Hilfe - Blut am After!

  • Themenstarter anja87
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Hallo zusammen,

habe gerade bei meiner Julie (14) getrocknetes Blut am After entdeckt :eek:

Julie hat in letzter Zeit ziemlich abgenommen, was ich auf eine Halsentzündung schob die sie vor ca. 6 Wochen hatte. Blutbild war dortmals in Ordnung.

Jetzt hab ich unglaubliche Angst dass es z.B. Darmkrebs sein könnte...
Leider weiß ich nicht wie ihr Kot aussieht, da sie das ausschließlich draußen verrichtet - hab gerade im Garten alles durchsucht aber nichts gefunden was wie Katzenkot aussieht...

Termin beim TA hab ich um 17:45 - könnt ihr mir vorher vielleicht noch sagen was es alles sein könnte und was genau an Untersuchungen gemacht werden sollte?

Und kann man Darmkrebs etc. an bestimmten Blutwerten erkennen?
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
erstmal durchatmen.

frisches blut am after deutet eher auf probleme mit hämoriden hin oder feine risse am after.
wenn der kot schwarz von blut ist, dann ist es was weiter drin, und ernsthafter.

vielleicht hat er etwas festen stuhlgang und ihm ist ein äderchen geplatz beim "drücken"


bei problemen im darm gibt ein röntgenbild schon mal aufschluss. blutbild ansich ist aber nie verkehrt .
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Danke ;)

Wie gesagt, keine Ahnung wie ihr Kot aussieht - seit Jahren macht sie das nicht mehr auf dem KaKlo....

Gerade da sie aber in letzter Zeit auch so abgenommen hat hab ich wirklich Angst dass es was Ernstes ist....

Ok, Röntgenbild. Evtl erneutes BB - welche Werte wären speziell bei solcher Problematik wichtig?
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Naja, vielleicht werd ich auch langsam paranoid :oops:

Die TA meint das wäre kein Blut, sondern ganz normaler getrockneter Kot - da sei sie sich 100%ig sicher... Sonst fand sie Julie auch total unauffällig. Habe dann dennoch auf ein Röntgenbild bestanden, aber auch da war nichts zu sehen :rolleyes:

Werd aber trotzdem versuchen in den nächsten Tagen eine Kotprobe von Julie zu bekommen und die dann einschicken lassen - irgendwie glaub ich ja immernoch nicht so ganz dass das kein Blut gewesen sein soll...
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
Lass auch ein Blutbild machen, inklusive Fruktosaminwert und Schilddrüsenwerte.

Mich macht der Gewichtsverlust stutzig. Es könnten auch die Nieren, Schilddrüse oder Diabetes sein.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Also wie gesagt, vor 6 Wochen war das BB völlig in Ordnung (dort wurden auch alle Organwerte mitgemacht) - die TA meinte man müsse nicht schon wieder eines machen, da die Werte dort so super waren...

Ehrlich gesagt kann ich gar nicht sagen wie viel Julie überhaupt abgenommen hat - habe ihr altes Gewicht nicht mehr genau im Kopf. Heute hatte sie 5,1 kg - das hat mich schon etwas erstaunt, denn viel mehr hat sie früher sicherlich auch nicht gewogen und sie kommt mir doch deutlich schmaler vor... Muss morgen mal bei ihrer alten TA nachfragen was sie sonst so gewogen hat, dann lässt sich das schon besser einschätzen...
 
M

mickymouse1

Forenprofi
Mitglied seit
1. Oktober 2010
Beiträge
1.409
Hat sie vielleicht Würmer?

Sie ist ja Freigängerin, die eine oder andere Maus wird sie bestimmt erwischen.

Frisst sie normal, oder eher weniger. bzw mehr. Trinkt sie mehr als sonst?
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
Entwurmt wurde sie auch vor ca. 6 Wochen mit Profender während der Halsentzündungsgeschichte da der TA meinte ihr Würgen könnte auch von Lungenwürmern kommen...

Gegessen hatte sie in den letzten Tagen wirklich etwas weniger, da ich mal wieder mit Futterumstellung rumprobiere, seit drei Tagen füttere ich aber wieder das Gewohnte und seitdem isst sie wieder relativ normal.

Ja und trinken...Ist so eine Sache, ich sehe Julie prinzipiell selten trinken - das hat sich auch in letzter Zeit nicht geändert, ich denke sie trinkt immer während ihres Freigangs.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2010
Beiträge
7.632
Alter
40
Ort
Rheine
Hast du's mal mit einem Trinkbrunnen probiert? Funtioniert bei meinen gut. Sie trinken deutlich mehr als früher.
 
A

anja87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
847
Ort
Raum Mannheim
  • #10
Klar, Trinkbrunnen hab ich... Ich denke auch nicht dass sie besonders wenig trinkt, nur eben nicht zu Hause - sie ist trotz ihres Alters eine Hardcore-Freigängerin und fast nur über Nacht und zum Essen zu Hause.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
6
Aufrufe
674
Elvira B.
Elvira B.
B
Antworten
1
Aufrufe
1K
BTT & DA
B
B
Antworten
3
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Sakkara
Antworten
6
Aufrufe
4K
Sakkara
M
Antworten
2
Aufrufe
2K
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben