Hilfe!!! CNI, HCM und andere schlechte Blutwerte.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Buzi27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
21
Hallo ihr lieben.
ich eröffne hier ein neues thema, weil ich hoffe evtl. etwas mehr über die erkrankung meines katers zu erfahren. vor ca. 3 monaten wurde bei ihm hcm (herzinsuffizienz) im endstadium festgestellt. allerdings gibt es bei dieser erkrankung zwei arten. die primäre hcm ist vererbbar und nicht reversibel. meine ta sagte, das das herz nicht besser werden würde, weshalb ich von dieser form ausgegengen bin. nach weitere recherche und viel hilfe und infos im hcm- austauschthread( vielen dank ihr lieben) glaube ich aber mittlerweile, dass er die sekundäre form der hcm hat. dafür spricht, dass seine 8 geschwister keine symptone dieser krankheit haben, das sich die herzleistung scheinbar verbessert hat (das herz war anfangs völlig arythmisch jetzt hat er wieder rythmische phasen, und das vibrieren an der brust ist auch viel langsamer geworden.) außerdem wurden die schlechten blutwerte einfach ignoriert. diese geben aber eben aufschluss ob die hcm als folge einer anderen erkrankung auftritt (zB nierenprobleme) und somit eine sekundäre hcm sein könnte. diese form könnte heibar sein bzw das herz könnte noch viel besser werden wenn die grunderkrankung erkannt und behandelt wird.
der kontrallschall steht noch aus. ich weiß nur nicht ob ich ihn bei der alten ta machen lassen soll oder zu einen anderen ta gehen soll.





Fragenkatalog


Allgemein
Name der Katze: Kuba
Alter: 8 Jahre
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: jaein, bei meiner schwiegermutter darf er raus, hier in nürnberg nicht, er kommt damit aber gut klar
Gewicht: 6,3 kg
Rasse: europäische kurzhaar

Diagnose
Neudiagnose seit:
hochgradige hypertone kardiomyopathie: dekompensiert, linksanteriorer faszikelblock seit april

beginnende CNI seit ende juni ( die blutwerte waren im april aber schon grenzwertig hoch, die habe mir nur nichts davon gesagt, die blutwerte habe ich erst seit ein paar tagen)

Wenn nein, CNI seit wann:

Wie wurde CNI diagnostiziert (z.B. äußerlich, nur Vermutung des TA, Blutbild, mehrere Blutbilder usw.):
blutwerte

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.):
mein kater hatte zwei krampfanfälle immer halb von 3 tagen ( kammen zum ersten mal vor, ist etwa 2 wochen her). da diese auch folge einer überdosierung an dimazon sein könnten habe ich es reduziert und war beim ta. auf meinen wunsch wurde ein neues blutbild gemacht

Werte und Allgemeinzustand

Blutbild

Analyt // wert vom 13.4.11// wert vom 28.6.11// referenz

geriatrisches profil

T4 //1,2 // 2 // 0,8-4,7 µg/dl
Harnstoff-N //37,9 // 42,7 //16-38 mg/dl
Kreatinin //1,6 //2 //<1,9 mg/dl
Natrium //154 //156 //149-163mmol/l
Kalium //4,6 //4,7 //3,3-5,8mmol/l
anorg. Phosphat//1,8 //1,4 //0,8-2,2 mmol/l
Leber Billirubin//0,1 //0,1 //<0,3 mg/dl
ALT (GPT) //233,2 //173,6 //<175 U/l
Alk. Phosphatase//23 //25 //< 73 U/l
gamma GT // <1 //1 //<5 U/l
AST(GOT) //50,9 //51,1 //<71 U/l
GLDH //6,5 //5,6 //< 11 U/l
Gesamteiweiß//8 //7,7 //6,2-8,6 g/dl
Albumin im Serum//4,47 //4,08 //2,9-4,6 g/dl
Globulin //3,5 //3,61 //2,5-5 g/dl
Albumin Globulin Quotiont//1,28 //1,13 //>0,57
Pankreas //108,6 //97,8 //63-140 mg/dl
Cholesterin //271 //192 //<329 mg/dl
Fructosamin //220 //206 //190-365 mg/dl
Muskel CK //144 //190 //<542 U/l
LDH //81 //105 //<182 U/l
Calcium //2,6 //2,5 //2,2-2,9 mmol/l
Magnesium //1 //0,9 //0,6-1,1 mmol/l
Triglyceride gesamt//267 //143 //21-432 mg/dl

Blutbild:
Leukozyten //12,7 //9,6 //6-11 G/l
Erytrocyten //7,61 //9,2 //5-10 T/l
Hämoglobin //10,4 //11,5 //9-15 g/dl
Hämatokrit //36 //41 //28-45%
MCV //48 //44 //40-55 fl
HbE //14 //13 //13-17 pg
MCHC //29 //28 //31-35 g/dl
Thrombocyten//505 //293 //150-550 G/l

Differential-Blutbild

Basophile GR.//0 //0 //0-1 %
Eosinophile Gr.//3 //8 //0-6 %
Segmentkernige //35 //37 //50-75 %
Lymphocyten //53 //59 //15-50 %
Monocyten //2 //3 //0-4 %
Basophile Gr. (absolut) //0 //0 //(<200 ul)
Eosinophile Gr. (absolut) //737 //318 //0-600 ul
Segmentkernige (absolut)//3570 //4470 //3000-11000 ul
Lymphocyten (absolut) //5053 //7480 //1000-6000 ul
Monocyten (absolut) // 191 //419 //0-500 ul
LUC //0 //0 //negativ
atypische Zellen //0 //0 //negativ
Anisocytose //0 //0 //negativ
Polychromasie //0 //0 //negativ
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Buzi27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
21
Allgemeinzustand:
gute tage bei denen er tobt, manchmal auch schlechte tage wo er nur schläft. frisst und trinkt gut.



War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern:
nein

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt):
bei der ersten war er entspannt, bei der zweiten hat er sich heftig gewährt

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.):
hcm

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten:
meine ta hat nichts erwähnt, aber wie schon gesagt, ich befürchte bzw. hoffe es.

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit)
er hatte starke atemnot( lungenödem) und er atmet manchmal auch noch etwas schneller bzw angestrengt ( 26-36 AZ/min), frass damals (märz) fast nichts, hatte gravierend gewicht verloren jetzt aber wieder normal, hat weiße lippen vorne oft auch bläulich, schläft sehr tief und bekommt manchmal auch zuckungen unterm schlafen, trinkt normal geht aber offters aufs kloo, er wird aber auch entwässert.

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert:
früher immer so um die 7,5 kg, in februar dann stark abgenommen (erste vermutung war, dass ne entwurmung fällig war, die bei ihm immer mit starken gewichtsverlust einher ging. diese wirkte aber nicht und ich merkte dass er immer weniger frass). im april hat er nach der entwässerung 5,9 kg gewogen hat aber zugenommen. teilweise wieder auf 6,7 kg. ab da hab ich das futter reduziert, weil das gewicht nicht gut fürs herz sei. jetzt 6,3 kg seit einen monat, das gewicht schwankt +- 100 g

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..):
von der ta hab ich da keine infos. ich selber sage zahnstein, die zähne sind teilweise braun, das zahnfleisch ist rot am ansatz der betroffenen zähne. auserdem starker mundgeruch.

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen:
außer der erwähnten nein

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen):
nassfutter, früher auch trockenfutter aber das wurde inner häufiger erbrochen, weshalb ich es absetzte

Wenn Na/TroFu, welche Marken:
verschieden, er ist sehr wählerisch und abwechslung steht an oberster stelle, kitekat, felix als dosen oder tüten, DM schälchen in hellen soßen, sheba, wiskas tütchen

Bekommt sie jetzt Diätfutter:
nein ich will ihn aber versuchen umzustellen, wäre auch dankbar für infos über die verschiedenen futterarten, ob es eine bestimmte sein muss oder auch abgewechselt werden kann.

Frißt sie das Diätfutter:

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben):
er frisst ganz gut, häufig aber in kleineren portionen. sein gewicht hällt er.

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine):
nein

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann:
nein

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum):
nein

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor):
vasotop 1,25 mg,1/2 tabl. tägl.( eigentlich wegen der herzsache)

Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel:
nein

Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche:
nein

Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.):
Dimazon 40 mg (entwässerungsmittel):

vor den anfällen: früh 1/2, Mittag 1/4-1/2 je nach atmung, abends 1/2, bei auftretender atemnot erhöhung auf insg. 2 tabl am tag, bzw. notfallspritze

seit den anfällen 3-4 mal täglich 1/4 tabl. auf eigene verantwortung heruntergesetzt, weil ich glaube das die anfälle von einer überdosierung kammen. die katze kommt gut zurecht.( 26-36 AZ/ min, kein hächeln)

daswegen auch der verdacht, das die schnelle atmung von ner übersäuerung oder einer anämie kommen könnte, und nicht von wasser in der lunge, aber meine ta will sowas nicht hören.

clopidogrel 75 mg
1/4 tabl. tägl. (ist ein blutverdünner)

kann mir irgendjemand sagen, ob es evtl. noch andere erkrankungen geben könnte ( ich vermute eine blutanämie wegen der MCHC-werte und eine entzündung wegen der lymphozyten).

außerdem bin ich froh über alles an infos zur cni. die empfolenen links habe ich gelesen, ich weiß nur nicht wie das ist, wenn er noch hcm hat. die diuretika sind bei cni sicher auch nicht so gut aber bei wasser wenn es wirklich das ist unentberlich.


vielen dank in vorraus

gruß buzi
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Zu HCM kann ich dir nichts sagen, aber

beginnende CNI seit ende juni ( die blutwerte waren im april aber schon grenzwertig hoch,

Harnstoff-N //37,9 // 42,7 //16-38 mg/dl
Kreatinin //1,6 //2 //<1,9 mg/dl
Natrium //154 //156 //149-163mmol/l
Kalium //4,6 //4,7 //3,3-5,8mmol/l
anorg. Phosphat//1,8 //1,4 //0,8-2,2 mmol/l
wie kommst du da drauf?
Die Nierenwerte sind von der Referenz jetzt einmalig erhöht.

Dazu war die Katze nicht nüchtern (bitte gewöhn dir Nüchternblutabnahmen an).

Allein das Krea würde auf Grund der Herzprobelmatik schon erklärbar sein.

Ich will nicht sagen, daß es keine CNI ist, aber es ist auch kein eindeutiger Nachweis, daß.

er hatte starke atemnot( lungenödem) und er atmet manchmal auch noch etwas schneller bzw angestrengt ( 26-36 AZ/min), frass damals (märz) fast nichts, hatte gravierend gewicht verloren jetzt aber wieder normal, hat weiße lippen vorne oft auch bläulich, schläft sehr tief und bekommt manchmal auch zuckungen unterm schlafen, trinkt normal geht aber offters aufs kloo, er wird aber auch entwässert.
Alles logische Symptome bei HCM.

Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..):
von der ta hab ich da keine infos. ich selber sage zahnstein, die zähne sind teilweise braun, das zahnfleisch ist rot am ansatz der betroffenen zähne. auserdem starker mundgeruch.
Das ist extrem schlecht für Herz und Niere.
Er ist vermutlich zur Zeit nicht narkosefähig?
Sprich vielleicht mal mit einem Spezialisten, denn das sollte schon behandelt werden.

Wenn Na/TroFu, welche Marken:
verschieden, er ist sehr wählerisch und abwechslung steht an oberster stelle, kitekat, felix als dosen oder tüten, DM schälchen in hellen soßen, sheba, wiskas tütchen
Das ist als Notfutter, wenn er sonst nichts frißt, ok, sollte aber nicht die Hauptnahrung sein.
Bitte stell ihn um auf hochwertiges Futter.

Bekommt sie jetzt Diätfutter:
nein ich will ihn aber versuchen umzustellen
Dafür sehe ich keinen Grund.

er frisst ganz gut, häufig aber in kleineren portionen. sein gewicht hällt er.
Prima.

Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor):
vasotop 1,25 mg,1/2 tabl. tägl.( eigentlich wegen der herzsache)
Seit wann bekommt er das?

daswegen auch der verdacht, das die schnelle atmung von ner übersäuerung oder einer anämie kommen könnte
Dafür gibt es keine Hinweise.

diuretika sind bei cni sicher auch nicht so gut aber bei wasser wenn es wirklich das ist unentberlich.
Manchmal muß man das geringere Übel wählen.
Wie es aussieht, belastet ihn das Herz momenta deutlich mehr, daher stellt sich hier die Frage, ob er schon optimal eingestellt ist.
 
B

Buzi27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
21
hallo gwion. vielen dank für die antwort. auf die cni bin ich nicht gekommen. die ta hat das so gesagt. sie hat auch empfohlen auf diätnahrung umzusteigen. was meinst du aber genau mit hochwertigen futter? es gibt ja auch herzdiäten habe ich gesehen. und weißt du vielleicht was die hohen differenblutwerte sein könnten, also mchc und die lymphozyten. das wird ja alles nicht behandelt. es sei den es kämme vom herz. das vasotop wurde ca. eine woche nach den ersten bb gegeben. ob er richtig eingestellt ist weiß ich nicht. die eine ta sagt, man sollte es so lassen. die kardiologin wollte evtl. noch ein antiarythmicum einsetzen. ich habe einfach nur angst, das eine andere erkrankung da sein könnte. außerdem muss man ja immer explizit nach irgendwelchen untersuchungen verlangen, sonst würde es immer nur bei der grunduntersuchung bleiben. wegen den nüchtern bleiben, darauf hab ich die ta auch schon angesprochen, sie meinte es wäre egal. :dead:

gruß buzi
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Also ich würde dem Herz im Moment den Vorrang geben, vor allem bei den geschilderten Symptomen.

Daher kann ich nur sagen, daß da die Kardiologin am Zug ist.
Was sie vorschlägt, ob das schon alles Machbare ist, ob man anderes versuchen kann, dazu müssen dir die Herzexperten raten.

Ich persönlich würde im Moment keine Nierendiät geben.

Ob Diät bei Herzerkrankungen Sinn macht -> Herzexperten, Foren Listen etc.

Mit hochwertigen Futter meine ich hochwertiges, tierisches Protein, wenig Kohlenhydrate, wenig Ballaststoffe.
Dazu mußt du dich einlesen (s. Linksammlung).

Der Zahnstatus sollte auch möglichst bald geklärt werden.

Wann sollst du zur nächsten BB-Kontrolle?

also mchc und die lymphozyten.
Das MCHC zeigt, daß die Hämoglobinkonzentration in den roten Blutkörperchen zu gering ist. Die Katze hat zwar genug rote Blutkörperchen (im Referenzbereich), in diesen Zellen ist aber wenig Hämoglobin konzentriert.

Und was das Differentialblutbild angeht, da gibt es so viele Möglichkeiten, das wird sich kaum auseinanderdividieren lassen.
Zumal die permanente Zahngeschichte da auch mitspielt.

wegen den nüchtern bleiben, darauf hab ich die ta auch schon angesprochen, sie meinte es wäre egal.
Es ist nicht dramatisch, aber eine unnötige Verkomplizierung.
Wenn es immer Nüchternwerte sind, kann man einfach besser vergleichen.

Es gibt meines Wissens eine Herz/HCM Gruppe bei Yahoo. Ich kenn die zwar nicht, wenn sie aber wie die Nierengruppe ist, findest du dort sicher guten Rat.

Ich wage zu behaupten, daß die HCM das Grundproblem ist, denn von einmalig knapp erhöhten Nierenwerten bekommt keine Katze solche Probleme.

Also, Herz therapieren, Zähne abklären, Nieren def. im Auge behalten bis zum nächsten Mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo Buzi,

ich bin zwar nicht so fit wie Gwion in Blutwertenlesen (habe auch immer von der lieben Gwi Hilfe bekommen) möchte Dir aber mal die Geshichte von meinem Kater erzählen. Er ist jetzt 15 Jahre alt. Letztes jahr im Oktober haben wir wieder einen Ganz-Check machen lassen und sind fast in Ohnmacht gefallen.

Erhöhte Nierenwerte (wie bei Dir) Zähne nicht in Ordnung. HCM!

Also, die Zähne wurden mit einer Spezialnarkose (der TA sagte, wie bei alten Menschen, da läuft während der Narkose eine Infusion mit) in Ordnung gebracht. Dann bekam er AB, Schmerzmittel und ab diesem Tag Herztabletten. Nach 1 Woche Kontollblutbild! Die Nierenwerte waren schlechter geworden!
Heute weiß ich warum! Leicht erhöhte Nierenwerte aufgrund der Zahnproblematik. Erhöhung der Werte w/Narkose, AB, Schmerzmittel und Herzmittel! Ich habe sofort mit SUC angefangen und nach 3 Monaten waren die Nierenwerte wieder im Normalbereich.

Gruss Ulli
 
B

Buzi27

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2011
Beiträge
21
Vielen dank ihr lieben.
ich werd für den monat nochmal nen termin bei meiner kardio machen und sowohl die blutwerte als auch die zahngeschichte ansprechen. es kommt drauf an wie das herz jetzt ist. vor 3 monaten hat mit meine ta (nicht die kardio) gesagt, dass er eine narkose wahrscheinlich nicht überlebt. ( damals gings noch um nen herzschrittmacher, der bei ihm aber laut kardio nicht sinnvoll ist ).
ich werd auch fragen was die kardiologin von suc und diätfutter hält.

grüße buzi
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich

Ähnliche Themen

kiska
Antworten
7
Aufrufe
2K
kiska
priscylla
Antworten
3
Aufrufe
10K
Kiwimaus1
Kiwimaus1
C
2
Antworten
20
Aufrufe
14K
cappubabe
C
Caruso
Antworten
1
Aufrufe
3K
minnifand
minnifand
M
Antworten
12
Aufrufe
7K
mieze30
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben