Fresco bekommt wieder Gesellschaft (FlauschKG)

  • Themenstarter J3nny84
  • Beginndatum
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #61
Der erlösende Anruf kam nun und wir sitzen schon im Wartezimmer.

Bei Tux gab es während der (Inhalations-) Narkose wohl Probleme. Der Hals ist angeschwollen. Das lassen wir uns gleich noch mal genauer erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #62
Sind wieder zu Hause. Beide haben erst mal total aufgedreht. Zum Glück waren wir schon in einem Raum ohne viele Höhen. Beide waren recht gestresst. Vor allem Nero hat alles und jeden angefaucht und rumgeknurrt. Tux hat viel gemauzt und etwas rumgeknurrt. Vor lauter Stress und wahrscheinlich doofem Körpergefühl hat er mir in's Handgelenk gebissen, aber nur oberflächlich, kleine rote Flecken.

Der TA meinte, es war gut, dass wir Inhalationsnarkosen wollten und dass wir ihr von seiner allergischen Reaktion auf die Sonnencreme erzählt haben. Durch Letzteres hat sie ihm extra nur ein sehr leichtes Narkosemittel gegeben. Ohne das und die Narkoseart wäre Tux' OP vllt nicht so gut ausgegangen... Seine OP war quasi fertig, Schleimhäute hübsch rosa und sie waren dabei alles fertig zu machen. Da ist plötzlich sein Hals angeschwollen, Reaktion auf das ohnehin schon sehr leichte Narkosemittel. Sie haben direkt reagiert, Antiallergikum gegeben und was Abschwellendes.

Durch die heftige Reaktion hat sie sich nicht getraut ihm ein AB zu geben. Schmerzmittel hat er natürlich. Von uns bekommen sie dann beide noch was Homöopathisches. Arnica, Ac... (hab den Namen grad vergessen) und nach 1 Woche Nux Vomica.

Der arme kleine Tropf ist total fertig und atmet schwer, schnorchelt ein bisschen. Grad lieg ich auf dem Bett und Tux tief schlafend auf mir. Die Atmung hatte uns dann doch etwas beunruhigt, sodass ich den TA noch mal angerufen hab: "Solange er gleichmäßig atmet, ist alles gut. Es kann auch sein, dass er hustet."
Was ne Aufregung...kann nicht einfach mal wieder alles glatt laufen?? :( Wir sind durch Miro und Loki eh noch total durch. Meinen Freund hat Tux' Zustand besonders mitgenommen, er hatte Tränen in den Augen. Ich lass mir vor den Katzen nichts anmerken... aber es versetzt einen doch stark zurück.

Wenigstens geht es Nero sehr gut. Er ist noch ein klein wenig unsicher beim Laufen, aber dafür sehr aufgeweckt und hat direkt wieder Flausen im Kopf. ^^ Tux mag er noch nicht, den faucht er an. Und Hunger hat er :D Aber da muss er noch warten.
 

Anhänge

  • 20130730_175147.jpg
    20130730_175147.jpg
    79,9 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.982
Ort
Leipzig
  • #63
Ach Mensch wie blöd. Das glaube ich nur zu gerne, dass ihr da sensibel reagiert :(.
Sind Maskenkatzen nicht ganz allgemein sowieso empfindlicher gegen Narkosen?

Ich wünsche deinen beiden Katerchen jedenfalls, dass sie ganz schnell wieder auf den Beinen sind.
Zum Kotprofil kann ich leider gar nix sagen, aber hier gibt es ja viele Leute mit richtig Ahnung dazu.

Liebe Grüße jedenfalls an dein Zauber-Trio.:pink-heart:
 
Leo&Leila

Leo&Leila

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
3.499
Ort
Bayern
  • #64
Ohje da hat Tux euch einen ganz schönen Schrecken eingejagt. Gute Besserung für die kleinen Männer!
 
Prinzess

Prinzess

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
1.909
Alter
41
Ort
Nürnberg
  • #65
Ohje was für ein Desaster, da habt ihr aber echt grosses Glück gehabt mit der Narkose.
Irgendwo hab ich mal gelesen gehabt das es 2 verschiedene Mittel gibt für eine Inhaltionsnarkose. Redet mal mit eurer TA darüber.

Gute Besserung an die beiden
 
augenstern

augenstern

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
1.410
Ort
BaWü
  • #66
Armes Kerlchen. Wie geht es ihm heute morgen? Hat er sich weiter erholen können? Und ihr euch auch von diesem unschönen Schrecken?
 
intensiv-sis

intensiv-sis

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
1.879
Ort
nähe Darmstadt
  • #67
Wie geht es den Beiden denn heute?

Ich hoffe, Tux kommt schnell wieder auf die Beine.
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #68
Hallo ihr Lieben!

Die Nacht war ruhig. Ich hab die Nacht allein mit Tux im Schlafzimmer verbracht. Nero und Fresco hatten den Rest des Hauses, mein Freund hat bei ihnen im Wohnzimmer geschlafen.

Nero war gestern Abend nach ein paar Stunden Schlaf schon wieder gut drauf und ist die Treppen auch problemlos gelaufen, sodass er lieber Fresco Gesellschaft leisten konnte - der brauchte das eher als Tux.

Tux hat gaaaanz viel bei mir im Arm und im Bett geschlafen. Ich bin das erste Mal nach ca. 5h wach geworden und da hat der Kleine sich gerade mit putzmunteren großen Äuglein das Gesicht geputzt :)

Er ist wesentlich fitter als gestern und läuft inzwischen gut. Etwas staksig hinten, aber mit so ner fiesen BauchOP und nem Body auch nicht anders zu erwarten. Seine Atmung ist jetzt auch ganz ruhig, er schnorchelt nicht mehr. Dafür hat er keine Stimme mehr. :rolleyes: Die war gestern eh schon stark angeschlagen und er hat sie dann noch total überlastet. Auf Toilette war er auch, der Druck auf das Bäuchlein dabei strengt ihn aber an.

Um 16:30 Uhr haben wir mit ihm wieder einen TA-Termin. Mal schaun, was sie zu ihm sagt.


Fresco mag Tux momentan überhaupt nicht. Er macht total fiese Mauzgeräusche, wenn er an ihm schnuppert, patscht dann nach ihm und grummelt rum. Mit Nero kommt er Stück für Stück wieder klar. Wir reiben alle 3 jetzt mit nem getragenen Shirt ein und Tux ist unter Aufsicht im Haus unterwegs und schläft hier gerade, sodass er hoffentlich schnell den gewohnten Geruch wieder annimmt. Schwierig nur, wenn gleich schon wieder TA-Geruch aufgefrischt wird... Rescue-Tropfen geb ich ihnen und hoffe, dass die auch ein bisschen unterstützend wirken.


Mir macht es jedoch weiterhin Gedanken, dass er so stark auf das Narkosemittel reagiert und daher aus Vorsicht auch kein AB bekommen hat. Er muss doch bestimmt irgendwann in seinem Leben mal wieder unter Narkose, was machen wir denn dann? Ich lass mir zwar aufschreiben, welches Narkosemittel sie genutzt hat, sodass man das nicht mehr gibt. Aber er könnte ja auf andere genauso reagieren. Und so wie ich es verstanden hab, gibt es keine Möglichkeit, das vorher zu testen. Es gibt zwar Allergietests, aber die umfassen sowas wohl nicht. :(


@ consti:
Ja, man geht davon aus, dass sie empfindlicher auf Narkosen reagieren. Daher nehmen wir nur noch Inhalationsnarkosen, damit sie steuerbar ist. Aber auch dafür wird vorher ein leichtes Narkosemittel gespritzt, damit der Tubus gesetzt werden kann.

@ Prinzess:
Ok, dazu hatte ich bisher noch nichts gelesen. Werde mich informieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
consti

consti

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
6.982
Ort
Leipzig
  • #69
Das Problem kenne ich.
Der Schröder hat nach seiner letzten OP ja auch Schmerzmittel und AB bekommen.
Er ist dann lebensbedrohlich an einer Pankreatitis erkrankt.

Da die Ärztin auf jeden Fall einen Zusammenhang mit der Narkose bzw. der Medikation danach vermutet,
habe ich nun auch absolute Panik, ihn noch einmal operieren zu lassen.

Eine Lösung weiß ich auch nicht. Leider.:(
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #70
@ consti:
Oh, das ist auch übel. Eine total blöde Situation.
Ich hab mir jetzt ein paar Bücher bzgl. Homöopathie, Bachblüten und Schüssler Salzen bestellt. Ich hoffe, dass wir damit bei Tux (zusammen mit unserem TA) bei Bedarf Medikamente umgehen können. Er ist allgemein eher empfindlich. Wer weiß, auf was er noch reagiert.

---

Tux geht es heute noch mal besser als gestern. Er hat wieder etwas Stimme und ist besser auf seinen Pfötchen unterwegs - noch besser seitdem heute Abend das Pflaster von seinem Bauch entfernt wurde. Da ging sogar das Schwänzchen freudig hoch :D

Was uns noch etwas Sorgen macht, ist sein Husten. Den hat er durch den zugeschwollenen Hals. Er hat gestern und heute noch mal was Abschwellendes gespritzt bekommen. TÄin meinte, es kann auf jeden Fall noch 3 Tage dauern, bis das besser ist. Je schneller desto besser. Er tut uns so leid, wenn er hustet :(

In 8 Tagen werden die Fäden gezogen und dann ist die BauchOP auch schon so gut wie vergessen.

Nero geht's nach wie vor super, er ist wieder ganz der alte.

Und Fresco (den wir momentan liebevoll "Stinkbär" wegen seines Verhaltens nennen :p) wird Tux gegenüber auch zumindest schon etwas ruhiger. Ist momentan ähnlich wie bei der Zusammenführung... er weist ihn immer wieder zurecht, auch wenn er gar nichts macht :rolleyes: Da Tux jetzt aber wieder mobiler und wach ist, kommt er damit ganz gut klar. Auch wenn er seinen heiß geliebten Fresco bestimmt sehr vermisst - er eifert ihn in allem total nach.


Tux in seinem stylischen Body
tux010813-01.jpg



Nero und Tux
netu010813-02.jpg
 
augenstern

augenstern

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
1.410
Ort
BaWü
  • #71
Nero sieht schon so erwachsen aus neben Tux, der noch ein echtes Baby zu sein scheint. :eek: Total goldig die beiden. :pink-heart:

Ach Mensch, das macht einem ja wirklich Sorgen. Hast du schon mal nach ähnlichen Erfahrungen gegoogelt? Vielleicht hat ja irgendjemand ein Narkosemittel gefunden, das besser vertragen wird?
 
Werbung:
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #72
Ach jeee der arme Spatz... :(

Keine Stimme und Husten hatte ich hier bei Jady auch nach der letzten Zahn-op. Das Husten war nicht lange, aber die Stimme war lange weg, bzw ganz kratzig... Dauerte bestimmt 4 Wochen bis sie wieder ganz normal miaute..... Die TÄ sagte das wär vom Schlauch gekommen, das wär relativ normal..

Aber dass er das Narkosemittel nicht vertragen hat ist ja beunruhigend..... Da hab ich leider keine Erfahrungen.
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #73
Ja, ich hab schon nach ähnlichen Erfahrungen im Internet gesucht. So richtig was gefunden habe ich dazu aber leider nicht, trotz zig verschiedener Suchworte.

Nero sah schon relativ schnell nicht mehr wie ein Kitten aus. Tux hängt da echt hinterher :D Aber er macht sich auch.

Tux' Stimme ist noch angeschlagen, aber immerhin kann er wieder mauzen - wenn auch noch krächzend. 1-2x täglich hat er einen Hustenanfall, meist nach dem Putzen. Heute hab ich allerdings noch gar nichts gehört, vllt hat er den Husten ja überstanden.

Freitag wird Tux endlich den Body los, die Fäden werden gezogen :smile: Vllt akzeptiert Fresco ihn dann auch endlich wieder. Er stänkert immer noch mit ihm, wenn auch etwas weniger.
 
Leo&Leila

Leo&Leila

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
3.499
Ort
Bayern
  • #74
Wäre es eine Alternative nächstes Mal keine Inhalationsnarkose mehr zu machen sondern eine totalintravenöse Narkose. Meine TÄ hat mir erklärt, dass diese Art der Narkose eben so schonend und gut steuerbar wie die Inhalationsnarkose ist.
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #75
Die Narkoseart sagt mir gerade nichts. Hab im Internet bisschen dazu gelesen, aber so richtig verstehe ich es nicht. Was kann ich mir darunter vorstellen?
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben