Hilfe - diesen Kater als neuen Mitbewohner?

W

wawusch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 August 2011
Beiträge
8
Hallo zusammen,

ich brauch dringend eure Hilfe, mir schwirrt der Kopf und ich überlege hin und her. Also Folgendes:

Ich habe schon einen Kater, er kam vor einiger Zeit als Fundtier zu mir und lebt seitdem als reine Wohnungskatze bei mir. Ist ne lange Geschichte, ich hatte damals keine Ahnung von Katzenhaltung, ich bin sozusagen wie die Jungfrau zum Kinde zu ihm gekommen. Mittlerweile hab ich viel gelernt und weiß auch, dass eine Wohnungskatze in Einzelhaltung nicht gerade ideal ist. Hab auch schon öfter über ein Zweittier nachgedacht. Nun hat mir eine Arbeitskollegin erzählt, dass bei einer Bekannten seit einiger Zeit ein Kater herumläuft, der sich offenbar verlaufen hat oder sogar ausgesetzt wurde. Alle Versuche, den Besitzer ausfindig zu machen, haben wohl zu nichts geführt. Naja, nun hat sie mich gefragt, ob ich ihn nehmen würde, sie kümmert sich erstmal um ihn, kann ihn aber nicht behalten wegen ihrem Hund. Uff...was mach ich nun?

Ein paar Infos zu meinem Dicken: er ist schon was älter, das genaue Alter weiß ich natürlich nicht, aufgrund des Zustands seiner Zähne wird er auf ca. 10 Jahre geschätzt. Die Zähne sind nämlich nicht besonders, er hat schon zwei Zahnsanierungen hinter sich und hat dabei auch einige Zähne verloren. Ansonsten ist er aber fit, er ist ein ganz lieber und ruhiger, sehr verschmust, hat aber auch seine "Spielanfälle", bei denen er das Spielen und Kämpfen richtig einfordert. Er ist sehr zutraulich, hat überhaupt keine Scheu vor fremden Menschen. Über seine Vorgeschichte weiß ich nichts, keine Ahnung, ob er überhaupt andere Katzen kennt oder jemals mit anderen Katzen zusammen war. Er ist ein ganz schöner Brocken, wiegt 7 Kilo.

Zum Findelkind: der scheint noch sehr jung zu sein, vielleicht 1 Jahr. Ausgewachsen ist er wohl. Nicht kastriert, aber das ließe sich ja ändern. Er ist wohl auch zutraulich, anonsten weiß man nichts über ihn. Nun hab ich schon viel über Vergesellschaftung gelesen, aber bei dem Wust an Informationen ist man ja irgendwann ganz durcheinander. Soweit ich verstanden hab, ist bei einer Vergesellschaftung der Charakter wichtig, aber wenn ich doch gar nichts über den Charakter des Tieres weiß? Jetzt kommt er ja von der Straße, was, wenn er immer Freigänger war und nun Wohnungshaltung? Was, wenn sich die beiden überhaupt nicht verstehen? Uff, ich weiß nicht, was ich machen soll. Würdet ihr das an meiner Stelle versuchen? Ich danke euch schonmal für eure Meinungen und Tips.

Liebe Grüße
 
Werbung:
bunteriro

bunteriro

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.057
Ort
Zweibrücken
Ich würde keine jungen Kater zu einem Senior setzen.

Auch wenn dein Kater noch ab und an wilde Spielphasen hat, wird das für den jungen Kater mit hoher Wahrscheinlichkeit zu wenig sein.

Das ist nicht toll für den Jügneren.

Dann schreibst du, dass er schon einige Zähne eingebüßt hat. Je nachdem kann er sich dann nicht so gut gegen den Jüngeren behaupten. Auch hat er jetzt sehr lange allein gelebt, sodass eine Vergesellschaftung an sich schon schwierig ist, mit einem gerade mal dem Kittenalter entsprungenen Jüngling umso mehr.

Beides nicht toll für den Älteren.

Ich würde entweder einen Seniorpartner suchen, der aber auch mehr auf den Menschen als auf Artgenossen fixiert ist (denn was tust du, wenn deiner den Neuen zwar akzeptiert, aber nicht viel mit ihm zu tun haben will? wenn der NEue dann aber sehr sozial ist und den Kontakt gerne hätte, wäre das blöd).

Oder es müssten 2 Jüngere sein, die sich gegenseitig gut ergänzen und auch deinen alten Herrn integrieren würden, aber ihn auch nicht bedrängen.

Du schreibst auch, dass der Jüngere zugelaufen ist und man noch nicht viel über den Charakter sagen kann. das halte ich auch allein daher schon, ohne deinen Kater mit einzubeziehen, für eine schwierige Kiste.
Was ist, wenn er sich mit Wohnunghaltung (auf Dauer) nicht zu frieden zeigt? Oder er charakterlich sich noch stark verändert (wobei ja noch nichtmal aktuell da viel gesagt werden kann)?

Ich hatte schon einen Pfelgekater, der sich über mehrere Monate hinweg seh gewandelt hat (vom seh schüchternen Chameur zum aufmischenden Draufgänger) und daher hier nicht bleiben konnte (hab ein Sensibelchen in meiner Truppe).
 
W

wawusch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 August 2011
Beiträge
8
Hm...ich dachte, das ein Jüngerer meinen Dicken zu etwas mehr Bewegung animiert, aber der Altersabstand ist wohl doch zu groß? Am meisten macht mir Bauchschmerzen, dass ich den Jungen gar nicht kenne. Was, wenn ich ihn zu mir hole und dann wird das ein totales Desaster? Ich will ja meinen Dicken auch nicht überfordern. Ich kann mich einfach nicht entscheiden... Vielen Dank jedenfalls für deine Antwort!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde den Jungkater nicht zu deinem 10 Jährigen setzen, die Bedürfnisse sind zu unterschiedlich. Du kennst den Charakter des Tieres nicht. Gerade bei Katzen, die Jahre in Einzelhaft lebten, muss das Zweittier sehr genau ausgesucht werden. Davon ab, deiner ist doch nur in der Wohnung, der Jungkater ist aber im Freigang? Oder habe ich etwas überlesen? Falls Nein, sollte das Tier unbedingt in Freiganghaltung.
 
W

wawusch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 August 2011
Beiträge
8
Ich weiß nicht, ob der Junge ein Freigänger ist, er hält sich seit einiger Zeit im Garten einer Bekannten meiner Kollegin auf. Wo er herkommt, weiß niemand. Ob er aus Wohnungshaltung kommt oder immer Freigänger war, keine Ahnung. Wir wissen einfach nichts über ihn, außer dass er plötzlich da war und den Kontakt zu Menschen sucht.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
Du kannst keinen Kater, welcher bereits draußen war, in wohnungshaltung verbannen. Einmal Freigang immer Freigang.

Ein Kumpel ist prima für deinen Kater aber bitte doch passend .
Gleiches Alter , ähnlicher Charakter dann sind für Chancen hoch, dass die beiden sich anfreunden. :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
812
percy1703
Antworten
4
Aufrufe
490
krissi007
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben