Herpes viren und Atmung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Felix und Luna

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
46
Hallo an alle,
ich habe einen 1 jährigen Main Coon Kater. War bisher nie etwas mit ihm gewesen. Seit letzen Montag verhält er sich komisch, frisst nicht richtig. Ich muss dazu sagen, er hat sich einwenig gestresst gefühlt, denn in seinem Umfeld waren 2 tage lange fremde Personen und in seinem Umfeld wurde etwas verändert. Ich deute es darauf, durch den Stress.
Jedoch seit Mittwoch frisst er noch schlechter, und wenn er sein Nassfutter gefressen hatte, erbrach er es wieder.
Bin dann am Samstag mit ihm zum TA gefahren. Fieber 40,2, Bauchraum alles ok, Herz auch. Pullern tut er normal auch der Stuhlgang ist normal.
Die TÄ hat ihm eine fiebersenkende Spritze gegeben und ein Aufbaupräparat??.
Die Nase war einwenig verkrustet. Dafür gab sie mir eine Salb.
Am Sonntag sollte ich wieder zum TA kommen. Diaknose immer noch Fieber. Sie meinte er hätte auch Herpesvirus durch den Stress, was nun ausgebrochen ist.
Hat wieder die beiden spritzen verabreicht.
Das Trockenfutter hat er heute ohne erbrechen zu sich genommen.
Nur heute morgen hat er auch noch zusätzlich gezittert, als ob er friert. Nun liegt er eingebummelt in einer Decke. Müssen nachher noch mal zum DOc.
ich hoffe das fieber ist nun mal runter gegangen.
Es macht mich unheimlich traurig, was ich hier so lese. Man denkt immer gleich, meiner hat sowas auch, mit dem FIP und so.
Die Gedanken sind da...

Wenn ich nachher noch mal zum TA fahre, werde ich ihn nach L-Lysin fragen, habe ich hier so gelesen.
Momentan nimmt er ein Dampfbad mit Salbei und er genießt es.

Was kann man denn selber dagegen tun, um das Fieber bei meinem lUNCHEN runter zu bekommen. Oder damit er besser atmen kann.

Die TÄ meinte auch mit solch Immuntherapie zu beginnen?
 
Werbung:
derklotz

derklotz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2010
Beiträge
150
Hallo an alle,
ich habe einen 1 jährigen Main Coon Kater. War bisher nie etwas mit ihm gewesen. Seit letzen Montag verhält er sich komisch, frisst nicht richtig. Ich muss dazu sagen, er hat sich einwenig gestresst gefühlt, denn in seinem Umfeld waren 2 tage lange fremde Personen und in seinem Umfeld wurde etwas verändert. Ich deute es darauf, durch den Stress.
Jedoch seit Mittwoch frisst er noch schlechter, und wenn er sein Nassfutter gefressen hatte, erbrach er es wieder.
Bin dann am Samstag mit ihm zum TA gefahren. Fieber 40,2, Bauchraum alles ok, Herz auch. Pullern tut er normal auch der Stuhlgang ist normal.
Die TÄ hat ihm eine fiebersenkende Spritze gegeben und ein Aufbaupräparat??.
Die Nase war einwenig verkrustet. Dafür gab sie mir eine Salb.
Am Sonntag sollte ich wieder zum TA kommen. Diaknose immer noch Fieber. Sie meinte er hätte auch Herpesvirus durch den Stress, was nun ausgebrochen ist.
Hat wieder die beiden spritzen verabreicht.
Das Trockenfutter hat er heute ohne erbrechen zu sich genommen.
Nur heute morgen hat er auch noch zusätzlich gezittert, als ob er friert. Nun liegt er eingebummelt in einer Decke. Müssen nachher noch mal zum DOc.
ich hoffe das fieber ist nun mal runter gegangen.
Es macht mich unheimlich traurig, was ich hier so lese. Man denkt immer gleich, meiner hat sowas auch, mit dem FIP und so.
Die Gedanken sind da...

Wenn ich nachher noch mal zum TA fahre, werde ich ihn nach L-Lysin fragen, habe ich hier so gelesen.
Momentan nimmt er ein Dampfbad mit Salbei und er genießt es.

Was kann man denn selber dagegen tun, um das Fieber bei meinem lUNCHEN runter zu bekommen. Oder damit er besser atmen kann.

Die TÄ meinte auch mit solch Immuntherapie zu beginnen?

Hallo,

wurde auch schon ein AB verabreicht oder nur Fiebersenker?
Fiebersenker hemmt ja nur die Symptome aber nicht die Ursache!

Ist doch normal TA´s liebling, AB spritzen und nach 2-3Tagen schauen ob das Fieber immer noch da ist, erst dann wird spezieller geschaut.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Wie kommt der TA auf Herpes? Wurde ein Bluttest gemacht oder ein Augentupfer genommen?

Die genannten Symptome können durchaus erst mal auf eine "normale" Infektion hindeuten. Die TÄ geben rein prophylaktisch gerne gleich mal AB, um evtl. Entzündungen zu bekämpfen. Außerdem muß natürlich das Fieber runter!

Gruß
Jubo
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
1.396
Oder damit er besser atmen kann.
Was sagt denn der TA zur Atmung? Befindet sich die Entzündung nur in den oberen Atemwegen oder ist es bereits eine Bronchitis?

Lass bitte ein Antibiogramm erstellen, um den Erreger bestimmen zu lassen, damit mit dem richtigen AB behandelt werden kann. Falls bereits die Lunge beteiligt ist, wäre das sehr wichtig und wahrscheinlich effizienter, als eine Immuntherapie.

Ich gehöre nicht zu denjenigen, die immer gleich mit AB behandelt, aber sobald es sich zu einer Bronchitis ausweitet und die Gefahr besteht, dass sich daraus eine Lungenentzündung entwickeln könnte, hört der Spass auf.
 
F

Felix und Luna

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
46
nach 3 Tagen Fieber ist es nun endlich runter. und meinem kleinen lunchen geht es besser. Er hat ein AB bekommen, Aufbaupräparat und Fiebersenker.
Hat Herz abgehorcht, war alles normal. hat in den oberen Luftwegen einwenig geröchelt. Aber keine Bronchitis.
Nein ein Test mit Herpes wurde nicht gemacht, also keine Blutabnahme.
Die TÄ deutete es auf seine Nase anhand dieser Symthome. Die Augen jedoch waren klar und tränten auch nicht. Die Salbe habe ich nicht genommen, habs lieber mit Kamillentee und abtupfen gemacht.
Auch das Dampfbad ist ihm gut bekommen.
Am Dienstag war das Fieber auf 38,2. Sie wollte heute noch mal spritzen dieses Aufbaupräparat, aber ich konnte leider selber nicht aus beruflichen Gründen.
Das Fressen schmeckt ihm auch wieder und langt richtig zu.
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Schön, daß es deinem Kater besser geht. Du solltest allerdings die TA-Termine einhalten und die Medis geben, die TÄ denkt sich was dabei.

Also bitte nicht selbst an der Katze rumdoktorn und NIEMALS mit Kamille an Katzenaugen, das ist sehr schlecht und völlig kontraproduktiv!!!


Gruß
Jubo
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
34
Aufrufe
1K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben