Hilfe!!! Zickenterror!!! Bin ratlos...

  • Themenstarter flomo
  • Beginndatum
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #21
Simone, ich bin erleichtert, das wird wieder. Versuche fest daran zu glauben. Ich bin sehr realistisch veranlagt, muß aber mittlerweile zugestehen, daß die Katzen wohl schon den siebten Sinn haben, merken, wenn Jemand unsicher ist.

Wenn du sie wieder zusammenführst, versuche Überzeugung, nicht Unsicherheit auszustrahlen.
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #22
In ihrem jeweiligen Zimmer fühlen sie sich ganz wohl. Ab und zu wird noch gejammert. Die Lösung, dass jede Katze nachts einen Menschen bei sich hat, scheint gut zu sein.

Das Flöckchen hat heute zum 2. Mal Zylkene bekommen. Heute und am Fr. Vormittag lasse ich sie noch getrennt, dann wag ich mal einen Versuch.
Mach mal den 2. Versuch ganz vorsichtig, so, dass falls sie noch auf Krawall gebürstet sein sollten, nichts passieren kann.
Ich glaube aber, dass die 2 sich in diesen paar Tagen gut wieder beruhigt haben. Das kommt ja nicht so selten vor und nach einigen Stunden oder Tagen Trennung tun sie dann, als sei nichts gewesen :rolleyes: ;)

Tausch mal vor dem Zusammenführungsversuch einige Duftstoffe aus. Die Kuscheldecken von den Schlafplätzen oder Lieblingsspielzeuge, mit denen sie gerade gespielt haben und lass diese von beiden in Ruhe beschnuppern.

Dann inszeniere mal eine "sichere" Begegnung, am besten nachdem beide gefuttert haben - mach die Tür einen kleinen Spalt auf, so dass sie sich beschnuppern können. Wenn beide friedlich bleiben, dann streu auf jeder Seite ein paar Leckerli hin (aufpassen, dass keine durch den Türspalt schlüpft) und dann mach die Tür ruhig und gelassen wieder zu :D
So hast DU diese Situation beendet und zwar positiv, das ist wichtig für die 2.
Lass die Tür nicht allzulange zu - sobald beide wieder Interessean der Tür zeigen, lass sie sich nochmal beschnuppern, incl Leckerli und wenn beide wieder friedlich sind, öffnest du die Tür.

Falls es gefauche etc geben sollte (was ich aber nicht glaube), kommentiere das nicht, sondern mach die Tür dann gleich, ohne Leckerli wieder zu, aber eben auch langsam und ruhig. Und dann versuchst du es aber gleich nach ca 5, 10 Minuten nochmal. Vielleicht klappt es dann.

Aber auch, wenn sie gleich lieb schnuppern, Leckerli friedlich futtern etc, ist es wichtig, dass du ruhig bleibst, kommentiere das Ganze nicht, sie werden ja durch die Leckerli belohnt, wichtig ist, dass du tust, als sei gar nix gewesen und dich so wie immer verhältst (zB nicht beruhigend mit ihnen sprichst, das könnte eventuelle Unsicherheit nur verstärken).

Ich meine, das wird schon klappen, wichtig wäre jetzt nur, dass falls sie sich irgendwie nicht beruhigen können, dass sie nicht nochmal aggro aufeinanderprallen.

Manchmal stecken hinter solchen plötzlichen aggros auch körperliche Ursachen, also falls die 2 sich nicht beruhigen konnten, würde ich beide schnell vom TA durchchecken lassen.

Ich drücke mal die Daumen, das wird schon :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #23
Catma, du hast wirklich super Ideen, das wird klappen!
 
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2011
Beiträge
289
Ort
Bad Boll
  • #24
Hallo ihr Lieben,

gestern Abend war es soweit: Ich hab die beiden wieder zusammen gelassen. Catma, vielen Dank für deine Hinweise, das ist echt spitze!!!! Ich musste es aber ein bißchen anders machen, weil Momo immer sehr eifersüchtig ist, wenn es Leckerchen gibt. Da wollte ich nix riskieren.

Deshalb hab ich es so gemacht: Das Flöckchen war aufm Balkon, ich hab die Tür zu gemacht und Momo aus dem Zimmer gelassen. So haben sie sich erstmal durchs Fenster gesehen. Das Flöckchen fand das immer noch sehr spannend, Momo war einfach nur noch etwas unsicher.

Nachdem sie sich ca. 1 Stunde angestarrt haben, hab ich dann die Balkontür geöffnet.

Tja, und seither gehen sie sich einfach nur aus dem Weg... den ganzen Abend und die ganze Nacht gabs keinen Zickenterror. Nur heut früh haben sie sich kurz am Fressplatz getroffen (war eher unbeabsichtigt, eine kam um die Ecke und die andere wollte gerade fressen). Dann hat das Flöckchen nochmal ordentlich gefaucht :(. War aber sofort wieder ok.

Ich hab die ganze Zeit versucht, mich überhaupt nicht um die Damen zu kümmern. Bin erstaunt, wie gut das klappt, normalerweise reg ich mich immer so auf, wenn es um meine Katzen geht... :oops:

Das Flöckchen bekommt jetzt mind. 1 Woche täglich 1 x Zylkene 75 mg. Außerdem steckt seit gestern ein Feliway-Stecker in der Steckdose (also ich finde, das stinkt... obwohl in dem Beipackzettel steht, Menschen riechen das nicht...???). Sie ist noch ziemlich gestresst. Sie hockt immer mit großen Augen irgendwo und beobachtet Momo. Wenn ich sie hochnehme, merke ich, dass sie ziemlich angespannt ist. Oh je, das arme Mäusilein.

Und leider fressen die beiden vor lauter Aufregung richtig wenig. Und das sind doch eh schon so dürre Hemden... Ich barfe doch wegen der PKD-Diagnose bei beiden. Das heißt, es gibt TroFu nur als Leckerlie. Heut war ich schon so verzweifelt, dass ich das heiß geliebte TroFu nass gemacht habe und es denen hingestellt habe. Hoffentlich fressen sie das dann wenigstens - ist jetzt mit Wasser vollgesogen und hoffentlich nicht mehr ganz so ungesund.

Und dann hoffen wir einfach mal auf Besserung.

Ganz vielen lieben Dank für eure Hilfe, ich finde das Forum hier einfach nur klasse!

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #25
Na das klingt doch aber schon mal ganz gut. Dass sie noch ein wenig unsicher ist und auch mal faucht, ist doch in Ordnung.
Ich drücke, die Daumen, dass die beiden bald wieder zum Normalzustand zurückkehren.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
  • #26
Heut war ich schon so verzweifelt, dass ich das heiß geliebte TroFu nass gemacht habe und es denen hingestellt habe.

Das finde ich in solchen Fällen überhaupt nicht dramatisch, hauptsache es kommt Essbares in die Katzen. Mit leeren Mägen sind sie sicher nicht besser gelaunt, das wäre auch nicht hilfreich. Da würde ich mir jetzt keinen so großen Kopf machen. Erstmal back to normal, dann Ernährung wieder anpassen.
Insgesamt hört es sich aber nicht allzu schlecht an, Kopf hoch, du machst das schon :)
 
C

Catma

Gast
  • #27
Ich finde auch, das list sich richtig gut an.
den ganzen Abend und die ganze Nacht gabs keinen Zickenterror. Nur heut früh haben sie sich kurz am Fressplatz getroffen (war eher unbeabsichtigt, eine kam um die Ecke und die andere wollte gerade fressen). Dann hat das Flöckchen nochmal ordentlich gefaucht :(. War aber sofort wieder ok.
Na, Flöckchen ist noch etwas verunsichert, aber das darf sie ja sein, nach diesem Schreck, das legt sich dann schon, wenn sie merkt, es passiert ja nichts.
Ich hab die ganze Zeit versucht, mich überhaupt nicht um die Damen zu kümmern. Bin erstaunt, wie gut das klappt,
sehr gut, genau das brauchen sie jetzt, eine Dosi, die so tut als wäre garnix gewesen, das gibt ihnen viel Sicherheit.

Du wirst sehen, beide werden von Tag zu Tag entspannter werden und dann auch wieder futtern etc wie gewohnt. :)
 
Muggili

Muggili

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2013
Beiträge
5.253
Ort
an der schwäbischen Eisenbahn
  • #28
Super, das läuft ja gut. Waren echt gute Tipps hier dabei!

Simone, die Calopet Paste ist super. Wenn eine Katze gar nichts mehr frisst, kann sie sich mit 3 kleinen tägl. Mengen davon "über Wasser halten".
 
flomo

flomo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juli 2011
Beiträge
289
Ort
Bad Boll
  • #29
So ihr Lieben,

seit Samstagabend haben meine beiden Katzen endlich gesicherten Freigang. Dieses Ereignis war so spannend, dass die beiden ihren Zickenkrieg mittlerweile fast vergessen haben. Es gibt noch den einen oder anderen Faucher, aber sie beschnüffeln sich schon wieder, kommen sich ziemlich nahe und bleiben dabei erstaunlich entspannt.

Das Flöckchen ist noch etwas mehr durcheinander und kann sich im Garten auch nicht wirklich entspannt aufhalten, sondern geht immer nur kurz raus und dann gleich wieder rein. Sie beobachtet das Ganze noch lieber vom Balkon aus. Momo dagegen hält sich fast nur noch draußen auf, wenn der Zugang zum Kletterbaum vom Balkon aus offen ist.

Medikamente geb ich mittlerweile keine mehr, weil sich alles von selbst so gut entspannt. Und gefressen wird jetzt auch schon wieder fast normal.

Ich danke euch nochmal ganz herzlich für die tolle Hilfe!

Liebe Grüße!!!!

 
CleverCat

CleverCat

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2012
Beiträge
6.428
Ort
Erfurt
  • #30
Super, dass die beiden aufgrund der spannenden Ereignisse ihren Streit schon fast vergessen haben! :)
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
  • #31
Wow, da haben die beiden aber ein tolles Revier! Umso besser, wenn sie darüber ihre Zickereien vergessen haben. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
8
Aufrufe
386
twisterior
T
K
Antworten
19
Aufrufe
1K
Akiri
L
Antworten
18
Aufrufe
7K
Leboar3
L
J
Antworten
5
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben