giftige Pflanzen

  • Themenstarter easy57
  • Beginndatum
E

easy57

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
538
Ort
Rhein-Main
Ich habe keine Thread gefunden, wo das Thema behandelt wird.

Ich habe mich jetzt mal durch Netz gewühlt und nach giftigen Pflanzen gesucht. Da ergeben sich aber leider ein paar Widersprüche, z.B.:

Yucca Palme: soll giftig sein, wird aber nicht auf jeder Seite aufgeführt.
Christusdorn: Soll giftig sein, aber wegen der Stacheln doch eher ungefährlich, oder nicht? Ich habe ihn z.b. vor gekippten Fenstern als Schutz stehen.

Orchideen: Werden auch mal aufgeführt und mal nicht.

Wäre für Antworten sehr dankbar, dann muss ich nämlich einiges entsorgen.

Danke
 
A

Werbung

Ich bin da garnimme so aufs Detail bedacht, sondern laß an Pflanzen nur das stehen, was ausdrücklich als nichtgiftig bezeichnet wird.


Zugvogel
 
Und genau das ist ja meine Frage, ob besagte Pflanzen nun giftig sind oder nicht.
 
ich weiß das die engelstropete sehr giftig ist - ebenso die unscheinbare thuja.
der saft von gummibäumen und fiscus ebenso
 
Ficus Benjamin ist giftig? Der steht nun nirgendwo dabei.
 
der saft davon ist giftig. wir haben mal eine liste bekommen wo alle giftige pflanzen für hund und katze drinstehen. der ficus gehört dazu. allerdings wird auch nochmal unterschieden wie SEHR giftig welche pflanzen sind. ein bsp.
engelstrompeten ( nur die blüten) können schon bei kleiner menge tötlich sein. allerdings nur das was in der blüte steckt. wenn ein grosser hund an einem juccablatt rumnagt, wird er weniger belastet sein wie z.b. eine katzenkitten. das ist auchder grund warum man im net unterschiedliche antworten auf verschiedene pflanzen findet. in der liste die wir mal hatten standen alle angaben der pflanzen mit mg für die jeweiligen tiere drinne. ichwerd mal schauen ob ich sie irgendwo noch habe.
 
Oh ja das wäre super.
 
Und genau das ist ja meine Frage, ob besagte Pflanzen nun giftig sind oder nicht.
Zypergras, Hafer, Grünlilie (bedingt), weiche Zimmerbambusarten und noch einige andre Pflanzen sind unbedenklich, werden so gar mitunter den Katzen zur Verfügung gestellt.
Papyrus wäre gut, wenn die Blätter nicht gar so hart wären, als Jungpflanze dürfen sie aber auch angeknabbert werden.


Zugvogel
 
Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt unbeliebt mache: Alle Zimmerpflanzen, mit ganz wenigen Ausnahmen, sind giftig! Einige mehr, andere weniger!Unterscheiden muss man, wo das Gift sitzt, wie stark es wirkt und wie es schmeckt! Im Allgemeinen gilt: Vom einmal Reinbeissen stirbt keine Katze! Sie trägt auch keine bleibenden Schäden davon. Ihr wird höchstens schlecht. Unser Balkon ist sehr üppig bepflanzt, wir haben jede Menge Efeu. Leo hat 1 Blatt probiert und war geheilt! Bei der Grünlilie sind die Blätter nicht giftig, aber die Knollen.
Alles was harte und grosse Blätter hat wird von Katzen in der Regel nicht verspeist.
Katzengras steht bei mir in der Nähe des Futterplatzes, alle anderen Pflanzen sind tabu.
Allerdings bin ich auch der Meinung, dass Gummibäume (Ficus) jeder Art nicht in Wohnräume gehören! Aber nicht nur weil sie wirklich sehr giftig sind, sondern weil sie auch starke Allergien auslösen können. Bei Mensch und Tier!
 
  • #10
Danke für die Listen. Auf der Liste von Katzenfreund ist weder die Yucca-Palme, noch der Fucus Benjamini und Orchideen als giftig aufgeführt. Auf der anderen Liste stehen sie aber auch nicht als unbedenklich drauf. Alles irgenwie verwirrend oder unvollständig.
 
  • #11
Also verstehe ich das richtig, dass der Ficus Benjamini zu den Gummibäumen gehört? Sorry, aber ich bin absolut kein Botaniker und habe von Pflanzen keine Ahnung, kaufe bzw. kaufte (vor den Katzen) sie nur nach dem Aussehen.
 
Werbung:
  • #12
Im Strag Sicherheit gibt es einen Thread dazu. Schau doch mal dort, wenn du dich über giftige Pflanzen informieren möchtest.
Noch ein Tipp unser TA verteilt Infobrochüren zu diesem Thema, eventuell hat dein TA auch solche Heftchen bei sich ausliegen.
 
  • #13
Im Strag Sicherheit gibt es einen Thread dazu. Schau doch mal dort, wenn du dich über giftige Pflanzen informieren möchtest.
Noch ein Tipp unser TA verteilt Infobrochüren zu diesem Thema, eventuell hat dein TA auch solche Heftchen bei sich ausliegen.

Danke, hab ihn gefunden. :smile:
 
  • #15
nadoleo hat es mit dem beitrag auf seite eins genau richtig formuliert. das meinte ich auch mit den angaben was ein tier fressen muß: der eine weniger -der andere mehr. kommt halt darauf an, welches tier und welche pflanze. wenn man sich gar nicht sicher ist, kann man als faustregel sagen: jede BLÜTE einer (vorallem) zimmerpflanze ist in erster hinsicht schon mal nicht gut für den verzehr. ich kenne eine schildkröte die hat ein blatt rododentron gefressen- jede hilfe kam zu spät:(
man sollte sich aber auch deswegen nicht verrückt machen und ganz auf grünzeug in der wohnung verzichten;)
 

Ähnliche Themen

enemwe
Antworten
6
Aufrufe
5K
Molily
Molily
Apollo&Findus
Antworten
9
Aufrufe
5K
Newby2017
N
Early_Pamuk❤️
2
Antworten
23
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
Zorno
Antworten
18
Aufrufe
8K
Zorno
Zorno
Jane the Demon
Antworten
253
Aufrufe
14K
Rickie
Rickie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben