Gute Links zu Ernährungstipps

enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Nabend,

würde gerne einer Freundin von mir eine artgerechte Ernährung von Katzen näherbringen...

Sie füttert nur Trockenfutter von Aldi, ab und an wohl inzwischen auch mal Nassfutter aus dem Supermarkt (mit Zucker und wenig Fleischanteil, mehr weiß ich darüber nicht). Der Kater ist inzwischen stark übergewichtig (dass er alleine gehalten wird spielt wahrscheinlich auch eine Rolle, immerhin ist er aber ein Freiläufer und wurde wohl auch aus dem Tierheim als Einzelkatze abgegeben) und bewegt sich nicht viel. Mache mir ernsthafte Sorgen.
Er ist auch charakterlich etwas seltsam geworden in den letzten Monaten, er hat ordentlich zugelegt und ist komischerweise etwas schüchterner/schreckhafter geworden. Er schläft auch sehr viel.

Ich habe ihr inzwischen ein paar Dosen und ein paar Tetrapacks Bozita geschenkt, da meine kleinen die Sorten überhaupt nicht anrühren (hmpf, andere Thema). Sie meinte er frisst es widerwillig, aber sie will ihn nicht daran gewöhnen, er solle ja nur ab und zu Nafu kriegen. Warum das so sein soll, weiß ich nicht.

Ich möchte ihr nicht zu nahe treten, ich habe ihr schon den ein oder anderen Link mit ein paar Informationen über die Anatomie einer Katze und ihrer Ernährung zukommen lassen. Aber irgendwie kam das nicht richtig durch.

Ich würde ihr gerne einfach mal ein paar gute Informationen zu dem Thema ,,Trockenfutter ist kein Alleinfutter und wenn man es füttert, lieber nur als Leckerli" geben. Einfach und verständlich. Dass es eben schlecht für das Tier ist. Und warum vor allem. Nicht einfach ,,fütter dies und fütter das" sondern ,,das Futter einer Katze ist am ehesten mit einer Maus zu vergleichen, so und soviel Wasseranteil usw.".

Könnte mir da jemand helfen?

Danke und liebe Grüße
enemwe
 
Werbung:
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde da allerdings auch mal einen Tierarztbesuch empfehlen mit Blutbild (geriatrisches Profil) etc.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Ich würde da allerdings auch mal einen Tierarztbesuch empfehlen mit Blutbild (geriatrisches Profil) etc.

Meinste er ist krank, weil er so dick geworden ist etc.?
Habe mir auch schon sowas überlegt.. da er bald geimpft werden muss, wird der Tierarzt bestimmt auch was sagen. Ich habe ihr jetzt mal ein paar Links zukommen lassen und warte erstmal die Reaktion ab.
Dann empfehle ich das aber eventuell auch.

LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wenn sie Pech hat empfiehlt der TA Diät-Tockenfutter.

Ist sie generell gewillt, etwas zu lernen bzw. an der Ernährung zu ändern?
Sonst hat kein Link der Welt Sinn.
Kennst du dich entsprechend gut aus? Dann könntest du bei Fragen erklären oder bei Gelegenheit etwas einfließen lassen.

Hier noch ein paar:
http://www.katzenleben.net/links.htm
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Wenn sie Pech hat empfiehlt der TA Diät-Tockenfutter.

Ist sie generell gewillt, etwas zu lernen bzw. an der Ernährung zu ändern?
Sonst hat kein Link der Welt Sinn.
Kennst du dich entsprechend gut aus? Dann könntest du bei Fragen erklären oder bei Gelegenheit etwas einfließen lassen.

Hier noch ein paar:
http://www.katzenleben.net/links.htm

Ich denke schon, dass sie offen für solche Informationen ist, da es ja auch immerhin um die Gesundheit des Tieres geht und letztendlich Krankheiten dadurch vermieden werden (die auch letztlich ganz schön ins Geld gehen).

Es ist nur so, dass es bei ihr und mir in der Familie früher auch zuletzt meistens Trockenfutter für die Katzen gab, weil es so schön praktisch und günstig ist. Wir alle hatten keine große Ahnung von Katzen, bzw. wir dachten zwar wir wüssten vieles (schließlich gibt es doch so tolle Katzenbücher, in denen sogar Einzelhaltung ganz normal ist), im Nachhinein stellt sich aber natürlich vieles als falsch heraus und mich quälen heute noch die Fragen, ob nicht das ein oder andere Übel mit mehr Wissen hätte verhindert werden können.
Bei ihrem Freund hat auch eine Katze mit im Elternhaus gelebt, auch Trockenfutter. Das ist halt ,,ganz normal", das war es für mich auch, bevor ich mich wirklich darüber informiert und damit auseinandergesetzt habe.

Joa, hmm.. also ich kenne mich auch nicht so wahnsinnig gut aus, ich habe meine zwei seit September und hab mich eben ein halbes Jahr vorher intensiv damit auseinander gesetzt und viele Informationen über das Forum bezogen. Als Experten würde ich mich nicht bezeichnen aber ich denke das wichtigste weiß ich. Fühl mich ja schon immer als Klugscheißer, wenn ich versuche mein Wissen unter die Leute zu bringen :p

Oje, Diät-Trockenfutter... sowas gibt's? Ich dachte Tierärzte würden wissen, was gut für Katzen ist :stumm:

Na mal abwarten!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Meinste er ist krank, weil er so dick geworden ist etc.?
Habe mir auch schon sowas überlegt.. da er bald geimpft werden muss, wird der Tierarzt bestimmt auch was sagen. Ich habe ihr jetzt mal ein paar Links zukommen lassen und warte erstmal die Reaktion ab.
Dann empfehle ich das aber eventuell auch.

LG

Es kann natürlich auch sein, dass er wegen des Gewichts so träge geworden ist und viel schläft, weil ihm langweilig ist. Ich würde da trotzdem auf Nummer sicher gehen wollen, aber ich gebe auch zu, dass ich die Oberglucke bin.
 
Werbung:
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #12
Es kann natürlich auch sein, dass er wegen des Gewichts so träge geworden ist und viel schläft, weil ihm langweilig ist. Ich würde da trotzdem auf Nummer sicher gehen wollen, aber ich gebe auch zu, dass ich die Oberglucke bin.

Ich schätze mal, wenn der Tierarzt nichts auffälliges entdeckt bzw. zu keiner weiteren Untersuchung rät, würde ich den Kater wohl erstmal ,,auf Diät setzen" (ich meine, wenn er eben kein Trofu und nur noch Nafu bekommt, müsste sich das ja von selbst ergeben) und dann eben abwarten, ob sich was ändert.
Kann natürlich echt sein, dass er sich wegen dem Gewicht nicht mehr so gut bewegen kann, der ist schon ein schwerer Moppel (zugegeben, ich hab zwei sehr schlanke Mädels zum Vergleich hier, die gerade mal 10 Monate alt sind ;))

Und im Winter isses ja auch kaaaalt.. da bewegt Mensch sich ja auch nicht unbedingt so gerne. :D
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.322
Ort
Südniedersachsen
  • #13
Und an Herzkrankheiten kann man in dem Alter auch denken, wenn eine Katze sehr viel ruhiger wird. Leider musste ich das bei meinem Kater erleben, nur hat damals niemand von Herzultraschall (bei einem Tierkardiologen) bei Katzen geredet.
Ich würde auch eine umfassende tierärztliche Untersuchung empfehlen, aber nicht unbedingt den Ernährungstipps der TÄ folgen :cool:
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #14
Und an Herzkrankheiten kann man in dem Alter auch denken, wenn eine Katze sehr viel ruhiger wird. Leider musste ich das bei meinem Kater erleben, nur hat damals niemand von Herzultraschall (bei einem Tierkardiologen) bei Katzen geredet.
Ich würde auch eine umfassende tierärztliche Untersuchung empfehlen, aber nicht unbedingt den Ernährungstipps der TÄ folgen :cool:

Also erst ist wohl so auf 6,7 Jahre geschätzt worden, das ist doch nicht alt, oder? Und bekommt man das mit nem Abhörgerät nicht auch mit?
 

Ähnliche Themen

Antworten
17
Aufrufe
7K
shantira
shantira
Antworten
14
Aufrufe
475
Maike1981
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben