mindestens bis 1 Jahr zu warten, besser 1,5, natürlich abwägend je nach Schwere der Symptome. Liegt er nun nach 2 m gehen platt rum, dann lieber früher als später usw.

Und genau, es liegt u.a. an der Wachstumsphase. Gerade vor einem Jahr kommen noch größere Schübe und so kann es mal sein, dass da etwas "unrund" läuft.

Man muss nicht panisch werden, es einfach beobachten und vlt sogar etwas Buch führen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #89
Wie alt ist der Kater?
Ich meine ziemlich jung, oder.
Da sollte ein Zusammenführung recht unproblematisch verlaufen.

...hab gerade geschaut... 10 Monate. Leute.

Allerdings. Man kann das hier auch übertreiben.:rolleyes:

Kastrierter Katerkumpel mit ähnlichem Charakter und da sollte eine Zusammenführung dann auch kein Problem sein.

Dann werde ich mich mal sofort auf die suche nach einem Spezialisten machen. Und mit dem Katerkumpel lieber abwarten bis das geklärt ist

War das nicht so, dass z.B. HCM in so jungem Alter nicht unbedingt erkannt wird? :confused:

Sicher nicht verkehrt eine Spezialisten zu fragen; parallel dazu würde ich aber schon nach einem Katerkumpel suchen und nicht abwarten.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #90
Nike, du biegst dir gerade selber so einiges zurecht, oder? ;)

Stell dir vor, ich sage, es ist okay, zwei junge Katzen in so einer Wohnung zu halten. Sonst hätte ich es ja nicht gemacht, ne? Ich kenne alle Haltungsformen und traue mir auch zu, meine eigene Wohnung zu beurteilen. Die Wohnung war bei meinem TS Verein gar kein Problem, mehr die Tatsache, dass ich Rentnerin bin (über der Grundsicherung). Aber auch dafür gibt es Lösungen.

LOL. Noch was zu meinem Kater: Ich würde auch nicht hysterisch im Kreis laufen, wenn er nicht das ganze Kilo verliert. Ich mache mir da mehr Sorgen um Kiu, die immer am Mindestgewicht rumkratzt. Wenn mit ihr mal was ist, muss 'bloß' ein blöder Magen-Darm-Infekt sein, habe ich ein sofort ein großes Problem. Bei Monroe nicht. Leider beides schon erlebt.

Abgesehen davon solltest du zwischen leichtem und starkem Übergewicht zu unterscheiden wissen, und zwischen krankhaft fett gefütterten Katzen.

Ne ich dreh mir nichts zurecht, das ist schon alles so wie ich es sage. Ich gehöre nicht zu den Märchenerzählern im Forum :)



Wegen Gewicht..
Das klappt schon bei Menschen nicht, bei Tieren auch nicht.
Das Argument mit dem "Notfallspeck".
Lieber zuviel als zuwenig, ist vielleicht auch eine Frage der Menge und 1 Kilo ist eben für einen Katzenkörper viel, sehr viel..für einen stattlichen Kater vielleicht nichtsoviel wie für eine Katze mit nem Normalgewicht von 3-4 Kilo...du hast recht man ..ich, muss da differenzieren....ich kenn Frauen die drehen völlig frei wenn sie nen Kilo zunehmen..:)

Zudem gibt es Langszeitschäden auch bei Ügewicht die einem bewegungsfreudigen und bewegungsabhängigem Tier wie der Katze unendlich viel mehr Leid verschaffen, als zum Beispiel uns Menschen.
Wir können das ganz anders kompensieren und die Behandlungsmethoden sind auch leider bei Katzen recht begrenzt..selbst beim Hund kann man da mehr machen...
Ich möchte nicht wissen wieviele Katzen unter Gelenkproblemen leiden und es keiner merkt..gerade Wohnungskatzen, schlechte Muskelbildung + Übergewicht. Katze wird ruhiger..wundert ja keinen, Wohnungskatzen sind schneller "alt".

Das wirft mMn auf jedes Kilo zuviel ..was bei einer Katze eine verdammt große Menge ist..ein ganz neues Licht, was noch viel zu wenig Beachtung findet.
Darüber kann man geteilter Meinung sein, nur ich bin davon überzeugt das es dazu in den nächsten Jahren mehr geben wird :)
Das Kilochen mag kein Drama sein, noch nicht..



Was ich dir nicht abnehme, ist die angebliche Erfahrung mit allen möglichen Haltungsformen.
Ich kenne niemanden..mich eingeschlossen der 50qm für Jungkatzen gut findet..auch keine guten TS Vereine...völlig egal ob In oder Ausland.
Du liest dich reflektiert, vor 3 jahren warst du es anscheinend noch nicht, sonst hättest du keine jungen Katze geholt, sondern welche die vom Wesen gut in dieses Leben passen.
Und das du Rentnerin bist ist eine andere Sache, ich denke du wirst..was ich natürlich dir nicht wünsche, wenn du die Katzen in 10 Jahren nicht mehr versorgen kannst eine Lösung in der Hinterhand haben...

Ich denke ja immer das alle nur das Beste wollen für ihre Tiere, das das nicht so ist, damit werd ich mich wohl nie abfinden..
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #91
Würde ich nicht. Mir wurde geraten mindestens bis 1 Jahr zu warten, besser 1,5, natürlich abwägend je nach Schwere der Symptome. Liegt er nun nach 2 m gehen platt rum, dann lieber früher als später usw.

Und genau, es liegt u.a. an der Wachstumsphase. Gerade vor einem Jahr kommen noch größere Schübe und so kann es mal sein, dass da etwas "unrund" läuft.

Man muss nicht panisch werden, es einfach beobachten und vlt sogar etwas Buch führen.

Warum nicht? Der Kater ist ja schon 10 Monate alt und es dauert eine Weile, bis man einen Termin kriegt.


So, und noch einmal zum besseren Verständnis was ich unter Haltung in einer kleinen Wohnung verstehe (aus einem anderen, älteren Thread zitiert):

(...)

Um noch einmal klarzustellen, was ich meine, wenn ich von kleineren Wohnungen spreche:

Natürlich ist die Verantwortung (wie eigentlich immer) beim Besitzer der Katzen. Und in kleinen Wohnungen sollte man sich viel Mühe geben, um dieser Verantwortung nachzukommen.

Das heißt, jetzt nur für mich gesprochen, folgendes:

So wenig Möbel wie möglich.

So viele Hochbauten (Walks, Regale, Schränke) wie möglich.

Abwechslung und trotzdem Rituale haben.

Die Natur von draußen in kleinen, oft wechselnden Teilen, in die Wohnung bringen (Zweige, Blätter, Gras, Steine, Sand usw. usf.)

Spielen.

Zeit haben oder welche schaffen.

Für mich eins der wichtigsten Dinge: Die Katzen müssen überall hindürfen und zwar immer! Ich lese hier oft von großen Wohnungen, und wenn man dann weiterliest, stellt sich heraus, die Tiere dürfen da nicht hin und dort nicht hin, es gibt 'Katzenzimmer', während man arbeiten ist, sind die Katzen im Flur und Bad.
Ich habe hier knappe 50qm. Durchaus günstig geschnitten, da schlauchförmig. Wenn ich hier die einzelnen Zimmer zähle, komme ich auf 6 Zimmer. :cool: Da ist dann auch die Abstellkammer dabei und die zähle ich mit, weil sie katzengerecht eingerichtet ist, die Katzen immer dort reinkönnen und die Kammer auch rege frequentiert wird. (Meine Katzen haben sogar im Kleiderschrank ein Regal, auch wenn das vielleicht wirklich übertrieben ist). Geht das Ganze auch mit 10qm weniger noch? Ja, ich denke schon. Wenn man sich als Mensch genug Gedanken macht.

Ja, ich schweife aus und ab. Aber mMn sind das alles Dinge, die jeder leisten kann, der eine kleine Wohnung bewohnt. All das kostet so gut wie kein Geld, nur Zeit und Fantasie. Und solche Dinge merken eben auch die VKs und NKs.

(...)

Und daraus kann nun jeder machen, was er will.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #92
Dem stimm ich sogar zu, wenn man sich passende Katzen in so ein Leben holt ist das sehr schön für die Katzen.

Nun müsste man noch die Tiere differenzieren, denn Jungkatzen sind was anderes als gesetztere mit so 5-6 jahren und auch der Energielevel, sowie das Interesse spielt eine Rolle. Ich hab nen Kater der geht nie in die Höhe, ausser mal auf den KB.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #93
Warum was nicht? Panisch werden? :p

Ich würde nicht morgen losrennen und für die Woche einen Termin machen. ;)

Lieber jetzt noch ein paar Wochen "Daten" sammeln, also wirklich notieren in welchen Situationen usw. Das kann auch sehr aufschlussreich sein.

Und sollte sich tatsächlich ein zweites Tier angeschafft werden, dann sollte man den Termin eben auch gut abpassen und nicht irgendwo zwischen Beginn der Zusafü und 5 Tage da quetschen.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #94
(...)

Was ich dir nicht abnehme, ist die angebliche Erfahrung mit allen möglichen Haltungsformen.
Ich kenne niemanden..mich eingeschlossen der 50qm für Jungkatzen gut findet..auch keine guten TS Vereine...völlig egal ob In oder Ausland.
Du liest dich reflektiert, vor 3 jahren warst du es anscheinend noch nicht, sonst hättest du keine jungen Katze geholt, sondern welche die vom Wesen gut in dieses Leben passen.

Das kannst du mir ruhig abnehmen. Ich kenne Freigang, gesicherten Freigang und Wohnungshaltung. Ich bin seit über 20 Jahren im TS tätig, mal mehr, mal weniger. Und ich weiß den Bewegungsdrang von jungen Katzen einzuschätzen. Wenn ich zaubern könnte, würde ich immer für Freigang plädieren. Wenn ich viel Geld hätte, hätte ich gesicherten Freigang. So wie es ist, habe ich Wohnungshaltung mit zwei agilen, durchgeknallten und zufriedenen Katzen. :)

Und das du Rentnerin bist ist eine andere Sache, ich denke du wirst..was ich natürlich dir nicht wünsche, wenn du die Katzen in 10 Jahren nicht mehr versorgen kannst eine Lösung in der Hinterhand haben...

Ich hoffe, ich bin in 10 Jahren noch nicht tot oder bettlägerig.. Aber ja, hier gibt es für alles, was die Katzen betrifft, einen Plan. Es müssten schon eine Menge Menschen sterben (ich hättte beinahe geschrieben inklusive mir), so dass ich in große Probleme komme. Dazu gehören auch 3 Tierärzte.

Ich denke ja immer das alle nur das Beste wollen für ihre Tiere, das das nicht so ist, damit werd ich mich wohl nie abfinden..

Weißt du, eine gute Bekannte von mir ist bei einem deutschen :eek: TS-Verein. Wenn die mich mal hier besucht, sagt sie immer: Bei dir wäre ich gerne Katze. Das nehme ich durchaus als Kompliment, auch wenn ich vieles bei mir auch immer wieder neu hinterfrage.

Bei der Gewichtsnummer werden wir uns wohl auch nicht einig werden. Mein Kater ist größer als ein 'normaler' Maine Coon und wiegt 7 Kilo. Damit werden wir hier fertig.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #95
Warum was nicht? Panisch werden? :p

Ich würde nicht morgen losrennen und für die Woche einen Termin machen. ;)

Lieber jetzt noch ein paar Wochen "Daten" sammeln, also wirklich notieren in welchen Situationen usw. Das kann auch sehr aufschlussreich sein.

Und sollte sich tatsächlich ein zweites Tier angeschafft werden, dann sollte man den Termin eben auch gut abpassen und nicht irgendwo zwischen Beginn der Zusafü und 5 Tage da quetschen.

Nee, ich habe ja geschrieben, in zwei Monaten einen Termin vereinbaren. :D
Man kann sicher auch warten (der neue Kater hätte bei mir auch Priorität), kommt halt drauf an, wo man wohnt und welchen Zulauf der Kardiologe hat. Da wartet man schon einmal ein längeres Weilchen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #96
Das hätte ja auch was mit verstehen wollen (;)) zu tun...die Gewichtsfrage..

Ich hab Arthrose mein Hund hat Arthrose...ich kann da einige Liedchen singen...
Eine schwere Magenschleimhautentzündung mit TK Aufenthalt und allem was dazugehört, hat meine erste Katze damals weggesteckt ohne Ügewicht, da gibt es genug zum päppeln und tun, die war als sie wieder nach Hause kam nach wenigen Tagen die Alte wo sie kurz vorher fast übers Schippchen gegangen wäre.... sind die Gelenke einmal betroffen dann wars das und es gibt weder UWB, noch Osteo geschweige denn neue Gelenke für Katzen..Schmerzmittel die gibt es..suppa...was das für Katzen bedeutet muss ich ja nicht sagen, da wäre der Tod besser, als das sie nur noch vegetieren und jeder Schritt schmerzt irgendwann trotz Medis..


Wundert dich die Aussagen deiner TS Bekannten ernsthaft?
Die sehen Katzen in Kellern wohnen und ja dagegen ist deine Wohnung ein super Luxus Loft..
Aber geschickt wie du ausweichst um die Frage warum du nicht nach passenden Katzen gesucht hast, warum es ausgerechnet zwei so junge vitale Katzen sein mussten..:(

Es gibt eben auch zuwenige die im Zweifel Katzen auch nicht vermitteln, im Forum fallen mir spontan nur aktive Ts- 2 User ein auf deren Meinung ich da auch vertrauen würde...wenn die sagen würden 50qm für bestimmte Katzen sind ok, denen würde ich das glauben :)..
Das sind wenige Hoffnungsträger, die dem Trend im Namen des Tierschutzes und dem Egoismus des Menschen die Bedürfnisse von Katzen ins Bodenlose zu schrauben entgegenwirken.

Amerikanisierung..ist nicht so weit hergeholt. Als ich mit Hundehaltung anfing da war 6 Stunden alleine lassen schon ein Fall für den Tierschutz, heute holen sich viele nen Hund, auch wenn der 8-9 manchmal 10 Stunden alleine sein muss. 5 Tage die Woche..
Auch da gibt es viele die da noch zu schweigen, aber leider auch schon viele die ihnen recht geben.."besser als im TH hocken"..genau dieselbe Grütze..
 
Zuletzt bearbeitet:
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #97
Ach weh, Nike, du wirst jetzt wieder sagen, dass ich dir ausweiche oder was auch immer, aber es wird mir langsam einfach zu blöd.

Ich denke, ich habe sehr sachlich meine Situation und auch meine Meinung geschildert. Unsere Meinungen sind sehr unterschiedlich, in fast jedem Punkt. Entschuldige, dass ich das sage, aber manchmal denke ich mir, dass das daran liegt, dass dir der aktive TS zu viel ist, wie du mal gesagt hast (du kannst vieles nicht sehen oder ertragen, daran finde ich auch nichts schlimmes, ich kann das gut nachvollziehen).

Du hast recht, man sieht dann viele Dinge anders. Das hat aber nichts damit zu tun, dass man für die eigenen Tiere nicht das Beste will. Ich bin mir, wie ich schon öfters schrieb, bewusst, dass ich eine kleine bzw. für einen Single normal große Wohnung habe (in Köln, du kennst vllt die Preise hier). Ich weiß aber auch, dass es meinen Katzen extrem gut hier geht, in jeder Hinsicht. Ich bin, vielleicht aufgrund meiner Erfahrungen einer dieser 'Besitzer', bei dem meine Katzen vor meinen eigenen Bedürfnissen kommen. Und ich halte mich auch für erfahren genug, meine Katzen einschätzen zu können.

Noch kurz zu meiner Bekannten. Die ist richtig krass (fast fanatisch) drauf, deswegen bezeichne ich sie auch nicht als Freundin. Wenn sie glauben würde, ich würde was falsch machen oder hätte nicht genug Platz oder was auch immer, hätte ich sie im Gesicht hängen. :cool: Aber wie gesagt, ich betrachte ihren Ausspruch als Kompliment, verlasse mich aber trotzdem nicht auf so etwas.

Gut. Sei es, wie es sei. Du kannst gerne der Meinung sein, ich verhalte mich tierquälerisch, weil ich junge Katzen in eine kleinere Wohnung gesetzt habe. Ich bin nicht dieser Meinung und aufgrund einiger deiner Kommentare in der Vergangenheit muss ich auch gestehen, dass ich auf deine Meinung nicht allzuviel gebe. Das ist leider so, aber ich bin mir sicher, dass auch du damit gut leben kannst.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #98
Das muss ich dir lassen und für deine Sachlichkeit danken.
In der Internetwelt ist es so modern geworden alles was einem nicht passt auf Ignore zu packen.
Ich bin noch eine andere Generation..und ich diskutiere gerne, wenn ich das nicht gerne täte wäre ich nicht in einem Forum...:)

Was meinen Mangel an emotionaler Stabilität für aktiven Tierschutz jetzt genau zu tun hat verstehe ich nicht. Vielleicht bin ich zu müde ^^

Tiere haben Bedürfnisse, ich bin noch so erzogen das ich erst gucke ob etwas in mein Leben passt und wenn nicht wie ich das bewerkstelligen kann ohne das ein Tier drunter zu leiden hat.
Ganz einfach im Grunde und da ich mit Freigängern aufwuchs, verbietet sich manches einfach...im Grunde schon meine Haltung, ich hab nur Kompromisse gefunden die mir keine schlaflosen Nächte machen :D

Ich würde dich pers jetzt auch nicht als Tierquälerein bezeichnen..hab ich das?..., nun tust ja zumindest laut Aussage alles was geht um aus der Wohnung alles aber auch wirklich alles rauszuholen.
Was das mindeste ist, wen du schon den Tieren so ein Leben zumutest ..wie ich auch in der Wohnung..und es auch so junge Tiere sein mussten bei dir. Das ist das was ich dann erwarten würde..

Tierquälerei wird zu inflationär benutzt heutzutage, wenn ich an den BKH Wahnsinn denke falls du die noch kennst ausm Forum..da denke ich an Tierquälerei.

50qm 2 Raum Whg ist für mich eine Grauzone, mit Blk/Fenster für ältere/ruhige Katzen etwas was ich nicht ablehnen würde. Ich glaub..und du scheinst ja ein fazinierendes Gedächnis zu haben für meine Aussagen, das ich das auch schon immer gesagt habe so oder so ähnlich..

Aber das wird dir egal sein, weil du hast dein Bild über mich, ich eins von dir..behalten wir einfach unsere Bilder :)
Wird jetzt auch echt spät :cool:
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #99
Ich bin noch fit. :D

Mit meiner Bemerkung zu dir und dem nicht gelebten aktiven TS wollte ich dir nichts vorwerfen, nur klar stellen, warum wir bei fast allen Dingen unterschiedliche Meinungen haben. Ich glaube einfach, dass es einen Menschen sehr verändert, wenn er das Schlimmste gesehen hat, was Menschen mit -in diesen Fall- Katzen machen. Das verändert einfach gewisse Einstellungen. Deine immer wieder aufflammende Wut gegen den Auslands-TS kann ich mir nur so erklären. Wenn du nicht so verallgemeinern würdest, könnten wir uns vermutlich auf seriös oder nicht seriös einigen. Das kannst du anscheinend nicht. Und damit habe ich Probleme und nehme dann so einiges nicht mehr ernst oder halte dich für nicht aufgeklärt, das nehme ich mir dann raus.

Und nein, du hast MICH nicht als Tierquäler bezeichnet, aber die Haltung von jungen Katzen in kleinen Wohnungen wie meine sehr wohl.

Unsere Bilder werden wir sicherlich behalten, ist auch in Ordnung für mich. Aber zumindest habe ich festgestellt, dass wir einen fast schon erschreckend :eek: ähnlichen Geschmack haben was TV Serien angeht. :D
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #100
Ich bin noch fit. :D

Mit meiner Bemerkung zu dir und dem nicht gelebten aktiven TS wollte ich dir nichts vorwerfen, nur klar stellen, warum wir bei fast allen Dingen unterschiedliche Meinungen haben. Ich glaube einfach, dass es einen Menschen sehr verändert, wenn er das Schlimmste gesehen hat, was Menschen mit -in diesen Fall- Katzen machen. Das verändert einfach gewisse Einstellungen. Deine immer wieder aufflammende Wut gegen den Auslands-TS kann ich mir nur so erklären. Wenn du nicht so verallgemeinern würdest, könnten wir uns vermutlich auf seriös oder nicht seriös einigen. Das kannst du anscheinend nicht. Und damit habe ich Probleme und nehme dann so einiges nicht mehr ernst oder halte dich für nicht aufgeklärt, das nehme ich mir dann raus.

Und nein, du hast MICH nicht als Tierquäler bezeichnet, aber die Haltung von jungen Katzen in kleinen Wohnungen wie meine sehr wohl.

Unsere Bilder werden wir sicherlich behalten, ist auch in Ordnung für mich. Aber zumindest habe ich festgestellt, dass wir einen fast schon erschreckend :eek: ähnlichen Geschmack haben was TV Serien angeht. :D

Nur kurz..*gähn*
Ich hab mittlerweile 50% Auslandskatzen und du hälst mir meine kritische Haltung immer noch vor..beides "Rückläufer"..wobei Freddy ist ne gPsV Katze..gescheiterte Pflegestellenversager Katze :D meine Katze ist gleich 3 mal Rückgelaufen in Deutschland und dabei waren 2 Vereine beteiligt das TH in Spanien nicht mitgerechnet.
Es gibt ja mehrere Leidtragende am schlechtem Tierschutz, einmal die "geretteten" die in schlechte Hände kommen und die verschwendeten Ressourcen, wo man vor Ort 20 Katzen das Leben hätte einfacher machen können..
Ich bin froh das ich Emmy habe, tollste unkomplizierteste Katze die ich je hatte, aber das was sie an Geld gefressen hat, dafür hätte man viel mehr Tieren vor Ort helfen können. Und die ist so toll, die hätte auch in Spainen nette Menschen gefunden oder nen Hof, da wäre es ihr auch gut gegangen. Stattdessen Wanderpokal und WohnungsKnast. Wir machen das Beste draus :cool:


Aber ich bin idR bei Hundethemen viel aktiver, mitunter auch als persönlich Betroffene, haben ja ne spanische Hündin...da ist das Thema GsD mittlerweile viel kritischer in den Augen vieler Hundehalter. Man redet mittlerweile auch drüber was falsch läuft und wird dafür nicht immer pauschal verurteilt..
Was selbsterklärend ist da Hunde und Halter sich nicht hinter 2 Raum Wänden verstecken können, dazu kenn ich einige Trainer auch privat und muss immer diese (sry) scheisse hören von noch mehr und immer wieder geretteten Hunden, die dann vom Regen in die Traufe kommen und lieber im Regen geblieben wären...und jup da ist der Punkt wo ich mich schwer abgrenzen kann, das geht mir nah..und ich kann das auch immer nur in Maßen hören...heute sieht man sie auch überall auf den Strassen, man redet drüber mit den Haltern..und so sehr wie man sich für manche freut, so traurig und entsetzt ist man eben über andere Lebensläufe..

Aber ich bin sicher, vieles macht eben das geschriebene Wort auch..es ist manchmal schneller geschrieben als gedacht, gerade in emotionalen Themen und falls du das meintest, da hast Recht..passiert manchmal :)

Und ja das mit den Serien ist mir gestern aufgefallen..ich wollt garnimmer so aktiv sein wie heute/gestern. Weil mir besonders im Katzenbereich die Themen sehr nahe gehen, allein dieser Kater ich darf da nicht so sehr drüber nachdenken, wie es dem geht..derzeit

Mein Kurz ist anders..
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben