Futterstrategie Wildlingsmama mit Kitten, leider lang...

  • Themenstarter curie
  • Beginndatum
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #21
...geht es hier weiter.

Die neugierige Alice erforscht das Wunderland außerhalb der Box

11323894rn.jpg


Der Schmodder um ihr rechtes Auge macht mir ein bisschen Sorge, das geht irgendwie gar nicht weg. Ich frage mal morgen im TH ob ich was geben soll...

Und die zarte, ängstliche Arielle, die sich ansonsten IMMER nur in die Decke gebuddelt hat, mal in voller Schönheit:

11323870ma.jpg



Alle vier aus der Box heraus fotografiert. Aladin - na ja, wie immer... :rolleyes: :D Hinten Amadeus und Arielle, vorne buddelt sich Alice unter Aladin durch.

11323914gm.jpg


Und zuletzt den Kindergarten im Überblick:

11323929dr.jpg
 
Werbung:
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #22
Ja das lese ich ja jetzt erst...du hast Pflegis?!
Find ich toll!Süß sind die Mäuse!:pink-heart:
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #23
Hey, Mrs. Filch, du sprichst hier mit so schöner Gelassenheit immer das aus, was ich insgeheim zu wagen hoffe. Was mich aber irgendwie erst dann beruhigt, wenn ich es von jemand anderem höre. ;)

Habe dein post gerade erst gesehen, wieder mal vielen Dank! Genau so sehe ich es jetzt auch und bin ich erleichtert.

Im Wortsinn, mir fällt gerade auf, wie viele Kilo Sorgen mir von der Seele gepurzelt sind, seit ich die (fast) Halb-Kilo-Gewichte der Kleinen gesehen habe.
Und Mrs. Filch post gelesen. :) :) :) :)

Futter stand unberührt noch immer da, aber das macht uns nichts aus...tralala... ;)

Ich bin echt eine Sorgentante - und wenn ich gleich rein komme ist alles verputzt :D

Ach so, ich hab noch ein Beweisfoto raus gekramt, dass Aladin wirklich gern aus der Reihe tanzt (12 Tage alt):

11324327cr.jpg
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #24
@Odin: Mensch Anja, du Liebe! *Drück dich ganz fest!*

Ja, zum ersten Mal. Und eben zeitlich begrenzt, weil meine Vermieter nicht mehr Katzen erlauben und glauben, ab 2 Katzen+ fängt der Tiermessi an :rolleyes: .

Denen sag ich erst Bescheid, wenn alle 5 gut untergebracht sind. Vorher glauben sie mir doch nicht, dass ich keine behalte.

Ich hab natürlich oft an dich gedacht, wollte aber mit meinem Zeug jetzt nicht auch noch bei dir aufschlagen bei allem was du durchmachen musstest.
Alles, alles Liebe für dich und schön, dass du in meinen Thread gefunden hast. :)
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #25
Hättest mich aber ruhig anschreiben können!!!
Was hast du schon alles für mich bzw meine Pflegis gemacht.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #26
@Odin: Bloß Zeug hingekarrt, gemacht hast du ganz allein! ;)

Nur an die Gitter-Abrenzung hab ich mal kurz gedacht, aber so wie jetzt ist es viel einfacher für mich alte Krücke, drüber zu steigen. Und wenn die Kleinen das packen, dann sind sie auch reif für den Rest vom Zimmer.

Bedeutet aber, dass ich noch ein bisschen räumen muss - aber wozu hat man schließlich Sommerferien :D
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #27
Bin echt gespannt ob du die alle hergibst:)!
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #28
Ans Herz wachsen einem alle fünf. Aber meine Vermieter (wohnen unter mir) brauche ich gar nicht erst fragen, die schmeißen mich raus. Ich durfte damals nur unter Einsatz ALLER Argumente ZWEI Katzen nehmen, 50% mehr als sie für "normal" halten. Und dabei hatten sie schon Angst, dass dies der Anfang vom Tier-Messie sei. (Wurde mir nachdrücklich erklärt!)

Für mich passen aber auch wirklich 2 Katzen gut in diese meine Wohnung - mal ganz zu schweigen davon, dass Azana irgendwann sicher wieder Freigang braucht, den ich nicht bieten kann.

Bei ihr stecke ich am meisten rein, du verstehst sicher, was ich meine. Auf dem Weg, ihr Angst zu nehmen. Und dadurch wächst sie mir natürlich sehr ans Herz.

Und für die Kleinen suche ich das schönste Zuhause überhaupt, wie jede Pflegestelle. :D

Wenn müsste ich ja zwei nehmen und das wird hier zu viel in meiner Etagenwohnung. Außerdem sind meine beiden ein entspanntes Team, das soll so bleiben.

Im Lotto gewinnen - dann mache ich ein ganzes großes Haus für Katzen auf! :)

Aber im Ernst: Wenn ich schon nicht mehr Katzen haben darf/kann, dann möchte ich das Schlafzimmer auch zukünftig mal wieder für solch einen Pflegefall nutzen. So weit der Plan. Und dazu kriege ich meine Vermieter eher, wenn ich schön nachweisen kann, dass hier kein heimlicher Zuwachs entsteht. Hoffe ich. :oops:

Ständig geht es nicht, meine eigenen kommen schon ein bisschen kurz jetzt, bemühe mich um Besserung.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #29
Gestern hat Azana das Felini-komplettierte Putenfleisch sooo lange stehen lassen (einen ganzen Tag lang!), dass ich ihr schließlich die von meinen Katzen übrig gebliebene Rohfleisch-Mischung hingestellt habe. Was genau da drin war, weiß ich gar nicht mehr, ich mische verschiedene Rezepte und angele die dann nach dem Zufallsprinzip aus dem Kühler. :oops:

Auf jeden Fall mische ich ausgewogen in Sachen Fleisch, Innereien, Knochenanteil usw, und es war definitiv Geflügel und Rind drin.

DAS hat sie dann sofort zum großen Teil verputzt. Der Rest schien mir Rind zu sein, dachte mir "Gute Katze!" und hab es weg gestellt. Später ging dann von dem Putenfleisch auch noch was rein :)

Kot war dann erwatungsgemäß wieder weich. :(

ABER gerade hab ich mich total gefreut. Erstens hat sie heute zum ersten Mal seit Tagen gleich morgens was gefuttert (Putenfleisch mit Taurin), und dann eben noch mal eine Riesen-Portion Putenfleisch mit gewolftem Hähnchenrücken, etwas Hähnchenleber und Hähnchenmagen. Genau, ich hab die Kaufland-Geflügel-Abteilung leer geräumt! :D

Hähnchenherzen waren leider ausverkauft, aber dann kam halt wieder Taurin dazu.

Das Ganze war blitzschnell in einen leeren Teller verwandelt *freu-freu-freu*! :)

Das war jetzt alles Geflügel, deshalb hoffe ich, ihre Verdauung wird wieder gut. Und dann mache ich das auch wirklich organisierter und gebe nur winzige Mengen Rindfleisch dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #30
Jetzt kommt noch was nicht so Schönes...

Kennt ihr das, wenn ein Mensch nicht nur TOTAL im Tierschutz engagiert ist, sondern dazu noch ein wirklich netter, lieber Mensch, und dann merkt man plötzlich mit Erschrecken, dass da von Futter wirklich schmerzhaft wenig Ahnung da ist? So dass es weh tut, weil man den Menschen so mag und er doch komplett für Tiere in Not arbeitet?

Das ist mir echt auf den Magen geschlagen heute! :(

Andererseits stelle ich mir vor, wenn man in einem Tierheim arbeitet, dann ist die allergrößte Not die Vermittlung, die Tiere sind zumeist nicht wählerisch und man füttert mit Futterspenden und damit natürlich auch nicht super-hochklassig.

Aber das Augenmerk und die Priorität liegt auf der Vermittlung, kann ich schon verstehen...

Folgendes ist gewesen:

War beim TH, um die Entwurmungspaste für die Kleinen zu holen.
Hab dort diesem netten Menschen, den ich wirklich sehr mag, Bericht erstattet (stand ja eigentlich schon in meinen mails).

Und dann merke ich, dass ihr das mit der Rohfleischfütterung gar nicht so recht ist. "Das ist gut gemeint, aber das macht die Vermittlung natürlich sehr schwer, wenn die Leute die Azana nicht normal füttern können..."

Hä? Azana? Nach meiner Einschätzung, Stand heute, wird sie höchstens auf einem Bauernhof mitlaufen oder mal zu einer Futterstelle kommen, aber VIEL wahrscheinlicher scheint mir, dass sie weder hier noch dort bleibt, sondern ihrer Wege ganz abseits des Menschen geht und sich selbst ernährt.

Sie sieht nämlich überhaupt nicht verhungert aus, sie scheint gut für sich gesorgt zu haben und ihre Unverträglichkeit mit allem Futter, das nicht naturnah ist spricht doch Bände!

Ich werde sie langsam an verschiedene Fleischsorten gewöhnen. Dann käme gekochtes Fleisch, daran anschließend dann sortenreine Dosennahrung.

Diese geplante Futterstrategie hab ich kurz angesprochen, daraufhin kam "Haben sie es denn mal mit normalem Futter probiert? Whiskas und Felix? Vielleicht - sie meinen es ja gut - na ja, draußen kriegt sie ja auch nicht so Luxus-Sorten wie bei Ihnen."

Im Sinne von: bestimmt kam der DF von den "Luxus-Sorten", Wildlinge sind ja viel eher an Whiskas und Felix gewöhnt, das läuft ja schließlich draußen rum...


:eek::eek::eek: ääääächzt!!! :eek:

Ich hab sie angeguckt wie ein Auto, und hab darauf hingewiesen, dass die so genannten "Luxus-Sorten" einfach nur Fleisch enthalten und keinen sonstigen Müll.

Hab aber gesehen, dass sie mit den Gedanken nicht mehr dabei war (ist auch viel los und sie muss immer viel gleichzeitig machen). Sagte dann, ich soll das alles beim TA schildern und fragen, ob man die Mama nochmal entwurmen soll. Vielleicht käme der DF ja durch Würmer.

Abgesehen davon, dass eine Mitarbeiterin mir anfangs sagte, sie hätte Azana
entwurmt (steht aber nicht in der Karteikarte) und AUCH abgesehen davon, dass man mir beim TA erklärte, Mama wird IMMER zusammen mit den Kleinen entwurmt -

was ist denn das für ein Wurm, der immer bei Rohgeflügel keinen DF mehr macht und ansonsten direkt wieder? Schalter ein, Schalter aus, SOLCHE Würmer gibts?

Also wirklich!!! Da steht ganz klar der Wunsch dahinter: "Mögen es bitte Würmer sein, damit Azana anschließend Whiskas und Felix spachtelt und wir sie damit gut vermitteln können."

Wenigstens ist deren TA-Praxis wirklich gut. Die teilen meine Meinung zu den nichtexistenten Geflügelstopwürmern und lassen mich ihr ausrichten, schließlich gäbe es auch Dosennahrung ohne Rind.

Fanden die ganz selbstverständlich. Gibt also auch noch Menschen außér uns, die noch was anderes als W+F kennen.

o.k., auch bis zu solcher Dosennahrung ist es für Azana noch ein weiter Weg, aber erstens sehe ich ihre Zukunft ganz bestimmt nicht als Hauskatze, noch dazu bei einem W+F-Fütterer mit entsprechend wenig Katzenerfahrung.

Eher draußen allein, wie gesagt.

Und ZWEITENS fehlt mir irgendwie total, dass so eine Mama ein Volle-Power-Futter braucht!

Keinen Müll!

Aus was soll denn die Gewichtszunahme der Kleinen bestehen, aus "pflanzlichen Eiweißextrakten" alias Industrieabfallprodukten?

Mann, das regt mich auf! (Jetzt und hier! Dort war ich viel zu geschockt und hab leise und zaghaft gesprochen.)

Ich hab ihr gesagt, dass die Kleinen an Dosennahrung gewöhnt werden.
Für mich behalten, dass das garantiert NICHT W+F sein wird, Vermittlung hin oder her, zur Not können sich Kitten ja noch relativ leicht umstellen, wenn es denn unbedingt sein muss.

Die Interessenten werden ja zu mir nach Hause kommen, und da geht keiner ohne vernünftige Futter-Infos raus!

Mann, ich bin aufgewühlt - und auch traurig!

Hab's ja geschrieben, dass ich ihre Sicht und vor allem ihre Priorität (Vermittlung) verstehen kann.

Bin trotzdem froh, dass ich auch meine Perspektive (möglichst gute Qualität in die Katze und Umstellungsprozesse LANGSAM) mit einbringen kann zum Wohl der Katzen.

Kostet mich ganz schön Geld, wäre natürlich einfacher, das mitgelieferte Kitekat zu nehmen, Azana immer weiter DF-auslaufen zu lassen und die Kitten gleich an denselben Schrott zu gewöhnen - wie praktisch für die künftigen Vollpfosten-Besitzer! :massaker: :massaker: :massaker:

Das musste raus, ich dachte, ich platze gleich...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #31
Das musste raus, ich dachte, ich platze gleich...

Das konnte man merken... :D


Klar legt ein TH den Schwerpunkt auf Vermittlung, und so, wie das TH insgesamt und der Mitarbeiter im Einzelnen gestrickt ist, bleibt da oft nur Massenabfertigung und Standardlösungen...

und nicht der Blick auf das Individuum und die Gründe für sein Verhalten, so wie du das machst - du hast, zum Glück, ja auch die Zeit dazu.


um so schöner, dass du als Pflegestelle für diese Katzenfamilie da bist und bei jeder/m einzelnen Fellchen genau nachschaust, was anliegt - das kann eben kaum ein TH leisten.
 
Werbung:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #32
Hach, was tut das virtuelle Bauchkraulen von der Mrs. so guuuuuut... Danke! :)

Ich mag noch was erzählen. Hab Sprech-DF heute :D

Man stelle sich vor, da ganz rechts unten in der Ecke

11323929dr.jpg
[/QUOTE]


auf der beigen Fensterbank-Liege rechts vom Kennel, liegt Azana und säugt ihre Kinderchen.


Ich steige gaaaaanz links, nocht linkser als das Bild es zeigt, in den Ring/Kindergarten und setze mich direkt neben das Kaklo mit dem Rücken an die Wand. (Auf dem Foto links oben.)

Gab natürlich Brummen und Fauchen, aber weil ich ganz langsam war, blieb sie liegen.

Dann hab ich ziemlich lange mit geschlossenen Augen vor mich hin meditiert und irgendwann langsam ein bischen bewegt, bis zuletzt Azana voll ausgestreckt am pennen war. Inklusive Schnarchen! ;)

Das war echt nah dran!

Irgendwann wurde es mir dann unbequem, da zog ich mir vorsichtig dieses runde braune Kissen heran (Foto rechts oben), fauchfauch, aber nach einer ziemlichen Weile hatte ich mich dann gemütlich liegend in den Kindergarten gefaltet, Azana hatte die Augen die meiste Zeit geschlossen, Kinderchen gluckerten literweise Milch - hörte sich jedenfalls so an. :D

Das war sooooooooo schön! Und kein Termin weit und breit, kein Zeitdruck - herrlich!

ABER dann! Fenster war ja auf, und Nachbars scheinen irgendwie entrümpelt zu haben. Immer wieder kracht und scheppert irgendwas in einen Container. Azana fängt dann an zu brummen.

Ich höre, wie sie sich an ihrem Platz bewegt, schließe extra die Augen, damit sie sich auf keinen Fall angestarrt fühlt.

Dann höre ich ein paar Sekunden nichts - alles lautlos (echte Schleichjäger! :eek:), dann schlagartig Fauchen unmittelbar vor meinem Gesicht, ich schrecke hoch und reiße instinktiv das runde Kissen hoch um mich vor dem erwarteten Schlag zu schützen.

Die Bewegung vertreibt sie Gottseidank, denn so einem Kampfpaket hätte ich sonst nichts entgegenzusetzen gehabt.

Sie springt aus dem Kindergarten raus, dreht sich um und faucht mich nochmal an, unschlüssig, ob Angriff oder nicht, so scheint es mir.

Und aus dem Bauch raus - und noch aus dem Schreck - nicht wirklich laut, aber mit energischer Stimme, wie sie sie noch nie von mir gehört hat: "Schluss jetzt! Hau ab!"

Und plötzlich, zum ersten Mal seit sie bei mir ist, schaut sie erst verdutzt, und dann ganz normal, so wie ich das von anderen Katzen kenne. Schaut mich ganz normal an!

Dazu muss man wissen: Azana gab es vorher nur in Angst-Angriff oder manchmal in vorsichtig entspannt-mandeläugig-schläfrig.

In diesem Moment hatte ich wirklich das Gefühl, hier steht endlich mal Azana "normal" vor mir, mit einem Blick der "ist ja schon gut, ich reg mich ab" sagt.

War zwar eine spontane Aktion, aus der Situation heraus, aber ich habe schon in letzter Zeit gemerkt, dass sie sich mit zunehmender Entspannung mir gegenüber auch stärker fühlt.

Ich glaube, da war auch mal nötig, zu zeigen, wo Schluss ist.
Vor allem, weil es eine so deutliche, direkte Reaktion auf ihre Attacke war.

Sie hat mich dann noch einmal angesehen, nicht mehr aggressiv, aber so wie Lori, wenn er das Spielchen spielt "Wer schaut eher weg?" Hab ich gewonnen das Spiel, damit war die Sache für sie geklärt. Sie hat sich auf die Fensterbank in die Sonne gelegt und später auf den Schrank.

Konnte aber nix Verängstigtes bemerken, eher so, als wenn es ein reinigendes Gewitter gegeben hätte.

Das war natürlich trotzdem leichtsinnig, bin froh, dass nichts Schlimmes passiert ist. Aber sind Katzen nicht faszinierend? Ich könnte Tage mit ihnen verbringen und einfach nur mehr und mehr über sie lernen!
(Wie gut, dass Sommerferien sind und der Sohn im Zeltlager :D)

ok. für heute hör ich auf.
Braucht irgendwer ein Kühl-Akku für die Ohren?


Ach nee, hab euch ja nicht vollgelabert, sondern voll geschrieben, also dann eher kühlende Gurkenmaske auf die Äugelein...

Gute Nacht allerseits und danke allen, die hier mitlesen. :)
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #33
Ist das das TH A.?
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #34
@ Odin: öhm...... also für die Vermittlung muss ich es natürlich sagen, aber das mach ich dann nicht hier.

Ich musste mal Dampf ablassen, aber Tierschutzleute sind ja durchaus auch mal in Katzenforen und ich möchte nicht, dass sich da wer richtig über mich ärgert.
Ich mag diese Frau ja auch sehr gern, deshalb hat es mich ja so getroffen!

Lange Rede, kurzer Sinn: "Sag ich nicht!" ;) :D
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
  • #35
Ne,mach ich auch nicht öffentlich;).
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #36
Sage mir, um was du dich sorgst, und ich sage dir, wer du bist!

In meinem Fall:

"Oh mein Gott, SO viel Entwurmungspaste ins Futter, das frisst Azana doch NIEMALS! Vaseline und Ton, *würg*." Habe sie auf mehr als 4 Kilogramm geschätzt, weil das schon meine viel kleinere und zartere Russin hat. Und dann genug für 6 Kilogramm ins Futter gemischt, falls sie nicht alles frisst.

Aber das Futter sah aus wie mit Handcreme vermischt, "Was mach ich bloß wenn sie das nicht frisst? Gestern hat sie so viel gefuttert, und ich weiß ja, dass sie Futter auch einen ganzen Tag lang stehen lassen kann. Und vielleicht wirkt das Zeug dann nicht mehr?

Und überhaupt, meine eigenen muss ich auch mit entwurmen, das ist schon über 1,5 Jahre her", weil ich das ohne Verdachtsmoment nicht machen wollte.
(Wo kein Wurm, da hilft ja auch keine Entwurmung gegen Würmer, die da später vielleicht kommen wollen.)

Es gab Zeiten (vor zwei Jahren), da hätte ich mich als professioneller Tabletteneingeber bewerben können.
Meine kamen mit Giardien zu mir und ich habe 5 Monate lang ALLES durchexerziert inklusive 8 Tabletten Spartrix pro Tag und Katze - Tabletten eingeben war ein Klacks.

Aber jetzt?

"Kann ich das noch? Lori ist doch ganz schön stark..."
Für meine eigenen hatte ich nur Tabletten da, keine Paste.

"Und die Kleinen quieken doch, wenn ich es denen gebe, dann hat Azana Stress und fällt mich vielleicht an..."


ERGEBNIS:

Azana hat innerhalb von 5 Minuten die Hälfte und in nochmal fünf Minuten dann alles bis auf 4 kleinere Fleischstückchen gefuttert.

Beim dritten Mal reingehen war ich dann schneller an der Box als sie, hab die Kleinen zwei Türen weiter gebracht und ihnen die Paste dort eingegeben.
Bei den 2 Jungs ging es ganz gut. Bin aber froh dass ich etwas großzügiger eingestellt habe, es geht doch auch was daneben.
Schon routiniert greife ich zu Nr. 3, Alice, ruhig wie die anderen auch BIS das erste bisschen Paste ins Mäulchen kommt.

Heiliger Bimbam, 500 g wirbelnde Krallen, windendes, zuckendes Etwas, ich kanns nicht glauben, dass ich für dieses Mini-Teil jetzt wirklich erstmal ein Handtuch holen muss :eek:

Wirklich voll die Mama, ist nicht mit zu spaßen, wenn man ihr dumm kommt.
Aber bei so einem Winzling! :eek:

Na ja, mit Handtuch-Einwickelmethode ging es dann.
Habe bei allen natürlich gut aufgepasst, die Paste langsam zu geben, damit sie sich nicht verschlucken.

Arielle war dann auch eine Handtuch-Kandidatin, wenn auch weniger kräftig als Alice.

Man lernt ja immer dazu, hab anscheinend Karate-Girls! :D

Anschließend zurück ins Schlafzimmer, und oh Wunder: keine Azana springt mich in der Tür an, wartet nicht im Kindergarten sondern liegt oben auf dem Schrank und ich kann die Kleinen stressfrei einfach zurück stellen.

Unnötig zu sagen, dass meine beiden jeweils innerhalb von 30 Sekunden mit der bewährten Deckenwickelmethode ihre Tablette intus hatten. Leckerchen inklusive und so schnell, dass es vorbei war, bevor sie auf den Gedanken kamen, das uncool zu finden.

Hab ich mal erwähnt, dass ich mir zu viele Sorgen mache? ;)
 
Die Fellnasen

Die Fellnasen

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
11.259
Ort
nordfriesische Nordseeküste...
  • #37
*abonniert*
Schön brav täglich so weiter schreiben bitte, ich beäumel mich grad...:D
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #38
@fellnasen: Wie schön, noch ein Pflege-Experte! :)

Hab anfangs wie so ein Rumpelstilzchen mit verschiedenen Threads rumgehüpft, um auf meine Premiere als Pflegemama aufmerksam zu machen, weil ich eben hunderttausend Gedanken und Sorgen hatte.

Und ich WUSSTE doch, dass hier so Leute wie du rumgeistern, ich wusste aber nicht mehr, wer genau.

Eine Mrs. Filch, viele liebe und hilfreiche Beiträge und noch ein paar erfahrene Pflegestellen-Foris später bin ich fast schon marianengrabenentspannt... (äh, wie viele Minuten seit der Entwurmungsaktion? :D)

Bei solchem Rückhalt, da kriegt man ALLES hin! :)

In diesem Sinne Danke an alle hier, an die nicht namentlich erwähnten kein bisschen weniger!

Oh Mann, irgendwann krieg ich 'ne Foren-Schleim-Medaille... :oops:

Ist aber ehrlich, was soll ich machen!

Außerdem ist es viel schöner, wenn ich nicht allein bin damit, mich über mich selbst und meine Hypersorgitis zu beäumeln :D :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #39
Hab ich schon mal erwähnt, dass Azana wunderschön ist?

Türkise Augen (es sei denn, sie will mich gerade umbringen, dann sind sie nur schwarz. Glaube ich, es empfiehlt sich nicht, bei dieser Gelegenheit ausgiebig hinein zu schauen :eek:).

Und eine so schöne Zeichnung!
Dachte immer, ich finde Tigerkatzen langweilig :stumm:

Dachte ja auch damals, ich brauche Züchterkatzen, weil ich mit den ach so verkorksten, angstbeißenden und parasitenschleudernden TH-Katzen nicht klarkomme.

Man denkt ja SO VIEL DUMMES ZEUG im Leben! :rolleyes:

Lege mich heute noch mal auf die Lauer und versuche, ein Foto von ihr zu bekommen. Muss damit vorsichtig sein, denn sie mag es überhaupt nicht.

Warum ich das erzähle, bevor ich überhaupt ein besseres Foto habe als die unscharfen bisher?

Ich hatte gestern eine Idee!

Das kommt vor, eigentlich sogar ziemlich oft! Wenn es keine Sorge ist, dann ist es eine Idee, und dieses Mal war es folgende:

Ich hatte ja beim TH zaghaft angedeutet, wie nach meiner Ansicht nach Azanas Zukunft aussehen könnte. Ich bezweifle, dass sie als Freigänger wieder käme, vielleicht kommt sie mal an eine Futterstelle, aber noch eher glaube ich, sie bleibt ganz von Menschen weg.

Darüber dachte ich gerade nach als DIE IDEE kam:

Ich darf ja auf keinen Fall mehr als meine beiden Katzen haben.

WENN Azana sich überhaupt an ein Zuhause gewöhnen würde, dann wäre es ja wohl meins, da wird sie ja noch einige Wochen verbringen.

WENN sie sich nach der Kastration bei mir erholt hat (das möchte ich dem TH vorschlagen, ins TH fände ich VIEL zu stressig für sie), dann KÖNNTE ich sie bei mir raus lassen. Vorne ist Straße eines 500-Seelen-Ortes, nach hinten raus nur Grün.

Dann KÖNNTE sie entweder auf nimmer Wiedersehen verschwinden und ihr Leben leben.

Oder sie KÖNNTE ab und zu bei mir aufkreuzen, dann würde ich sie füttern, schauen, ob sie tierärztliche Behandlung braucht usw.
Das brauchen meine Vermieter ja nicht zu merken und selbst wenn, füttere ich ja einen Wildling, aber ich HAB doch keine dritte Katze! :stumm: ;)
Das wäre auch ok für sie glaube ich, sie waren früher sehr tierlieb und haben auch viele Notfälle gepflegt. Und das "keine dritte Katze" machen sie wegen Angst vor einem "Messi-Haushalt". Aber Azana wäre ja gar nicht drinnen.

Oder sie KÖNNTE jeden Abend kommen, wie ein Freigänger eben.
Dann müsste ich mit meinen Vermietern klären, ob das für sie ok.ist. Das weiß ich nicht, weil ihre Katze hier über viele Jahre immer von anderen Katzen und Katern gemobbt wurde und ihnen auch damals wichtig war, dass keine weiteren Freigänger hier dazu kommen.
ABER Azana ist ja dann kastriert, das haben sie immer als Grund angegeben, warum ihre eigene Katze so unterlegen ist.

(Nach meiner Meinung könnte dazu kommen, dass sie sich mit ihren 8-9-10 Kilogramm kaum durch die Gegend rollen, geschweige denn verteidigen kann :( )

Aber WENN Azana wie ein Freigänger kommen würde UND meine Vermieter kategorisch "NJET" sagen, DANN würde ich versuchen, sie über das TH als Freigängerin zu vermitteln.

Ich glaube ja nicht, dass es so weit kommt, aber dann wäre für diese Möglichkeit auch gesorgt.

Diese Idee wollte ich dem TH vorschlagen.

Eigentlich verlieren sie dabei ja nichts. Entweder es klappt ohne sie, oder sie haben zuletzt eine Azana in der Vermittlung, die auch wirklich Freigänger sein und ein Zuhause haben möchte.

Wenn ich nur mal einen wirklich ruhigen Moment für ein wirklich vernünftiges Gespräch mit dem TH hätte. In dem Stress hören die oft gar nicht richtig hin, und dann geht alles immer nicht.

Na, ich hab ja noch Zeit. Werde das genau so wie hier auch dem TH schreiben und um einen Gesprächstermin dazu bitten. Wir haben ja noch ein paar Wochen Zeit bis zu der Entscheidung.

Wäre das nicht schön, dieses Wesen weiter begleiten zu können, obwohl ich keine weiteren Katzen bei mir haben darf?

Sie ab und zu zu sehen wäre so schön!
Aber auch, wenn sie auf ihre Weise ihr Leben führen will, wäre das für mich ok. Bloß ins TH soll sie nicht mehr, das wäre ja Qual pur!


(Fast) Ende.

Stephen King nannte das mal "Literarische Elephantiasis", seinen Hang zum Immer-weiter-schreiben :D
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9. März 2008
Beiträge
3.275
Ort
München
  • #40
WENN sie sich nach der Kastration bei mir erholt hat (das möchte ich dem TH vorschlagen, ins TH fände ich VIEL zu stressig für sie), dann KÖNNTE ich sie bei mir raus lassen. Vorne ist Straße eines 500-Seelen-Ortes, nach hinten raus nur Grün.

Dann KÖNNTE sie entweder auf nimmer Wiedersehen verschwinden und ihr Leben leben.

Oder sie KÖNNTE ab und zu bei mir aufkreuzen, dann würde ich sie füttern, schauen, ob sie tierärztliche Behandlung braucht usw.
Das brauchen meine Vermieter ja nicht zu merken und selbst wenn, füttere i
Als ich meine ersten drei Katzen nahm, waren das auch Freigänger. Der Plan war: Einige Wochen einsperren, dann freilassen, täglich draußen füttern und evt. tierärztlich betreuen lassen. Das war´s.
Leider :D kam es dann ganz anders. Nach 5 Wochen saßen die Wildlinge bei mir im Wohnzimmer auf dem Sofa und dachten gar nicht daran, draußen in den Schuppen überzusiedeln.
Außerdem blieb das Zimmer, in das sie anfangs eingesperrt werden, immer ihr Rückzugszimmer.

Ich glaube, das wird auch bei dir nicht so funktionieren, wie du dir das denkst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
6
Aufrufe
905
taggecko
taggecko
C
Antworten
58
Aufrufe
6K
petras
C
Antworten
14
Aufrufe
4K
cindycath
C
N
Antworten
4
Aufrufe
213
Margitsina
Margitsina
S
Antworten
25
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben