Futter für's erste okay???

Nikita-BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2009
Beiträge
325
Hallo ihr lieben..

wie einige schon wissen, wird ja bald ein ganz ganz kleines kätzchen bei mir einziehen.

Sie bekommt ja dort momentan das ungesunde sanabelle kitten (wie ich mittlerweile gelernt habe) nun habe ich gestern bei zoo&co diverse sachen für die Mietze bestellt sowie futter.

Habe unter anderem einen 2kg sack sanabelle bestellt damit ich das anfangs noch ein bisschen geben kann damit der schock nicht zu groß ist und dann will ich ja auf dosen umstellen. Zum testen habe ich jetzt mal schmusy und animonda carny bestellt.. ist das für den anfang okay?? Es gab ja einige sorten bei zoo&co aber viele mit reis usw.. ist das denn gut??

Wie viele nassfuttersorten sollte ich denn anbieten? Was könnte ich denn zu schmusy und animonda carny dazu nehmen oder lieber etwas anderes statt der zwei sorten???

LG
 

schmuseperser

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13 Januar 2009
Beiträge
9
Nassfutter

Hi
Es ist gut wenn du hochwertiges Futter füttert. Hochwertig heißt mit viel Fleischanteil und ohne Zucker. Zucker ist sehr schlecht für die Miezis.

Ab besten und auch Geldbeutelschonend finde ich das Sha vom Aldi.
es ist ein super Futter. Das Sha kostet 25 Cent die Dose.
Vom Sha gibt es 5 Sorten. Für Kitten ist die Rote Dose am besten. Als Trockenfutter kannst du gut das Opticat vom Lidl holen.
Die Futtersorten sind spitze.:smile:

Viel Spaß mit dem kleinen Fellball.

LG von Désireé Schwarz und ihren Persern mit Nase
Cattery vom Fledermausschlößchen
 

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2008
Beiträge
6.877
Alter
44
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Hi
Ab besten und auch Geldbeutelschonend finde ich das Sha vom Aldi.
es ist ein super Futter. Das Sha kostet 25 Cent die Dose.
Das ist aber seeeeeeeeehr günstig bei Euch. Soweit ich mich dran erinnern kann kostet das Lux (so heißt es bei uns) um die 0,49 € :confused:.
 

pacara

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.421
Ort
anner Saar
Ich war grad gestern bei Aldi, da kosten (Aldi Süd) die Shah-Döschen à 200g 35 cent.
 

highlander

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2009
Beiträge
751
Ort
Bergisch Gladbach
shah gibt es auch nur in 200g dosen und kostet bei uns nicht 25cent sondern, 39 cent. also lux ist preiswerter ;)
 
H

Horst&Uwe

Gast
ich war gestern auch bei Aldi und habe das Lux gekauft, ich habe pro Dose (400 gr) auch 0,49 € bezahlt.
Als Trockenfutter habe ich jetzt erstmal ne 400 gr Packung Bozita Indoor gekauft...hat 3,50 € bei uns gekostet.
 

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Ich finde es gut, dass du auf Nassfutter umstellen willst, Trofu brauchen Katzen nun wirklich nicht, das begünstigt nur eventuelle Erkrankungen der Nieren bzw. Harnwege, da kann es noch so hochwertig sein (wobei das Trofu vom Lidl nicht dazu zählt), es nützt nichts, da die meisten Katzen nicht ausreichend trinken.

Schmusy und Animonda Carny kannst du auf jeden Fall füttern, wenn es gemocht und vertragen wird (bei uns verursacht das Animonda tlw. Durchfall).

Insgesamt würde ich schauen, dass du letztendlich auf ca. 5 - 6 akzeptable Nassfuttermarken kommst, die du abwechselnd gibst, aber natürlich bei der Umstellung des Futters immer drauf achten, dass dieses auch vertragen wird. Wir haben immer sehr rasch umgestellt bzw. einfach das neue Futter gegeben, manche Katzen vertragen das aber nicht so gut und bekommen dann Probleme mit der Verdauung, dann sollte man es langsamer angehen und das neue Futter immer kleinweise unter das Alte mischen u. die Menge langsam steigern.

Grundsätzlich muss jeder mit seinen Katzen eigene Erfahrungen bezüglich Akzeptanz der einzelnen Nassfuttermarken machen, da hilft nur testen, denn das beste Futter bringt nichts, wenn es absolut verweigert wird.

Gute Erfahrungen haben wir mit Petnatur, TigerCat, Ropocat Sensitive Gold, Vetconcept (nur die Sorten Ente, Rentier, Strauß u. Kaninchen), Porta 21, Mac's (gibt es aufgrund des Reisanteiles nur sehr selten) u. Cosma Thai (Ergänzungsfutter) gemacht. Real Nature ist auch ganz gut, kaufe ich aber nur selten, wenn es in Aktion ist.

Hast du bereits Katzen oder ist diese deine erste?

LG, Andrea
 

Nikita-BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2009
Beiträge
325
Das ist jetzte meine erste.. ein Notfellchen..

Und da ich eben noch keinerlei Erfahrungen mit katzen habe, können mir auch dosen-zusammensetzungen nicht wirklich weiter helfen, da ist es schon besser verständlich wenn man gesagt bekommt z.b. whiskas=nein, schmusy=Ja... weißt du wie ich meine???

LG
 

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Ja gerade anfangs ist es nicht sehr leicht sich durch das Angebot an Nassfuttermarken bzw. deren Zusammensetzung durchzulesen und dabei auch noch den Durchblick zu bewahren.

Mit der Zeit, wenn man ein bisschen mehr in der Materie drin ist, wird es leichter. Und natürlich die persönliche Erfahrung mit dem jeweiligen Futter trägt den Rest dazu bei.

Du kannst dich auch auf der HP von Sandras Tieroase http://www.sandras-tieroase.de mal umschauen, die haben eigentlich nur mittel- bis hochwertiges Futter im Sortiment.

LG, Andrea
 

Nikita-BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2009
Beiträge
325
Okay danke..

also kurz gesagt.. alles was es da im angebot gibt, kann man füttern =)

Noch eine kurze frage.. solange die katzen baby sind dürfen sie essen so viel sie möchten und ab wann muss man das dann umstellen?? Als "erwachsene" Katze bekommen sie morgens und abends zu fressen-oder??

LG...
 

Nikita-BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 September 2009
Beiträge
325
Ja das ist mir auch klar das ich das früher oder später mal machen muss, aber im moment schwirrt mir so viel im kopf rum, denn das mit dem kätzchen kam ja jetzt doch sehr plötzliche und da ist es jetzt auf die schnelle schon einfacher und aussagekräftiger wenn man gesagt bekommt ob man dieses oder jedes futter geben kann oder eher nicht.

LG
 

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2008
Beiträge
4.312
Ort
Südniedersachsen
Hallo,

Andrea (Candy) hat Dir ja schon Marken genannt, die ich auch empfehlen würde.
Übrigens, hochwertiges Futter bekommt man eben nicht für 0,49 € für eine 400-g-Dose! Qualität hat schon auch ihren Preis.

Als Grundregeln würde ich folgendes sagen:
- Wenn möglich, GAR KEIN Trockenfutter!!! Am besten gar nicht erst dran gewöhnen, dann hast Du später nicht das Problem, einen TroFu-Junkie wieder davon wegbringen zu müssen. Evtl. zum Jagen und Spielen ein paar Bröckchen am Tag, aber mehr nicht. Und wenn, dann nur die auch schon genannten Sorten aus Internetshops, denn ALLE Sorten, die man im Supermarkt oder Zoohandel bekommt, sind Schrott und eher für Nager geeignet als für Katzen!

- Bitte die Deklaration auf der Dose lesen: es sollten KEIN Zucker, KEINE Konservierungsstoffe (EG-Zusatzstoffe) und KEINE Farbstoffe drin sein! Pflanzliche Nebenerzeugnisse sind auch eher schlecht (können auch Sägespäne sein!). Es sollte möglichst viel Fleisch drin sein und möglichst genaue Angaben, was genau drin ist. Richtig gute Firmen listen genau auf, welche Sachen drin sind, also auch wieviel und welche Nebenerzeugnisse (Innereien usw.) Leider sind die Deklarationen oft sehr schlecht, aber mehr ist vom Gesetzgeber nicht vorgeschrieben, und wenn man wirklich sicher gehen will, muss man die Hersteller anschreiben. Manche antworten auch :hmm:

Edit: Kitten dürfen so viel essen wie sie möchten! Ab ca. 1 Jahr sollte man dann ein wenig auf den Taillenumfang achten.
Und ob "morgens und abends" oder wie auch immer, das muss jeder für sich selbst herausfinden. Meine beiden bekommen was, wenn sie was möchten, manchmal auch nachts um 12.
 

Candy019

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2008
Beiträge
1.146
Ort
Österreich - Bez. Baden
Okay danke..

also kurz gesagt.. alles was es da im angebot gibt, kann man füttern =)

Noch eine kurze frage.. solange die katzen baby sind dürfen sie essen so viel sie möchten und ab wann muss man das dann umstellen?? Als "erwachsene" Katze bekommen sie morgens und abends zu fressen-oder??

LG...
Im Prinzip ja, musst nur darauf achten, was als Alleinfuttermittel und was als Ergänzungsfuttermittel deklariert ist, das steht aber eh dabei. Ergänzungsfuttermittel bitte nur bis zu 20 % der Wochenration füttern.

Grundsätzlich sagt man bei normalen EKH, dass diese bis zu einem Jahr soviel fressen dürfen wie sie wollen, unsere sind mittlerweile 13 Monate alt und ich gebe ihnen noch immer soviel sie möchten, allerdings aufgeteilt auf meistens 3 Mahlzeiten pro Tag.

Bei kleineren Kätzchen ist es wichtig ihnen möglichst mehrmals täglich mehrere kleinere Portionen anzubieten. Wir haben, da wir ja trotzdem arbeiten mussten, immer so gemacht, dass es gleich morgens nach dem Aufstehen was zu futtern gab und ich die Futterschüsseln mit Nassfutter dann bevor ich zur Arbeit gefahren bin nochmals aufgefüllt habe. Zum Nassfutter gibt es immer noch einen guten Schuss warmes Wasser drüber und dann vermantsche ich das Ganze um ein schönes "Süppchen" zu bekommen, damit wird zum einen genug Feuchtigkeit zusätzlich aufgenommen (unsere drei trinken so überhaupt nichts, zumindest nicht, wenn sie im Haus sind) zum anderen hält sich das Nassfutter so länger, wenn man mal ein paar Stunden nicht daheim ist, weil es nicht so schnell austrocknen kann.

LG, Andrea
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben