Flöhe: Frage zu Program+Capstar

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.349
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
@petra01
program wurde vom TA gespritzt, capstar habe ich nach bravecto mal gegeben.


ich denke doch das mein TA es richtig gemacht hat, nur habe ich das problem nicht gleich erkannt, der zeitfaktor scheint wichtig zu sein.

gruß pepper
Genau, gut erkannt.
Nach Program macht es Sinn einen Tag später Capstar zu geben und wenn dann noch Flöhe überlebt haben Capstar zwei und evtl. vier Tage später noch mal zu geben.

Nur noch mal so als Tipp für alle die mitlesen und gerne wissen möchten wie die Reihenfolge ist.
 

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.407
Ort
Österreich
anfangs habe ich bravecto gegeben, jetzt comfortis. meine katzen dürfen nicht mehr ins haus, da ich den verdacht hatte das sie mir die flöhe überall verteilen.
Na und haben die Medikamente gewirkt oder nicht? :confused:
Bravecto hatte ich noch nie, aber Spot-Ons stehe ich generell kritisch gegenüber.
Aber egal was man verwendet: Man wird die Flöhe langfristig nur los, wenn man die Katzen ins Haus lässt, aus- oder in einen Raum einsperren ist keine Lösung!
Die Flöhe sterben ja nur, wenn sie auch auf die mit Gift behandelten Katzen springen können.

(Mal abgesehen davon, dass reine Aussenhaltung nicht sehr katzengerecht ist, vor allem wenn sie Innenhaltung und Familienanschluß gewohnt waren.)
 

Pepper58

Benutzer
Mitglied seit
8 August 2012
Beiträge
40
Alter
62
Ort
NDB auf´m Land
Flöhe

Zitat von Kernkraft
aber in den Flohfallen (Wasser, Spüli, Teelicht) ist selten einer drinnen
diese Flohfallen bringen kaum Ergebnisse -außer Brandgefahr, denn die Flöhe krabbeln am Rand wieder raus!



Zitat von ein Erwachsener
die flöhe werden nicht in der Umgebung verteilt
Doch! Bei mir waren sie in kurzer Zeit in allen Räumen und auf allen Flächen. Die Flöhe steigen auf und lassen sich auf mich herunterfallen, die können ganz schön Segeln! Flöhe legen 40 Eier pro Tag, die Entwicklung dauert drei Wochen.




Zitat von Myma
Floheier sind nicht sooo klein, die kann man mit freiem Auge gut erkennen
Du mußt sehr gute Augen haben, welche Farbe haben Floheier? Mach doch mal ein Foto!




Zitat von Myma
@ Familienanschluß
Jeder will doch nur das beste für seine Katzen, der Gedanke dahinter war das die Katzen raus müssen aus dieser verflohten Umgebung denn kaum waren sie Flohfrei hatten sie kurz darauf schon wieder Flöhe.

Gruß Pepper
 

Pepper58

Benutzer
Mitglied seit
8 August 2012
Beiträge
40
Alter
62
Ort
NDB auf´m Land
Flöhe

Eigentlich hat diesen Threat Kernkraft begonnen.
Es wäre schön wenn sie sich nochmal melden würde wie es Ihr jetzt geht.

Gruß Pepper
 

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.407
Ort
Österreich
Du mußt sehr gute Augen haben, welche Farbe haben Floheier? Mach doch mal ein Foto!
Mit einem Foto kann ich derzeit nicht dienen, kann ich aber gern nachholen, sobald die Katzen mal wieder stark verfloht sind. :oops:
Die Eier sind jedenfalls hell/weißlich. Zu unseren schlimmsten Flohzeiten musste Leon sich nur 1-2 Stunden auf eine dunkle Oberfläche legen, dann hat es ausgesehen, als hätte man dort eine Prise Sand ausgestreut.
Wenn ich mit dem Fingernagel über die Körnchen gefahren bin, konnte ich es ganz fein knacken hören und wenn ich mehrere Eier auf einem Häufchen zerquetscht habe, konnte man einen feuchten Fleck erkennen.
 

loewe_sechzig

Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2018
Beiträge
58
Program - vorbeugender & dauerhafter Schutz?

Hallo,

ich habe schon einiges zu Program gelesen, kann mir meine Frage aber dennoch nicht beantworten.

Ich möchte einen VORBEUGENDEN und zuverlässigen Schutz gegen Flöhe.

Man liest ja grundsätzlich immer von Capster & Program in Kombination, aber mit geht es hier rein um den vorbeugenden Schutz.

Aktuell benutze ich Bravecto (bisher ohne Komplikationen, ich möchte keine Diskussion über Bravecto beginnen), dies hält jegliche Flöhe (und auch zecken) komplett fern, ich würde aber gerne auf Program wechseln (zeckenschutz gibt es hier nicht das weis ich).

Egal ob die Suspension oder die 6-Monats-Spritze:
Schützt Program vorbeugend und dauerhaft für die angegebene Zeit (also 4 Wochen oder 6 Monate), sprich: ich möchte kein Absterben der Flöhe (dies wäre wohl Capster?), sondern dass erst überhaupt keine Flöhe auf meine Katze und somit in unsere Wohnung gelangen (ich habe ein 3 Monate altes Baby und möchte kein Risiko eingehen).

Für Eure Hilfe schon mal
Danke.
 

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.349
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Hallo,

ich habe schon einiges zu Program gelesen, kann mir meine Frage aber dennoch nicht beantworten.

Ich möchte einen VORBEUGENDEN und zuverlässigen Schutz gegen Flöhe.

Man liest ja grundsätzlich immer von Capster & Program in Kombination, aber mit geht es hier rein um den vorbeugenden Schutz.

Aktuell benutze ich Bravecto (bisher ohne Komplikationen, ich möchte keine Diskussion über Bravecto beginnen), dies hält jegliche Flöhe (und auch zecken) komplett fern, ich würde aber gerne auf Program wechseln (zeckenschutz gibt es hier nicht das weis ich).

Egal ob die Suspension oder die 6-Monats-Spritze:
Schützt Program vorbeugend und dauerhaft für die angegebene Zeit (also 4 Wochen oder 6 Monate), sprich: ich möchte kein Absterben der Flöhe (dies wäre wohl Capster?), sondern dass erst überhaupt keine Flöhe auf meine Katze und somit in unsere Wohnung gelangen (ich habe ein 3 Monate altes Baby und möchte kein Risiko eingehen).

Für Eure Hilfe schon mal
Danke.
Das Prinzip von Program ist daß sich Flöhe nicht weiter vermehren können.
Es wirkt nicht so daß Flöhe abgeschreckt oder getötet werden.

Wenn deine Katzen Freigänger sind und Flöhe von draußen mit reinbringen können sich diese Flöhe nicht weiter vermehren.
Die Flöhe selber sterben aber erst wenn sie ihre normale Lebenszeit abgelaufen ist.
Aus dem Grund wird es ja mit dem Capstar gerne kombiniert das die Flöhe tötet.

Einzelne lebende Flöhe in der Wohnung sind für Menschen nicht gefährlich, auch für Babys nicht.

Wenn du absolute Flohfreiheit brauchst mußt du wahrscheinlich die Katzen abgeben.
Denn auch mit Flohhalsbändern und Spot-ons jeder Art kann es trotzdem dazu kommen daß die Katze mal einen Floh mit reinbringt.
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.010
Ort
An der Ostsee
Flöhe springen erst auf den Menschen über, wenn der ursprüngliche Wirt überbevölkert ist. Mittels program verhinderst du die Vermehrung der Flöhe. Vereinzelte Flöhe werden eher nicht überspringen.
Ich würde mir da keinen zu großen Kopf drum machen.
Lg
 

loewe_sechzig

Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2018
Beiträge
58
Erstmal danke für eure schnelle Antwort.

Heißt: Program verhindert ausschließlich die Vermehrung und nicht die Übertragung.

Das ist ja aber schon mal super, ich habe nur keinerlei Erfahrungen wieviele Flöhe denn so auf eine Katze springen, reden wir hier von ein paar Einzelnen oder von einer Plage?

Wenn es wirklich nur einzelne sind, so meint ihr ja dass dies kein Problem wäre.
Ich weis eben nicht wie „gefährlich“ einzelne Flöhe für Kind und Katze sind.

Wenn unzählige Flöhe auf meine Katze springen würde hätte ich ja doch die Wohnung voll... deswegen die Frage von wie vielen wir hier reden.

Sofern wir hier von Wenigen (und dadurch ungefährlich) reden, wäre das ja dann eine Lösung für mich.
Nicht umsonst schwören hier vermutlich im Forum ja viele auf die 6-Monats-Spritze...

Wie lange lebt eigentlich so ein Floh dann noch?
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.010
Ort
An der Ostsee
Huhu,

ich kann dir keine Zahlen nennen. Nur von Erfahrungen berichten. Mein Kater bekam Anfang des Jahres Flöhe. Wir bemerkten sie erst, als ich selbst Bisse davon trug. Er bekam Capstar und dann regelmäßig Programm. Seitdem habe ich nie wieder etwas von Flöhen bemerkt. Keine Bisse, nichts.

lg
 

Myma

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juli 2015
Beiträge
1.407
Ort
Österreich
Das ist ja aber schon mal super, ich habe nur keinerlei Erfahrungen wieviele Flöhe denn so auf eine Katze springen, reden wir hier von ein paar Einzelnen oder von einer Plage?
Völlig unterschiedlich! Kommt drauf an, wo die Katze sich gern rumtreibt, wieviele Flöhe es in der Umgebung gibt und auch, wie anfällig sie ist (manche Katzen duften wohl besonders verführerisch).

Einer meiner Kater ist ständig verfloht, der andere hat praktisch nie was.
Bei meinen früheren Katzen habe ich meistens ein- oder höchstens zweimal im Jahr Flohbefall festgestellt. Bestimmt hatten sie zwischendurch auch vereinzelte Flöhe, aber davon merkt man ja nichts.
 

loewe_sechzig

Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2018
Beiträge
58
Super, dann mal vielen Dank für eure Infos.
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.326
Ich hab nun auch die Hütte voll.
Ich hatte so ein Duo Pflegemittel von Beaphar - vollkommen nutzlos. Die Katzen hassen zudem den Geruch, sodass man es kaum auftragen kann.
Gestern gab es Program. Heute dann Capstar.
Ichhab fürs persönliche Wohlgefühl den Boden möglichst nass mit heißem Wasser gewischt, alles abgesaugt, auf 60 Grad gewaschen und die Kratzstämme auf den Balkon wegen der Kälte.

Der Flohkamm hat locker 30-40 Flöhe gefangen. Man muss nur schnell sein beim Tunken 😅 So konnte ich direkt Abhilfe schaffen für den Juckreiz. Ich hab ordentlich Spüli rein und Citronin. Maya hat nach drei Tagen eine riesige Haarwurst ausgekotzt.
Die Tage danach dann deutlich weniger Flöhe und Katze entspannter.

Ich hab bereits alle Stadien hier und Flöhe hüpfen auch mal vor mir rum.
Dennoch bisher nur 1 Biss.

Ich Versuch es locker zu nehmen. Ist nicht toll, aber bei Freigängern muss man mit Viechern klar kommen.

Ich hoffe die Mittel wirken gut und schnell!
Capstar geb ich mehrfach, denke ich. Program für 6 Monate.
 

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.111
Ich hab nun auch die Hütte voll.
Ich hatte so ein Duo Pflegemittel von Beaphar - vollkommen nutzlos. Die Katzen hassen zudem den Geruch, sodass man es kaum auftragen kann.
Gestern gab es Program. Heute dann Capstar.
Ichhab fürs persönliche Wohlgefühl den Boden möglichst nass mit heißem Wasser gewischt, alles abgesaugt, auf 60 Grad gewaschen und die Kratzstämme auf den Balkon wegen der Kälte.

Der Flohkamm hat locker 30-40 Flöhe gefangen. Man muss nur schnell sein beim Tunken So konnte ich direkt Abhilfe schaffen für den Juckreiz. Ich hab ordentlich Spüli rein und Citronin. Maya hat nach drei Tagen eine riesige Haarwurst ausgekotzt.
Die Tage danach dann deutlich weniger Flöhe und Katze entspannter.

Ich hab bereits alle Stadien hier und Flöhe hüpfen auch mal vor mir rum.
Dennoch bisher nur 1 Biss.

Ich Versuch es locker zu nehmen. Ist nicht toll, aber bei Freigängern muss man mit Viechern klar kommen.

Ich hoffe die Mittel wirken gut und schnell!
Capstar geb ich mehrfach, denke ich. Program für 6 Monate.
Wirkt bei uns sehr gut gegen Flöhe, hält beides ca. 3-4 Wochen:
  • Capstar + Programm
  • Comfortis

Ich gebe alles oral, da meine Katzen keinen Spoton haben können, denn ich kann sie nicht trennen und sie putzen sich ständig. Auch mit dem TAbesuch, um Program spritzen zu lassen, ist schwierig.

Beide Kombinationen sind gut gegen Flóhe, aber nicht gegen Zecken. Die adulten Flöhe auf dem Tier werden getötet und in den Wochen später kann sich kein richtiger Floh mehr entwickeln und fortpflanzen.

Durhc die reglmässige konsequente Gabe müsste man das dann in Griff bekommen.

Aber auf jeden Fall auch ans Entwurmen denken, denn da wo Flöhe, da auch Würmer!

Also erst die Flohmittel geben und dann ne Runde Milbemax (oder so) schmeissen!
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.326
Also ich muss sagen hier gibts immer noch ne Menge Flöhe.
Aber keinen Flohkot mehr!?
Der Flohkamm holt meist 3-4 Flöhe raus.
Entwurmung muss ich noch machen.
Meggy hat jetzt ein Halsband für ein paar Tage.
Tötet das die Flöhe?
Ich hatte kein Capstar mehr und sie lässt sich nicht gut kämmen.

Maya hat die Pfote wund geleckt.
Ich werd wohl mal zum Ta deswegen mit ihr.

Flohfrei durch Capstar wirklich nur sehr kurz.
Dafür ist die Bude relativ flohfrei.
 

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.010
Ort
An der Ostsee
Deshalb soll man parallel dazu noch program geben.
Lg
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.326
Deshalb soll man parallel dazu noch program geben.
Lg
Ja habe ich jetzt zwei Mal im Abstand von 3,5 Wochen.
Capstar habe ich 3 mal gegeben bisher.
(1 x am Folgetag, dann zwei Tage Pause und dann noch Mal nach 5 Tagen Pause)
Ich will ihnen halt nicht ständig Medikamente geben und dachte, sofern die Verbreitung eingedämmt ist, muss es sich ja irgendwann auch mal von selbst erledigt haben.
Aber Meggy hatte letztens sehr viel Flöhe (3 Stück gefunden mit einem Kammstrich), sodass ich ihr jetzt zur Sicherheit ein Flohhalsband angezogen habe. Da bin ich wirklich kein Fan von, aber ich möchte auch nicht, dass sie unter den FLöhen leidet.
Weiß jemand wie genau solche Halsbänder wirken?

Die zwei können halt dennoch raus, sodass es gut möglich ist, dass sie die Flöhe von draußen mitbringen.
Ich selbst hab keine Bisse und stelle auch in der Wohnung keinen Befall fest.
Eier finde ich, aber keinen (so gut wie keinen) Flohkot mehr im Fell. (was ich komisch finde, denn Flöhe sind ja ständig da).
Ich mache aber auch so gut wie täglich FLohkammbehandlung und das klappt besonders mit Maya sehr gut.
Sie genießt es richtig, aber bürsten war schon immer toll für sie.

Sie kratzen sich hier und da mal, aber nicht ständig oder blutig.
Dennoch habe ich natürlch Angst, dass das für sie sehr unangenehm sein könnte.
Ich hoffe einfach, dass sich das noch gibt.
Die Behandlung führe ich weiter und sobald ich wieder Capstar geben kann, kommt das Halsband wieder ab.

Was haltet ihr davon?
 
Zuletzt bearbeitet:

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.010
Ort
An der Ostsee
Huhu,

ab und an mal paar Flöhe sind denke ich mal normal bei Freigängern. Durch das Program sorgst du ja dafür, dass sich die Flöhe auf deinen Katzen nicht vermehren können, sodass du nicht befürchten musst, dass du bald nen Flohzirkus zu Hause hast.
Ist halt echt doof, wenn deine Katze so krass auf Flöhe reagiert. Da hab ich dann leider auch keinen Tipp mehr (Bierhefe soll helfen hab ich mal gelesen?). Ich drück dir die Daumen.
lg
 

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.326
Ja leider werden das schnell 20-30 Stück nach ein paar Tagen.
Ich hab aber auch viel zu spät reagiert.
Es sind bestimmt noch ausreichend Flöhe übrig. Die Bude war ja schon voll mit Eiern. Aber wenigstens seh ich keine mehr.

Kann ich nur hoffen, dass das program wirkt.
 

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2015
Beiträge
2.878
Nur so:
Flohpuppen/-eier können in Möbeln auch 12 Monate überleben.
Wenn ihr also einen massiven Befall hattet, ist es durchaus möglich, dass eure Möbel voll von Floheiern sind.

Das beste was hilft:
Alle 4 Wochen Program und dann würde sagen die ersten Monate wöchentlich (anfangs vielleicht häufiger) Capster und dann abwarten. Viel saugen, auch die Schlafplätze und so. nach 6-7 Monaten dürfte dann das meiste weg sein.

Alternativ kannst du auch Comfortis nehmen. Das ist wie Capster aber die Dauer ist bei den Tabletten auch 4 Wochen wie bei Program. Meine haben Comfortis nur nicht vertragen und sich gleich nach der Einnahme wieder übergeben.

Du kannst auch bei dir Froggen und weiterhin Program geben. Dann dürfte sich das mit den Flöhen auch schnell legen. Nur ist das nicht so gesund weder für Mensch noch Tier.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben