HIIIILFEEE!! Durchfall!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tzetze

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2010
Beiträge
36
Guten Morgen!
Meine kleinen sind am Sonntag eingezogen. Seitdem bekommen die anderes Futter als im alten Heim (Kitekat, Felix etc.). Ich habe einmal Schmusy Thunfisch gegeben, einmal Animonda Carny Huhn+Ente und gestern Lux Wild+Leber. Nun haben sie Durchfall. Bei der Züchterin gab es auch täglich Trofu - bei mir nicht.
Leider habe ich mir über alles in der Welt den Kopf zerbrochen, was so passieren könnte, aber nicht an Futterumstellungsprobleme gedacht.
Jetzt brauche ich eure Hilfe. Was kann ich tun? Zum TA ist doch übertrieben, wenn keine Krankheit vorliegt, oder? Soll ich ihnen ihr altes Futter kaufen? Oder Trofu? Aber dann trocknen sie evt. aus. Soll ich als Flüssigkeitskompensation vielleicht Joghurt anbieten? Oder normal füttern und Heilerde darauf?
Bitte bitte, hilft mir! Ich mache mir doll sorgen. Danke schonmal,
Viele Grüße,
Sarah
 
Werbung:
Tonks

Tonks

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
263
Ort
WOB
Ich vermute mal, die Futterumstellung war doch ein bisschen extrem ... wenn der Magen das dröge TroFu gewöhnt ist, dann ist er jetzt "geflutet" durch das NaFu.

Wie gehts denn den Katzen? Sind sie fit oder schlapp? Haben sie Fieber?

Wenn sie wirklich "nur" Durchfall haben, würde ich es beobachten und wenn es länger als 2 Tage dauert, doch zum TA. Denn der Flüssigkeitsverlust ist für Kitten nicht so witzig...
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Hast du denn langsam umgestellt, oder ihnen das neue Futter einfach nur unvermischt vorgesetzt?

Wenn's nur von der Futterumstellung kommt, braucht's wohl keinen TA, das würde sich mit der Zeit ja dann von selbst geben.

Aber woher willst du wissen, ob es nicht doch eine Krankheit ist? Das sollte eigentlich schon geklärt werden. Vor allem, wenn es nun schon länger aufgetreten ist. Verhalten sie sich denn sonst normal?
Haben sie denn sofort mit dem neuen Futter mit Durchfall reagiert, oder ist das nun erst heute zum ersten Mal aufgetreten?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich fürchte, Du bist mit der Futterumstellung von Trofu auf Nafu zu schnell vorgegangen, aber es ist auch möglich daß durch den Streß der Umsiedlung auch so der DF bedingt ist.
Ich würde jetzt eine Mahlzeit noch Trofu geben, das aber leicht angefeuchtet, dann Nafu und alles in zeitlichem Abstand. Zum Nafu vielleicht einen Hauch von Heilerde drüber.
Sicherheitshalber fang an, die Kothäufchen zu sammeln, nach drei Tage die gesammten Produkte zum TA zum begutachten.

Wie alt sind die Zwei, wurden sie vom Vorbesitzer entwurmt, geimpft oder sonstwie behandelt?

Zugvogel
 
T

Tzetze

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2010
Beiträge
36
Ja, ich glaube die Umstellung war einfach zu drastig...
Seit gestern Abend ist der Kot nicht mehr fest. Außerdem mussten sie wohl auch sehr oft (ich habe gestern Abend vorm Schlafengehen und heute morgen gesäubert, trotzdem war alles voll.) Wenig Urinknollen - hauptsächlich Kot.
Gestern habe ich es erst Abends gemerkt. Obwohl beide mehrmals unsauberer Poppos hatten (habe mit einem feuchten Lappen abgewischt) Dachte es lege daran, dass sie gerne auch mal zu Zweit aufs Klöchen gehen und dann halt hetzig rauskommen... Lag aber eher daran, dass es so weich und flüssig war, dass es überall an den langen Haaren hängen bleibt.
Die beiden sind 12 Wochen alt. Gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpt. Vor etwa zwei Wochen waren sie das letzte mal beim TA.
Beide verhalten sich ganz normal, neugierig, verschmust, verspielt und zum teil ganz wild. Gerade rennen sie durch die Wohnung und den Kratzbaum hoch und runter. Trinken tun beide eigentlich viel. Ich habe mehrere Trinkstellen in der Wohnung aufgestellt (klar, mit dem Wasser wird auch gepielt...) Ich hatte ihnen etwas Trofu hingestellt, weil mir das die Züchterin heute morgen empfohlen hat. Ansonsten soll ich laut ihr ihnen erstmal nichts mehr geben und von dem Trofu auch nur wenig. Sie sollen viel trinken (machen sie, wie gesagt, auch) Sie haben es aber kaum angerührt.
Fieber haben sie keines (Öhrchen, Kopf und Körper fühlt sich normal an). Dachte ich gehe dann morgen zum TA, falls sich nichts ändert. Was meint ihr? Soll ich heute schon?
 
biene78

biene78

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
49
Hallo tze tze, hab dir ja schon als PN geschrieben. Das einer meiner beiden katerchen das auch hatte, als wir ihn vom Züchter geholt haben. Das hat sich erst nach 4 Tagen gebessert, ab da war der Kot wieder ne Wurst und auch nur 1-2 mal am Tag.

Sie waren laut Züchterin zwar verschiedene Futtersorten gewohnt und haben auch das, was sie kennen, mitbekommen, wahrscheinlich hab ich deshalb nicht direkt daran gedacht, dass viel durcheinander auch im Darm viel durcheinander bringt. Jedenfalls ist es dann besser geworden, als wir nur noch eine Futtersorte gefüttert haben.

Ach ja, beim Tierarzt war ich dann trotzdem nach 3 Tagen. Ich sollte noch mal entwurmen und AB´s geben, obwohl die letzte Entwurmung erst 2 Wochen her ist. Und wenns nicht besser wird, ne Kotprobe abgeben. Das hab ich trotz Verbesserung trotzdem gemacht, einfach für meine Nerven ;-)

Ergebnis steht noch aus, ich werd dir dann berichten.

Ich hoffe, dass es sich bald gibt. ich weiss, dass man sich direkt nen Kopf macht. Eigentlich will man seine Fellknäuel geniessen und dann macht man sich direkt wieder Sorgen. Geh zum Tierarzt falls es morgen nicht besser ist, dann weisste mehr. Und beruhigen tuts alle male.

LG
biene
 
T

Tzetze

Benutzer
Mitglied seit
9. August 2010
Beiträge
36
So, Gott sei Dank ist alles wieder ok. Habe die Anweisungen von der Züchterin befolgt und schon am Abend war wieder alles gut. Da sie gestern nichts mehr bekommen haben und nur noch getrunken haben, gab es vor allem Pippiknollen. Vor dem Schlafengehen habe ich ihnen eine Handvoll Trofu gegeben und heute morgen gab es auch wieder ein winzige Portion Nafu. Beide haben wieder normalen Kot. Ich gebe ihnen jetzt erstmal auch nur noch Animonda und täglich etwas Trofu. Bis sie sich daran gewöhnt haben, dass es vor allem Nafu gibt bei uns. Dann kann ich die Sorten, denke ich mal, auch wieder wechseln. So viel Nafu in so vielen Sorten war zu viel für den ungewohnten Kittenmagen. Puh, ich bin euch aber erstmal sehr dankbar für eure Ratschläge. Viele Grüße,
Sarah
 
biene78

biene78

Benutzer
Mitglied seit
6. August 2010
Beiträge
49
Meine sind auch sehr empfindlich. Ich hab jetzt einen Abend mal was anderes gefüttert und schon war am nächsten Morgen der Kot wieder sehr flüssig. Aber nur einmal, danach war wieder alles ok. Ich lass jetzt erstmal auch alles sein und füttere nur noch eine Futtermarke.
Bis sich alles normalisiert hat.

Apropo unser Kot-Ergebnis war übrigens auf alles negativ. Alles alles soweit ok.

LG Bine
 

Ähnliche Themen

Emilily
Antworten
4
Aufrufe
5K
locke1983
locke1983
P
2 3
Antworten
45
Aufrufe
8K
Zugvogel
Z
S
2
Antworten
20
Aufrufe
9K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
fawkes96
Antworten
12
Aufrufe
8K
fawkes96
M
Antworten
13
Aufrufe
13K
nell&emmi
nell&emmi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben