Flöhe: Frage zu Program+Capstar

  • Themenstarter Kernkraft
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.563
  • #41
Hi Inai,

danke dir, irgendwie beruhigt mich das.
Maya hat selbst mit Flohband noch Flöhe. :eek::oops::D
Sie hatte aber auch die ganze Zeit immer viel mehr als Meggy.

Ich gebe in jedem Fall Program weiter. Ich kann mit dem Flohbefall gut leben und flippe deswegen keineswegs aus.
Ich will nur ausschließen, dass die zwei sich ständig jucken müssen.
Maya ist inzwischen viel ruhiger und es gibt weniger Streit zu Hause.
Das ist schon Mal viel wert.
 
Werbung:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.286
  • #42
und? Hat sich das Flohproblem mittlerweile gegeben?

Hier nochmal zur Erinnerung, warum wir hier alle Capstar+Program bei Flohbefall empfehlen:


Capstar - https://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/05000000/00055168.01

Capstar enthält den Wirkstoff Nitenpyram. Nitenpyram hemmt bei Flöhen nach der Aufnahme mit dem Blut die Erregungsübertragung, was zum Tode der Insekten führt. Bereits 15 bis 30 Minuten nach Verabreichung an das Wirtstier setzt die Wirkung von Capstar auf die Flöhe ein.
Die Behandlungshäufigkeit hängt vom Grad des Befalls ab. Bei schwerem Flohbefall kann es erforderlich sein, die Tiere jeden Tag oder jeden zweiten Tag zu behandeln, bis der Flohbefall unter Kontrolle ist. Die Behandlung kann wieder aufgenommen werden, wenn erneut Flöhe auftreten. Es soll nicht mehr als eine Behandlung pro Tag erfolgen.

Capstar besitzt keine Langzeitwirkung. Um einen erneuten Befall zu vermeiden, wird eine geeignete Behandlung zur Kontrolle unreifer Stadien des Floh-Lebenszyklus empfohlen.

Bei massivem Flohbefall empfiehlt es sich die Behandlung des Tiers mit Capstar mit einem Entwicklungshemmer wie z.B. Lufenuron (Program® ad us. vet.) zu kombinieren sowie die Umgebung (Liegeplatz) zu behandeln.


Programm - https://www.vetpharm.uzh.ch/TAK/05000000/00054239.02

Program enthält Lufenuron, ein Insekten-Entwicklungshemmer, der die Chitinsynthese hemmt. Der Wirkstoff wird von den Flöhen mit dem Blut aufgenommen und gelangt in die Floheier. Die für Insekten charakteristische Bildung larvaler Chitinstrukturen wird blockiert, und die Entwicklung der zahlreichen Nachkommen dadurch verhindert. Damit unterbleibt der oft schubweise Neubefall der Katze durch Flöhe. Flöhe, die die Katze ausserhalb des Hauses befallen, können keine Neuinfestation im Hause verursachen.

Bei starkem Flohbefall vor der erstmaligen Verabreichung ist deshalb eine Behandlung der Katze gegen adulte Flöhe (z.B. mit Capstar®) zu empfehlen.

Program reduziert bestehende, durch Flohbefall ausgelöste Hautallergien.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2016
Beiträge
1.563
  • #43
Hi!
Nach der vierten program + Capstar Gabe ist der Flohbefall nun fast weg.
Ich denke es ist soweit geschafft. Ich mach mir keine Sorgen mehr und behandel weiter bis zum Winter, denk ich.
So richtig frei von Flöhen wirds hier nie werden, denke ich.
Das halbsband hat übrigens schon nach einer Woche zu einer Verletzung am Hals geführt.
Die Wirkung war zudem gering.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
4K
Irmi_
Irmi_
Klangla
Antworten
4
Aufrufe
5K
Klangla
Klangla
Vita
Antworten
19
Aufrufe
24K
Vita
Erpel
Antworten
12
Aufrufe
599
mitternachtsregen
mitternachtsregen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben