Freigängerin wird Wohnungskatze!! HILFE!!!

Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
Hallo,
ich bin neu hier im Forum. Ist allerdings nicht meine erste und letzte Katze!!
Aber ich bin jetzt gezwungen meine Katze in der neuen Wohnung zu halten.
Meine Maus hat kein großes Revier, liegt mehr in der Sonne und muß jetzt in die Wohnung weil wir umziehen. Kratzbaum hab ich ihr schon gekauft, mit Spielzeug spielt sie eh nicht, obwohl genung in der Gegend liegt.

Wie gehe ich jetzt vor????
Unter den Kratzbaum hab ich jetzt ihr Futter gestellt damit sie merkt das er nicht weh tut. Inzwischen fresst sie auch schon ganz relaxt hat sich aber noch nicht hoch getraut.
Sie war jetzt halt schon ca. 3Jahre bei mir als Freigängerin und davor weiß man nicht was mit ihr war. Hab sie aus dem TH. Aber gut muß es ihr nicht gegangen sein. Auch nach 3 Jahren reagiert sie immer noch sehr ängstlich auf laute Geräusche. Und eine Stelle am Rücken hat sie auch wo auch garkein Fell mehr wächst, da ist eine Narbe, wovon weiß ich nicht! Aber nicht in der Zeit seit sie bei mir ist!!

Ich bin jetzt in einer Situation wo ich noch nie war!!! Könnt ihr mir weiterhelfen???
Hilft da vielleicht eine Zweitkatze, damit sie in der 3Zimmerwhg. nicht allein ist? Und wenn ja, wie alt sollte sie sein??

HILFE!!!!!!!!:eek:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Oh je.... Das ist eine ganz schwere bis unmögliche Angelegenheit.
Du musst einfach ins kalte Wasser springen und es versuchen.
Ob Du Erfolg haben wirst hängt von ihrem Freiheitsdrang ab. Ich hoffe nicht das Du bald vor der Entscheidung, neue Wohnung oder der Katze ein neues Zuhause suchen zu müssen, siehst.

Aber leider ist das oft so. Einmal Freigänger, immer Freigänger.
Ob ein Katzen-Kumpel helfen könnte ist auch schwer zu sagen, hat sie immer alleine gewohnt?
 
F

Flo & Krümel

Gast
Bei all deinen Fragen kann ich dir nicht helfen, aber du bekommst sicher noch gute Ratschläge hier von anderen Foris.

Was den Kratzbaum angeht, kannst du ihn vielleicht mit Katzenminzespry (catnipspray) einsprühen. Vielleicht kannst du ihn damit interessanter machen. Meine Kätzchen haben den Kratzbaum zwar genutzt, aber ab und an doch Lieber Teppich und Sofa bekratzt...:rolleyes: Hab ihn mit diesem Spry eingesprüht (nicht übermäßig) und es hat geholfen. Selbst die Kuschelhöhle wird seit gestern zum schlafen genutzt. (hab sie gestern eingesprüht) Vorher sind sie nicht mal ansatzweise da rein gegangen...
Ansonsten macht sich eine sehr hohe Kratzsäule auch ganz gut, auch wenn es die Bäume draußen nicht ersetzt. Hab das hier schon gelesen und mir vor ein paar Tagen solche Säulen bestellt. Die kommen bei mir dann an ein Regal, da können sie dann auch ganz oben rauf. Es wäre einen Versuch wert, da sie ja drinnen keine Bäume hat.

Wie alt ist die Katze denn eigentlich? Das mit einer Zweitkatze kann nach Jahren der Alleinhaltung evtl. kompliziert werden. Weißt du, ob sie sich draußen mit anderen Katzen beschäftigt hat, oder ob sie panische Angst vor ihnen hatte?
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
Panische Angst hat sie nicht vor anderen Katzen aber sie läßt lieber Kater an sich ran!!
Als Freigängerin lebt sie jetzt seit knapp 3 Jahren. Wie gesagt, ich weiß nicht was vorher war! Aber ich kann sagen das sie, als ich sie 6 Wochen in der jetztigen Wohnung zur Eingewöhnung gehalten hab, sie keine Ambizionen gemacht hat raus zu wollen!!! Erst als ich ihr dann die Chance gegeben hab raus zu gehen ist sie eine richtige Freigängerin.
Ich hol sie auch ab und zu jetzt bewußt rein um ihr den neuen Zustand zu zeigen. Und wenn sie dann nach 1-2Stunden aufgibt liegt sie weitere 2 Stunden relaxt auf dem Teppich. Ist das ein gutes Zeichen?
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
Apropo Katzenspray, bringt nicht viel bei ihr!!!:(
 
F

Flo & Krümel

Gast
Ja gut, nicht jede Katze reagiert auf catnipspray...

Ob das zweistündige Ruhigsein ein gutes Zeichen ist, weiß ich leider nicht. Kenn mich damit nicht aus. Ist sie denn sonst gar nicht ruhig? Ich meine, wenn sie vorher gar keine Ruhe gegeben hat, wäre da sicher ein Fortschritt. Da müssten dir aber andere Foris helfen. Ich denke auch, dass es schwer wird, allerdings nicht unbedingt unmöglich.
 
jersey

jersey

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2008
Beiträge
266
Ort
schleswig holstein
also ich weiß nur bei meinen wäre es unmöglich, zu einer wohnungkatze zu machen. sie würden mir warscheinlich die ganze bude auseinandernehmen.
wenn deine katze nur annähernd so viel freiheitsdrang hat, wie meine beiden, dann wird dir leider auch kein catnip-spray, katzenminze oder ein eingezäunter balkon etwas bringen.
dennoch wünsche ich dir glück und hoffe, dass ihr weiter in frieden zusammenleben könnt.
allerdings denke ich leider auch, dass eine katze, die die freiheit genießen durfte, niemals in einer wohnung glückich sein kann.
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
Nicht bös gemeint, aber gibt es auch irgendwelche aufbauende Antworten???

Bitte!!!!! Es wird definitiv umgezogen!!!! Jetzt brauch ich nur noch eine "Bedienungsanleitung" für den Vorgang und für meine Maus!!!!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo Isabelle,

hat die neue Wohnung einen Balkon?
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #10
Also, die Katze ist schon ca. 5 Jahre alt, aber erst seit 3 Jahren bei mir!!
Ihr werdet mich steinigen aber die Wohnung hat leider keinen Balkon, dafür schöne Liegeplätze wie zb große Fenster mit großem Fensterbrett. Deshalb ja auch die Überlegung wegen der 2.Katze!!!!
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #11
Nicht bös gemeint, aber gibt es auch irgendwelche aufbauende Antworten???

Bitte!!!!! Es wird definitiv umgezogen!!!! Jetzt brauch ich nur noch eine "Bedienungsanleitung" für den Vorgang und für meine Maus!!!!

Weist Du, ich würde Dir da gerne was an die Hand geben, ich kann aber nur von meinen Katzen reden.Und mit denen könnte ich das nicht machen.

Sorry, ich würde Dich gerne beruhigen, kann mir aber auch nichts aus den Fingern saugen....
Deshalb ist es eben immer wichtig sich vor dem Freigang zu überlegen ob man ihnen den immer gewähren kann.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Hallo Isabelle,

schau´mal bitte in dein Postfach.
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #13
Ich ging auch immer fest davon aus das wir ihr auf ewig den Freigang gewähren können!!! Aber jetzt ist alles anderst gelaufen wie gedacht!!!!

Meine Katzen vorher waren auch alle freigänger!!!! Deshalb bin ich jetzt auch in einer total neuen Situation!!!! Vielleicht mach ich mich auch zu sehr verrückt und sie war vorher eine Wohnungskatze. Oder noch besser, sie versteht sich gleich mit dem Kater!!!! Ich bräuchte im Moment eine unmengen an Antworten!!!!

Aber mal was anderes. Meine Katze ist jetzt ca. 5 Jahre. wie alt würdet ihr sagen soll dann die 2.Katze/kater sein?
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #14
Ne, steinigen werde ich dich nicht...

Ich finds zwar sehr, sehr schwierig und ich kenne die Hintergründe auch nicht, warum du dir keine Wohnung gesucht hast wo Freigang weiterhin möglich ist, aber du machst dir Gedanken um deine Katze! Und du bist hier und fragst um Rat!

Auch ich habe keine Ahnung, ob deine Mieze damit klar kommen wird, vom Freigänger zur reinen Wohnungskatze zu werden :confused:.... Das wird dir wahrscheinlich keiner sagen können und du wirst es probieren müssen.
Eventuell wäre eine zweite Katze hilfreich damit sie nicht alleine ist, aber ob dadurch der Freihatsdranh deiner Mieze weniger wird, glaub ich nicht.. Kann aber auch sein, das sie wenig Probleme damit hat in Zukunft keinen Freigang mehr zu geniesen....:confused:

Du wirst nicht drum herum kommen, es auszuprobieren und sollte sie damit nicht klar kommen, wird sie dir das deutlich und unmissverständlich zeigen.

Wenn sie kein Problem hat in der Wohnung zu bleiben, würd ich zu einem etwa gleichaltrigen Tier tendieren, das deiner vom Charakter her recht ähnlich ist!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Wie verhält sich die Katze als Freigängerin? Bleibt sie eher in der Nähe, oder stromert sie stundenlang durch die Gegend?

Ach - wie heißt die Miez eigentlich?
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #16
Echt???
Ich hätte jetzt einen kleinen Kater gedacht, weil da vielleicht ihre Muttergefühle hoch kommen!!!
Oh mann, was bin ich für eine Katzenbesitzerin!!!! Ich komm mir grad vor als ob ich noch nie eine Katze besässen hätte
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #17
Die Katze heißt Maus!! Wenn sie was angestellt hat auch Missy!!!

Maus bleibt immer in der Nähe. maximal 1 haus weiter
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #18
Hey, vielleicht ist es ein gutes Zeichen, dass sie in der Nähe bleibt! Vielleicht ist sie nicht so freiheitsliebend, dass sie sich nicht umgewöhnen könnte....

ich weiß nicht wie das ist, wenn sies vorher anders kannte, aber ich gehe mit meinen Katzen regelmäßig an der Leine raus.... damit sie wenigstens etwas "Freigang" haben. Raus lassen kann ich sie nicht, weil ich zu viel Angst habe, dass etwas passiert...

Mach dich nicht so verrückt, das überträgt sich nur auf deine Katze. Es wird schon alles gut werden :) Ich drück dir dafür ganz fest die Daumen!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
Origineller Name.:D

Wollte erst fragen wie die Maus heißt.Grins

Also wenn sie keine Stromertante ist, denke ich sie kann sich vielleicht umgewöhnen.
Ich denke du würdest es sehr schnell merken, wenn sie mit der neuen Situation nicht zurecht kommt - zum Beispiel auftretende Unsauberkeit.

Zu einer Zweitkatze: sie sollte ungefähr schon im gleichen Alter sein und vor allem einen ähnlichen Charakter haben. Wenn du meinst sie kann besser mit Katern, wäre vielleicht ein Kater sinnvoller.

Wann ziehst du um? Nicht schlecht wäre es vielleicht, wenn der/die Neue zeitgleich mit einzieht. So ist es für Beide ein neues Revier.;)
 
Isabelle

Isabelle

Benutzer
Mitglied seit
7. August 2008
Beiträge
91
Alter
40
Ort
Nähe Karlsruhe
  • #20
Das wäre jetzt meine nächste Frage gewesen!! Wann ich ihn holen soll.
Wir ziehen in einem Monat um, Kartons sind zu 80% gerichtet, und Maus hat auch alles mitbekommen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
5
Aufrufe
286
Kokosnüsschen
K
M
Antworten
15
Aufrufe
1K
Chaos Menschin
Chaos Menschin
Svandra
2 3
Antworten
40
Aufrufe
3K
E
D
Antworten
8
Aufrufe
3K
M
J
Antworten
20
Aufrufe
46K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben