Gebrochene Pfote HILFE BITTE

  • Themenstarter Cookie van Cooksky
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gebrochen - behandlung - op

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #181
Wie ich schon schrieb, das stimmt so aber trotzdem nicht. Natürlich kann eine Katze abgelehnt werden, aber eben nur, wenn die Tierhaltung als solche dann dem vertragsgemäßen Gebrauch widerspricht. Eine pauschale Beurteilung ist schlichtweg falsch. Bei 86qm- wobei hier natürlich dann die 15qm Hasenhaltung weggehen- sind die Chancen eher gut.

Streunende Katzen haben mit euren Wohnungskatzen ja nichts zu tun. In diesem Fall würde ich mich dann so oder so auf Wohnungshaltung beschränken.
Davon ab weißt du ja sicherlich auch, dass euer Vermieter gegen eure Kaninchen sowieso nichts machen kann. Ganz ehrlich, ich bin zwar normalerweise immer dafür, miteinander zu sprechen und alles korrekt und offiziell laufen zu lassen, aber bei einem Vermieter, der so seine Grenzen überschreitet, würde ich es im Zweifel auch auf einen rechtlichen Streit ankommen lassen.
Die Denunzianten- Nachbarn würden meine Wohnung BTW auch nichtmehr betreten und ohne Grund darf sich der Vermieter ja auch nicht einfach Zutritt verschaffen.

Von welchem Zeitraum mit deinem Partner sprechen wir denn? Jetzt steht ja sowieso erstmal die Genesung deines Katers an, aber danach kann er nicht nochmal 6,12 oder gar noch mehr Monate warten auf einen Partner.
Katzen "verlernen" es leider, sozial zu sein. Je länger man wartet, desto schwieriger wird eine Vergesellschaftung meist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #182
Ich freue mich, dass es ihm schon wieder ein bisschen besser geht.
Wenn er im Klo buddeln will, dann würde ich ihn lassen. Ein bisschen bewegen darf sich die Pfote denk ich schon. Zumindest war es bei Emmy so.
Nach 2-3 Wochen haben wir ihr dann sogar ein Fummelbrett in den Käfig gegeben, damit sie ein wenig Abwechslung hatte und die Muskeln ein bisschen in Bewegung bleiben.

Daumen sind weiter fest gedrückt! Aber das wird jetzt schon. Scheint ja ein Kämpfer zu sein, der schafft das!
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
  • #183
Hallo Cooksky

Ich lese hier die ganze Zeit schon still mit.
OT: Wegen den vielen verwilderten Streunerkatzen:
Könntest du dich eventuell mit einem Tierschutz in Verbindung setzen, damit da etwas unternommen wird?
Das wäre bestimmt gut

Ich wünsche deinem Katerchen schnellstmögliche Genesung :)
 
C

Cookie van Cooksky

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2015
Beiträge
84
  • #184
ottilie

Wegen den wilden Katzen.

Die alte Nachbarin unten will dies wohl schon gemacht haben. Eine schwarze hat jedoch ständig Nachwuchs. Seit dem wir hier wohnen schon der 4. Wurf. Der nette Nachbar der uns hier wegen dem Kaninchen meldete bürstete sich damit die Jungtiere wenn er sie sieht immer zu töten. Einmal habe die kätzin angeblich damit gebettelt indem sie ihm die jungen vor die Füße legte. Er hat übrigens selber eine Katze die darf raus.
Sollte ich ihn je erwischen zeig ich ihn an aber man kann von seiner Erzählung aus leider nix beweisen

Ich hatte auch mal überlegt - kennst du dir richtige Ansprechpartner wo man es versuchen kann mit der Kastration ? Kenne es ja so das die kastriert werden wenn man sie weiter duldet.

ja Cookie geht es im Vergleich um Welten besser. Er steht wie ein Meister auf der Pfote bewegt sie auch was er vor 2 Tagen überhaupt nicht konnte.
er tut sich mit dem still halten etwas schwer ... aber ich hoffe das das Gelenk drin bleibt

hat jemand von euch einen richtwert wie lange man bangen muss ? Ich habe die Befürchtung das es immer wieder raus springen kann... hatte es bei Katzen gar nicht gedacht wo die Meister im springen und jagen sind ... er humpelt auch nur unwesentlich.

Im Käfig ist er zum Glück nicht so panisch wie in der box.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
  • #185
Wenn Du mir eine Postleitzahl gibst (geht auch per PN), dann suche ich Dir die Liste mit den TS dafür raus
Du hättest es nicht so genau beschreiben sollen, mir ist jetzt schon schlecht wegen Deinem Nachbarn :-(
 
C

Cookie van Cooksky

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2015
Beiträge
84
  • #186
Entschuldige ... ich schreib sie dir.

Geht von euch eigentlich jemand zur Katzenmesse in Leipzig ?

Wir überlegen noch wollten eigentlich hin aber lasse ihn so ungern allein zu Hause
 
Rana

Rana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2011
Beiträge
848
  • #187
Entschuldige ... ich schreib sie dir.

Geht von euch eigentlich jemand zur Katzenmesse in Leipzig ?

Wir überlegen noch wollten eigentlich hin aber lasse ihn so ungern allein zu Hause

Ich würd ihn noch nicht allein lassen, wenn es nicht notwendig ist zwecks Arbeit oder so.
Die Messe in Leipzig ist was Katzen angeht meist recht spärlich, dann lass ihn lieber gesund werden und fahr im Oktober auf die Messe nach Dresden.
 
C

Cookie van Cooksky

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2015
Beiträge
84
  • #188
rana

Ja das wollte ich fragen.

War mal auf der haustiermesse in Leipzig die War toll... wäre nur wenn es sich wirklich lohnt... mal was für Cookie shoppen... aber wohl wäre mir nicht
 
Rana

Rana

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2011
Beiträge
848
  • #189
Ja das wollte ich fragen.

War mal auf der haustiermesse in Leipzig die War toll... wäre nur wenn es sich wirklich lohnt... mal was für Cookie shoppen... aber wohl wäre mir nicht

Ich war 2 mal in Leipzig und war enttäuscht, kannte Dresden von den Jahren zuvor.... Wirds auch dieses Jahr wieder, wenn Zeit ist^^

Hast du die Röntgenbilder von Cookie?
 
C

Cookie van Cooksky

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2015
Beiträge
84
  • #190
Röntgen

Die lasse ich mir Montag geben die neuen.

Man sah sehr gut auf dem ersten Bild War der Knochen komplett aus dem Gelenk. Beim zweiten wieder passend drin.

Der Arzt War sehr nett erklärte an einem Skellet genau was passiert ist und wie er es einrenkt.

Nur als er die Spritze geben wollte knurrte mein Baby. Meine Ärztin meinte immer ich solle am Kopf graulen. Er meinte weg ..nahm ihm im Genick hoch und setzte die Spritze so als er in der Luft hing..... macht man das so ?
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #191
nahm ihm im Genick hoch und setzte die Spritze so als er in der Luft hing..... macht man das so ?

Nein, macht man nicht so.

Normalerweise hocken die Katzen auf dem Untersuchungstisch. Vorne hält entweder die Helferin oder der Besitzer und der Doc spritzt hinten Höhe Oberschenkel.
 
Werbung:
C

Cookie van Cooksky

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2015
Beiträge
84
  • #192
Hrm...ob er das machte damit er dir Pfote nicht weiter verletzt ?


Er wirkte sonst sehr lieb zu Cookie
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #193
Hrm...ob er das machte damit er dir Pfote nicht weiter verletzt ?


Er wirkte sonst sehr lieb zu Cookie

Meinst du dein Signaturbild, Cookie? :confused:

Das ist - gerade bei jungen Katzen, aber auch bei Erwachsenen kommt es vor - eine gängige Haltung. Ich hatte, weil Pfötchen diese Rückenlage mit angewinkelten Handgelenken regelmäßig zeigt, hier im Forum mal nachgefragt. ob das typisch für die Dreirädchen ist. Ist es offenbar nicht, so die Resonanz. :)

Insofern glaube ich nicht, dass Cookie in der Rückenlage eine Schonhaltung einnimmt, wie du anscheinend vermutest. Sondern eben, dass das eine normale, entspannte Haltung ist.

Falls ich dich missverstanden haben sollte, kläre mich bitte auf!^^

LG
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #194
Meinst du dein Signaturbild, Cookie? :confused:

Das ist - gerade bei jungen Katzen, aber auch bei Erwachsenen kommt es vor - eine gängige Haltung. Ich hatte, weil Pfötchen diese Rückenlage mit angewinkelten Handgelenken regelmäßig zeigt, hier im Forum mal nachgefragt. ob das typisch für die Dreirädchen ist. Ist es offenbar nicht, so die Resonanz. :)

Insofern glaube ich nicht, dass Cookie in der Rückenlage eine Schonhaltung einnimmt, wie du anscheinend vermutest. Sondern eben, dass das eine normale, entspannte Haltung ist.

Falls ich dich missverstanden haben sollte, kläre mich bitte auf!^^

LG
Ne, es geht um die Spritzentechnik vom Doc. Katze am Nacken packen ... hoch in der Luft halten, um die Spritze dann zu geben.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #195
Sry, da war ich auf dem falschen Dampfer.... :oops:

Aber ich kenne das gar nicht, dass eine Katze am Genick allein hochgehoben wird!
Also bei den kleinen Kitten schon, sprich in dem Alter, wo die Mama sie ebenfalls so durch die Gegend schleppt.
Ansonsten kenne ich es ausschließlich so, dass beim Hochheben beide Hände um den Brustkorb der Katze geschlossen werden, oder dass die Katze mit einer Hand unter die Brust gefasst wird und dann die andere Hand das Tierchen an den Fußsohlen unterstützt.

Spritze geben:
In der TA-Praxis bzw. der TK grundsätzlich auf dem Behandlungstisch stehend oder auf dem Bauch liegend (Müffchenstellung) und Zeltgriff vorm Knie (Leistenbeuge, wo sehr viel lose Haut ist und man nicht Gefahr läuft, einen Muskel oder einen Nerv zu verletzen).
Außer natürlich i.v.-Injektionen, die üblicherweise oberhalb des Handgelenks gegeben werden.

Aber auch das jeweils auf dem Behandlungstisch.
Als ich damals bei der palliativen Behandlung Nicki immer die Cortisonspritzen gegeben habe, habe ich ihn auf den Esstisch gesetzt, weil ich da eine gute Höhe hatte und Nicki da auch ruhig sitzen blieb. Auf der Erde beispielsweise hätte ich mich nie getraut, ihm eine Spritze zu verpassen!

LG
 
C

Cookie van Cooksky

Benutzer
Mitglied seit
19. August 2015
Beiträge
84
  • #196
Ja beim impfen bekam er die immer im sitzen ...

Hrm... ich hoffe das er am montag nicht wieder in Narkose muss.
Eine Sedierung reicht ja eigentlich für das röntgen
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
  • #197
Katzen sollte man niemals am Nackenfell packen - das kann zu Verletzungen führen - da hätte ich dem Doc echt die Spritze selber ins Bein gerammt.

Das geht ja mal sowas von gar nicht!!

Nur Mutterkatzen nehmen ihre kleinen Kitten mal am Nacken ins Maul um sie zb umher zu tragen wenn man zb den Wurfplatz wechselt oder sie ihre Jungen verstecken will.

Katzen sitzen oder stehen beim spritzen immer auf dem Tisch. Gensuao auch wie zb beim Fieber messen usw..

Gerade als Tierarzt sollte er das eig wissen. Ich würde ihm mal sagen das er (wenn ich DU wäre) meine Katze nicht so anpacken soll...

Schockierend bis unglaublich! :eek:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #198
Kenne diese Technik auch nicht, aber da der Kater erst 4 Monate ist, ist doch noch nicht sonderlich problematisch- das wird es bei erwachsenen Katzen wegen dem Gewicht. Seltsam finde ich es trotzdem.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
  • #199
Okay, das mit den 4 Monaten hatte ich nicht mehr im Kopf.

Aber grundsätzlich geht das für mich trotzdem nicht.

Was ist das denn für eine Art und weise eine Behandlung durchzuführen??

Vielleicht seh ich das auch zu eng - aber MEINE Katze hat keiner so anzupacken- Egal ob 4 Tage oder 4 Jahre alt und egal ob 2 Gramm oder 2 Kilo schwer/leicht....

Ist für mich einfach brutal und ein nogo. Dem Tier wird dabei ja sicher auch nicht mehr oder weniger wohl dabei sein. Vermutlich wird er dabei sogar noch mehr zappeln durch das "in der Luft hängen"....
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
10.033
Ort
Hemer, NRW, D
  • #200
Nope.
Bei 4 Monaten ist die Katze noch sehr klein - da ist u.U. einfach noch nicht genug Masse da, das einer fixiert und krault und der Arzt dann noch genug Platz zum Arbeiten an der Katze hat...
Und wenn er richtig greift, sollte eine so kleine Katz nicht zappeln können - weil sie dann in Häckchen-Stellung einfriert. (Das, was passiert, wenn Mama Katz ihre Kleinen rumträgt. Da zappelt auch keiner...)
Manche Katzen verlieren diese "Einfrierfähigkeit" im Lauf des Erwachsenwerdens, andere behalten sie ihr Leben lang...
Irgendwann ist halt, selbst wenn Katz "einfriert", das Eigengewicht der Katze problematisch. Mit 4 Monaten allerdings noch nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
23
Aufrufe
25K
eireen
S
Antworten
5
Aufrufe
569
ottilie
F
Antworten
9
Aufrufe
1K
fliegenpilz78
F
B
Antworten
7
Aufrufe
5K
Strichpunkt
Strichpunkt
Mila-Biene
Antworten
35
Aufrufe
2K
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben