Giardien? Entzündung? Unverträglichkeit? Ratlosigkeit...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #21
Bin gerade ziemlich mutlos, was das angeht. Habe Angst, dass ich das nicht schaffe... Im Internet steht so viel und so schlechtes.

Ich kenne die strengen, hygienischen "Vorschriften" bereits und stelle mir dauert die Frage: "Was, wenn wir sie nicht wegbekommen?" ...

Du schaffst das; bestimmt.;)


Die erste hat geklappt, indem ich ein "Sandwich" gemacht habe.
Knuspertaschen -> zerstampftes Nassfutter mit Tablette drin -> Knuspertasche obendrauf.
Davon habe ich mehrere gemacht und auf einen Teller gelegt. In einem war die Tablette drin und landete unbemerkt in ihrem Magen.
Hab aber gewartet, bis sie richtig Appetit hat.

Ist doch prima.:)

Trotzdem habe ich Angst... Sie ist ein Freigänger, zumindest geht sie einmal am Tag für ein paar Stündchen raus.
Da wird sie das bestimmt auch herhaben... Wenn sie wieder gesund ist, kann sie sich dann immer wieder anstecken, oder entwickeln die Katzen eine Art Immunität gegen diesen Schrecken?

Also ich glaube nicht das sich eine Immunität entwickelt.:confused:

Bei Freigängern ist das natürlich mit den Hygienemaßnahmen schwierig.
Habt ihr einen Teich? Den würde ich abdecken - wäre eine mögliche Infektionsquelle.

Falls es mal nicht klappt, wie lange behalten die Tabletten die Wirkung, wenn sie im Futter stecken?

Hab ich mich auch schon gefragt; k.A.
Also für mich würde ich so eine halbe Stunden rechnen.
 
Werbung:
O

Oopsy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 Juni 2014
Beiträge
17
  • #22
Aktueller Stand der Dinge:

Sie war heute auf ihrem Katzenklo und es kam ein definierbares Würstchen raus. Es war zwar, logisch, noch immer weich und matschig, aber es kam nicht als Platscher und hatte schon eine gesundere Form. Die Farbe war schokobraun...

Ihre Tablette vorhin hat sie brav genommen, natürlich als "Knuspertaschen-Hühnchenmatsch-Sandwich" ... Sie ist irgendwie anhänglicher und verschmuster als sonst.

Bin heute erstmal mit dem Dampfreiniger durch die Wohnung geflitzt, hab auch alles mit Sterillium desinfiziert (die in der Apotheke sagte mir, dass das sogar in Intensivstationen verwendet wird). Das nehme ich jetzt als Übergangslösung, bis das Disifin Animal (bzw. Halamid =gleicher Wirkstoff) geliefert wird.

Das Sofa habe ich mit Laken überworfen, die ich gut in die Kochwäsche tun kann, nachdem ich auch dieses vorsichtig abgedampft und mit Sterillium besprüht habe. Biggy guckt ganz komisch, weil die glatten Laken leider nicht mehr so bequem sind. :(
Alles andere befindet sich im Moment in der Wäsche bei 90Grad. Wobei ich ihr ihre Kuscheldecke wieder geben und einfach oft waschen werde. Ich kann sie ihr einfach nicht wegnehmen...

Bin immer noch ziemlich gestresst, weil ich mit allem so ziemlich allein bin, da mein Freund Schicht arbeitet und ich immer denke "Du musst putzen! Sprüh hier ein, Sprüh da ein!" Ich hab in zwei Tagen 500ml Sterillium verballert, weil keiner da ist, der mich bremst...

Die Kleine tut mir auch Leid: "Hier riecht es anders und Mami ist total am Drehen und mein geliebtes Trockenfutter ist auch weg!"

Ich merke, dass sie eigentlich Appetit hat, das Futter rührt sie aber kaum an. Immer nur kurz und dann hört sie wieder auf.

Hoffentlich ist es schnell vorbei und kommt nie, nie wieder :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #23
Aktueller Stand der Dinge:

Sie war heute auf ihrem Katzenklo und es kam ein definierbares Würstchen raus. Es war zwar, logisch, noch immer weich und matschig, aber es kam nicht als Platscher und hatte schon eine gesundere Form. Die Farbe war schokobraun...

Ihre Tablette vorhin hat sie brav genommen, natürlich als "Knuspertaschen-Hühnchenmatsch-Sandwich" ... Sie ist irgendwie anhänglicher und verschmuster als sonst.

Das klingt doch schonmal ganz gut.:)

Bin heute erstmal mit dem Dampfreiniger durch die Wohnung geflitzt, hab auch alles mit Sterillium desinfiziert (die in der Apotheke sagte mir, dass das sogar in Intensivstationen verwendet wird). Das nehme ich jetzt als Übergangslösung, bis das Disifin Animal (bzw. Halamid =gleicher Wirkstoff) geliefert wird.

Dampfreiniger hab ich hier auch genutzt. Bei Stoffflächen aber darauf achten, das diese schnell abtrocknen ( z.B. mit einem Fön trocknen).

Leider muss ich die ein wenig enttäuschen: Sterillium ist ein hervorragendes Händedesinfektionsmittel gegen Bakterien und Viren.
Kein Flächendesinfektionsmittel und auch nicht gegen Giardien.
Sollte man in der Apotheke eigentlich wissen.

Das Zeugs ist sündhaft teuer; wenn du noch was hast kannst du das für die nächste Erkältungssaison gut zur Händedesinfektion nutzen.;)


Das Sofa habe ich mit Laken überworfen, die ich gut in die Kochwäsche tun kann, nachdem ich auch dieses vorsichtig abgedampft und mit Sterillium besprüht habe. Biggy guckt ganz komisch, weil die glatten Laken leider nicht mehr so bequem sind. :(
Alles andere befindet sich im Moment in der Wäsche bei 90Grad. Wobei ich ihr ihre Kuscheldecke wieder geben und einfach oft waschen werde. Ich kann sie ihr einfach nicht wegnehmen...

Ich denke mal oft waschen dürfte auch ausreichen. Die Zysten haben ja keine Haftscheiben und sind sicher auch keine Klammeräffchen.

Für kleinere Liegeflächen hab ich eine günstige Lösung gefunden ( ist auch relativ weich als Unterlage): Vlies-Scheuertücher für 49 Cent das Stück bei Rossmann. Steht zwar 60 Grad Wäsche drauf, aber die halten auch Kochwäsche aus.


Bin immer noch ziemlich gestresst, weil ich mit allem so ziemlich allein bin, da mein Freund Schicht arbeitet und ich immer denke "Du musst putzen! Sprüh hier ein, Sprüh da ein!" Ich hab in zwei Tagen 500ml Sterillium verballert, weil keiner da ist, der mich bremst...

Brems.;)

Mach einmal alles gründlich durch: :Liegeflächen und dort wo sie mit dem Poppes sitzen/saßen.
Wichtiger als ständige Putzerei ist Klo regelmässig komplett reinigen ( ich hab das mit kochend Wasser gemacht; der Kunststoff windet sich dann zwar ein wenig - hält das aber aus), Fressnäpfe und Trinknäpfe mit kochend Wasser reinigen.

Die Kleine tut mir auch Leid: "Hier riecht es anders und Mami ist total am Drehen und mein geliebtes Trockenfutter ist auch weg!"

Ich merke, dass sie eigentlich Appetit hat, das Futter rührt sie aber kaum an. Immer nur kurz und dann hört sie wieder auf.

Hoffentlich ist es schnell vorbei und kommt nie, nie wieder :(

Deshalb lass mal das Sterillium weg; es bringt nichts und dürfte für Katzennasen sehr streng riechen.
Und wenn du so rumstresst überträgt sich das auch.;)

Keine Ahnung ob Metro evtl. auch auf den Magen schlägt und der Appetit sich veringert oder ändert.
Hier ist es mit Panacur ganz deutlich: während der Gaben wird nur sehr mäßig gefuttert und ganz anders als normal auch mäkelig.
In den Pausen normalisierte sich das dann wieder.

Mir war nun wichtig, dass ich die Tabletten reinbekomme und einigermaßen gefuttert wird. Also gab/gibts es auch "Bäh"-Futter mit Soße.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
21K
blümchen04
B
Antworten
16
Aufrufe
62K
Kayalina
Kayalina
Antworten
10
Aufrufe
6K
A (nett)
A (nett)
Antworten
19
Aufrufe
30K
Barbarossa
Barbarossa
Antworten
14
Aufrufe
5K
Milchnase
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben