Hilfe meine kleine wird Dick !!!!

  • Themenstarter caro
  • Beginndatum
  • Stichworte
    dick problem winterfell
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2006
Beiträge
3.910
Alter
40
Ort
Köln
Jetzt hab ich langsam ein Problem. Meine Jeanny ist etwas stämmig geworden.
Anfangs wollte ich das nicht wahr haben als ein Freund sagte: Die ist aber dick geworden .
Ich sagte dann ne Du die sitzt ungünstig oder die hat ein Hohlkreuz deswegen sieht es so aus. Oder aber Winterfell ist gekommen :rolleyes::rolleyes::oops:

Aber nun muss ich eingestehen es muss sich was ändern. Hat jemand auch so ein Problem gehabt und weiss wie ich jetzt Vorgehen kann???
 
A

Werbung

Unsere Beiden waren auch ziemlich mollig geworden und ich hab nur noch morgens und abends Normalportionen gegeben, mittags gaaaanz wenig Trockenfutter und keine Leckerlis. Nach ca. 2 Wochen meinte Svenja heute: "Hat Lena abgenommen?" :cool:

Überleg mal, was du an "Unnötigem" einsparen könntest, ohne dass Jeanny "leidet".
 
Leckerchen mag sie garnicht. Das ist also nicht das Problem. Sie mag nur die Aldi Stangen und die bekommt sie nicht oft.
Mein Freund hat ihr immer ein Stück Gouda gegeben:mad: das hab ich Ihm jetzt strengstens Verboten.
Morgens bekommen beide zusammen 200g Nafu Mittags eine Handvoll Trofu und Abends noch mal 200g. :confused:
 
Genauso füttern wir auch :).
Versuch mal, mittags das TroFu zu reduzieren auf ein paar Stückchen.
 
Aber nun muss ich eingestehen es muss sich was ändern. Hat jemand auch so ein Problem gehabt und weiss wie ich jetzt Vorgehen kann???
Tja... so ein Problem hatten wir tatsächlich schon mal bei unseren Sternenkater Alex. :oops:
9weobx.JPG

Aber ehrlich gesagt weiss ich auch nicht so was man dagegen tun kann. Sagen wir mal so, ich glaube man muss unterscheiden ob es sich um Übergewicht durch zuviel futtern und zu wenig Bewegung handelt oder ob es um ganz normale Alterungserscheinungen handelt. Denn prinzipiell gibt es alle Probleme die Menschen im zunehmenden Alter haben, natürlich auch bei Katzen. Und dagegen ist nur schwer bis gar nichts zu machen.

Unser Alex war ein recht grosser Kater und sein Gewicht schwankte jedes Jahr zwischen 7,5 kg im Sommer und etwa 9 kg im Winter. Nur als er älter wurde lag es immer bei 9,5 kg und hat sich auch nicht mehr verändert. Mit zuviel fressen konnte das übrigens auch nichts zu tun haben, denn er hat noch nicht mal ein fünftel von dem gefressen was Salem tagtäglich in sich hineinstopft. Wenn überhaupt liegt es, genau wie beim Menschen auch, an der fehlenden Bewegung. Immerhin war Alex ja 10 Jahre seines Lebens ein reiner Wohnungskater. Und natürlich hat er sich im zunehmenden Alter nicht mehr so bewegt wie er es in jungen Jahren getan hat.

Ich denke, da kann man halt nur das übliche tun. Mit dem Futter ein ganz kleines bisschen weniger und dafür sorgend das die Katzen sich mehr bewegen. Wie immer man das auch anstellen mag. :rolleyes: :D
 
Ich würde an Deiner Stelle auch das Trockenfutter reduzieren und wie Du schon richtig angemahnt hast Leckereien zwischendurch vermeiden.

Gouda-Käse? Ist der nicht ziemlich fett (naja welcher Käse ist das nicht).
Hat Käse bei Katzen eigentlich auch eine zahnpflegende Wirkung wie beim Menschen?
 
Werbung:
Ich würde an Deiner Stelle auch das Trockenfutter reduzieren und wie Du schon richtig angemahnt hast Leckereien zwischendurch vermeiden.

Gouda-Käse? Ist der nicht ziemlich fett (naja welcher Käse ist das nicht).
Hat Käse bei Katzen eigentlich auch eine zahnpflegende Wirkung wie beim Menschen?

der Gouda ist schon eingestellt den bekommt sie nicht mehr.
Dann werde ich das mit dem Trofu mal versuchen. Danke Euch.
 
Hallo Caro,

das Problem hatte ich auch mit Momo.Der hat gerne und viel Trockenfutter gefressen.
Trockenfutter ist reichhaltiger.
Um ein Pfund hat er abgespeckt mit:
2x am Tag Nassfutter und eine Hand voll Trockenfutter/Tag
Käse würde ich nicht streichen,aber kontrolliert verabreichen.
LG,Josette
 
Liebe Caro,

versuch doch mal ein Trofu, das nicht so viel Fell enthält. Das gibt es z.B. von Kattovit - wenn Du dann das Trofu reduzierst, hast Du gleich den doppelten Effekt. Habe ich bei Hexe mal gemacht, als wir das gleiche Problem hatten. Satt werden die Miezen dabei genauso, aber das Gewicht geht langsam runter.

LG Silvia
 
  • #10
Das beste Mittel ist es, die Katzen gar nicht erst dick werden zu lassen. Jaa, ich weiss, guter Witz und noch besserer Ratschlag :oops:

Also: ich kann dir nur verraten, wie wir es geschafft haben, dass unsere Kater nicht dick wurden: viel Bewegung, kein Futter zur freien Verfügung sondern nur zu festen Zeiten und vor allem das megafette Trofu in homöopathischen Dosen.

Wenn du Trofu gibst, dann kannst du es zb werfen, bringt Bewegung, verbrennt Kalorien und der Sättigungseffekt tritt schneller ein. Nafu mit viel Wasser vermischen, Sättingungseffekt tritt ebenfalls schneller ein. Und dann natürlich viel viel Bewegung.

Wie bei uns Hombres eben auch ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Shadiya
Antworten
4
Aufrufe
5K
Inai
Inai
Annika
Antworten
7
Aufrufe
4K
juniper1981
juniper1981
S
Antworten
4
Aufrufe
23K
sally1234
S
K
Antworten
22
Aufrufe
2K
Balli
Balli
R
Antworten
4
Aufrufe
1K
rettungsbunny
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben