Blut im Stuhl und ständiges kratzen

  • Themenstarter Anita0904
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bauchweh blut im stuhl durchfsll juckreiz juckreiz am after

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Anita0904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2022
Beiträge
4
Hallo! Ich bin gerade total am verzweifeln und weis auch langsam nicht mehr weiter. Wir haben 2 Bengalen von einem Züchter bekommen (beide von anderen Züchtern). Beide hatten einen Check up beim TA, waren entwurmt und geimpft.
Zusätzlich haben wir noch eine dritte Katze, die absoluter Freigänger ist.
Angefangen hat das ganze ca 2-3 Wochen nachdem sie bei uns waren.
Katze1 hatte den Anschein, dass sie Bauchweh hätte. Irgendwann entdeckte ich Blut im Stuhl und auch hellrotes Blut am Po. Ich habe eine frische Kotprobe zum TA gebracht und er meinte sie hätte Strongyliden. Die laufen unter Rundwürmer und ich kann ihnen Milbemax geben. Am nächsten Tag hatte Katze2 das selbe (mit hellroten Blut im Stuhl. Die wurde gleich mit entwurmt. Katze3 (der Freigänger) auch gleich mit, da ich vermute, dass diese von ihm waren.
Katze1 hat mir trotz Entwurmung noch den Anschein gemacht, dass sie Bauchweh hätte. Katze2 machte keine Anzeichen dass ihr etwas weh täte. Beide hatten mal festen Stuhl, dann wieder mal breiig und dann mal wieder mit Blut. Ich ging mit Katze1 wieder zum TA und schilderte alles was mir auffiele
-mal Durchfall, mal eher schon fast zu harter Kot, dann mal Blut dabei
-Bauchweh
-beide Katzen kratzen sich auffällig viel hinter dem Ohr und im Gesicht
-Katze2 springt manchmal rum und leckt sich auf einmal unten rum.
TA hat sie abgetastet und meinte dass der Bauch sich weich anfühle. Fell ist sehr glänzend und weich.
Kratzen könnte am fuzzyfell bzw. Wachstum liegen, da es oft zu Hautspannungen kommt. Floh Kot war nicht auf dem Fell zu sehen.
Als ich fragte ob es eine Futtermittelallergie sein könnte, meinte sie, dass die kitten dafür noch zu jung seien.
Sie meint, dass die Würmer noch nicht ganz raus sind und evtl nochmal Giardien ausschließen, da der letzte Test mit frischen Kot war. Dann kam ich mit 3 Tage Kot und Giardien waren wieder negativ. Sie meinte, da wir eh nachwurmen müssten, sollen wir das einfach gleich machen. Gemacht getan. Katze2 hat dann ganz schlimmes Bauchweh und flüssiges Durchfall Bekommen. Wieder zum Arzt. Der meinte, dass sowas durchaus mal von der Wurmkur kommen kann. Flohkot war auch hier nicht drauf. Fell ist auch toll. Trotzdem bitte beobachten.
Katze1 hatte endlich mal wieder tollen Stuhlgang und war nicht mehr so in der Kauerstellung. Katze2 ging es auch besser. Wir haben jetzt auch geschaut, dass die beiden von Katze3 getrennt bleiben. Hat auch immer geklappt. Gestern hab ich bei beiden Katzen nach dem Klogang die eine normal die andere breiig hellrotes Blut am Po gesehen. Heute morgen war Katze1 wieder vermehr in der Kauerstellung und hatte dann auch Durchfall. Katze2 ist fit. Kratzen tun se sich auch noch oft.
Ansonsten sind es zwei lebendige Rabauken. Sie essen und trinken gut und spielen und toben ziemlich viel. Seit gestern bekommen beide auch ein aufbaumittel für den Darm. Füttern tue ich nur hochwertiges Nassfutter, kein Trockenfutter und ab und an etwas Barf. Hat villeicht jemand einen Rat oder hat was ähnliches durch gemacht.
- Bauchweh immer mal wieder Durchfall mit Blut. Bauch weich
Jucken? Kein floh Kot
- beide frisch entwurmt ohne Kontakt mehr zu Katze3
Giardien ausgeschlossen
Vielen Dank schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

A

Anita0904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2022
Beiträge
4
Der TA meinte bei der ersten Kot Untersuchung, da machen wir gleich die große (nicht die im Labor). Ich ruf da heute an und frag was da jetzt alles dabei war. Trichimonaden war bei beiden vom Züchter (Kot eingeschickt) ausgeschlossen. Arzt meinte, dass wäre dann eher unwahrscheinlich. Noch dazu zählten die (wenn ich es richtig verstanden habe) zu den Lungenwürmer und bei denen hilft auch Milbemax. 🤷🏻‍♀️
Ich ruf da mal nochmal an.
Danke Lg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
10.430
Alter
60
Ort
Kreis Recklinghausen
A

Anita0904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2022
Beiträge
4
A

Anita0904

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2022
Beiträge
4
So weit ich weiß hilft bei Tritrichomonas foetus kein Milbemax.
(Stand mal bei Lily im Raum).
Das sind Geißeltierchen wie bei den Giardien. Sie werden durch Schmierinfektionen (Kot) übertragen, und Bengalen sind wohl sehr empfänglich für T.f.
Hier auch nachzulesen.
Tritrichomonas foetus - ein relevanter Durchfallerreger bei der Katze? - LABOKLIN GMBH & CO.KG LABOR FÜR KLINISCHE DIAGNOSTIK
Vielen Dank für die Antwort.
Ich werd mir mal den Kot schnappen und selber nach Giesen einschicken lassen. Danke für die Antwort.
 

Ähnliche Themen

BirgitSo
Antworten
10
Aufrufe
2K
Bingo
Bingo
L
Antworten
18
Aufrufe
3K
paulaemilia
P
A
Antworten
7
Aufrufe
511
AnkaJobst
A
S
Antworten
33
Aufrufe
14K
Meiki
Meiki
D
Antworten
11
Aufrufe
3K
Dani17
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben