Fremde Katze bei uns im Hof - einmischen?

Sisterninz

Sisterninz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
221
Alter
45
Ort
Nürnberg
Am Dienstag abend kam ich ziemlich spät abends nach Hause. Als ich zum Tor reinkam lief eine fremde Katze (bzw. ich vermute es ist ein Kater) von unserer Haustür weg, wo sie wohl gesessen hatte um vor dem Tor auf dem Gehweg stehen zu bleiben. Minnie war wohl am Tor gesessen und hat sich nicht in den eigenen Hof getraut, sie kam rein, sobald der Kater weg war. Ich bin dann schimpfend aus dem Tor gestürzt und habe den Kater auf die andere Straßenseite gejagt und habe ihn mir mal genau angesehen. Er muss wohl in der Nähe wohnen, das war ein gut genährtes, gepflegtes Tier.

War das richtig von mir, ihn zu verjagen, oder hätte ich die Katzen das selbst klären lassen müssen? Natürlich war ich gemein zu dem armen Kerl, aber was Minnie angeht verstehe ich keinen Spaß. Es kann ja nicht angehen dass Minnie sich nicht in ihren eigenen Hof traut. Andererseits könnte es so sein wie bei kleinen Schulkindern, denen es peinlich ist wenn die Mutter sich in Streitereien einmischt.

Was soll ich also in Zukunft tun? Ich habe nichts gegen den Besuch einer fremden Katze, aber ich will nicht dass Minnie darunter leidet. Es scheint sowieso wieder Prügelzeit zu sein. Letzten Monat kam Minnie schon wieder mit einem Kratzer unter dem Auge an und letzte Woche habe ich nur durch Zufall eine alte Bisswunde zwischen den Schnurrhaaren entdeckt, die sich aber zum Glück nicht entzündet hat.

Viele Grüße
Cornelia mit "Klitschko-Minnie"
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Cornelia,
Ricky wird auch immer von einem anderen Kater schlimm verprügelt und ist dann anschließend ziemlich eingeschüchtert. Wenn ich Ricky schreien höre, gehe daher sofort hin und "rette" ihn, oder, wenn der Kampf auf unserem Balkon stattfindet, lasse ich Peggy raus. Vor Peggy hat der andere Kater Respekt und sie schafft es immer, ihn zum Gehen zu bewegen. Ricky hat gegen ihn keine Chance.
Wenn es nur um kleinere Streitigkeiten gehen würde, dann würde ich es die beiden auch unter sich ausmachen lassen, aber Ricky traut sich z.B. nicht nach Hause, wenn er den anderen Kater in der Nähe des Balkons sieht und deshalb werde ich auch weiterhin immer eingreifen.
Aber ich denke, das hängt von der jeweiligen Situation ab, wie man sich am besten verhält.
 
Sisterninz

Sisterninz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
221
Alter
45
Ort
Nürnberg
Hallo Eva,

vielen Dank. Ich werde mich in Zukunft raushalten solange Minnie nicht wirklich angegriffen wird.

Der fremde Kater war übrigens nicht mehr da.

Viele Grüße
Cornelia
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Hallo Eva,

unser Sternenkater Schnürrli hat die Angelegenheiten meist alleine geregelt. Alelrdings haben wir mal einen sehr üblen Kampf beobachtet, der uns dazu veranlasste die beiden auseinanderzutreiben, damit nicht noch schlimmeres passiert.
Tiger hat als "Witwenkatze" nun einigen Streß draussen, seit dem Schnürrli nicht mehr da ist. Unser Haus wird regelrecht von fremden Katzen umschlichen. Da sie vor den fremden , markierenden Katern deutlich Angst zeigt verscheuchen wir die Belagerer sanft. Meist hauen sie schon ab, wenn sie uns sehen, es scheinen halbwilde zu sein. Eigentlich weiß ich , dass Tiger keine Katze von Traurigkeit ist , aber wenn ich das gefühl habe, dass sie Angst hat , dann mische ich mich ein. Leider hat eine Nachbarskatze vor Tiger Angst, aber ich kann sie nicht davon überzeugen die Pfoten von ihr zu lassen.

Ich würde erstmal sehen, wie Minni reagiert. Evt. löst sie die Sache alleine. Wenn ich merken würde, dass sie sich kaum aus dem Haus traut, würde ich sie unterstützen. Aber eigentlich war sie doch Klitschko-Minni....sie kriegt das bestimmt hin.:)

LG

Inki
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben