wie viel ergänzungsfutter für zwei katzen in der woche?

kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
hallo habe zwei kater die 6 1/2 und 7 1/2 Monate alt sind. Die zwei sind Rasse katzen (Heilige Birma) und dementsprechend auch von einer seriösen Züchterin. Wie es aber bei den meisten Züchtern so ist, werben sie gerne mit Royal Canin Futter sowie andere Marken, von dem ich nicht begeistert bin.

Meine Züchterin züchtet schon sehr lange und hat sehr oft Katzen behalten und so geschah es, dass sie nun 11 Katzen und 3 Kater im Haushalt hat (sie hat aber auch ein sehr großes haus). Logisch ist dann auch das dann auch immer mehrere Würfe da sind und es somit noch mehr Katzen im Hause gibt.

Sie hat deshalb auch permanent Futter stehen da sie nicht jedes mal 20 Schüsseln verteilen möchte. Jeder geht einfach hin wenn er Hunger hat und somit giert keiner.

Meine zwei sind nun auch so und ich finde es auch gar nicht so schlimm da ich dann weiß das sie nur das fressen was sie auch benötigen.

Nun kam es erst mal das ich das trockenfutter ab gewöhnen wollte (Royal Canin) habe ich zuerst mal mit sanabell getauscht und sie haben es auch gut angenommen. Später hab ich es durch Purizon und Applaws ersätzt und das bekommen sie jetzt mittlerweile nur abends ca 10 brocken pro katze führs appotieren :grin:

Und bei dem Nassfutter ging es leider nicht so gut..
Habe gerade sehr viele sorten im futterschrank zum testen. Das Problem ist das sie meist die ganz hochwertigen Futtersorten und manche mittelklassige Sorten einfach nicht wirklich fressen möchten.
Ich stelle frühs um 7 Uhr 250g Nassfutter hin. Hierbei ist meist ein normales Hochwertiges zb Granatapet, dann zb miamor ragout royal (nicht so gut), und eine kleine schüssel Animonda carny (was sie anfangs geliebt haben und mama natürlich bei einem angebot sehr großzügig zugeschlagen hat, und nun konsequent verweigert wird)muss ich es immer mit einem Ergänzungsfutter mischen damit sie das fressen.

Ich habe es schon deutlich verringert. Anfangs haben sie Catzfinefood gehasst aber als ich immer ergänzungsfutter dauzu mischte, haben sie es nach einiger zeit immer mehr gemocht und nun kann ich es ohne anbieten und es wird sehr gerne gefressen :pink-heart:

Nun ist meine frage..
Ich gebe ihnen mitlerweile jeden Tag Ergänzungsfutter :stumm:
Sie bekommen immer in ein Futter was sie nicht mögen zb 70g almo nature mit gemischt. Das heißt jeden Tag ca 70-100g (je nachdem was es ist es gibt im Wechsel almo nature, cosma, schesir, moments, animonda select....)

manchmal versuche ich das sie einmal in der Woche keins bekommen sondern reines Alleinfutter. :verstummt:

Einmal die woche gibt es noch für beide 100g rohfleisch (Rind) für die zähne sprich 50g für jeden.

Es heißt ja immer 20% des futterbedarfes, aber bei mir kann ich das leider nicht einschätzen da ich nicht immer weiß wie viel sie fressen. Wenn ich sehe das sie es irgendwann mal aufgefressen haben kommt nochmal was hinein und das ist total unterschiedlich wie viel sie fressen.

Wie könnt ihr grob gesagt einschätzen wie viel eine katze in der woche darf?

Habe mal gehört das eine katze 2-3 mal die woche Ergänzungsfutter darf. Bei zwei katzen währen das 4-6 mal die woche (also zb 100g pro tag für beide zusammen).

Würde mich auf tipps freuen:pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
achja und da hätte ich noch eine kleine frage..
meine zwei stehen total auf die tuben vom dm also die Malzpaste und neuerdings auch diese winter edition Mulitvitamin Paste.

Sie lieben kein leckerlie so sehr wie diese Pasten sie tuen einfach alles dafür.

Wie oft kann ich ihnen das geben und wie viel?

Habe seit einer woche mit dem Klickern angefangen könnte ich das manchmal dafür verwenden?

Ansonsten gebe ich das ihnen ca 1-2 mal die woche ca 5cm?:rolleyes:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde mal sagen, entspann dich. :)

Wenn du zu 80% gescheites Naßfutter gibtst daß Alleinfutter ist und zu 20% etwas dazu mischt was eben kein Alleinfutter ist dann ist das ok.
Allerdings würde ich immer weiter reduzieren damit sie irgendwann ihr Futter einfach so fressen. Zur Belohnung gibt es dann ab und zu das geliebte Almo oder ähnliches.

Rohes Fleisch kann man bis 20% ohne Zusätze geben, das heißt du kannst ruhig ein oder zwei mal in der Woche eine Mahlzeit nur Fleisch geben.

Von der Mege Futter her kannst du immer so viel geben wie sie mögen und fressen, da gibt es, gerade im dem Alter, keine Obergrenze.
Beim rohen Fleisch bist du mit 50 gr pro Katze glaube ich ganz gut, aber da bin ich nun kein Fachmann, da frag mal bei den Barfern nach.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Bei Kitten würde ich bei Rohfleisch auf jeden Fall Calcium supplemieren oder gleich irgend etwas mit Knochen füttern.

Ansonsten würde ich die unsupplementierte Menge von der Gesamtfressmenge abhängig machen.....wenn sie eh große Portionen essen, kannst du ruhig mehr geben. Wenn sie Sparkitten sind würde ich tendenziell weniger als 20 % geben.
 
B

Blubdidup

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2014
Beiträge
371
Alter
38
Ort
Köln
Mach dich mal nicht verrückt... Die 20% sind eine Faustregel bei der Fütterung "auf Dauer".

Wenn du die Katzen umstellst und es im Übergang mal 40% sind, ist das nicht weiter schlimm... Es sollte halt nur nicht auf Dauer sein. Dann könnte es tatsächlich zu Mangelerscheinungen führen.

Mach einfach weiter so und alles ist gut.
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
2K
K
Kolibri
Antworten
2
Aufrufe
5K
Kolibri
Kolibri
K
Antworten
80
Aufrufe
9K
K
B
Antworten
7
Aufrufe
6K
blutsauger
B
Dana79
Antworten
10
Aufrufe
2K
Dana79
Dana79

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben