Maine Coon Kitte hat mal Durchfall & mal nicht - trotz Schonfutter

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
fawkes96

fawkes96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2010
Beiträge
7
Ort
Berlin
Hallo zusammen,

ich bin am verzweifeln.
Wir haben seit 4 Wochen zwei zuckersüße Maine Coon Kitten bei uns und sind total verliebt! ;o) Sie sind Geschwister und knappe 20 Wochen alt.

Allerdings macht uns einer der beiden echt Sorgen. Kurz nachdem er bei uns einzog, bekam der O'Malley Durchfall. Wir sind zum Arzt, welcher Umgewöhnungsschwierigkeiten vermutete. Wir sollen Schonkost (Hills i/d)füttern und dann langsam wieder umstellen. So weit kam es nicht, da er ein paar Tage später begonnen hat, sich zu übergeben. Wir sind wieder zum Arzt. Die Diagnose: Magen Darm Infekt. Das erste Antibiotikum hat nicht gegriffen, dass zweite schon. Nach 4 Spritzen im 2 Tages Rhythmus war wohl alles wieder okay. Wir sollten die Schonkost noch ein paar Tage weiterfüttern und dann wieder langsam auf das normale Futter umstellen. Im Normalfall füttern wir Animonda Carny Kitten (NaFu) und Sanabelle Kitten (TroFu) Gesagt, getan. Eine Woche später begannen wir das normale Futter ganz langsam unterzumischen. Dann begann wieder der Durchfall. Ein Telefonat mit dem Arzt ergab: Sammelkotprobe abgeben um Parasiten auszuschließen. Ergebnis: Es ist alles in Ordnung. Seine Empfehlung: Noch eine weile das Hills i/d füttern und erneut versuchen umzustellen. Doch nun kommt's: Trotz Schonfutter passiert es des öfteren, dass der Kot - naja - eher weich ist. Kein richtiger Durchfall, aber eben auch nicht so, wie es sein sollte... Kann mir vielleicht jemand helfen??? Ich weiß überhaupt nicht, was ich jetzt machen soll. Wieso hat er trotz Schonfutter solchen weichen Kot? Wann soll ich auf das normale Futter umstellen???? Ob es vielleicht eine Futterunverträglichkeit ist? Wenn er das Carny nicht verträgt, was kann ich alternativ füttern??? Hat jemand einen Hinweis für mich? Ich würde mich sehr freuen!!!!

Vielen lieben Dank für euer Ohr & eure Hilfe.
LG
Sarah
 
Werbung:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Ich würde das Sanabelle Trofu definitiv nicht füttern, ist sehr schlecht und viele unverwertbare und schlechte inhaltsstoffe drin. Da ich selbst Coonies habe, kann ich dir nur empfehlen am besten den Kleinen gar kein Trofu geben oder wenn dann nur hochwertiges (kannst du hier im forum dich mal schlau machen) und auch nur als Leckerlie zwischendurch.
Animonda st ganz ok, welches fütterst du, das Carny? das kannst du auch weiter geben.
Vielleicht versuchst du es erstmal mit Hühnchen gekocht, vermischt mit etwas Möhrchenbrei und etwas Heilerde, damit sich der darm der kleinen erhoilt. eigentlich nehmen die sowas ganz gern an.
Und danach langsam wieder umstellen, wie gesagt besser auf nassfutter und kein trofu auf dauer füttern.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum:)!

Was hat denn die Züchterin gefüttert?

Trofu ist, gerade bei Durchfallerkrankungen (aber auch sonst), nicht wirklich geeignet, da es dem Katzenkörper viel zu viel Flüssigkeit entzieht.

Wurde der Kot explizit auf Giardien untersucht (ist ein spezieller Test) oder nur "normal" auf Würmer?
 
fawkes96

fawkes96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2010
Beiträge
7
Ort
Berlin
Vielen Dank für eure schnellen Antworten & euer 'Willkommen'! ;o)

Also, ich versuche mal alle Gegenfragen zu beantworten:
- Ja, Giardien wurden getestet, es ist alles okay.

- Das mit dem Hühnchen hatten wir auch schon probiert. Das führte dazu, dass er tagelang gar kein großes Geschäft hatte, dafür aber um so mehr Pipi im Klo war und er dann doch wieder Durchfall hatte.

- Ja, ich füttere das Carny. Das ist im Übrigen auch genau das, was die Züchterin gefüttert hat. Als Nassfutter das Carny, als Trockenfutter das Sanabelle. Wobei die Aufteilung 4/5 Nassfutter und 1/5 Trockenfutter ist.

Wieso findest du das Sanabelle schlecht? Was fütterst du denn deinen Maine Coon's? Vielleicht kann ich mich daran mal orientieren?!

Ich habe ehrlich gesagt Angst, dass er das Carny nicht verträgt. Als wir damals begannen in das Hills etwas Carny zu mischen, war ja gleich wieder der Durchfall da. :oops:( Habt ihr noch ein gutes Futter, dass ihr empfehlen könnt?

Liebe Grüße von Sarah.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Hm ich füttere meinen Coonies nur trof als leckerli und dann im speziellen das oral care von hills oder trofu von leonardo oder acana. Im sanabelle ist viel getreide, kleber und mehl drin, also nicht wirklich was gesundes, kannst ja mal die zusammensetzung lesen ... :)
solltest halt schauen das kein weizenmehl und kein maiskleber drin ist, das ist schlecht für zähne und einige katzen reagieren auch auf getreide allergisch.
und von sanabelle bekommen unsere ehrlich gesagt auch durchfall (ich hatte das ja auch mal gefüttert wo ich noch keine ahnung von vernüfntiger ernährung hatte :oops: :eek:)
anderes nassfutter findest du viel hier in den threads :)
empfehlen kann ich dir alternativ schmusy, macs, bozita, smilla, fridoline, amora ... ist ungefähr preislich gleich und unsere nehmen das auch gern an.
So teueres futter wie porta 21, tigercat oder grau fressen unsere z.B. mal gar nicht :confused:
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
- Ja, ich füttere das Carny. Das ist im Übrigen auch genau das, was die Züchterin gefüttert hat. Als Nassfutter das Carny, als Trockenfutter das Sanabelle. Wobei die Aufteilung 4/5 Nassfutter und 1/5 Trockenfutter ist.

Hmm, komisch, dass er das dann bei der Züchterin vertragen hat:confused:...

Trockenfutter ist grundsätzlich nicht gut, egal welches, weil es für einen Fleischfresser, der seinen Flüssigkeitsbedarf von Natur aus über die Beute deckt, viel zu trocken ist und viel zu viele Kohlenhydrate enthält.

Ich persönlich füttere meinen Katzen (darunter auch ein Coonie und ein Coonie-BKH-Mix) Nassfutter von Petnatur, Grau, Dr. Alder Landfleisch, Bozita und Lux sowie Rohfleisch.

Was dein Kater verträgt, musst du individuell austesten.
 
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
Stimmt dr.alder landfleisch kann ich auch noch empfehlen, das hatten wir jetzt auch mal und unsere fanden es toll.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hatte die Züchterin vor der Abgabe nochmal Wurmmittel gegeben?

Zugvogel
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
Stimmt dr.alder landfleisch kann ich auch noch empfehlen, das hatten wir jetzt auch mal und unsere fanden es toll.

Ja, ich habs auch neu entdeckt und alle mochten es. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es davon ziemliches "Bauchgluckern" gibt (zu viel Getreide/Gemüse!?). Muss ich mal weiter beobachten...
 
fawkes96

fawkes96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2010
Beiträge
7
Ort
Berlin
  • #10
Hatte die Züchterin vor der Abgabe nochmal Wurmmittel gegeben?

Zugvogel

Nein nicht unmittelbar vor Abgabe. Aber entwurmt wurden sie.

....

Wenn ich jetzt hier so eure Kommentare lese, dann findet ihr das aber nicht soooo besorgniserregend, oder??? Sollte ich noch mal einen TA aufsuchen?
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
Vielleicht haben die Medikamente auch die Darmflora angegriffen/aus dem Gleichgewicht gebracht. Wenn wirklich keine Erreger zu finden sind, der Kot aber weiterhin nicht so ganz fest ist, könntest du auch was zur Unterstützung der Darmflora geben. Da gibts verschiedene Mittelchen. Ich habe gute Erfahrungen mit Perenterol und Heilerde machen können (dreimonatige Darmsanierung nach Giardienbefall:rolleyes:), aber es gibt auch noch andere (Dr. Wolz Darmflora Plus, Bactisel, Symbiopet...).
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Ich würde umstellen auf hochwertiges Futter und gleichzeitig Darmsanierung machen.
Frag mal den TA, ob er ein geeignetes Mittel vorschlagen kann.

Sowohl Entwurmer als auch Antibiotika können den Darm ganz schön belasten, die Sanierung kann lange gehen.

Zugvogel
 
fawkes96

fawkes96

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. September 2010
Beiträge
7
Ort
Berlin
  • #13
Hallo zusammen,

ich wollte euch mal einen aktuellen Stand mitteilen. Nach euren vielen Tipps (ein großes Dankeschön an alle) habe ich mich mal zum Thema Darmsanierung schlau gemacht und dann auch noch mal mit dem TA telefoniert. Nun mache ich bereits seit Freitag abend die Darmsanierung (Bactisel) in Verbindung mit dem Schonfutter von Hills (i/d). Das Ganze soll ich so lange machen, bis er zwei Wochen lang ganz normal Kot absetzt. Danach telefonieren wir noch mal. Ich denke, dass danach eine Umstellung auf Kittenfutter erfolgt. Und bislang sieht alles ganz gut aus. Mein Kleiner ist wohl auf und hat seit Zugabe des Bactisel keinen Durchfall oder breiigen Kot. Ich hoffe wirklich, dass ich nun alles hinkriege und ihn bald wieder umstellen kann. :)

Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.
Liebe Grüße
Sarah
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
11
Aufrufe
4K
Die zwei ES
D
Emilily
Antworten
4
Aufrufe
5K
locke1983
locke1983
B
2
Antworten
27
Aufrufe
3K
Tanjuschka
Tanjuschka
S
Antworten
8
Aufrufe
9K
rlm
C
Antworten
13
Aufrufe
3K
Chuck&Murphy
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben