Gerade 9 Monate alt und zu dick

Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben,

irgendwie schäme ich mich ein bisschen :oops:

Mein zwei kleinen Katzen sind laut Tierärztin zu dick!
Shari wiegt 4,5 kg und Sam genau 5 kg. Beiden sollen 500g abnehmen.

Ich weiß noch, dass beide im Juli als ich meinen blöden Weiterbildungskurs gemacht habe, richtig stark zugenommen haben.
Beide wurden schon im Mai kastriert. Wenn ich daran denke, dass wir im Juli Trockenfutter von Whiskas hatten
(ja Fehlkauf ich weiß, darf ja wohl mal jeden passieren oder?)
und mir in der Zeit aufgefallen wie sehr die zwei da zugenommen haben. Trotz dass wie viel weniger als angegeben gefüttert haben.

Habt ihr vielleicht noch Tipps wie die zwei abnehmen können?
Sollen jetzt von 200g Nassfutter für jeden auf 100g runter gehen, Trockenfutter genau abwiegen.
Ja, bei uns gibt es Trockenfutter und das wird auch so bleiben. Also bitte keine Diskussionen über "bloß kein Trockenfutter".
Die Tierärztin hat dazu geraten jetzt nicht zu viel zuverändern und wenn wir das Trockenfutter weg lassen würde, wäre das schon eine Veränderung. Deswegen wäre weniger mehr in dem Fall.

So bin gespannt auf eure Tipps.

Ach ja noch eine Frage hab ich da, füttert ihr Nassfutter für kastrierte Katzen? Hab da letzten mal was gesehen.
 
Werbung:
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
Ich hab mich eben auch erschrocken!:eek:
Mein Mädchen ist 7 Monate und wiegt 4,1 kg!:verstummt:
Und sie frißt definitiv kein Trofu!:zufrieden:
Hast du mal ein Bild von deinen 2 "Dicken":D
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Ja, bei uns gibt es Trockenfutter und das wird auch so bleiben. Also bitte keine Diskussionen über "bloß kein Trockenfutter".

Wäre aber der einzig richtige Tipp.
Nassfutter weniger ist dagegen der falsche Weg.
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
Ach so...Maja wurde auch mit 4 Monaten kastriert, bekommt aber kein spezielles Futter! Genauso wenig wie die anderen hier!:rolleyes:
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Ich hab mich eben auch erschrocken!:eek:
Mein Mädchen ist 7 Monate und wiegt 4,1 kg!:verstummt:
Und sie frißt definitiv kein Trofu!:zufrieden:
Hast du mal ein Bild von deinen 2 "Dicken":D

Klar hab ich

hier ist Sam




und das hier ist Shari





Das Problem mit dem Trockenfutter ist, dass Shari dann richtig auf Hungerstreik geht und gar nichts mehr frisst. Ja, ich weiß, wir Menschen sind hier Herr im Haus :grin:
 
Eispfote

Eispfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2011
Beiträge
882
Ort
NRW
Unten am Bauch da wo die diese Falte oder wie man das noch mal nennt haben laut Tierärztin. Also selbst wenn ich sie streichel die haben schon was auf den Rippen so ist das nicht.
 
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
Ich finde auch..................dick ist anders!
Weniger Leckerlis, kein Trofu und viel Bewegung sollte genügen!:aetschbaetsch2:
Ansonsten werden alle Nährstoffe im Wachstum dringend benötigt!
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Deine Katzen sind nicht dick, herrje!!!

Wenn sie allerdings diese Bindegewebsschwäche haben, dann bekommen sie einen Hängebauch. Den haben aber viele Katzen und der ist auch mit Diät nicht zu bekämpfen. Deine Katzen sind noch klein, die dürfen fressen, soviel sie mögen. Reduzier' bloß nicht das Nafu, eher das Trofu!

Gruß
Jubo
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12 Juli 2010
Beiträge
9.238
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15 Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #10
also jetzt von 200g nafu auf 100g runter gehen ist wohl das schlechteste, was du grade machen kannst.

wie viel trofu fütterst du denn im vergleich zum Nafu? Hälfte Hälfte?
weglassen willst du es ja nicht :rolleyes: ;)
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #11
Könntest du das Trockenfutter langsam runterreduzieren, bis es nur noch eine Handvoll für beide Katzen am Tag ist? Es gibt auch Diät-Trockenfutter, hier solltest du darauf achten dass Kohlenhydrate und nicht das Fett reduziert wurde.

Nassfutter würde ich auf keinen Fall weniger als 200g pro Tag geben. Die beiden sind erst neun Monate alt, also noch im Wachstum. Morgens und abends je 100g ist doch nicht zu viel für ein Kitten! :eek:

Ich finde die beiden auch nicht dick, aber im Vergleich zu meiner EHK schon etwas proper:

vovo5uay.jpg


Sie ist vier Jahre alt und wiegt ~3,2kg. Aber es kommt natürlich auch immer auf Körperbau & Veranlagung an.

Der "Hängebauch" ist auch genetisch, den hat Knulla (s.o.) auch.
 
Werbung:
U

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3 Dezember 2008
Beiträge
32.586
  • #12
@Schwefelfell das ist aber in schlankes Mädel! Wie meine Samie, aber die hat einen dicken Pelzmantel drüber, das relativiert das Ganze!:D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Die Katzen sind noch nicht zu dick.

Ich würde nicht das Naßfutter reduzieren, sondern das Trockenfutter. Es muß ja nicht gestrichen, aber eben reduziert werden.

Das Naßfutter ist deshalb wichtig, weil es schneller sättigt als das Trockenfutter. Das quillt ja erst nach einiger Zeit im Magen auf, das Naßfutter hat einen hohen Wasseranteil, ist also mehr Menge im Magen und macht schneller satt.

Ansonsten spielen, rennen, springen, dann bleibt die Figur auch so :)
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #14
Usambara - stimmt schon, Knulla ist recht zierlich, also vielleicht kein gutes Beispiel.

Also, fett ist anders! :D:p

tu7oQEf_white-fat-cat.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
33
Aufrufe
3K
IchundIch
IchundIch
Antworten
14
Aufrufe
67K
Poison_Ivy
Poison_Ivy
Antworten
5
Aufrufe
6K
bluemoskito
B
Antworten
14
Aufrufe
1K
Cassis
Cassis
Antworten
3
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben