Fressnapf drehen bei alten Katzen

FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
*****************
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Gut erzogene Dosine, sag ich da nur :D

Mir fällt jetzt so spontan nix ein, aber unser Boy hat besonders mich auch gut erzogen, da bin ich mir sicher! :rolleyes:
 
Minibocki

Minibocki

Forenprofi
Mitglied seit
4. November 2006
Beiträge
1.621
Ort
Bremen
Manchmal haben die Miezen ja schon merkwürdige Allüren.

Marie z.B. wünscht ihren halb leergefressenen Napf gedreht
zu bekommen, damit sie bequem an die hintere Hälfte kommt.

Erst hab ich gedacht - ihr da etwas Blödes beigebracht zu haben,
denn schließlich hab ich ja irgendwann damit angefangen.
Aber was macht man - wenn Katze vor einem halb vollen Napf steht
und einen anmauzt.. ? Am Anfang dreht man es belustigt um -
und irgendwann stellt man fest - dass man dies dann dauernd tut.

Hab dann beim surfen durchs INetz immerhin einen Beitrag eines
Katzenhalter gefunden, dem es mit seiner alten Dame genau so geht :D

Kennt Ihr das auch .. ?

Sonnige Grüße
FrauLottermsoser :)

Pruuuuuust ich stell mir das gerade mal vor. :D:D:D

Aber ich sollte wohl besser nicht so laut lachen. Ich würde es jederzeit machen wenn Madame dann endlich mal mehr futtern würde. :oops:
 
S

shyva

Gast
Mein Peñón ist auch so ein Mackentier.
Er wird immer im Wohnzimmer gefüttert, getrennt von den anderen, da er Spazialfutter frisst.
Wenn es dann mal Fleisch gibt, dann bitte NUR im Wohnzimmer.
Lege ich es ihm in die Küche in den Napf, steht er davor und weiß gar nicht, was er jetzt machen will.
Dann rennt er immer zwischen Wohnzimmer und Küche hin und her, bis ich ihm sein Fleisch in SEINEN Napf lege.

Dann wird es auch gierig runtergeschlungen :D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Es gibt eine kleine geistige 'Verirrung', die als Symptom hat, daß man immer nur die Hälfte von allem sieht. Die genau Bezeichnung dieser Störung kenne ich nicht.

Bei Menschen gehts damit so, daß sie IMMER nur die Hälfe von allem sehen, also auch vom Teller, und der muß diesen Leuten immer wieder so gedreht werden, daß sie etwas erkennen können, und wenns auch wieder nur die Hälfte ist.

Zugvogel
 
S

shyva

Gast
Es gibt eine kleine geistige 'Verirrung', die als Symptom hat, daß man immer nur die Hälfte von allem sieht. Die genau Bezeichnung dieser Störung kenne ich nicht.

Bei Menschen gehts damit so, daß sie IMMER nur die Hälfe von allem sehen, also auch vom Teller, und der muß diesen Leuten immer wieder so gedreht werden, daß sie etwas erkennen können, und wenns auch wieder nur die Hälfte ist.

Zugvogel

Wow!
Das wusste ich gar nicht!
Ob es das bei der Katze auch ist? Obwohl, sie scheint ja zu wissen, dass es auf der anderen Seite noch etwas gibt.
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. April 2008
Beiträge
215
Mein Mori verlangt sein Futter immer ganz oben auf dem Kratzbaum serviert zu bekommen. Ich habe damals damit angefangen, weil er wegen Shayla nicht gefressen hat. Also bekam er sein Futter oben und Shyala ihres unter. Das ist bis heute so und wird wohl auch immer so bleiben...
 
blitzi

blitzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. April 2008
Beiträge
865
Ort
Eschwege
wie war das mit "katzen haben diener" *fg*

hmmm bei lotte drehe ich den napf freiwillig...scharlotte leckt beim nassfutter das futter einmal von der einen zur anderen seite...könnte ja noch irgendwo n bisschen soße sein...und weil dann alles über den purzelt, drehe ich freiwillig *g*
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Sieht man wieder mal, wie gut die Oldies uns im Griff haben. :)

Aber vielleicht würde ein Höherstellen des Napfes auch schon helfen? Ev. auch eine leichte Neigung ..
 
Minibocki

Minibocki

Forenprofi
Mitglied seit
4. November 2006
Beiträge
1.621
Ort
Bremen
  • #10
Mein Peñón ist auch so ein Mackentier.
Er wird immer im Wohnzimmer gefüttert, getrennt von den anderen, da er Spazialfutter frisst.
Wenn es dann mal Fleisch gibt, dann bitte NUR im Wohnzimmer.
Lege ich es ihm in die Küche in den Napf, steht er davor und weiß gar nicht, was er jetzt machen will.
Dann rennt er immer zwischen Wohnzimmer und Küche hin und her, bis ich ihm sein Fleisch in SEINEN Napf lege.

Dann wird es auch gierig runtergeschlungen :D

Das kann man auch gut erzogen nennen - er geht nur an seinen Napf und ißt nicht von fremden Tellern. :D:D

Oder er ist wirklich verwirrt weil er Futtern nur im Wohnzimmer kennt. :rolleyes::)
 
FrauLottermoser

FrauLottermoser

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2008
Beiträge
114
  • #11
*****************
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Krümel1
Antworten
8
Aufrufe
2K
P
HimbeerVanille
Antworten
13
Aufrufe
1K
HimbeerVanille
HimbeerVanille
nadala
Antworten
1
Aufrufe
601
gisisami
G
mucki 1
Antworten
13
Aufrufe
2K
mucki 1
mucki 1
Sternenstaub
Antworten
9
Aufrufe
1K
Quartett
Q

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben