Freigänger und Hund?

Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Liebe Foris,

nun war ich lange nicht hier. Naja, die Dinge sind nicht einfacher geworden, leider? Dennoch habe ich Euch nicht vergessen. Ich weiß gar nicht wie es Euch und euren Katzis geht?:mad:

Mia ist gut gewachsen. Ich müsste mich mal wieder an den Versuch machen ein neues Bild einzustellen. Mittlerweile habe ich meine Angst auch überwunden und sie darf auch raus. Sicher ist es nicht so einfach für mich, aber durch Tigers Unfall habe ich eine neue Strategie. Mia kommt nachts rein.
Käserollis machen es möglich. Tagsüber ist sie nur draussen wenn wir zu Hause sind oder wenn ihre Lieblingsnachbarin sie hütet. Damit haben wir erstmal einen Kompromiss gemacht. Abends darf sie immer raus. Sie bleibt relativ dicht am Haus. Wenn sie etwas ruhiger geworden ist, dann soll sie auch den ganzen Tag raus dürfen, wenn wir arbeiten sind.

Sie scheint keine Angst vor nichts zu haben und das bringt mich zu meiner Frage. Mia geht auf jeden Hund los, der ihr über den Weg läuft. Neulich wurde sie von 2 Hunden bis an den Zaun gejagt. Nicht mal das gibt Lehrgeld. Den Nachbarshund provoziert sie auf´s äusserste. Entweder rennt sie mit eine ordentlichen Rückenbürste auf ihn zu oder sie schleicht so dicht an ihn ran, dass dieser sich total beengt fühlt und sie beissen will. Meine Sorge ist, dass sie irgendwann doch mal den kürzeren zieht. Sie ist doch erst ein 3/4 Jahr alt.

Wie kann ich sie nur an die Hunde gewöhnen. Es ist ja nicht so dass alle Hunde der Nachbarschaft Katzen hassen. Gar nicht..es gibt auch welche die mögen Katzen sogar und lebst auf die geht Mia los.

Mia die Mutige!!!!:D Aber Sorgen macht es mir dennoch.

Was meint Ihr?

Liebe Grüße

Inki
 
M

MissSnoopy

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
70
Alter
32
Ort
Saarland
Hallo!

Ich kann nur erzählen, wie es bei meinem Kater ist.
Mein Snoopy ist eigentlich ein richtiger Hasenfuß, außer die Neugier überwiegt und das passiert natürlich immer dann, wenn es eigentlich nicht sein sollte, d. h. bei Autos, Rasenmäher, etc. Unter anderem findet Snoopy auch Hunde furchtbar klasse. Allerdings weiß ich nicht, ob er jemals mit einem aneinander geraten ist. Ab und zu hat er mal ein paar Macken im Gesicht, wobei ich davon ausgehen, dass die meisten vom Rosenbusch, mit dem er schmust, und eher selten von anderen Katzen herrühren und zwei mal kam er total verstört und mit Prellungen nach Hause, wobei niemand weiß, was passiert ist. Aber trotzdem weiß mein Katerchen wohl, dass Hunde gefährlich sind. Seinen Spaß will er trotzdem haben und provoziert Hunde auch ohne Ende. Entweder läuft Snoopy neben ihnen her, wenn er durch einen Zaun geschützt ist. Dann setzt er sich mal offensichtlich auf die Straße und der Hund hängt an der Leine am Herrchen oder Snoopy sitzt auf einer Mauer und schaut auf den Hunder herab. Es kommt mir wirklich so vor, als würde sich Snoopy über die Hunde lustig machen und fühlt sich überlegen.
Falls ein Hund ihm doch mal zu nahe kommt, dann macht er sich schnell aus dem Staub und ich denke auf mal, dass das bei deiner Mieze nicht anders ist ;)

Grüße
 
Inki

Inki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
838
Alter
51
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Huhuuu,

danke für Deinen Bericht. Dein Snoopy ist wesentich vorsichtiger als MIA. Ihr ist es total egal dass kein Zaun und keine Leine ihr Leben sichert. Sie rennt knurrend und mit eine ordenlichen Rückenbürste (frei nach dem Motto :Ich bin Zwei Mia´s) auf die Hunde los. Klar, dass die erstmal auf Abwehr gehen oder ggf. hinter ihr her jagen. Mia müsste doch kapieren, dass sie sich einer Gefahr aussetzt. Wenn ich nur wüsste wie ich ihr das abgewöhnen kann. (seufz)

Liebe Grüße

INki
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben