HCM - Hypertrophe Cardiomyophatie

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Balou

Gast
Was ist HCM?

Hinter der Abkürzung steckt der medizinische Begriff “Hypertrophe Cardiomyopathie”. Es ist im wesentlichen zu Beginn eine Verdickung der linken Herzkammerwand, später auch die Verdickung von Papillarmuskeln des Herzens, die systolische Vorwärtsbewegung der Mitralklappe und die Vergrößerung der linken Herzkammer. Dies führt nach einiger Zeit zu Herzschwäche und Herzversagen. Ein abnormer Rückfluss der Mitralklappe kann Herzgeräusche verursachen, dies muss aber nicht zwingend sein. HCM wird autosomal dominant vererbt. Es ist sinnvoll Kater ab dem Alter von 2 Jahren und Katzen ab dem Alter von 3 Jahren zu testen (Ultraschall des Herzens). Wenn sie dann HCM frei sind besteht eine Wahrscheinlichkeit von 80 - 90%, dass sie nie HCM entwickeln. An der Entwicklung eines Gentests, mit dem man diese Krankheit auch schon bei jüngeren Tieren feststellen kann, wird gearbeitet. Die Krankheit tritt gehäuft bei Maine Coons auf, sie ist aber auch bei Norwegischen Waldkatzen bekannt. Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es bei folgenden Websites:

Informationen über die hypertrophe Kardiomyopathie bei Katzen

HCM bei Katzen
 
Zuletzt bearbeitet:
Lilith

Lilith

Forenprofi
Mitglied seit
4 Januar 2007
Beiträge
1.096
Ort
daheim
Da ich selbst eine Katze mit HCM habe, möchte ich Balous Beitrag gerne noch um folgenden Link ergänzen, der mir sehr geholfen hat:

HCM-Forum
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben