Hilfe! Kastration von halbwilden Katzen in Oberbayern

  • Themenstarter Bastet83
  • Beginndatum
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
Liebes Forum,

ich habe hier ein etwas komplexeren Tierschutzfall, deswegen wird es wohl etwas ausführlicher, aber ich hoffe sehr, hier Hilfe und Unterstützung zu bekommen.

Meine Eltern haben ein Haus mit einem recht weitläufigen Grundstück in der Nähe von Murnau/ Oberbayern. Auf diesem Grundstück leben drei halb wilde Katzen (2 Weibchen, 1 Männchen), die evtl. von Nachbarn ab und an gefüttert werden, aber natürlich leider nicht kastriert sind (es fühlt sich dort halt leider keiner zuständig und das mit der Kastration hat sich ja gerade bei älteren Leuten auf dem Land noch nicht wirklich rumgesprochen). Und da liegt leider das Problem: Jedes Jahr tauchen die Mütter irgendwann mit ihren Babies auf... Sie sind oft in einem schlechten gesundheitlichen Zustand (v. a. triefende Augen etc.) und verschwinden teilweise von einem auf den anderen Tag (es gibt auch Füchse auf dem Grundstück...). Zwei meiner Kater sind auch solche Kitten, die zu schwach waren wegzulaufen.

Nun habe ich mit meiner Mutter gesprochen und sie sagte mir, dass momentan wieder Nachwuchs da ist (sie schätzt die Jungen auf ca. 10-12 Wochen). Sie scheinen auch soweit fit zu sein... aber ob sie den Winter überstehen ist natürlich eine ganz andere Frage... Aber die Sache bedrückt mich sehr, weil sich das ganze Elend jedes Jahr aufs Neue wiederholt.

Und deswegen wende ich mich an euch: gibt es jemand hier in dem Forum, der aus diesem Eck in Bayern kommt und Erfahrung mit Katzeneinfangaktionen hat und mir helfen kann? Ich würde gerne auf meine Kosten die 3 erwachsenen Tiere kastrieren und wieder aussetzen lassen und die Jungen evtl. an ein Tierheim oder eine Pflegestelle abgeben. Aber ich habe keine Ahnung, wie ich das mit dem Einfangen anstellen soll... Und ob es überhaupt Tierärzte in der Gegend gibt, die Eintageskastrationen (gibt es sowas?) machen?!

Falls ihr noch mehr Infos braucht, gebe ich sie euch natürlich gerne :)

Anbei noch ein Foto einer Katzenmutter mit zwei ihrer Jungen.

7884570oiy.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Erstmal schön das du dich hier meldest und nicht mehr wegschauen willst!!! Ein ganz klassischer Fall wie wir ihn hier mehrmals im Jahr haben.
Estmal müßtest du nach einem Katzenschutzverein oder Tierheim in deiner Nähe suchen. Diese haben Tierärzte womit sie zusammen arbeiten. Dann können sie dir Lebendfallen zur Verfügung stellen, mit denen du sie dann einfangen kannst. Die Elterntiere kastrieren, die Jungtiere aufnehmen, zähmen, gesund werden lassen und dann vermitteln. Ich komme leider aus einer ganz anderen Ecke, hoffe aber jemanden für dich zu finden. Ich höre mich auch mal um.
Kannst du mir vielleicht noch den ORt bzw. PLZ geben.
LG Yvonne
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
Danke schon mal für die schnelle Antwort!

Das Problem mit dem nächsten Tierheim (Schongau) ist, dass meine Mutter letztes Jahr dort schon mal ein Kitten abgegeben hat und anschließend vom Bürgermeister (!) der Gemeinde angerufen wurde, was ihr denn einfiele, das Kitten auf Kosten der Gemeinde dort abzugeben.... Meine Mutter wusste überhaupt ncihts davon, dass der Gemeinde dann offensichtlich noch Kosten in Rechnung gestellt werden, obwohl sie etwas dazu gespendet hatte. Deswegen weiß ich nicht, ob das Tierheim überhaupt noch einmal in Betracht kommen kann :/

Wenn es irgendjemand gibt, der mich tatsächlich bei der Einfangaktion unterstützen könnte, wäre ich sehr beruhigt!

Achja, die PLZ ist 82386.
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
Ich pushe mich mal selber - in der Hoffnung auf Hilfe!
 
catsgirl

catsgirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2009
Beiträge
716
Ort
SW/UFR
Schau hier:
Orte für tierhilfe in der Nähe von D-82386 Oberhausen
Weilheimer Zuchtverbände
- Google Places-Seite
www.lbr.bayern.de - Wessobrunner Straße 18, Weilheim - 0881 98998-0
Tierhilfe Oberland e. V. Katzenstation
- Google Places-Seite
www.tierhilfe-oberland.de - Wildsteiger Weg 2, Rottenbuch - 08867 1630
Tierschutzverein im Landkreis Weilheim-Schongau e.V.
- Google Places-Seite
www.tierheim-schongau.de - Wielenbachstraße 15, Schongau - 08861 9854
Tierschutzverein Penzberg u. Umgebung e.V.
- Google Places-Seite
www.tierschutzverein-penzberg.de - Ludwig-März-Straße 30, Penzberg - 08856 1549
Tierschutzverein Wolfratshausen/Geretsried
- Google Places-Seite
www.tierheim-gelting.de - Leitenstraße 67, Geretsried - 08171 27818
Tierhilfe Oberland
- Google Places-Seite
www.tierhilfe-oberland.de - An der Leiten 2, Bad Kohlgrub
Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V.
- Google Places-Seite
www.tierheim-garmisch.de - Schmalenau 2, Garmisch-Partenkirchen - 08821 55967
Weitere Ergebnisse in der Nähe von D-82386 Oberhausen »
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
Danke für die Links. Ich habe mich schon mit der Tierhilfe Oberland in Verbindung gesetzt. Ich hoffe, ich kriege das alleine hin :oops:
 
streunerhof

streunerhof

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2009
Beiträge
2.445
Ort
nordöstliches Oberbayern
Ich bin zwar in Oberbayern, aber viel zu weit entfernt :oops:

Viel Erfolg bei einer Orga. Frag, ob sie dir eine Falle leihen, sie erklären dir dann sicher auch gerne, wie das funktioniert.

Es gibt auch Tierärzte, die Fallen haben und für solche Fälle verleihen.
 
G

Glückspilz

Gast
Ist echt Schongau das zuständige Tierheim ?? Nicht Garmisch ?

Wie auch immer, es gibt in Garmisch eine ziemlich legendäre Tierschützerin, Tessy Lödermann.
Ob sie sich nun konkret auch um Katzen kümmert, weiß ich gar nicht, aber wenn ich dort in der Gegend ein Problem im Tierschutzbereich hätte, würde ich mich auf jeden Fall an sie wenden !
Wenn sie selber nicht helfen kann, kennt sie mit Sicherheit die richtigen Leute - und zumindest früher ( bin schon einige Jahre aus Garmisch weggezogen) hatte sie auch für solche Themen immer ein offenes Ohr.

Google sie mal, dann müsstest Du auch entsprechende Kontaktmöglichkeiten finden.

Ansonsten würde ich mich vielleicht mal mit Radio Oberland ( am Marienplatz in Garmisch) in verbindung setzen, ob sie einen entsprechenden Aufruf senden wollen. So könntest Du auch Menschen finden, die beim einfangen helfen und auch da wieder: Ich weiß nicht, wie die heute drauf sind, früher wäre da Hilfe selbstverständlich gewesen....


Wenn Du gar nicht weiterkommst, sag mir Bescheid, dann schaue ich, was ich noch an alten Kontakten reaktivieren kann.




P.S.: Hab grad gesehen, daß Tessy Lödermann inzwischen die 1.Vorsitzende des Garmischer Tierheims ist - dann ist sie auf jeden Fall die richtige Ansprechpartnerin !
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Ich drück dir mal die Daumen. Schon was erreicht???
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
  • #10
@Glückspilz
Danke für den Hinweis! Wenns kritisch wird, ist das bestimmt meine erste Anlaufstelle!

@Sam23
Ich werde das Ganze hoffentlich dann kommenden Montag und Dienstag (ich habe dann Urlaub :) ) über die Bühne bringen. Ich bekomme wahrscheinlich 3 Lebendfallen von der Orga geliehen und hoffe, dass ich darin auch Katzen fange (nicht nur hungrige Igel und Marder...)

Aber eine Sorge habe ich die ganze Zeit: wenn mir tatsächlich 3 erwachsene Katzen in die Falle gehen, laufen dann die Kleinen nicht auf Nimmerwiedersehen vor Angst davon? Ich will ja nicht die Familien auseinanderreißen...
 
catsgirl

catsgirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2009
Beiträge
716
Ort
SW/UFR
  • #11
Ich gehe eigentlich eher davon aus das die Babys auf Grund ihrer Unerfahrenheit eher in die Fallen gehen als die Erwachsenen.
Kannst du die Kleinen nicht noch normal in Boxen setzen oder sind sie schon zu scheu und wild? Evt. in einen Raum locken wo sie versorgt werden können bis die Mamas wieder da sind!
Hast du schon mit dem TA gesprochen ob du zwingend einen Termin zur Kastra brauchst oder ob du kurzfristig bringen kannst?oder regelt das die TH?
 
Werbung:
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
  • #12
Aus Erfahrung würde ich auch sagen, die Kleinen gehen eher in die Falle als die Erwachsenen. Wenn du eine Katze erstmal gefangen hast, werden sich die anderen erstmal zurück ziehen. Meist sind es dann die Kitten, welche aus neugier wieder anfangen an der Falle umher zu kreisen.
Ich drück dir ganz doll die Daumen.
LG Yvonne
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
  • #13
Ich gehe eigentlich eher davon aus das die Babys auf Grund ihrer Unerfahrenheit eher in die Fallen gehen als die Erwachsenen.
Kannst du die Kleinen nicht noch normal in Boxen setzen oder sind sie schon zu scheu und wild? Evt. in einen Raum locken wo sie versorgt werden können bis die Mamas wieder da sind!
Hast du schon mit dem TA gesprochen ob du zwingend einen Termin zur Kastra brauchst oder ob du kurzfristig bringen kannst?oder regelt das die TH?

Nein, leider sind die Kleinen auch scheu. Bis auf einen halben Meter kommen sie etwa ran, aber näher nicht.
Ich kann dann glücklicherweise ohne Termin bei dem Tierarzt vorbeikommen!
 
Bastet83

Bastet83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2010
Beiträge
107
  • #14
So... die Aktion wurde erfolgreich beendet! Die erwachsenen Tiere konnten wir kastrieren lassen und die Kleinen konnten wir auf einer Pflegestelle unterbringen, wo sie sich an den Menschen gewöhnen können und dann hoffentlich in gute Hände weitervermittelt werden.

Es waren zwei anstrengende Tage (besonders auch, weil man immer das Gefühl hatte, eine glückliche Familie auseinanderzureißen...), aber hoffentlich erholen sich die erwachsenen Tiere schnell von dem Eingriff und können ihr Leben in Freiheit noch lange genießen :) Momentan sucht die Mutter noch ihre Kleinen, hoffentlich vergisst sie sie bald!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Pony
Antworten
18
Aufrufe
8K
Pony
E
Antworten
4
Aufrufe
7K
Schatzkiste
Schatzkiste
M
Antworten
10
Aufrufe
5K
jablanib
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben