Nochmal eine Frage zu Durchfall und Nassfutter

  • Themenstarter Alwine
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Hi,

ich hatte ja schonmal im anderen Unterforum gepostet. Vorab: Ergebnis Kot steht noch aus. Trotzdem bin ich ziemlich sicher, dass der Kater auf Futter reagiert. Wir hatten ja eine Weile Schmusy mit Soße gefüttert,nachdem alles nach rafine durchfloss. Wurde auch sofort minimal besser, aber noch zu weich. Mjamjam oferd und Huhn war noch etwas besser, aber immer noch weich. Allerdings seltener auf dem klo, geruch gleich null. Ok, allerdings waren sie nach einer woche so unzufrieden und hungrig,weil sie nur das nötigste gefressen hatten, und schrie uns morgens die ohren dass ich was anderes geben musste. Graubschlemmertöpfchen probiert . Wurde inhaliert, allerdings sass er mit unglaublichem geruch drei std später auf dem klo und es rauschte durch. Dem geruch nach war es auch das futter.
Also die folgen zeigen sich prompt. Natürlich nicht weitergeben.
Ich hatte jetzt nur noch zooroyal häppchen in gelee in 400 gr dosen. Truthahn mit preiselbeeren und ente oder huhn in karotte.
Gibts heute den dritten tag, wurde verschlungen ( wobei sie langsam anfangen zu mäkeln), sind satt und zufrieden und den zweiten tag in folge kein fladen im klo.
Wie kommt das, dass ausgerechnet das offenbar vertragen wird, hat zwar kein zucker und getreide , aber hochwertig ist es ja nun nicht.
Ich hab noch ein paar dosen, aber ich wollte ja nun nicht nur das geben.
Bozita, smilla kann ich vergessen, animonda carny gibt durchfall, leonardo wird empört abgelehnt, wird sich schmusy gelee anders auswirken als schmusy soße?
Mjamjam stückchen in soße? In der hoffnung, das das besser geht als monoprotein pate.
Von aldi cachet vom kittenfutter hat er gespuckt, das andere haben sie gar nicht angerührt.
Ich dachte grau ist besonders bekömmlich. Und eigentlich sind sie ja auch fleischfresser wieso geht futter mit wenig bei ihm besser?
Selbst wenn er giardien oder so hat, da er ja quasi prompt reagiert, merkt man ja, dass er auch auf futter reagiert. Vet concept , oder so ähnlich , sensitiv gibt es. Wild freedom ginge noch einigermaßen. Halt auch weich. Kein durchfall. Oder darf es dauerhaft weich / breiig sein ( fladen).
 
A

Werbung

Delisa

Delisa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. September 2021
Beiträge
745
Hi,

ich hatte ja schonmal im anderen Unterforum gepostet. Vorab: Ergebnis Kot steht noch aus. Trotzdem bin ich ziemlich sicher, dass der Kater auf Futter reagiert. Wir hatten ja eine Weile Schmusy mit Soße gefüttert,nachdem alles nach rafine durchfloss. Wurde auch sofort minimal besser, aber noch zu weich. Mjamjam oferd und Huhn war noch etwas besser, aber immer noch weich. Allerdings seltener auf dem klo, geruch gleich null. Ok, allerdings waren sie nach einer woche so unzufrieden und hungrig,weil sie nur das nötigste gefressen hatten, und schrie uns morgens die ohren dass ich was anderes geben musste. Graubschlemmertöpfchen probiert . Wurde inhaliert, allerdings sass er mit unglaublichem geruch drei std später auf dem klo und es rauschte durch. Dem geruch nach war es auch das futter.
Also die folgen zeigen sich prompt. Natürlich nicht weitergeben.
Ich hatte jetzt nur noch zooroyal häppchen in gelee in 400 gr dosen. Truthahn mit preiselbeeren und ente oder huhn in karotte.
Gibts heute den dritten tag, wurde verschlungen ( wobei sie langsam anfangen zu mäkeln), sind satt und zufrieden und den zweiten tag in folge kein fladen im klo.
Wie kommt das, dass ausgerechnet das offenbar vertragen wird, hat zwar kein zucker und getreide , aber hochwertig ist es ja nun nicht.
Ich hab noch ein paar dosen, aber ich wollte ja nun nicht nur das geben.
Bozita, smilla kann ich vergessen, animonda carny gibt durchfall, leonardo wird empört abgelehnt, wird sich schmusy gelee anders auswirken als schmusy soße?
Mjamjam stückchen in soße? In der hoffnung, das das besser geht als monoprotein pate.
Von aldi cachet vom kittenfutter hat er gespuckt, das andere haben sie gar nicht angerührt.
Ich dachte grau ist besonders bekömmlich. Und eigentlich sind sie ja auch fleischfresser wieso geht futter mit wenig bei ihm besser?
Selbst wenn er giardien oder so hat, da er ja quasi prompt reagiert, merkt man ja, dass er auch auf futter reagiert. Vet concept , oder so ähnlich , sensitiv gibt es. Wild freedom ginge noch einigermaßen. Halt auch weich. Kein durchfall. Oder darf es dauerhaft weich / breiig sein ( fladen).
Sollten es Giardien oder ähnliches sein, ist es nicht selten, dass der Kot trotzdem wechselnd ist.
Könnte mit dem Futter zusammenhängen, könnte auch Zufall sein.
Wir hatten/haben während den Giardien wechselnd ganz normalen Kot und nach 2 Tagen plötzlich wieder weich - wechselnd.
 
  • Like
Reaktionen: BaTaYa
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Ok, aber auch wirklich paralell zum futter? Also drei tage schmusy, gleicher kot, 5 tage mjamjam,gleicher kot,auch schon immer quasi beginnend 2-4 std nach anderem futter, einmal grau, zweimal heftigst durchfall, dritter tag zooroyal, dritter tag fest. Also klar, wär zufall möglich,sehen wir ja nächste woche,aber paralell dazu habe ich mal buch geführt, und der stuhl verändert sich immer genau mit dem futter zeitlich. Wär schon schräg,wenn minderwertigeres futter besser verträglich wär.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.082
Ort
Unterfranken
Wenn's am Futter liegt, wird ne Unverträglichkeit vorliegen.
Da bleibt Dir dann nix anderes übrig, als ne Ausschlussdiät zu machen 🤷🏼‍♀️
Es kann sein, dass genau die Komponente, auf die Deine Katzen reagieren nicht im Zooroyal-Futter war, aber in dem Hochwertigen, das Du verfüttert hast.
Hast Du z.B. Mjamjam Rind gefüttert, und die sind allergisch auf Rind, gibt das weichen Kot. Is im Zooroyal-Futter kein Rind, gibt's eben keinen weichen Kot. Das hat dann nix mit hoch- oder minderwertig zu tun, sondern einfach mit den Komponenten.

Erraten kann hier keiner, was Deine Katzen nicht vertragen, wenn's daran liegt. Das is wie beim Menschen: Der eine verträgt kein Gluten, der andere keine Laktose, wieder einer die Fructose nicht, etc. pp. Ohne gezielt nach dem Auslöser zu suchen bringt die ganze Raterei überhaupt nichts.
 
  • Like
Reaktionen: TiKa und Delisa
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Es war immer huhn, pferd... Ne,das stimmt. Ich würde halt denken, dss in dem zooroyal viel mehr zusatzstoffe etc drin sind und bei katzen dss futter umso verträglicher ist, je größer der fleischanteil ist.
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.701
Es war immer huhn, pferd... Ne,das stimmt. Ich würde halt denken, dss in dem zooroyal viel mehr zusatzstoffe etc drin sind und bei katzen dss futter umso verträglicher ist, je größer der fleischanteil ist.
Ich habe mir mal eine Futterliste angelegt, da kann ich immer vergleichen, wo was wie viel drin ist.
 
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Ja, das wär eine idee. Wobei ich immer dachte,dass oft nicht alles deklariert ist.
 
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
Nochmal eine Nachfrage: also giardien sind ja negativ. Es wird auch immer direkt auf Futter reagiert. Nun haben wir nach Tagen mal wieder leichte Pupse und ziemlich weichen Stuhl nach "wildes land, ente bio ( mit lachsöl).
Nun habe ich aber noch drei dosen wurden und erstaunlicherweise wurde es von allen drei katzen nahezu inhaliert und die schüssel blankgeleckt. ( Huhn hingegen nichtmal angerührt).
Kann ich die drei dosen jetzt noch verfüttern? Nicht auf einmal, aber mit Abstand? Sie sind sehr teuer und vor allem hat es ihnen so geschmeckt.
Oder "entsorgt" ihr das dann direkt? Also bei grau ( witzigerweise auch mit lachs, floss es ja schlimm durch, das käme nicht in frage, aber breiig? Zumal er fast 200 gr gefressen hat.
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.701
  • #10
Sry, dass ich nachfrage, falls bereits beantwortet: Giardien negativ, weil Schnelltest bei TA? Oder wurde mittels Sammelkot großes Kotprofil gemacht und insgesamt Parasiten ausgeschlossen?
 
  • Like
Reaktionen: Delisa und Yarzuak
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
  • #11
Wie er das gemacht hat, habe ich gar nicht mehr gefragt. Es wurde aber nur auf giardien bestimmt.
Es passt für mich aber auch,seitdem ich buch führe über das futter. Ich kann die uhr danach stellen. Und fütter ich dann wieder, was ich schon als für gut deklariert habe, ist der stuhl auch sofort wieder fest. Ich kann auch förmlich genau riechen, welche dose den weichen kot, durchfall ausgelöst hat.
 
Werbung:
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
  • #12
Ich habe inzwischen, wie gesagt, zumindest als einen bestandteil lachs oder lachsöl in verdacht.
Mein hauptproblem ist einfach, ein höherwertiges futter zu finden, welches gemocht und vertragen wird. Meist scheitert es an der akzeptanz.
 
L

Lenotti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. März 2022
Beiträge
492
  • #13
...wenn sie Giardien hatten wird der Darm ziemlich sicher so oder so noch aus dem Ruder sein. D.h sie reagieren da prinzipiell schneller auf Futter und öftere Futterwechsel. Der Darm muss erstmal wieder ins Lot kommen und erst dann kann man eigentlich erst erkennen, ob ein Futter oder bestimmter Inhaltsstoff wirklich nicht gut vertragen wird.

Ich würde deshalb derzeit wahrscheinlich erstmal keine großen Futterexperimente machen, sondern eine Weile gleichbleibend ein Monoprotein-Futter geben, Welches halbwegs gemocht wird und mit Pro-/Prebiotika unterstützend den Darm sich erholen lassen.
Das kann eine ganze Weile dauern und der Matschekot mal besser, mal wieder schlechter werden in dieser Zeit..

Insofern schieb die drei Dosen Wildes Land erstmal nach hinten ins Regal und schau in ein paar Wochen mal wieder, wenn der Darm sich etwas beruhigt hat, wie es dann vertragen wird.
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
  • #15
Also sie hatten auch keine giardien.
Aber in win paar wochen probieren ist auch gut, stimmt. Vielleicht auch, wenn er älter ist.
Monoprotein , da schreit er ja bisher lieber die halbe nacht. Wobei ente pur in lachsöl ist das nicht monoprotein auch.

Ja, die seite habe ich durchgelesen und ein testpaket bei sandras tieroase bestellt. Ropocat sensitive ist schonmal beinhart durchgefallen.
Dann hebe ich die dosen auf.
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.701
  • #16
Wie er das gemacht hat, habe ich gar nicht mehr gefragt. Es wurde aber nur auf giardien bestimmt.
Meinst den TA? Dann war das „nur“ Schnelltest wahrscheinlich und diese sind leider gerne auch mal falsch 🤷🏻‍♀️
 
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.701
  • #17
Katzen scheiden nicht mit jedem Kotabgang Giardien aus. Um sicher Giardien auszuschließen, wird Sammelkot mehrerer Tage im Labor untersucht. Hier gibt es dann auch einen Laborbefund, den man als Halter einsehen kann/darf.
 
  • Like
Reaktionen: Delisa und Lenotti
A

Alwine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2013
Beiträge
269
  • #18
Ja, gesammelt habe ich.

Ich glaub das schon. Aber das ergebnis passt einfach. Es ist einfach zu auffällig, das sich der kot sofort mit dem futter ändert. Ob das ein halber oder 4 tage sind. Gutes futter: immer fest, einmal durchfallfutter, 2-3 std durchfall, bekanntes nicht durchfallfutter, wieder fest am abend. Und der feste bleibt, solange ich das futter füttere.
Ich will nur nicht ewig schmusy gelee, zooroyal häppchen füttern.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.632
Ort
Südmittelhessen
  • #19
Wobei ente pur in lachsöl ist das nicht monoprotein auch.
Schon, aber für eine richtige Ausschlussdiät müsstest ganz streng genommen erstmal ausschließlich wirklich nur eine Sorte Fleisch ohne alles füttern für einige Wochen und dann Schritt für Schritt andere Bestandteile dazu nehmen. Denn die Katzen können ja auf alles reagieren und sei es nur irgendein Kraut, das zugefügt wurde. Wobei es fraglich ist, ob der Kater gegen technische Zusatzstoffe unverträglich ist, wenn Zooroyal vertragen wird. Ebenso dürfte er wahrscheinlich gegen Schwein, Rind, Pute und/oder Huhn nicht allergisch sein, denn die dürften in dem Supermarktfutter auch meistens enthalten sein.

Übrigens scheint unsere eine Katze das Supermarktfutter tendenziell auch besser zu vertragen. Wobei wir nie großartig Probleme mit Durchfall hatten. Aber sie hatte leichte Probleme mit der Bauchspeicheldrüse (letztendlich haben wir das nur bemerkt, weil mein Bauchgefühl sagte, die Katze liegt zu viel rum), hat sich immer mal wieder übergeben. Das kommt bei dem Supermarktzeug allerdings so gut wie nie vor (manchmal regurgitiert sie, wenn sie zu schnell zu viel frisst). Ich hab den (nicht belegten) Verdacht, dass ihr das "hochwertige" Futter zu schwer im Magen liegt, denn auch vom Verhalten her ist sie mit dem Supermarktfutter (wieder) aufgeweckter.

Jetzt werden einige im Forum evtl. die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, aber ich sehe das eher pragmatisch. Wenn die Katze das und das Futter offensichtlich verdauungstechnisch besser verträgt und sich wohl fühlt, dann bekommt sie es. Auch wenn die Deklaration nicht so toll ist und es nicht dem Foren-Goldstandard entspricht. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ich ihre Lebenserwartung damit signifikant verringere. Dauernd Durchfall oder Kötzelei ist ja nun auch nicht gerade gesundheitsförderlich.

Aber natürlich kannst du auch weiter versuchen, verträgliche "hochwertige" Sorten zu finden, das will ich dir gar nicht ausreden. Wir haben gefühlt so gut wie alle Sorten durch und haben es auch mit Barfen versucht, trotzdem komme ich immer wieder dahin, dass Supermarkt bei Fienchen besser funktioniert. (Es gibt auch immer mal wieder Hochwertiges zwischendurch, allein für die Abwechslung).

This said, sollte man eine etwaige Parasitenproblematik und einen ggf. falsch negativen Schnelltest natürlich auch im Hinterkopf behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: wkndwchat und GroCha
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.082
Ort
Unterfranken
  • #20
Schon, aber für eine richtige Ausschlussdiät müsstest ganz streng genommen erstmal ausschließlich wirklich nur eine Sorte Fleisch ohne alles füttern für einige Wochen und dann Schritt für Schritt andere Bestandteile dazu nehmen. Denn die Katzen können ja auf alles reagieren und sei es nur irgendein Kraut, das zugefügt wurde.
Jo.

Und die Arbeit kann Dir auch keiner abnehmen, egal wie oft Du schreibst, welches Futter Du fütterst. Keiner hier kann von allen Futtermarken und deren Sorten die kompletten Inhaltsstoffe auswendig, geschweige denn, daraus dann schließen, was die Ursache für DF is.

Um ne richtige Ausschlussdiät kommt man nicht rum. Ich glaub, mir wären da Giardien lieber. Da hat man immerhin ne Diagnose und weiß, was man machen muss. Bei ner Ausschlussdiät muss man sich von Komponente zu Komponente hangeln.

Auch wenn zufällig mal zwei verschiedene Futter im Lachs oder was weiß ich vertragen werden, heißt das nix. Besonders nicht, wenn der Darm noch in Mitleidenschaft gezogen is und der sich erst mal regenerieren muss.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

BlubKeks
Antworten
8
Aufrufe
435
BlubKeks
BlubKeks
S
Antworten
35
Aufrufe
8K
Sol
S
H
Antworten
45
Aufrufe
1K
Celistine
Celistine
A
Antworten
7
Aufrufe
468
NicoCurlySue
NicoCurlySue
L
Antworten
17
Aufrufe
564
LiviaRedo
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben