Hilfe bei der Zusammenstellung des Futters

Ankeline

Ankeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
396
Hallo zusammen,

ich habe seit 6 Wochen zwei sechs Monate alte Norweger und die sind ganz schön mäkelig.

Also, momentan füttere ich morgens je eine Tüte Miamor oder Felix (sind sie von der Züchterin gewohnt), abends bekommen sie jeweils 100 gr. Cosma alle Sorten.

Jetzt habe ich gelesen, dass cosma nur Ergänzungsfutter ist und möchte sie auf Alleinfutter umstellen bzw. gern mischen. Sie lieben cosma. Mittlerweile habe ich schon mitbekommen, dass dieses feste Futter überhaupt nicht gemocht wird.

Wie zum Beispiel gestern abend:

Sie bekamen 100 gr. Animonda. Sie kamen, sahen, schnupperten und waren weg. :sad: Gut haben wir ein wenig Malzpaste darauf gegeben und abgewartet. Die Paste wurde heißhungrig abgeleckt und sie waren wieder weg. :sad: Nach einer ganzen Weile haben wir die Näpfe geleert und das animonda mit Felix vermischt. Und was geschah - sie kamen, lutschten das Gelee vom felix rein säuberlich heraus und weg waren sie.

Habt ihr vielleicht einen Rat für mich oder gibt es auch gutes Alleinfutter in Dosen mit Soße oder Gelee.

Ist die Futtermenge überhaupt richtig? Nebenbei stelle ich immer noch ca. 150gr. Trockenfutter für Beide auf und fülle aucherst wieder auf, wenn es alle ist.
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Das Trockenfutter kannst du komplett streichen, das ist nur ungesund.

Und dann sind 200g schon sehr wenig für junge Katzen. Besonders weil die Futtersorten zum einen minderwertig sind und zum anderen Ergänzungsfutter.
Das macht erstens nicht satt und kann zusätzlich noch auf lange Sicht zu Mangelversorgung führen.

Hochwertiges Futter mit Gelee oder Soße gibt es leider nicht...

Du kannst ihnen zum Übergang Lux von Aldi (400g Dosen gelb orange blau) und Bozita anbieten.
Beides ist mittelwertig und sättigt etwas besser.

Fressen sie denn gar kein Patė?
Haben sie es mal probiert?
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Hallo :) Es ist natürlich anfangs immer ein bisschen schwierig mit so einer Futterumstellung, wenn Sie viele Wochen lang vom Züchter nur gewisse Sorten bekommen haben. Das muss man sehr langsam angehen und auch viel Geduld aufbringen.

Der Ansatz, höherwertiges Futter immer mal unterzumischen, ist jedenfalls schon mal gut. Ganz wichtig wäre jetzt allerdings erstmal, dass Du das Trockenfutter weglässt, vor allem in diesen großen Mengen. Trofu ist weder gesund noch artgerechte Ernährung. Du kannst Trofu ins Fummelbrett geben oder auch mal als Leckerchen. Ansonsten ist es nämlich ganz normal, dass sie kaum noch ans Nafu gehen, weil sie extrem satt von dem Trockenpamps sind ;)

Deine 2 sind noch im Wachstum, daher Nassfutter geben, soviel sie mögen. Und wenn es geht, wenigstens 3x am Tag. Katzen fressen in der Regel nur solange, bis sie satt sind, es besteht also keine Gefahr, dass sie zu dick werden (vom Trofu allerdings schon!).

Hochwertige Futtersorten gibt es m. W. kaum als Häppchen in Gelee oder in Soße, aber es gibt ja auch noch Mittelklassefutter (wie z. B. Miamor, Bozita, Cachet 200 g Dosen von Aldi-Süd), mit dem man zunächst weitermachen kann. Dann löffelchenweise höherwertes Nassfutter untermischen.

Hochwertiges Futter bekommst Du eher über das Internet (z. B. Sandra's Tieroase ist sehr empfehlenswert, da kannst Du Dir auch Probepäckchen zusammenstellen).

Lies Dich mal hier durch die Ernährungsrubrik, es gibt viele, die es langfristig geschafft haben, auf gutes Futter umzustellen. Wie gesagt, es braucht Zeit und Geduld.

Viel Erfolg.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Wegen Trockenfutter schau mal hier:
http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Zu Felix-Tüten hab ich dir das mal rausgesucht:
Zusammensetzung:
Köstliche Fleischauswahl:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (4% der genannten Sorte), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker.
Das, was da als "Fleisch" aufgemacht ist, ist Weizengluten, das steht so natürlich nicht drauf, da hört sich "pflanzliche Eiweißextrakte" (wahlweise auch "Proteinextrakte") doch wesentlich besser an! Eine Katze ist aber ein reiner Fleischfresser, die braucht tierisches Protein!!!!
Zu viel pflanzlicher Kram, dazu gehört übrigens nicht nur "Getreide", belastet den Verdauungstrakt, geht auf die Nieren, verändert den pH-Wert des Urins ungünstig....warum also die Gesundheit so riskieren, wenn man es über eine vernünftige Ernährung ganz einfach vermeiden kann?!

Bei Nassfutter ohne große pflanzliche Zutaten (3-5 % Reis, Kartoffeln, Nudeln sind ab und an ok) kannst du dich in einem ersten Schritt am Rohprotein orientieren, das steht nach der Zusammensetzung auf dem Etikett. Dieser Wert sollte um die 10,5 -11 % liegen, dann kannst du in der Regel davon ausgehen, dass die Zusammensetzung einigermaßen in Ordnung ist. Wenn du dich da durch die diversen Futter durchgewurschtelt hast, dann solltest du dich weiter informieren, aber damit hast du erst mal eine Größenordnung an der Hand, ohne gleich ein komplettes Futterstudium machen zu müssen ;).
 
Ankeline

Ankeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
396
Guten Morgen und vielen Dank für eure Tipps und Hinweise.

Von sandra's Tieroase habe ich schon das Probierpacket ausgetestet. Sie gehen so gar nicht an das feste Futter.

Ich werde jetzt versuchen immer 1-2 Löffel unter ihr bisheriges Futter zu geben, vielleicht klappt es ja.

Das Trockenfutter haben wir schon krass reduziert. Wenn sie ihr Lieblingsfutter von Miamor bekommen, bleibt das Trockenfutter auch weitgehend unangetastet. So wie gestern abend und heute morgen.

Leider haben wir hier schon Aldi Nord. Ich werde aber mal meinen Bruder fragen, ob er mir mal was mitbringt, wenn er mich mal besuchen kommt.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Von Aldi Nord kannst du die 400g Dosen von Lux nehmen :)

Wenn meine beiden absolut kein Patė fressen wollen mische ich es mit etwas warmem Wasser und einem Schleck snack.
Das ist zwar leicht geschummelt (wie Ketchup auf Rosenkohl :cool:), aber sie fressen das Futter dann mit Freude.
So kannst du dir praktisch selbst eine Soße zu hochwertigem Futter "basteln".
 
Ankeline

Ankeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
396
Das mit dem Wasser untermischen ist eine gute Idee. Vielleicht koche ich noch eine schöne Hühnerbrühe, da sie Geflügel sehr mögen und mische damit.

Ich merke schon, ich muss viel probieren und noch mehr Geduld haben.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Hühnerbrühe nur mit Wasser, ohne Salz und andere Gewürze ;).

Als Übergang kannst du auch mal probieren, das Trofu einzuweichen. Dann ist der Schritt zum Nassfutter nicht mehr so groß.
 
Tonka

Tonka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2014
Beiträge
448
Ort
Wuppertal
Ich habe mir zum Thema Sauce bzw. Gelee mal dies hier abgespeichert.

Vielleicht ist das ja eine Alternative. Die Idee mit dem Einfrieren finde ich auch gut, da kann man größere Mengen zubereiten und hat nicht ständig Getatsche.
 
P

Penelopepper

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Februar 2015
Beiträge
10
Ort
Bonn
  • #10
Tolle Tipps. Vor allem der Link zum Gelee-Selber-Machen. Danke dafür!

Wir hatten das Problem auch vor einiger Zeit, ca. genauso. Durch eine Bekannte wurden wir auch auf Lux vom Alidi aufmerksam. Damit gibt es seit langem gar keine Probleme.

Trockenfutter läßt sich durch "die Liebe" unsere Nachbarschaft nicht vermeiden, aber wir selbst haben es komplett eingestellt und kaufen es auch nicht mehr.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #11
Das mit dem Wasser untermischen ist eine gute Idee. Vielleicht koche ich noch eine schöne Hühnerbrühe

Etwas Wasser unterzumischen, ist ohnehin immer gut, denn die meisten Katzen trinken nicht ja nicht soviel. Hühnerbrühe geht natürlich auch (siehe aber den Hinweis von Ina1964 dazu) :)

Schön, dass Du das Trofu schon reduziert hast. Übrigens kannst Du das auch mörsern und über das "feste" Futter streuen bzw. untermischen, vielleicht kannst Du die Beiden dann so überzeugen?

Man muss schon wirklich mit vielen Tricks arbeiten, bis man die Schlingel überlistet hat ;)
 
Werbung:
Ankeline

Ankeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
396
  • #12
Supi, eure Tipps sind wirklich gut und den Link habe ich mir gleich abgespeichert.

Als Neuling ist das Thema Futter für mich so riesig und verwirrend, da seit ihr mir eine große Hilfe.
 

Ähnliche Themen

kittycatt96
Antworten
4
Aufrufe
4K
Blubdidup
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben