Hilfe...bin total deprimiert

Ana88

Ana88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
145
Ort
Halle
hallo zusammen,

wir haben seit freitag einen kleinen kater (10 wochen alt) aus dem tierheim geholt. er ist auch ein ganz lieber und süßer und wir alle, vor allem auch meine 11jährige tochter total happy und sind am überlegen, ihm noch einen kleinen spielkameraden zu holen.

am sonntag dann hat mein jüngster sohn (15 monate) nach dem mittagsschlaf auf einmal ganz verquollene augen und überall am körper quaddeln mit einem roten rand drumherum. wir also zum notartzt (hatte davor aber schon husten und ein bissel schnupfen). die diagnostizierten eine bronchitis und schob den ausschlag darauf. im kiga zuvor hatte dreiviertel der gruppe die mund-, hand-, fußkrankheit, die sich vor allem um den mund herum und an den handinnenflächen sowie an den füßen bemerkbar macht. aber so sieht es bei ihm nicht aus.

müssen nachher gleich zum kinderarzt und ich werde natürlich ihm sagen müssen, das wir seit freitag einen kleinen kater haben. ich hab nur schon panische angst, das er sagt, das es eine allergie auf katzen ist, man kann ja den kleinen mann ja noch nicht austesten. ich möchte doch den kleinen doch nicht abgeben müssen, meine tochter ist auch total unglücklich.

was meint ihr? bin total verzweifelt:( drückt mal die daumen, das es bitte nicht an dem ist. er hat den kater auch gar nicht einmal angefasst. das komische ist zudem noch, das es gestern den ganzen tag fast wie weg war und heute früh, als ich ihn aus dem bett holte, die quaddeln wieder total schlimm waren, sogar im gesicht. der kater war aber auch nie im kinderzimmer.

was meint ihr???????

lg ana (die total verzweifelt ist)
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hi - such Dir einen Arzt oder eine Ärztin oder eine Heilpraktikerin, die Bioresonanztherapie macht, bevor Ihr über Abgeben nachdenkt - das werden sie Euch dringend ans Herz legen.
Kuck mal hier: www.regumed.de
da kannst Du auch Jemand bei Dir vor Ort finden...

Damit habe ich bereits sehr sehr gute Antiallergieerfahrungen gemacht......
Hatte selber massive Katzenhaarallergie......

lg Heidi
 
E

EmiliaGalotti

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
1.239
Also falls das eine allergische Reaktion ist, dann könnte es doch auch an irgendeinem Allergen im Kinderzimmer oder direkt im/am Kinderbett liegen. Gerade wenn das besonders nach den Schlafenszeiten im katzenfreien Zimmer so stark ist, drängt sich der Verdacht auf.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
müssen nachher gleich zum kinderarzt und ich werde natürlich ihm sagen müssen, das wir seit freitag einen kleinen kater haben. ich hab nur schon panische angst, das er sagt, das es eine allergie auf katzen ist, man kann ja den kleinen mann ja noch nicht austesten. ich möchte doch den kleinen doch nicht abgeben müssen, meine tochter ist auch total unglücklich.

was meint ihr? bin total verzweifelt:( drückt mal die daumen, das es bitte nicht an dem ist. er hat den kater auch gar nicht einmal angefasst. das komische ist zudem noch, das es gestern den ganzen tag fast wie weg war und heute früh, als ich ihn aus dem bett holte, die quaddeln wieder total schlimm waren, sogar im gesicht. der kater war aber auch nie im kinderzimmer.

was meint ihr???????

lg ana (die total verzweifelt ist)
genau DAS würde ich nciht tun!
denn das erste, was dein KIA machen wird, wird sein, die Schuld auf den Kater zu schieben.

Ich würde von einer Kinderkrankheit oder auch eienr allergischen Reaktion auf das Bronchitis-Medikament ausgehen und versuchen, die Katzenstreu auszutauschen..

Ich hatte eine eine Kittenkäuferin, die gegent... Betonitstreu reagiert hat.. nachdem sie auf Holzstreu umgestellt hatte, war die Allergie verschwunden...
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Also falls das eine allergische Reaktion ist, dann könnte es doch auch an irgendeinem Allergen im Kinderzimmer oder direkt im/am Kinderbett liegen. Gerade wenn das besonders nach den Schlafenszeiten im katzenfreien Zimmer so stark ist, drängt sich der Verdacht auf.
Das sehe ich auch so. Das klingt irgendwie nach einer anderen Ursache. Ich würde auch auf keinen Fall gleich den Kater ansprechen, denn dann macht der Kinderarzt es sich leicht und sagt, erstmal Katze abschaffen, ohne nach anderen Ursachen zu forschen!
 
L

loca

Gast
hallo Ana,

hast du das Waschmittel gewechselt oder sonst was im Kinderzimmer verändert? Für mich hört sich das nicht unbedingt nach Katzenhaar-Allergie an, ausschließen kann man es natürlich auch nicht.

Schau dich mal ganz in Ruhe im Kinderzimmer um ob da was anders ist als früher. Was hat dein Kleiner gegen die Bronchitis bekommen? Vielleicht liegt es an den Medis?

Schon im Interesse deiner Tochter und des Katers würde ich alle anderen Möglichkeiten ausschließen bevor du über die Abgabe des Katers nachdenkst.
Ich drück euch ganz feste die Daumen, daß die Katzenhaar nicht die Ursache sind.
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2007
Beiträge
1.078
Alter
45
Ort
Bad Nauheim
Ich weiss auch nicht ob ich direkt dem Kia erzählen würde das ihr einen Kater habt.

Ich weiss,das Ärzte gerne auf Katzenallergie tippen und von daher schau erstmal was er ohne deinen Hinweiss sagt!


Bin auf jeden Fall gespannt was du uns berichtest!


Gruss britta
 
Ana88

Ana88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
145
Ort
Halle
lieben dank für eure superschnellen antworten.

also: die allergie fing vor der gabe des antibiotikas an, wir hatten ihn ja aus dem bett geholt und da waren die augen verquollen und er hatte die quaddeln. das antibiotika und die fenistil tropfen hat er erst danach bekommen.

ich hatte vergessen zu erwähnen, das wir vorher im kinderzimmer noch meeris und ein kaninchen hatten und unser kleiner erst seit ca. 2 wochen darin auch mit schlief (mit seinem bruder zusammen). die andere rasselbande steht jetzt auf dem balkon seit gestern, weil es da doch irgendwie immer gerochen hatte, obwohl wir sie fast aller 3 tage saubergemacht hatten. aber komisch ist schon, obwohl sie seit gestern früh raus waren, er den ganzen tag fast keine pustel mehr hatte, und heute früh nach dem aufstehen, er wieder ganz schlimm aussah.

so muss jetzt los zum ki-arzt, werde erstmal nix sagen, ihr habt recht. ich bin ja mal gespannt. melde mich heute abend zurück und liefere den bericht ab.

lieben dank nochmal an euch!!!!!!!

bis dann und

lg ana
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Mach Dir nicht zu viele Gedanken, fast alle Viren gehen in der Kleinkindalter mit Hautzeichen einher.
Pusteln im Gesicht oft auch an der Brust, Bauch, Füße sind ein ganz normales Krankheitsbild.
Außerdem entstehen Allergien nicht von Heute auf Morgen. Es dauert meist Monate bevor sie sich bemerkbar machen.
Also, ruhig Blut, bitte melde Dich nach dem Arzt noch mal!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ist in der Nacht das Fenster offen?
Wenn Allergie kann es auf alles mögliche sein, u.a. auf Gräser, Pilzsporen etc., die besonders stark in der Nacht verbreitet werden.

Nur aus Neugier - warum kann man keinen Allergietest machen? Bluttests sollen doch ganz gut für die Diagnose sein, auch bei Kindern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #11
aber nicht in DEM Alter :( ( früher ging das ab etwa 4 Jahre)
 
Werbung:
Ana88

Ana88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2008
Beiträge
145
Ort
Halle
  • #12
guten abend,

also: waren ja vorhin beim ki-arzt, wo ich auch erstmal gar nichts von dem kater gesagt habe. also eine infektionskrankheit wie scharlach, röteln o.ä. ist es nicht, es ist eine allergische reaktion. das kann aber auf alles mögliche sein. was ich auch nicht wusste ist: ers sagte meistens bekommt man eine allergie auf sachen, die man schon länger hat, oder länger im haus sind, gar nicht mal so auf neues. das hatte ich auch noch nicht gehört. kann also auf ein nahrungsmittel sein, oder halt irgendwas. am schluss habe ich dann noch zaghaft nachgefragt wegen dem katerchen, den wir ja nun erst seit freitag haben. er meinte oder glaubte allerdings nicht, das es daher kommt. aber ich soll am donnerstag nochmal mit meinem sohnemann blut abnehmen kommen, wo auch katzenhaare mit bestimmt werden.

drückt bitte die daumen, das es nicht daher kommt. ich denke ja auch, das so eine allergie sich langsam entwickelt, nicht von heute auf morgen. und mit den quaddeln, er hatte ja den kater gar nicht berührt, ich hätte es ja noch verstanden, wenn er ihn gekratzt hätte, aber so....naja hoffen wir mal!!!!!

danke euch allen nochmal!

lg ana
 
pacara

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
  • #13
Meine Tochter hat einen Allergietest gemacht bekommen, als sie noch keine 2 Jahre alt war, allerdings nur mit Tropfen auf der Haut. Einen Bluttest haben wir erst vor kurzem machen lassen.....

Für mich hört sich das auch eher nach etwas im Kinderzimmer an. Hat der Kleine vielleicht neue Bettwäsche, ein neues Plüschtier im Bett?

Viele Allergien entstehen aber auch erst nach längerer Zeit, wenn sich das Allergen im Blut bzw. im Körper angesammelt hat bis zu einer Dosis, ab der der Körper reagiert.
Möglicherweise ist es aber auch eine Kontaktallergie. Die Katze war nie im Kinderzimmer? Vielleicht hat sie an den Pfötchen Streu ins Bett geschleppt. Feine Stäubchen davon.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #14
Oh je, da wünsche ich viel Erfolg bei der Spurensuche!
Aber wie ich schon geschrieben habe ist es sicher nichts Neues.
Wie lange leben die anderen Tiere schon bei Euch? Eine Tierhaar Allergie kann es natürlich schon sein wenn ihr schon immer Tiere mit Pelz hattet. Ich halte es aber eher für nicht so wahrscheinlich.
Tierhaar Allergien betreffen meist erst die Atemwege. Mit viel Niesen und Husten.
Ist das bei Euch der Fall? Die Haut ist meist erst sehr spät befallen.
Hauterscheinungen sind eher Kontaktallergien die von Waschmittel, Weichspüler Shampoos, Creme, Badezusätze kommen.
 
K

kirsten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2008
Beiträge
204
  • #15
hallo

meine kleine enkelin ist grad mal 3 mon. und mit 8 wochen wurde bei ihr ein allergietest gemacht weil sie seit sie zu hause ist seit ihrerer geburt immer gerötete augen hatt.zuerst nahm man an das es noch folgeerscheinungen auf die geburt waren.als es aber garnicht besser wurde hat der kinderarzt einen test gemacht.
fabia reagiert auf pollen und tierhaare.

als wir unsere erste katze bekamen war ich mit meiner tochter schwanger.da ich selbst und auch unser sohn allegiker(pollen) waren hatten wir natürlich angst das eines der kinder auch auf katzenhaare reagieren könnte.

unser tierarzt riet uns damals ,wenn es soweit kommen sollte,die katze alle 2 wo. zu baden um den speichel aus dem fell zu entfernen ,auf den der mensch allergisch reagieren kann.
gott sei dank ist der fall nie eingetreten.inzwischen haben wir seit fast 23 jahren katzen.

lg kirsten
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #16
unser tierarzt riet uns damals ,wenn es soweit kommen sollte,die katze alle 2 wo. zu baden um den speichel aus dem fell zu entfernen ,auf den der mensch allergisch reagieren kann.
gott sei dank ist der fall nie eingetreten.inzwischen haben wir seit fast 23 jahren katzen.

lg kirsten

Das geht übrigens auch mit Allerpet 1 x pro Woche, denn nicht alle Katzen lassen sich baden. Obwohl, dein Kater ist ja noch sehr klein und könnte sich vielleicht dran gewöhnen. Ich drück mal die Daumen, dass es nicht nötig ist.
 
F

Flo & Krümel

Gast
  • #17
aber nicht in DEM Alter :( ( früher ging das ab etwa 4 Jahre)


Manche Kinderärzte machen das schon. Meine Nichte war auch knapp über nem Jahr, als sie ihr Blut abgenommen haben, zwecks Allergietest gegen Antibiotika und auch auf Resistenz gegen Antibiotika wurde geprüft. Sicher macht das nicht jeder KIA aber fragen kostet ja nichts.
 

Ähnliche Themen

S
2 3
Antworten
56
Aufrufe
3K
sunny3hdr
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben